Aktuell: Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Rhein-Main und Hessen
Hessische Landespolitik und Berichte aus dem Rhein-Main-Gebiet.

06. März 2012

Fall Elisa: Missbrauchsopfer kämpft um Entschädigung

 Von Peter Hanack
Elisa war jahrelang in psychologischer Behandlung.  Foto: dpa

Mit 14 wurde "Elisa" von ihrem Sportlehrer schwanger. Der Schuldirektor vertuschte den Fall - Elisa ließ das Kind abtreiben. Nun fordert die Anwältin von „Elisa“ Geld vom Land Hessen.

Drucken per Mail

Muss das Land Hessen einer jungen Frau Entschädigung zahlen, die als 14-Jährige von ihrem Sportlehrer geschwängert, zur Abtreibung gedrängt und noch lange danach von dem 30 Jahre älteren Mann massiv bedrängt worden war?

Die Anwältin der heute 31-Jährigen jedenfalls hat eine solche Entschädigungsforderung an das hessische Kultusministerium gerichtet. Das war Ende Januar.

„Ich lese immer wieder von Opfern, die Entschädigung bekommen“, sagt Sibylle Schwarz und verweist auf Fälle wie der katholischen Kirche, der Odenwaldschule oder misshandelter Heimkinder. „Und wir haben bis heute noch nicht einmal eine Antwort, ob die Forderung zur Kenntnis genommen wurde“, sagt Schwarz.

Die Wiesbadener Anwältin vertritt die 31-Jährige, die den Leserinnen und Lesern der Frankfurter Rundschau als „Elisa“ bekannt ist. Sie hatte vor zwei Jahren die Geschehnisse aus den Jahren 1995 bis 1998 in der Rundschau öffentlich gemacht.

Das Kultusministerium bestätigt auf Anfrage den Eingang des Briefes von Rechtsanwältin Schwarz. Allerdings, so heißt es weiter, stehe eine Konkretisierung der Schadenersatzforderungen noch aus. Bis dahin könne man dazu nichts Weiteres sagen. Gegen Elisas Sportlehrer läuft seit dem vergangenen November ein disziplinarrechtliches Verfahren vor dem Verwaltungsgericht Wiesbaden.

Seine Anwältin Jutta Cromm sagt, ihr Mandant sei aufgrund seines sehr schlechten Gesundheitszustandes nicht verhandlungsfähig. Der Lehrer ist deshalb schon längere Zeit nicht mehr im aktiven Schuldienst.

Es gibt noch mehr Beteiligte

„Es geht darum zu prüfen, ob dem Lehrer die Ruhestandsbezüge aberkannt werden sollen“, sagt Gerichtssprecherin Patricia Evers. Dies könnte der Fall sein, wenn die Vorwürfe gegen ihn so schwer wiegen, dass er aus dem Beamtenverhältnis entfernt würde. Möglich wäre auch eine anteilige Kürzung seiner Bezüge. Oder die Einstellung des Verfahrens. Mit einer Entscheidung, so Evers, sei ab Spätsommer zu rechnen.

Nach Ansicht von Anwältin Schwarz muss auch geprüft werden, welche Schuld andere Beteiligte auf sich geladen haben. So hatte eine Lehrerin, die noch heute an der Schule unterrichtet, Elisa zur Abtreibung begleitet – kurz nach deren 15. Geburtstag. Und der damalige Schulleiter, heute im Ruhestand, hielt die Angelegenheit unter der Decke.

Gegen die beiden indes wird nicht ermittelt, bestätigt Gerichtssprecherin Evers. „Wir warten ab“, sagt Ulrich Kirchen, kommissarischer Leiter des Staatlichen Schulamts Wiesbaden, das für die beiden Pädagogen zuständig ist. Erst einmal, so Kirchen, müsse geklärt sein, wie das Verfahren gegen den Sportlehrer ausgehe. Danach werde geprüft, ob auch gegen die Lehrerin und den Ex-Schulleiter ein Disziplinarverfahren eröffnet werde: „Wir wollen das rechtlich sauber machen.“

Nicht nur Rechtsanwältin Schwarz, die Elisa vertritt, sondern auch die Anwältin des Sportlehrers hält dies für unbefriedigend. „Vor 16 Jahren hat man an der Schule alles zugedeckt, und nun wird niemand anderes als mein Mandant belangt“, sagt Jutta Cromm. Mit etwas Gerechtigkeitssinn müsste es auch um die anderen Beteiligten gehen.

[ Wie wollen wir wohnen? Die neue FR-Serie - jetzt digital oder gedruckt vier Wochen lang ab 19,50 Euro lesen. Hier geht’s zur Bestellung. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Ressort

Von Hanau über Offenbach bis Wiesbaden, von Friedberg über den Taunus bis nach Darmstadt: Die Frankfurter Rundschau berichtet mit ihren Redaktionen vor Ort aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet.

Twitter

Anzeige

Altenhilfe der FR
Altenhilfe

Spendenkonten, Bankverbindung, Online-spenden und Informationen zu Spendenquittungen.

ANZEIGE
- Partner