kalaydo.de Anzeigen
13. Dezember 2012

Hessen Korruption: Ermittlungen gegen Hoff eingestellt

Der ehemalige hessische Europaminister Volker Hoff (CDU).  Foto: dapd

Gegen Volker Hoff (CDU) wird es kein Strafverfahren wegen des Verdachts auf leichtfertige Geldwäsche geben. Die Staatsanwaltschaft Wiesbaden stellt ihre Ermittlungen gegen den ehemaligen hessischen Europaminister ein. Ein „subjektiver Tatnachweis“ sei nicht zu führen.

Drucken per Mail

Die Staatsanwaltschaft Wiesbaden hat ihre Ermittlungen gegen den früheren hessischen Europaminister Volker Hoff (CDU) wegen des Verdachts auf leichtfertige Geldwäsche eingestellt. Das Verfahren war nach einer Anzeige der Media-Agentur Carat eingeleitet worden, die von Hoff und dessen früherem Geschäftspartner Reinhard Zoffel vor Gericht 2,5 Millionen Euro Schadenersatz erstritten hat.

Der Sprecher der Ermittlungsbehörde betonte, in einem Strafverfahren gälten andere Beweisregeln als im Zivilprozess. Deshalb habe die Behörde aufgrund der Urteilsbegründung im Zivilverfahren entschieden, dass im Strafverfahren ein „subjektiver Tatnachweis nicht zu führen“ sei.

Carat-Anwalt ist unzufrieden

Der verurteilte Ex-Werbemanager Aleksander Ruzicka hatte neun Millionen Euro an veruntreutem Geld über die Agentur ZHP geschleust. Deren Teilhaber Zoffel und Hoff wollen davon nichts geahnt haben.

Carat-Anwalt Johann-Christoph Gaedertz beklagte in einem Brief an die Staatsanwaltschaft deren Position. Das vermittele der Öffentlichkeit einen „verheerenden Eindruck“, formulierte Gaedertz. Er äußerte den Verdacht, Hoff werde auf „skandalöse Weise seit Jahren verschont“. (pit./dpa)

Jetzt kommentieren

Anzeige
Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie dazu bitte auf das orange Symbol.

Übersichtsseite Frankfurt/Rhein-Main

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Mainz

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden

Radfahren in Frankfurt
Radserie Stadtrad

Radfahren in Frankfurt: Wir machen die Bestandsaufnahme. Wo sind die Gefahrenstellen? Was muss besser werden? Auch Ihre Erfahrungen sind gefragt. Dazu gibt's Tipps für die Fahrradreparatur.

Zur Serie: Stadtrad - Radfahren in Frankfurt

Twitter
Fotostrecke
Costa Concordia

Frankfurt und Offenbach leuchten - im Rahmen der Luminale gab es 182 beeindruckende Lichtkunst-Projekte zu sehen. Ein Anziehungspunkt in Frankfurt war die neue Osthafenbrücke (Bild). Wir zeigen die schönsten Motive in einer Fotostrecke.

Online-Kataloge
Anzeige
Spezial
Einkaufen in luxuriösem Ambiente: Blick ins Skyline Plaza, dem neuen Konsumtempel im Europaviertel.

MyZeil, Skyline Plaza, Loop 5, Main-Taunus-Zentrum, Hessencenter - immer mehr Konsumtempel konkurrieren mit der Zeil und anderen klassischen Einkaufsstraßen um Kunden.

Sprengung des AfE-Turms

Der AfE-Turm am Frankfurter Campus Bockenheim ist Geschichte. Fotos, Videos und Berichte über den großen Knall - und ein Blick auf das, was danach kommt.

Sprengung des AfE-Turms

Videos: Der AfE-Turm fällt - in Zeitlupe

Fotostrecke: Der Trümmerhaufen als Ausflugsziel

Fotostrecke: So fiel der AfE-Turm

Fotostrecke: Das bleibt vom Uni-Turm übrig

Fotostrecke: Ein letzter Rundgang im AfE-Turm

Rückblick: Spektakuläre Sprengungen in Frankfurt

Ausblick: Kulturcampus Bockenheim

Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Die Zeitung
ANZEIGE
- Partner