kalaydo.de Anzeigen

Astronomie und Raumfahrt

23. Oktober 2012

Sojus ISS: Russisches Raumschiff zur ISS gestartet

An Bord einer Sojus machen sich zwei Kosmonauten und ein Astronaut auf den Weg zur Internationalen Raumstation. Foto: dpa

Zwei Kosmonauten und ein Astronaut sind an Bord einer Sojus auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS. Bis das Trio die ISS erreicht, dauert es noch etwas.

Drucken per Mail

Zwei Kosmonauten und ein Astronaut sind an Bord einer Sojus auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS. Bis das Trio die ISS erreicht, dauert es noch etwas.

Ein bemanntes russisches Raumschiff ist am Dienstag zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. „Sojus TMA-06M“ mit den Russen Oleg Nowizki und Jewgeni Tarelkin sowie dem US-Amerikaner Kevin Ford an Bord habe um 12.51 Uhr deutscher Zeit vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan abgehoben, teilte die Raumfahrtagentur Roskosmos mit. Die Ankopplung ist für Donnerstagnachmittag um 14.35 Uhr geplant.

Mit dem Trio erreicht die 33. ISS-Stammbesatzung wieder ihre Soll-Stärk von sechs Mitgliedern. Seit dem 17. September arbeiten die Amerikanerin Sunita Williams, der Japaner Akihiko Hoshide und der Russe Juri Malentschenko allein in der Station. Nowizki, Tarelkin und Ford sollen rund 140 Tage auf der Umlaufbahn bleiben. (dapd)

Jetzt kommentieren

Aurora Borealis

Wie eine gigantische Lasershow aus dem Weltall wirken die außerordentlich spektakulären Polarlichter - Bilder und Videos.

Sonnensturm
Hier ist ein Sonnensturm in weiß in der Mitte unten zu sehen.

Derzeit finden heftige Eruptionen auf der Sonne statt. Das verursacht magnetische Stürme auf der Erde.

Spezial
Blick in die Magellanwolke

Der Blick in den Weltraum auf ISS, Planeten, Sterne, Monde und die Sonne: Hintergründe, interaktive Grafiken, Fotostrecken und Videos.

Ressort

Nachrichten über das Universum, Planeten, Sterne, Teleskope, Shuttle, Astronauten und die ISS


Spezial

Vor vierzig Jahren brachen mutige Männer auf, um einen Menschheitstraum zu erfüllen - die Landung auf dem Mond.

Spezial
Kindermund tut Wahrheit kund (FR vom 22. November 2011)

Zeichen für den Klimawandel: Erderwärmung, saure Meere, Treibhauseffekt, Ozonloch, Wetterkapriolen und Naturkatastrophen.