kalaydo.de Anzeigen

Recht
Unsere Übersicht mit Themen zu Verbraucherrecht, Internetrecht, neue Gesetze und Rechtsschutz sowie aktuelle Urteile zu Miete und Arbeit

Viele Bahnfahrer erleben es täglich: Der Zug ist total überfüllt - nur in der 1. Klasse gibt es noch freie Plätze. Aber darf man sich einfach umsetzen? Lässt sich ein Ticket im Zug nachlösen? Das sind die Regeln für Bahnreisende. Mehr...

Was macht der Nachbar? Der Sommer ist die Hochsaison für den Ärger am Gartenzaun.

Grillen gehört zum Sommer. Doch was ist, wenn der Nachbar seinen Grill fast täglich befeuert? Ist es warm, hat auch der Ärger am Gartenzaun Hochsaison. Nicht selten entwickelt sich aus kleinen Beschwerden ein dauerhafter Clinch. Grillen, Lärm, Pflanzen – diese Rechte haben Mieter und Hauseigentümer. Mehr...

Starkregen und Unwetter haben Auswirkungen auf die Sicherheit von Immobilien.

In vielen Orten richten Starkregen und Unwetter Schäden an Häusern und Wohnungen an. Immobilien-Eigentümer müssen Mieter und Passanten vor überschwemmten Bürgersteigen, losen Dachziegeln oder morschen Ästen schützen. Mehr...

Anzeige
Mit den Kosten fürs Abschleppen hat sich jetzt der BGH befasst.

Im Juristendeutsch sind Falschparker «Besitzstörer». Deswegen darf ihr Auto abgeschleppt und an einen unbekannten Ort gebracht werden. Aber das Lösegeld fürs Auto muss angemessen bleiben, entschied jetzt der Bundesgerichtshof.  Mehr...

Von Christian Günther | Kommentieren
In Westdeutschland verboten, im Osten erlaubt: Seit Jahren kommt es immer wieder zu juristischen Auseinandersetzungen um die FDJ-Hemden.

Hakenkreuze sind als Symbole des Nationalsozialismus verboten - das ist den meisten bekannt. Aber gilt das auch für Keltenkreuze oder Zahlenkombinationen wie „18“, die für „Adolf Hitler“ stehen? Und darf man heute noch FDJ-Hemden tragen? Mehr...

 Ob Mitarbeiter in der Pause an ihrem Arbeitsplatz bleiben oder nicht, ist allein ihre Sache.

Dauert der Arbeitstag sechs Stunden oder länger, dürfen Arbeitnehmer eine Pause machen. Jedoch gönnen sich viele die Auszeit nicht, was zum Teil am Arbeitgeber liegt. Dauer, Gestaltung oder Versicherung: Diese Pausenregeln sollten Sie kennen. Mehr...

So geht es nicht: Wer an Stellenbewerber solche Bedingungen knüpft, setzt sich dem Vorwurf der Diskriminierung aus. Wer wegen seines Alters einen Job nicht bekommt, kann klagen.

Männliche, dicke oder alte Bewerber unerwünscht: Eine Diskriminierung in Stellenanzeigen oder Bewerbungsverfahren nachzuweisen, ist nicht immer leicht. Aktuelle Beispiele zeigen, welche Rechte Jobanwärter haben - und wann sich eine Klage lohnt. Mehr...

Wer bei der Online-Bestellung des neuen Sommerkleids oder beim Schuhkauf im Internet die Rücksendung gleich mit einplant und das begehrte Stück in mehreren Größen und Farben bestellt, muss sich ab Mitte Juni auf Änderungen einstellen. Denn dann tritt die neue EU-Richtlinie über Verbraucherrechte in Kraft.

Gratis-Rücksendungen im Online-Versand gehören bald der Vergangenheit an: Ab 13. Juni dürfen Internet-Händler ihren Kunden die Kosten für Retouren in Rechnung stellen. Welche Versandhäuser kulant bleiben - und was man noch beim Widerruf beachten muss. Mehr...

Von Gesa Schölgens | 1 Kommentar
Hoch die Gläser: In der Regel muss man bei einem gut besuchten Biergarten schon mit bis zu 30 Minuten rechnen, bevor das erste Getränk auf dem Biertisch steht.

