Aktuell: Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Rhein-Main und Hessen
Hessische Landespolitik und Berichte aus dem Rhein-Main-Gebiet.

29. Januar 2016

Neonazis in Büdingen: Gericht verbietet Fackel-Marsch

 Von 
Demonstration der NPD-Jugendorganisation in Huenfeld. (Archivbild 11/2012)  Foto: Martin Weis

Neonazis dürfen nach einem Beschluss des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs bei ihrer Demonstration in Büdingen (Wetteraukreis) am Samstag keine Fackeln tragen. An der Umzugsstrecke liegen Flüchtlingsunterkünfte.

Drucken per Mail

Der Verwaltungsgerichtshof (VGF) in Kassel hat am Freitag einer Beschwerde der Stadt Büdingen (Wetteraukreis) stattgegeben und einen Aufmarsch von Neonazis mit Fackeln verboten. Vor dem Hintergrund einer gestiegenen Zahl von Brandanschlägen auf Flüchtlingsheime sei ein Fackelzug geeignet, „ein Klima der Gewaltdemonstration und potenziellen Gewaltbereitschaft zu erzeugen“, erläuterte ein Justizsprecher. Der Beschluss kann nicht angefochten werden.

Bürgermeister Erich Spamer (FWG) wollte den Fackel-Umzug verhindern. Wegen der Brandgefahr in der Büdinger Altstadt müssten die Fackeln verboten werden – außerdem sei ein Fackelmarsch an diesem Tag politisch „symbolträchtig“. Am 30. Januar 1933 hatten NSDAP-Anhänger in Berlin mit Fackeln die Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler gefeiert. Das Verwaltungsgerichts Gießen hatte jedoch den Organisatoren des rechten Aufzugs recht gegeben und den „Fackelmarsch“ erlaubt.

Die rechte Aktivistin Melanie Dittmer erwartet zu ihrer Demonstration mindestens 200 Teilnehmer. Ein breites Bündnis will in Büdingen gegen die rechte Demo protestieren. (mit dpa)

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus
Anzeige

Anzeige

Ressort

Von Hanau über Offenbach bis Wiesbaden, von Friedberg über den Taunus bis nach Darmstadt: Die Frankfurter Rundschau berichtet mit ihren Redaktionen vor Ort aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet.


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

In eigener Sache

FR erweitert den Regionalteil

Aus der Produktion unseres neuen Regionalteils.

Darf’s ein bisschen mehr sein? Kein Scherz, vom Wochenende an bekommen Sie in Ihrem Lokal- und Regionalteil mehr Frankfurter Rundschau als bisher. Und etwas anders wird sie auch, ihre FR.  Mehr...

Twitter

Anzeige

Altenhilfe der FR
Altenhilfe

Spendenkonten, Bankverbindung, Online-spenden und Informationen zu Spendenquittungen.

ANZEIGE
- Partner