Aktuell: Regionale Startseite | Tugce-Prozess | Fotostrecken Frankfurt/Rhein-Main | Widerstand gegen Pegida in Frankfurt | Polizeimeldungen

Rhein-Main und Hessen
Hessische Landespolitik und Berichte aus dem Rhein-Main-Gebiet.

11. Dezember 2012

Aktenzeichen XY: Hessischer Skelettfund bei Aktenzeichen XY

Website der Sendung

Die Polizei in Hessen bringt zwei Kriminalfälle in die Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" im ZDF. Dabei ist auch der Skelettfund am Lufthansa-Trainingscenter bei Darmstadt

Drucken per Mail

Die Polizei in Hessen bringt zwei Kriminalfälle in die Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" im ZDF. Dabei ist auch der Skelettfund am Lufthansa-Trainingscenter bei Darmstadt

Seeheim-Jugenheim/Florstadt –  

Der Skelettfund in der Nähe des Lufthansa-Trainingscenters in Seeheim-Jugenheim bei Darmstadt wird am Mittwoch (12. Dezember, 20.15 Uhr) Thema in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst“. Die Anfang Oktober gefundenen Knochen wurden inzwischen einem Ende August 2010 verschwundenen 64 Jahre alten Mann zugeordnet.

Die Ermittler gehen davon aus, dass er umgebracht wurde. Der Mann soll in illegalen Reifen- und Felgenhandel verwickelt gewesen sein. Er könnte als Strohmann einer Betrügerbande aus Südhessen agiert und dabei geholfen haben, billige Autofelgen „umzufrisieren“, damit sie als teure Marken durchgingen. Vermutlich habe er auspacken wollen. Die Polizei erhofft sich von den Zuschauern der Fernsehsendung Hinweise darauf, wer den Mann tötete und ob dieses Verbrechen in Verbindung zu seinen illegalen Geschäften stand. Für Hinweise auf die Täter ist eine Belohnung von 2500 Euro ausgesetzt.

Außerdem geht es um den Überfall auf ein Verteilerzentrum für Pakete in Florstadt (Wetteraukreis) vom Juni 2011, bei dem die Täter gefilmt wurden. Die Aufnahmen werden in der Sendung gezeigt.

Bei dem Überfall in Florstadt hatten zwei Männer einen Mitarbeiter des Zentrums niedergeschlagen und mehrere tausend Euro geraubt. Dabei wurden sie von der Überwachungskamera eines Supermarkts gefilmt. Die Ermittler vermuten, dass die Täter Insider-Informationen hatten und vielleicht sogar den Zugangscode zu dem Zentrum kannten. In diesem Fall beträgt die Belohnung für ergiebige Hinweise 1000 Euro. (dapd/dpa)

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus
Anzeige

Anzeige

Ressort

Von Hanau über Offenbach bis Wiesbaden, von Friedberg über den Taunus bis nach Darmstadt: Die Frankfurter Rundschau berichtet mit ihren Redaktionen vor Ort aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet.

Brian Ferry, Deichkind, Tocotronic, Deep Purple

Pop-Konzerte in Rhein-Main 2015

Von Stefan Raulf |
Ein irres Pop-Gemisch: Nicki Minaj.

Neben jüngeren Künstlern kommen 2015 viele Altstars in die Konzerthallen des Rhein-Main-Gebiets. Stefan Raulf gibt einen Pop-Ausblick. Mehr...

Top Stellenangebote
Spezials
Altenhilfe der FR
Altenhilfe

Spendenkonten, Bankverbindung, Online-spenden und Informationen zu Spendenquittungen.

ANZEIGE
- Partner