Wenn die Sonne scheint, ist es wieder Zeit für ein kühles Getränk im Biergarten. Doch in überfüllten Lokalen warten Gäste oft lange auf ihr Bier oder die Rechnung. Manchmal sind die Gläser auch nicht richtig voll geschenkt. Was müssen sich Kunden gefallen lassen - und was nicht? Mehr...

Zerknickte Merkel-Plakate zur Europawahl: Besonders hart können die Strafen ausfallen, wenn verfassungsfeindliche Symbole auf Wahlplakate geschmiert werden.

Vandalismus gibt es vor jedem Wahltag. Plakate von Parteien werden zerfetzt, überklebt oder angemalt - mal kreativ, mal in blinder Zerstörungswut. Auch wenn es einem bei manchen Slogans in den Fingern juckt: Beschädigung von Wahlplakaten ist strafbar. Mehr...

Schlecht gestochen, falsche Farben - wenn das Tattoo fachliche Mängel hat, haben betroffene Kunden gute Chancen auf Schmerzensgeld.

Eine Tätowierung sollte möglichst genau dem Entwurf entsprechen - aber was, wenn das Tattoo-Studio geschlampt hat? Und was steht Friseur-Kunden zu, die nicht mit ihrem Haarschnitt zufrieden sind?  Mehr...

Ein „bissiger“ Geldautomat soll einem Bankkunden im Ruhrgebiet einen Finger gebrochen haben, als er sein Geld aus dem Schacht nehmen wollte.

Er wollte nur Geld abheben, doch dann schnappte das Gerät zu: Ein Finger wurde dem 62-Jährigen von dem „bissigen“ Geldautomaten gebrochen. Der Bankkunde verlangte Schadenersatz und Schmerzensgeld, bekam aber nichts. Mehr...

Wer nachvollziehbar stark unter seinem Vornamen leidet, kann dies bei einer Namensänderung als triftigen Grund anführen.

Wohl jeder hat schon mal mit seinem Vor- oder Nachnamen gehadert - einfach, weil man ihn sich nicht aussuchen kann. Den eigenen Namen tatsächlich ändern zu lassen, muss aber nicht kompliziert sein. Wo man den Antrag stellt, und was die Namensänderung kostet. Mehr...

Eine Krankschreibung (AU-Bescheinigung) ist lediglich eine Prognose vom Arzt. Fühlt man sich vor Ablauf eines ärztliches Attestes gesund, spricht nichts gegen eine vorzeitige Rückkehr an den Arbeitsplatz.

Wer nicht schwer krank ist, bleibt in der Regel nicht tagelang im Bett liegen. Aber was steht Arbeitnehmern mit gelbem Schein zu? Dürfen sie einkaufen, Sport treiben - oder sogar in die Kneipe gehen? Als Faustregel gilt: Erlaubt ist, was die Genesung nicht stört.  Mehr...

Ausleihen verboten: Der Einkaufswagen muss leider im Geschäft bleiben.

Kunden fahren mit dem Einkaufswagen bis vor die Haustür, naschen an der Obsttheke oder zahlen alles mit Kleingeld. Erlaubt ist das eigentlich nicht, auch wenn manche Supermärkte kulant sind. Das sind die größten Irrtümer rund ums Einkaufen im Laden.  Mehr...

Immer mehr Singles nutzen Dating-Portale im Internet, um Kontakte zu knüpfen oder einen Partner zu finden. Doch führt dies nicht immer zum Ziel: Rechtliche Tücken können Nutzern den Spaß verderben.

Online-Dating liegt im Trend: Millionen Singles nutzen entsprechende Portale im Internet. Doch nicht alle Anbieter sind seriös und günstig. Worauf sollten Nutzer bei einer Probe-Mitgliedschaft oder Kündigung achten? Welche Regeln sind wichtig für den Datenschutz? Mehr...

Was genau im Mietvertrag stehen muss, ist nicht umfassend geregelt - die Klauseln sollte man genau studieren.

