kalaydo.de Anzeigen
17. August 2009

Neubaustrecke Frankfurt-Mannheim: Lampertheim kämpft gegen ICE-Trasse

 Von 
Die Bürgerinitiative Lampertheim markiert, wo die ICE-Trasse den Wald zerschneiden würde. Foto: Bayer

Für die Bahn geht es um einen Zeitgewinn von knapp zwei Minuten - für die Lampertheimer um ihr Erholungsgebiet: Nach Darmstadt streitet auch das Ried über den richtigen Weg für die ICE-Neubautrasse (mit Karte).

Drucken per Mail
Im Netz

Die Bürgerinitiative Lampertheim listet Fakten auf und dokumentiert die Auseinandersetzung: bila-ice.de

Das Regierungspräsidium Darmstadt informiert über den ersten Planungsabschnitt.

Lampertheim. Nach der Auseinandersetzung über den Verlauf der neuen ICE-Trasse bei Darmstadt diskutiert nun auch der südlichste Teil Hessens darüber, wo die Schnellzüge künftig fahren sollen. In Lampertheim (Kreis Bergstraße) kämpft ein breites Bündnis dagegen, dass die Schienen ein Waldgebiet durchschneiden. Eine Bürgerinitiative hat inzwischen rund 9200 Unterschriften dagegen gesammelt.

In dem Trassenstreit geht es vor allem darum, wo die Gleise die Autobahn 67 verlassen, um den Mannheimer Hauptbahnhof anzusteuern. Die Bahn erwägt, in der Höhe von Lorsch abzubiegen auf die weiter westlich verlaufende Riedstrecke Frankfurt - Groß-Gerau - Mannheim.

In dieser Variante würden die ICE direkt am Lampertheimer Stadtteil Neuschloß vorbeifahren sowie in der Kernstadt unweit einer Grundschule. Die Kritiker wünschen sich, dass die Trasse länger der Autobahn 67 folgt und erst weiter südlich abbiegt. Das würde nicht einmal zwei Minuten länger dauern. Allerdings liegen dort Naturgebiete, die per Europarecht besonders geschützt sind. Sie müssten teilweise aufgehoben und ersatzweise an anderer Stelle ausgewiesen werden.

ICE-Trassen Südhessen auf einer größeren Karte anzeigen Die Bürgerinitiative wendet sich gegen die rot eingezeichnete Trasse, die den Wald bei Lampertheim durchschneiden würde. Hell- und dunkelblau zwei Varianten, die länger den Autobahnen 67 und 6 folgen.

"Eine breite Bevölkerungsschicht ist gegen das Projekt", sagen Stadt Lampertheim und Bürgerinitiative. Beide ziehen nach eigener Aussage mit der Metropolregion Rhein-Neckar und deren etwa 45 Gemeinden an einem Strang. Die Bahnstrecke zerstöre wertvolle Natur und müsse anders verlaufen.

Die Zahl der Unterschriften verdeutliche den Verantwortlichen etwa bei der Bahn die Dimension des Protestes. Gut 7300 Unterschriften seien aus Lampertheim selbst gekommen, der Rest aus umliegenden Kommunen. Lampertheim habe mit allen Stadtteilen etwa 32.000 Einwohner.

Die geplante Trasse von Frankfurt nach Mannheim ist 85 Kilometer lang. Sie soll die Schnellfahrstrecken Köln-Rhein/Main und Mannheim- Stuttgart verbinden. Die Hochgeschwindigkeitsstrecke soll 2017 in Betrieb genommen werden. (mit dpa)

Jetzt kommentieren

Anzeige
Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie dazu bitte auf das orange Symbol.

Übersichtsseite Frankfurt/Rhein-Main

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Mainz

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden

Radfahren in Frankfurt
Radserie Stadtrad

Radfahren in Frankfurt: Wir machen die Bestandsaufnahme. Wo sind die Gefahrenstellen? Was muss besser werden? Auch Ihre Erfahrungen sind gefragt. Dazu gibt's Tipps für die Fahrradreparatur.

Zur Serie: Stadtrad - Radfahren in Frankfurt

Twitter
Fotostrecke
Costa Concordia

Frankfurt und Offenbach leuchten - im Rahmen der Luminale gab es 182 beeindruckende Lichtkunst-Projekte zu sehen. Ein Anziehungspunkt in Frankfurt war die neue Osthafenbrücke (Bild). Wir zeigen die schönsten Motive in einer Fotostrecke.

Online-Kataloge
Anzeige
Spezial
Einkaufen in luxuriösem Ambiente: Blick ins Skyline Plaza, dem neuen Konsumtempel im Europaviertel.

MyZeil, Skyline Plaza, Loop 5, Main-Taunus-Zentrum, Hessencenter - immer mehr Konsumtempel konkurrieren mit der Zeil und anderen klassischen Einkaufsstraßen um Kunden.

Sprengung des AfE-Turms

Der AfE-Turm am Frankfurter Campus Bockenheim ist Geschichte. Fotos, Videos und Berichte über den großen Knall - und ein Blick auf das, was danach kommt.

Sprengung des AfE-Turms

Videos: Der AfE-Turm fällt - in Zeitlupe

Fotostrecke: Der Trümmerhaufen als Ausflugsziel

Fotostrecke: So fiel der AfE-Turm

Fotostrecke: Das bleibt vom Uni-Turm übrig

Fotostrecke: Ein letzter Rundgang im AfE-Turm

Rückblick: Spektakuläre Sprengungen in Frankfurt

Ausblick: Kulturcampus Bockenheim

Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Die Zeitung
ANZEIGE
- Partner