Drucken per Mail

Erster veganer Supermarkt eröffnet

Frankfurt/Main. In Frankfurt können Veganer künftig in ihrem eigenen Supermarkt einkaufen. Der erste hessische Markt mit rund 6000 rein pflanzlichen Artikeln in den Regalen richtet sich vor allem an Menschen, die sich vegan ernähren und damit auf tierische Produkte wie Fleisch, Milch und Eier verzichten. Am Freitagvormittag bildeten sich vor der Kühltheke erste Schlangen von Käufern, die sich in der Filiale der Kette «Veganz» für Käse-Alternativen aus Kartoffelstärke und Fleischersatz aus Weizeneiweiß interessierten.

«Veganz»-Geschäftsführer Jan Bredack zeigte sich zufrieden mit der Resonanz. Für Samstag hätten sich ganze Gruppen von Veganern aus Unterfranken und dem nördlichen Baden-Württemberg angekündigt.

Die Filiale ist der zweite Supermarkt dieser Art in Deutschland, der erste öffnete vor eineinhalb Jahren in Berlin. Dort soll im Februar ein weiterer aufmachen, zudem sind Filialen in Wien, Zürich, Hamburg, Leipzig und München geplant. Die Zahl der Veganer in Deutschland wird auf mehr als 700 000 geschätzt. (dpa/lhe)