kalaydo.de Anzeigen
27. Februar 2010

Zukunftspreis: Innovative Azubis

Bei Continental in Bebra ist die Arbeit dank einer Entwicklung von vier Auszubildenden ein Stück sicherer geworden. Dafür wurden die Lehrlinge mit dem "Meine Zukunft"-Preis der Metall- und Elektroindustrie ausgezeichnet.

Drucken per Mail

Bei Continental in Bebra ist die Arbeit ein Stück sicherer geworden. Sollte in einem der Prüfräume für Kraftstoffe ein Feuer ausbrechen, wissen die Leute von der Wehr ganz genau, wie viele Menschen akut in Gefahr sind. Eine besondere Kamera an den Eingängen registriert anonym alle Personen, die ein- und ausgehen. Entwickelt haben das Gerät vier Auszubildende.

Für ihre Idee wurden Marcel Bohn, Mirko Kreit, Benny Witzel und Dominic Zingrebe jetzt mit dem "Meine Zukunft"-Preis der Metall- und Elektroindustrie ausgezeichnet. Der Räumungsplan sei ein Beitrag zur Erhöhung der Arbeitssicherheit, lobt die Jury. Bei Autozulieferer Conti in Bebra fertigen mehr als 1000 Mitarbeiter vor allem Kraftstoffpumpen.

Mit solchen Nachwuchskräften sei Hessens Metall- und Elektroindustrie bestens gerüstet, um die Qualität der Produkte und die Infrastruktur zur Lieferung zu sichern, sagt Dieter Weidemann, Vorstandsvorsitzender des ausrichtenden Arbeitgeberverbandes Hessenmetall.

Energie und Kosten sparen

Die Unternehmen hätten gezeigt, wie wichtig sie die Kreativität ihrer Auszubildenden nehmen. Immer mehr würden sich am Wettbewerb beteiligen: 27 Teams hätten sich in diesem Jahr beworben, 18 waren es im vergangenen Jahr.

Ausgezeichnet wurden auch Christoph Beyer, Lukas Loh, Irina Deschewich und Lukas Prüfert von der Schunk-Gruppe Heuchelheim. Das Unternehmen mit weltweit 7900 Mitarbeitern und 70 Auszubildenden fertigt Bauteile, die sich etwa in Haartrocknern, Waschmaschinen oder Staubsaugern finden. Die Azubis haben eine Maschine entwickelt, die bis zu 40 Kilogramm schwere Drehfutterbacken aufnimmt. Bisher mussten die Mitarbeiter sie mit ihrer Körperkraft auswechseln.

Eine automatische Anpassung der Beleuchtung an die Tageslichtintensität haben Andreas Helfert, Immanuel Blöcher, Sascha Adamczyk und Stefan Arnold konzipiert. Das spare Geld und Energie. Die vier lernen bei Sirona Dental Systems. Der Betrieb beschäftigt im südhessischen Bensheim rund 1250 Mitarbeiter.

Für ein Logistiksystem wurden auch Henrik Happel, Jörn Landmann, Kevin Kowalewski und Wilhelm Rain von Viessmann in Allendorf prämiert. Die Azubis hatten eine "Vitocard" entwickelt, die nur eingewiesenem Personal den Zugang zu sicherheitsrelevanten Maschinen erlaubt. Diese Idee erhöhe die Arbeitssicherheit, verhindere Maschinenausfälle und spare Kosten, lobt die Juty. (pdi)

Jetzt kommentieren

Anzeige
Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie dazu bitte auf das orange Symbol.

Übersichtsseite Frankfurt/Rhein-Main

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Mainz

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden

Radfahren in Frankfurt
Radserie Stadtrad

Radfahren in Frankfurt: Wir machen die Bestandsaufnahme. Wo sind die Gefahrenstellen? Was muss besser werden? Auch Ihre Erfahrungen sind gefragt. Dazu gibt's Tipps für die Fahrradreparatur.

Zur Serie: Stadtrad - Radfahren in Frankfurt

Twitter
Fotostrecke
Costa Concordia

Frankfurt und Offenbach leuchten - im Rahmen der Luminale gab es 182 beeindruckende Lichtkunst-Projekte zu sehen. Ein Anziehungspunkt in Frankfurt war die neue Osthafenbrücke (Bild). Wir zeigen die schönsten Motive in einer Fotostrecke.

Online-Kataloge
Anzeige
Spezial
Einkaufen in luxuriösem Ambiente: Blick ins Skyline Plaza, dem neuen Konsumtempel im Europaviertel.

MyZeil, Skyline Plaza, Loop 5, Main-Taunus-Zentrum, Hessencenter - immer mehr Konsumtempel konkurrieren mit der Zeil und anderen klassischen Einkaufsstraßen um Kunden.

Sprengung des AfE-Turms

Der AfE-Turm am Frankfurter Campus Bockenheim ist Geschichte. Fotos, Videos und Berichte über den großen Knall - und ein Blick auf das, was danach kommt.

Sprengung des AfE-Turms

Videos: Der AfE-Turm fällt - in Zeitlupe

Fotostrecke: Der Trümmerhaufen als Ausflugsziel

Fotostrecke: So fiel der AfE-Turm

Fotostrecke: Das bleibt vom Uni-Turm übrig

Fotostrecke: Ein letzter Rundgang im AfE-Turm

Rückblick: Spektakuläre Sprengungen in Frankfurt

Ausblick: Kulturcampus Bockenheim

Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Die Zeitung
ANZEIGE
- Partner