Aktuell: Fastnacht 2016 | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main | Wintersport
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Recht
Unsere Übersicht mit Themen zu Verbraucherrecht, Internetrecht, neue Gesetze und Rechtsschutz sowie aktuelle Urteile zu Miete und Arbeit

Von  |

Die Meinungsfreiheit steht wie kein anderes Grundrecht für den demokratischen Rechtsstaat. Nur ein Land ist frei, in dem Menschen furchtlos sagen können, was sie denken. Aber es gibt Grenzen. Warum das so ist, erklärt ein Buch des Juristen Volker Kitz. Mehr...

Überstunden? Nein danke. Wenn Arbeitnehmer eine Tätigkeit verweigern obwohl es anders im Arbeitsvertrag steht, kann eine Abmahnung drohen.

Nicht immer sind alle Tätigkeiten im Job angenehm: Es gibt Streit zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern, was zumutbar ist, und was nicht. Wann wird aus einem „Nein“ eine Arbeitsverweigerung? Arbeitsrechtler Manfred Becker erklärt, wozu man verpflichtet ist. Mehr...

Verheiratet, fünf Kinder? Alleinerziehend? Solche Angaben müssen in der Regel nicht im Lebenslauf stehen.

Berufstätige Mütter werden am Arbeitsmarkt noch immer diskriminiert. Das geht oft schon im Bewerbungsprozess los. Ist es also besser, die Kinder zu verschweigen? Oder drohen rechtliche Konsequenzen, wenn der Arbeitgeber es herausfindet? Mehr...

Anzeige

Wer behält den Nachnamen? – Die Namensänderung nach einer Scheidung ist für viele getrennte Paare oftmals mit Fragen verbunden.

Nach einer Trennung möchten manche nicht, dass der Ex-Partner den angenommenen Nachnamen weiterhin trägt. Aber kann man eine Namensänderung erzwingen? Und in welchen Fällen darf man den Namen des Kindes nach der Scheidung ändern?  Mehr...

Von Sandra Ketterer |
Keine Pflicht aber empfehlenswert: Idealerweise gehen Mieter und Vermieter gemeinsam durch die Wohnung und fertigen ein Übergabeprotokoll an. 

Vermieter wünschen sich, dasss Mieter die Wohnung beim Auszug tadellos übergeben. Aber müssen Mieter wirklich alle Bohrlöcher verschließen, den Boden glatt schleifen oder die Wände neu tapezieren? Worauf man vor und bei der Wohnungsübergabe achten muss. Mehr...

Wo soll es hingehen? Kaum hat das neue Jahr begonnen, steht bei vielen Arbeitnehmern die Urlaubsplanung an. Kommt es zu Konflikten, ist es wichtig, seine Rechte zu kennen.

Das neue Jahr hat kaum begonnen, da fängt schon die Urlaubsplanung an: Der Jahresurlaub wird von einigen Kollegen eingereicht. Auch der Resturlaub muss weg. Aber bis wann eigentlich? Und welche Rechte haben Arbeitnehmer generell, wenn es um den Urlaub geht? Mehr...

Von Sabine Meuter |
Weiter Weg bis zur Schlüsselübergabe: Mieter müssen viel von sich preisgeben, es gibt jedoch auch Grenzen.

Um den Vermieter von sich zu überzeugen, müssen Mieter sich einige Fragen gefallen lassen. Längst ist es selbstverständlich, dem Vermieter oder Makler eine Art Bewerbungsmappe zu überreichen. Aber bei manchen Angaben dürfen Mieter schwindeln. Mehr...

Von wegen leere Wartezimmer: Bisher mussten Patienten mancherorts lange auf einen Facharzttermin warten.

Nie wieder länger als vier Wochen auf den Termin beim Facharzt warten – das klingt zu schön, um wahr zu sein. Tatsächlich hat das Reformgesetz der Bundesregierung einige Macken. Was Patienten über die neuen Terminservicestellen wissen müssen. Mehr...

