Rhein-Main und Hessen
Hessische Landespolitik und Berichte aus dem Rhein-Main-Gebiet.

Anzeige
Weitere Meldungen zur Galerie
Manroland in der Krise.

Zu der Entscheidung der Allianz, Manroland kein weiteres Geld zu geben, habe es keine Alternative gegeben, sagt Rainer Husmann, Chef der Beteiligungstochter Allianz Capital Partners (ACP). Mehr...

Manroland entsteht aus zwei Unternehmen. Das erste kommt aus Augsburg: 1845 kauft Nikolaus Hartmann seine erste Schnellpresse für den Buchdruck.

Mit Fackeln und Laternen stellen sich Manroland-Beschäftigte entlang einer Bundesstraße auf. Im sächsischen Plauen arbeiten 720 von bundesweit rund 5000 Frauen und Männern bei dem insolventen Druckmaschinen-Hersteller. Mehr...

Von Jonas Nonnenmann | 1 Kommentar
Die Allianz soll endlich zahlen, fordern die Manroländer.

Manroland geht pleite, und der Anteilseigner Allianz schaut zu. Um ihre Forderungen zu übergeben, machen sich Mitarbeiter auf den Weg zum Geschäftssitz in Frankfurt. Sie kommen bis zur Glastür.  Mehr...

Betriebsangehörige des insolventen Druckmaschinenherstellers Manroland protestieren am 8. Dezember in Offenbach.

Die Mitarbeiter des Manroland-Werkes in Offenbach kämpfen um ihre Arbeitsplätze. 1.900 Menschen sind in dem Werk beschäftigt. Sie fertigen Maschinen für den Bogendruck, ihre Kunden sind große Druckereien und mittelständische Unternehmen.  Mehr...

Von Jonas Nonnenmann | 1 Kommentar
Die Manroland-Mitarbeiter erfahren viel Solidarität.

Jetzt muss schnell etwas passieren, da sind sich die Beschäftigten von Manroland einig. Doch um ihre Entlassung abzuwenden, bleibt ihnen als Druckmittel nicht viel mehr als ein paar Luftballons. Gibt es doch noch einen Ausweg? Mehr...

Beim Wettlauf gegen die Zeit wird eine Zerschlagung des Pleite-Unternehmens Manroland immer wahrscheinlicher. Ziel ist es, so schnell wie möglich einen Investor zu finden. Mehr...

Von Peter Dietz | Kommentieren
Der Kampf hat sich gelohnt. Manroland ist vorerst gerettet.

Die Roländer bekommen Zeit zum Luftholen: Banken sind bereit, dem insolventen Druckmaschinen-Hersteller einen 55-Millionen-Euro-Kredit zu gewähren. Mehr...

Von Peter Dietz | Kommentieren
Das Logo von Manroland

Hoffnung für die Beschäftigten von Manroland: Banken wollen nach Informationen der Frankfurter Rundschau dem insolventen Druckmaschinenhersteller 55 Millionen Euro leihen. Mehr...

Beschäftigte des Druckmaschinenherstellers Manroland laufen von ihrem Werk in Offenbach zum nächsten S-Bahnhof, um nach Frankfurt zu gelangen.

Die Mitarbeiter des Manroland-Werkes in Offenbach kämpfen um ihre Arbeitsplätze. 1.900 Menschen sind in dem Werk beschäftigt. Mehr...

Von Peter Dietz | Kommentieren

Arbeiter des insolventen Druckmaschinenbauers Manroland demonstrieren in Frankfurt mit Böllern und Trillerpfeifen für ihre Jobs. Mehr...

Von Peter Dietz | 1 Kommentar

Arbeiter des insolventen Druckmaschinenbauers Manroland demonstrieren in Frankfurt mit Böllern und Trillerpfeifen für ihre Jobs. Mehr...

Von Peter Dietz | 3 Kommentare

Rund tausend Angestellte und Sympathisanten haben in Offenbach und Frankfurt für die Rettung von Manroland demonstriert.  Mehr...

Anzeige
Ressort

Von Hanau über Offenbach bis Wiesbaden, von Friedberg über den Taunus bis nach Darmstadt: Die Frankfurter Rundschau berichtet mit ihren Redaktionen vor Ort aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet.

Top Stellenangebote
FR-Online

Mit unserem neuen Umschalter im Seitenkopf oben rechts können Sie das Geschehen in Frankfurt und Rhein-Main höher gewichten. Testen Sie hier!

Twitter
Umfrage

Die FR möchte auch nach wissenschaftlichen Maßstäben das Gerechtigkeitsempfinden erforschen. Dabei setzen wir auf Sie, liebe Leserinnen und Leser - und Ihre Beteiligung an einer wissenschaftliche Studie der Universität Köln.

Top Stellenangebote
Online-Kataloge
Anzeige
Spezials
Altenhilfe der FR
Altenhilfe

Spendenkonten, Bankverbindung, Online-spenden und Informationen zu Spendenquittungen.

ANZEIGE