Drucken per Mail

Flughafenpolizei unterstützt Aktion gegen Rassismus

Frankfurt/Main. Die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen will sich der Initiative «Respekt! Kein Platz für Rassismus» anschließen. Wie ein Sprecher der Behörde am Freitag in Frankfurt mitteilte, soll dazu am 19. Dezember an Deutschlands größtem Airport symbolisch ein Schild der Initiative aufgehängt werden. Damit unterstützt die Bundespolizei nach eigener Darstellung bundesweit als erste Polizeibehörde die in Frankfurt gegründete Aktion.

Sie setzt sich seit zwei Jahren für Respekt und gegenseitige Toleranz gegenüber Minderheiten ein. Zu der Feierstunde werden unter anderem Weltrekord-Hammerwerferin Betty Heidler und der Eintracht-Fußballer Oka Nikolov erwartet. (dpa/lhe)