kalaydo.de Anzeigen

Rhein-Main und Hessen
Hessische Landespolitik und Berichte aus dem Rhein-Main-Gebiet.

16. November 2012

Pitt & Schmidt aus dem hessischen Landtag: Aus der Knallhütte

 Von Pitt von Bebenburg und Volker Schmidt
Pitt und Schmidt Foto: Monika Müller

Ein Grüner liest aus der FR vor, beim nächsten Hessentag gibt es gescheites Bier, und der Landtag zeigt die Folterinstrumente.

Drucken per Mail

In dieser Woche hat uns bei der FR vor allem ein Thema bewegt. Eines, das sich schon in den vergangenen Wochen anbahnte, aber jetzt mit Macht über uns brach. Eines, das uns nahegeht. Das uns wichtig ist. Die Rede ist vom bundesweiten und auch in Hessen zelebrierten Vorlesetag. (Was dachten Sie?).

Weil wir aber an dieser Stelle schon mehrfach angesprochen haben, dass Minister, Abgeordnete und andere Landespolitiker arme Schulkinder mit Gruselgeschichten von Dachbodengespenstern, Bücherfressern und Mondscheindrachen traktieren, diesmal nur eine Wortmeldung des Frankfurter Grünen-Abgeordneten Marcus Bocklet: „Meine Strategie zur FR-Zukunft: Habe heute am Vorlesetag meinem Sohn den Sportteil der FR vorgelesen. So bindet man Kunden!“

Apropos Sport: Die Pläne des europäischen Fußballverbandes Uefa, die Europameisterschaft 2020 in gleich 13 Staaten austragen zu lassen, sind hinfällig. Die Junge Union Hessen ist nämlich dagegen. Wie wollte Uefa-Präsident Michel Platini anstinken gegen Andreas Kuckro, den „Referenten für Europa- und Außenpolitik“ der Jungschwarzen?

Brauhaus-Name erinnert an Landtag

Auf einem ganz anderen Feld, dem Vorfeld des Frankfurter Flughafens, betätigte sich am Freitag Wirtschaftsminister Florian Rentsch (FDP): Er sah sich an, wie der Airport das Nachtflugverbot bei Eis und Schnee einhalten will. Der Einsatz gegen gesellschaftliche Kälte war ja schon immer ein Kernanliegen seiner Partei.

Ist doch nicht mein Bier, werden Sie jetzt sagen, anders als viele nordhessische Besucher des nächsten Hessentages in Kassel: Erstmals seit Jahren schäumt beim Landesfest kein Licher aus den Hähnen, sondern einheimisches Bier, nämlich das von den Brauereien Martini in Kassel und Hütt in Baunatal.

Dass deren Brauhaus den schönen Namen Knallhütte trägt und damit irgendwie an den hessischen Landtag erinnert, ist nicht der Grund für den Wechsel. Oberbürgermeister Bertram Hilgen sagt, das Angebot von Hütt und Martini sei einfach besser als das aus Lich gewesen. „Vom Geschmack will ich erst gar nichts sagen“, fügte er hinzu. Böse, das.

Ähnlich böse wie ein Instrument, das die Fraktionsgeschäftsführer immer mal wieder den Abgeordneten im Landtag zeigen. Für die kommende Plenarwoche, die wie üblich von Dienstag bis Donnerstag dauert, haben sie vorsorglich eine Freitags-Sitzung angemeldet. Das soll die Fraktionen im Zaum halten: Wenn ihr noch Anträge stellt, müsst ihr nachsitzen. Denn die Woche steht im Zeichen der Haushaltsberatungen. Da sollen keine Spontanaktionen stören.

Pitt von Bebenburg und Volker Schmidt wollen auch nach der nächsten Wahl für die FR aus dem Hessischen Landtag in Wiesbaden berichten. Und twittern: @pittundschmidt

Jetzt kommentieren

Anzeige
Ressort

Von Hanau über Offenbach bis Wiesbaden, von Friedberg über den Taunus bis nach Darmstadt: Die Frankfurter Rundschau berichtet mit ihren Redaktionen vor Ort aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet.

Top Stellenangebote
Twitter
FR-Event

Ferien zu Hause

Ferien zu Hause

Leser-Touren: Die FR führt Sie in Unternehmen und Institutionen. Programm und Anmeldeformular.

Einzigartige Erlebnisse: Praktikant in der Schokokuss-Fabrik, Tierpfleger bei den Wölfen oder Kapitän eines Mainschiffs - jeden zweiten Tag gibt's unsere große Verlosung. Programm und Teilnahme-Gewinnspiel.

Rabatte: Jeden Tag Coupon aus der Zeitung schneiden und günstig in Zoo, Schwimmbad oder Kino gehen. Mit dem FR-Sommerabo verpassen Sie keine Zeitung. Bestellformular.

Alle Informationen in unserem Online-Dossier.

Online-Kataloge
Anzeige
Spezials
Altenhilfe der FR
Altenhilfe

Spendenkonten, Bankverbindung, Online-spenden und Informationen zu Spendenquittungen.

ANZEIGE
- Partner