Aktuell: Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Rhein-Main und Hessen
Hessische Landespolitik und Berichte aus dem Rhein-Main-Gebiet.

26. Januar 2015

Rassismus: Protest gegen Fremdenhass

Protest gegen Kagida (Archiv).  Foto: dpa

Rund 300 Menschen haben sich nach Polizeiangaben am Montagabend in Kassel an einer Demonstration gegen die islamfeindliche «Kagida»-Bewegung beteiligt. Auch in Fulda demonstrierten am Abend nach Schätzungen der örtlichen Zeitung rund 650 Menschen unter dem Motto «Fulda stellt sich quer» gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit.

Drucken per Mail

Das Kasseler «Bündnis gegen Rechts» hatte unter dem Motto «Kassel für alle - für ein weltoffenes Kassel» zu der Demonstration aufgerufen. Mit der Demonstration solle gezeigt werden, dass in Kassel so eine Bewegung nichts zu suchen habe, hieß es in dem Aufruf.

Anlass der Demonstration war die bereits neunte Kundgebung der «Kagida». Diese protestierte zeit- und ortsgleich mit etwa 110 Teilnehmern gegen vermeintliche Islamisierungstendenzen in Deutschland. Erstmals hatte die Bewegung zuvor auf ihrer Internetseite 28 Punkte für die von ihr behauptete Islamisierung Deutschlands aufgeführt. Demzufolge ist darunter beispielsweise der «Umbau von christlichen Kirchen zu Moscheen», das «Verbot einer Islamkritik in den Medien» sowie «immer mehr Kopftücher in der Öffentlichkeit» zu verstehen.

Auch in Fulda demonstrierten am Abend nach Schätzungen der örtlichen Zeitung rund 650 Menschen unter dem Motto «Fulda stellt sich quer» gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Zur Teilnahme an dieser von einer Bürgerinitiative organisierten Demonstration hatte auch der örtliche Pegida-Ableger «Fugida» aufgerufen. Damit solle gezeigt werden, dass auch die Fugida gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus sei, hieß es dazu auf der Internetseite. (dpa)

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus
Anzeige

Anzeige

Ressort

Von Hanau über Offenbach bis Wiesbaden, von Friedberg über den Taunus bis nach Darmstadt: Die Frankfurter Rundschau berichtet mit ihren Redaktionen vor Ort aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet.


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

In eigener Sache

FR erweitert den Regionalteil

Aus der Produktion unseres neuen Regionalteils.

Darf’s ein bisschen mehr sein? Kein Scherz, vom Wochenende an bekommen Sie in Ihrem Lokal- und Regionalteil mehr Frankfurter Rundschau als bisher. Und etwas anders wird sie auch, ihre FR.  Mehr...

Twitter

Anzeige

Altenhilfe der FR
Altenhilfe

Spendenkonten, Bankverbindung, Online-spenden und Informationen zu Spendenquittungen.

ANZEIGE
- Partner