kalaydo.de Anzeigen

Reise
Nachrichten und Service zu allen Fragen rund ums Reisen, Urlaub und Hotels sowie Reportagen und skurrile Geschichten aus aller Welt

11. Dezember 2011

Seltsame Naturphänomene: Wo Mutter Natur spektakulär wird

Die „wandernden Felsen“ im Death-Valley-Nationalpark. Foto: Trialsanderrors/Wikimedia

Ewig blitzende Himmel, heimlich wandernde Felsen, haushohe Kristalle: In der Natur gibt es Phänomene, für die haben selbst Wissenschaftler keine Erklärung. Wir zeigen Orte, wo Mutter Natur zeigt, was sie drauf hat.

Drucken per Mail

Es gibt Naturphänomene, die existieren seit Millionen von Jahren und trotzdem haben Wissenschaftler oftmals keine Erklärung für ihr Zustandekommen.

Im Death-Valley-Nationalpark gibt es zum Beispiel ein sehr seltsames Naturphänomen: Bis zu 350 Kilogramm schwere Felsbrocken wandern über einen ausgetrockneten und fast völlig flachen See. Sehen kann man die Wanderung nicht, aber die Steine hinterlassen Spuren, die den Bewegungsvorgang deutlich dokumentiert.

Manche Spuren sind nur wenige Zentimeter lang, andere etwa 1000 Meter, die Richtungen variieren von schnurgerade über zackig bis völlig verwunden. Eine Erklärung haben Geologen für das Phänomen bis heute nicht gefunden.

Ähnlich verhält es sich mit dem „Blitzen von Catatumbo“: An der Mündung des Flusses Catatumbo in den Maracaibo-See in Venezuela spielt sich an circa 140 bis 160 Tagen im Jahr ein mächtiges Spektakel am Himmel ab. Für etwa zehn Stunden pro Nacht blitzt es unaufhörlich: stündlich bis zu 280 Mal. Niemand weiß, warum oder seit wann dieses Phänomen existiert. Große Sorge herrschte für mehrere Monate zwischen Januar und April 2010, als das Blitzen plötzlich ausblieb.

Noch mehr seltsame, aber spektakuläre Naturphänomene zeigen wir oben in der Bildergalerie.

Jetzt kommentieren

Ressort

Bilder und Berichte von den schönsten Urlaubszielen, Reisetipps für Ihre Traumreise


Reisewetter
Reisewetter
Anzeige
Videonachrichten Reise
Weblog

Hier wird das alte Frankfurt lebendig: Welche Ereignisse waren einst Stadtgespräch am Main? Zeitzeugenberichte und Hintergrundinformationen rund um die Frankfurter Stadtgeschichte.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.