kalaydo.de Anzeigen
14. März 2013

Fulda: Psychiatrie-Patient legt Feuer und flieht

Der Haupteingang des Klinikums in Fulda (Archivfoto). Foto: dpa

Ein 25-jähriger Patient zündet in der geschlossenen Abteilung des Klinikums Fulda seine Matratzen an und nutzt die Aufregung um zu fliehen. Kurze Zeit später wird der Mann in der Wohnung seiner Eltern geschnappt.

Drucken per Mail

Ein Psychiatrie-Patient hat in einer geschlossenen Abteilung des Klinikums Fulda ein Feuer gelegt und die Aufregung für seine Flucht genutzt. Der 25-Jährige habe am Donnerstagmorgen mit einem Feuerzeug zwei Matratzen in seinem Krankenzimmer angezündet, teilte die Polizei mit. Wegen der schnellen und starken Rauchentwicklung konnte er zwar zunächst entkommen, wenig später wurde er aber in der Nähe des Klinikums in der Wohnung seiner Eltern geschnappt. Der Mann habe sich widerstandslos festnehmen lassen und einen apathischen Eindruck vermittelt, berichteten die Beamten. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro.

Gesamter Trakt evakuiert

Laut Polizei soll der Mann für Fremde nicht gefährlich gewesen sein. Er sei auf Beschluss des örtlichen Amtsgerichts wegen Eigengefährdung eingewiesen worden. Er habe sich aber weder umbringen, noch das Feuer bewusst für seine Flucht nutzen wollen. Der Mann sei insgesamt sehr verwirrt gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

Nach Angaben eines Klinksprechers bekamen die Rettungskräfte das Feuer schnell in den Griff. Das Zimmer, in dem der Brand gelegt wurde, war nach dem Feuer unbewohnbar. „Wir haben aus Sicherheitsgründen den gesamten Trakt evakuiert“, sagte der Klinksprecher. Die Patienten würden nach den Aufräumarbeiten wieder nach und nach in ihre Zimmer zurückkehren. (dpa)

Jetzt kommentieren

Anzeige
Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie dazu bitte auf das orange Symbol.

Übersichtsseite Frankfurt/Rhein-Main

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Mainz

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden

Radfahren in Frankfurt
Radserie Stadtrad

Radfahren in Frankfurt: Wir machen die Bestandsaufnahme. Wo sind die Gefahrenstellen? Was muss besser werden? Auch Ihre Erfahrungen sind gefragt. Dazu gibt's Tipps für die Fahrradreparatur.

Zur Serie: Stadtrad - Radfahren in Frankfurt

Twitter
Fotostrecke
Costa Concordia

Frankfurt und Offenbach leuchten - im Rahmen der Luminale gab es 182 beeindruckende Lichtkunst-Projekte zu sehen. Ein Anziehungspunkt in Frankfurt war die neue Osthafenbrücke (Bild). Wir zeigen die schönsten Motive in einer Fotostrecke.

Online-Kataloge
Anzeige
Spezial
Einkaufen in luxuriösem Ambiente: Blick ins Skyline Plaza, dem neuen Konsumtempel im Europaviertel.

MyZeil, Skyline Plaza, Loop 5, Main-Taunus-Zentrum, Hessencenter - immer mehr Konsumtempel konkurrieren mit der Zeil und anderen klassischen Einkaufsstraßen um Kunden.

Sprengung des AfE-Turms

Der AfE-Turm am Frankfurter Campus Bockenheim ist Geschichte. Fotos, Videos und Berichte über den großen Knall - und ein Blick auf das, was danach kommt.

Sprengung des AfE-Turms

Videos: Der AfE-Turm fällt - in Zeitlupe

Fotostrecke: Der Trümmerhaufen als Ausflugsziel

Fotostrecke: So fiel der AfE-Turm

Fotostrecke: Das bleibt vom Uni-Turm übrig

Fotostrecke: Ein letzter Rundgang im AfE-Turm

Rückblick: Spektakuläre Sprengungen in Frankfurt

Ausblick: Kulturcampus Bockenheim

Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Die Zeitung
ANZEIGE
- Partner