Wohnungsgröße, Befristung, Tiere oder Reparaturen: Manche Klauseln in Mietverträgen sollte man sich ganz genau anschauen. Sonst ist Ärger mit dem Vermieter vorprogrammiert. Auf welche Fallen im Vertrag Mieter besonders achten sollten, erklären Experten. Mehr...

Von Sandra Voigt | 3 Kommentare
Gewalt in der Kindererziehung ist verboten - das gilt auch für einen kleinen Schlag. In der Regel wird ein Ermittlungsverfahren bei einem einmaligen Klaps aber wegen geringer Schuld eingestellt, noch bevor es zur Anklage kommt.

Während früher Prügel in der Kindererziehung ganz normal waren, schlagen heute „nur“ noch vier von zehn Müttern und Vätern zu. Aber droht Eltern bei kleinen Klapsen auf den Hintern oder einer leichten Ohrfeige wirklich eine Strafe? Ist Hausarrest für Kinder erlaubt? Mehr...

Grillen ist lecker, aber viele Nachbarn stören sich an Qualm und Geruch.

So bald die Sonne scheint und die Temperaturen steigen, werden überall die Grills angeworfen. Zum Leidwesen vieler Nachbarn, die sich über Qualm, Gerüche und Partylärm ärgern. Um Ärger zu vermeiden, sollte man sich beim Grillen an diese Spielregeln halten. Mehr...

In der Gastronomie gibt es seit Jahren eine ausgeprägte Minijob-Kultur. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit hatten zuletzt elf Prozent aller sozialversicherungspflichtig beschäftigten Frauen zusätzlich einen Minijob. Bei den Männern waren es demnach sieben Prozent.

Mehr als drei Millionen Menschen hierzulande haben mehrere Jobs. Aber nicht alle Berufstätigen dürfen sich mit einem Nebenjob ein paar Euro dazuverdienen. Welche Nebentätigkeiten der Chef verbieten darf, und wann Abgaben und Steuern anfallen. Mehr...

Der Vasenteppich aus der persischen Provinz Kerman wurde im Jahr 2010 im Londoner Auktionshaus Christie's für umgerechnet 7,2 Millionen Euro versteigert.

Im Prozess um den zeitweise kostbarsten Teppich der Welt steht das Urteil fest: Die frühere Eigentümerin wird nicht entschädigt. Sie hatte gegen einen Auktionator geklagt, der den Teppich auf 900 Euro taxierte. Später brachte er bei einer Auktion 7,2 Millionen ein. Mehr...

Schlüssel drinnen, Besitzer draußen - oft kann in solchen Fällen nur ein Experte helfen. Wer einen Schlüsselnotdienst zu Hilfe ruft, muss aber oft tief in die Tasche greifen.

Die Tür ist zugefallen, der Schlüssel ist weg - in dieser Situation müssen viele Verbraucher einen Schlüsseldienst rufen. Die Kosten für den Türöffner-Service sind häufig hoch. Was darf ein Anbieter höchstens verlangen, und in welchen Fällen sollte man die Polizei rufen? Mehr...

Ab Montag wird in mehreren Bundesländern gestreikt. Betroffen sind nach Gewerkschaftsangaben Verwaltungen, Kitas, Krankenhäuser, Busse und Bahnen - aber auch Bundeseinrichtungen wie Bundeswehr und Schifffahrtsämter.

Bundesweit streiken Mitarbeiter im öffentlichen Dienst, in vielen Städten fallen Busse und Bahnen aus. Dementsprechend kommen Pendler zu spät zur Arbeit. Welche Konsequenzen drohen, und was können Eltern tun, wenn die Kita geschlossen bleibt? Mehr...

Wer eine Geburtstagsparty für seinen Nachwuchs schmeißt, muss vor allem auf eingeladene Kinder unter neun Jahren gut aufpassen. Sonst verletzt man seine Aufsichtspflicht.

Ein Kindergeburtstag ist schön, aber auch stressig. Viele Eltern vergessen bei der Organisation, dass sie auch rechtliche Pflichten haben. Was passiert, wenn sich einer der Partygäste beim Spielen verletzt - oder wenn etwas Teures kaputt geht? Mehr...

Brutto-Netto-Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Anzeigenmarkt
Videonachrichten Wirtschaft