Aktuell: Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Türkei | US-Wahl | FR-Serie: Fintechs
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Reise
Nachrichten und Service zu allen Fragen rund ums Reisen, Urlaub und Hotels sowie Reportagen und skurrile Geschichten aus aller Welt

12. November 2010

Abenteuersport: Wracktaucher suchen den Thrill unter Wasser

Im nördlichen Teil des Roten Meeres liegt die Thistlegorm, eines der beliebtesten Wracktaucherziele weltweit. Der britische Frachter wurde 1941 während des Zweiten Weltkrieges von Bomben der Deutschen Luftwaffe versenkt.  Foto: woodym555/wikimedia

Wer beim Tauchen schon jeden Fisch gesehen hat, sucht den nächsten Thrill: versunkene Schiffswracks. Sie liegen zu hunderten auf dem Meeresgrund und sind ein beliebtes Ziel für Hobby-Schnorchler.

Drucken per Mail

Wer beim Tauchen schon jeden Fisch gesehen hat, sucht den nächsten Thrill: versunkene Schiffswracks. Sie liegen zu hunderten auf dem Meeresgrund und sind ein beliebtes Ziel für Hobby-Schnorchler.

Seit Jahrzehnten schlummern sie in den Tiefen. Von Seepflanzen umschlungen und mit farbenprächtigen Korallen bedeckt, sind Schiffswracks nicht selten stille Zeugen bedeutender historischer Ereignisse oder aber verheerender Naturkatastrophen.

Zeugen der Vergangenheit

Welche Ladung verbirgt sich in ihrem Rumpf? Welche Katastrophe ist verantwortlich für ihren Untergang? Wie viele Menschen fanden ihren Tod im Bauch des Schiffes? Oftmals ist es der Forscherdrang oder die pure Neugier, die Taucher in das Dunkel alter Wracks treibt. Dabei birgt die Tauchexpedition auch große Gefahren. Viel zu schnell können selbst geübte Froschmänner die Orientierung in den Ruinen verlieren. Scharfe Kanten oder Ecken können zudem die Luftschläuche beschädigen.

Deshalb bieten Tauchschulen rund um den Globus spezielle Kurse an. Wichtige Voraussetzungen: Körperliche Fitness, starke Nerven und natürlich auch die Lust auf Abenteuer.

Auch in Ost- und Nordsee liegen Schiffswracks

Besonders beliebt ist Wracktauchen in den glasklaren Gewässern vor Australien, Ägypten oder der Karibik. Doch auch direkt vor unserer Haustür bieten sich viele Möglichkeiten der Vergangenheit auf den Grund zu gehen: Allein in Ost- und Nordsee liegen hunderte Schiffe.

Die besten Tauchspots für Wracktaucher und die Geschichte hinter den versunkenen Stahlkolossen – jetzt oben in der Fotogalerie.

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Bilder und Berichte von den schönsten Urlaubszielen, Reisetipps für Ihre Traumreise


Reisewetter
Reisewetter

Anzeige

Videonachrichten Reise
Weblog

Hier wird das alte Frankfurt lebendig: Welche Ereignisse waren einst Stadtgespräch am Main? Zeitzeugenberichte und Hintergrundinformationen rund um die Frankfurter Stadtgeschichte.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.