Aktuell: Kommunalwahl 2016 Frankfurt | Kommunalwahl 2016 Hessen | Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen | Regionale Startseite
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Rhein-Main und Hessen
Hessische Landespolitik und Berichte aus dem Rhein-Main-Gebiet.

18. März 2016

Fachhochschule: Hessen ermöglicht Promotion an der FH

 Von 
In Hessen gibt es jetzt den Doktorhut unter bestimmten Bedingungen auch an Fachhochschulen.  Foto: dpa

Studierende können in Hessen künftig auch an Fachhochschulen ihren Doktortitel erwerben. Wissenschaftsminister Boris Rhein (CDU) sieht das Land als Vorbild für andere.

Drucken per Mail

Absolventen von Fachhochschulen müssen sich keine Uni mehr suchen, wenn sie promovieren wollen. In Hessen können die FHs jetzt unter bestimmten Bedingungen selbst Doktortitel vergeben. Das ist bundesweit einmalig.

Der hessische Wissenschaftsminister Boris Rhein (CDU) zeigte sich überzeugt, dass andere Bundesländer dem Beispiel folgen werden. Die Fachhochschulen, die sich heute Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) nennen, seien längst keine „Hochschulen zweiter Klasse“ mehr, betonte der Minister am Freitag in Wiesbaden.

Ab sofort können Hochschulen Anträge stellen, um forschungsstarke Fächer für das Promotionsrecht anzumelden. Der Darmstädter HAW-Präsident Ralph Stengler kündigte an, dass die hessischen Fachhochschulen das Promotionsrecht für Soziale Arbeit, im Bereich der angewandten Informatik und voraussichtlich in „einer Handvoll“ weiterer Fächer beantragen würden.

Dabei wollen die Hochschulen teilweise als „Promotionszentren“ zusammenarbeiten, um gemeinsam die Mindestanzahl von zwölf forschungsstarken Professoren anbieten zu können, die von der Richtlinie gefordert wird. In technischen Fächern müssen Hochschullehrer mindestens 300 000 Euro an Drittmitteln innerhalb von drei Jahren eingeworben und sechs Publikationen veröffentlicht haben, um Studierende promovieren zu dürfen.

In Sozialwissenschaften oder Gesundheits- und Pflegewissenschaften reichen die halbe Drittmittelsumme und drei Publikationen aus. Schon bisher konnten hessische HAW-Absolventen promovieren – aber nur, wenn eine Uni sich zur Kooperation bereit erklärte. Minister Rhein machte deutlich, dass dies nicht so gut funktioniert wie erhofft. „Über Kooperation wird gerne gesprochen“, sagte er. „Den meisten FH-Absolventen bleibt aber der Zugang zur Promotion versperrt.“

Uni-Profs eingebunden

Die fünf hessischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Frankfurt, Wiesbaden, Darmstadt, Gießen und Fulda haben derzeit jeweils etwa 80 Absolventen, die promovieren, wie der Fuldaer Präsident Karim Khakzar berichtete. In gut drei Jahren könne man mit den ersten Doktortiteln rechnen, die von ihnen eigenständig vergeben würden, hieß es. „Wir nehmen niemandem etwas weg“, betonte Präsident Stengler.

Auch künftig werden Uni-Professoren in die Verfahren mit eingebunden. In jedem Promotionsausschuss muss der Professor einer Universität vertreten sein. Sie müssen aber nicht aus Deutschland kommen, sondern können auch an ausländischen Unis lehren. „In Europa versteht sowieso niemand die Trennung zwischen Unis und Fachhochschulen“, sagte Stengler.

Minister Rhein und die Hochschulpräsidenten zeigten sich überzeugt, dass das hessische Modell in Deutschland Schule machen werde. Es sei absurd, den Hochschulen für angewandte Wissenschaften das eigenständige Promotionsrecht vorzuenthalten, auch wenn sie alle Kriterien des Wissenschaftsrats erfüllten, sagte Rhein.

Baden-Württemberg habe ebenfalls einen Anlauf genommen, das Promotionsrecht einzuführen. Dort sei man aber „auf dem Weg liegen geblieben“, berichtete Minister Rhein.

[ Wie wollen wir wohnen? Die neue FR-Serie - jetzt digital oder gedruckt vier Wochen lang ab 19,50 Euro lesen. Hier geht’s zur Bestellung. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Ressort

Von Hanau über Offenbach bis Wiesbaden, von Friedberg über den Taunus bis nach Darmstadt: Die Frankfurter Rundschau berichtet mit ihren Redaktionen vor Ort aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet.

Twitter

Anzeige

Altenhilfe der FR
Altenhilfe

Spendenkonten, Bankverbindung, Online-spenden und Informationen zu Spendenquittungen.

ANZEIGE
- Partner