Der Geldbeutel ist weg – geklaut, mitsamt Ausweis und Karten! Da heißt es: schnell handeln.

Es ist der Schock-Moment schlechthin: Die Handtasche wurde mitsamt Handy und Perso geklaut, das Portemonnaie ist verschwunden oder die EC-Karte fehlt. Erstmal gilt: keine Panik. Das sind die ersten Schritte, wenn wichtige Dinge verloren gehen. Mehr...

In der Silvesternacht gab es am Kölner Hauptbahnhof Übergriffe auf Frauen: „Es geht den Menschen, die Täter sind, nicht um sexuelle Befriedigung, sondern darum, Macht zu haben, Gott zu spielen und andere Personen unter ihre Kontrolle zu bringen“, sagt Anwältin Natalia Chakroun.

Tatort Kölner Hauptbahnhof: An Silvester wurden zahlreiche Frauen Opfer sexueller Übergriffe. Hätten sie sich mit Pfefferspray wehren dürfen? Sollten Attackierte lieber stillhalten, um Verletzungen zu vermeiden? Tipps zur Rechtslage und Selbstverteidigung. Mehr...

Auch wenn sie das Erbe ausschlagen, entbindet es die Kinder nicht von der Kostenübernahme für die Beerdigung. (Symbolfoto)

So mancher Familienstreit hat dazu geführt, dass Eltern und Kinder jahrelang kein Wort miteinander sprechen. Stirbt in dieser Zeit ein Elternteil oder wird pflegebedürftig, stellt sich die Frage, ob die Kinder trotzdem Elternunterhalt oder Bestattungskosten zahlen müssen. Mehr...

Der Wasserhahn tropft? Solche Bagatellschäden müssen Mieter oft selbst reparieren lassen.

Wer bezahlt den neuen Wasserhahn und den modernen Rauchmelder? Oder die Reparatur des Aufzugs und der Heizung? Darüber streiten sich Mieter und Vermieter häufig. Experten erklären, wer welche Kosten tragen muss. Mehr...

Im kommenden Jahr müssen sich Bürger und Verbraucher in Deutschland auf einige Änderungen einstellen, vom Briefporto bis zum Kindergeld.

Neben einer Reihe von guten Vorsätzen kündigen sich zum Jahreswechsel immer auch diverse Neuerungen an. Wer sie kennt, profitiert vielleicht von Erhöhungen und Freibeträgen oder erspart sich unnötigen Ärger. Was Verbraucher wissen müssen.  Mehr...

Das Oberverwaltungsgericht Münster hat im November 2014 entschieden, dass in nordrhein-westfälischen Gaststätten trotz strenger Nichtraucherschutzgesetze gedampft werden darf.

Darf man auf der Weihnachtsfeier im Betrieb unbesorgt Bier und Schnaps trinken? Gilt das Rauchverbot am Arbeitsplatz auch für E-Zigaretten? Was Mitarbeitern erlaubt ist – und was sie besser nicht tun sollten. Mehr...

Fahrgäste brauchen keine Strafe zu zahlen, wenn der Fahrkartenautomat oder -entwerter tatsächlich kaputt ist. Allerdings müssen sie den Defekt umgehend melden und ggf. andere Automaten nutzen - wenn es welche gibt.

„Für die Garderobe wird nicht gehaftet.“ „Mit Flip-Flops Auto fahren ist verboten.“ „Den Personalausweis muss ich immer dabei haben.“- Solche Aussagen kennt wohl jeder Verbraucher, aber stimmen sie auch? Wir nehmen zehn Rechtsirrtümer unter die Lupe. Mehr...

Eine akademische Anrede, zum Beispiel als „Herr Dr. Meier“, kann man nicht verlangen bzw. einklagen.

Manche Professoren und Doktoren legen viel Wert auf ihren Titel. Aber kann man eine korrekte Anrede eigentlich einfordern? Muss man einen Grafen immer mit „Herr Graf“ anreden? Wir haben Antworten. Mehr...

Anzeige

Brutto-Netto-Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen

Anzeige

Videonachrichten Wirtschaft