Aktuell: Trauer um Claudia Michels | Pegida | Flucht und Zuwanderung | Fußball-News | Eintracht Frankfurt

Schlecker-Insolvenz
Die Schlecker-Insolvenz und die Folgen

Wie fühlt es sich an, jeden Tag auf das Ende des eigenen Jobs hinzuarbeiten? Christel Hoffmann kennt dieses Gefühl nur zu gut. Sie war einst Chefin beim Gesamtbetriebsrat von Schlecker. Nun macht sie beim Drogerieimperium die Lichter aus.  Mehr...

Die Schlecker-Pleite kostete Anfang 2012 mehr als 25 000 Menschen den Arbeitsplatz.

Die Pleite des Drogerieimperiums Schlecker sorgte vor zwei Jahren bundesweit für Aufsehen. 25.000 Mitarbeiter verloren ihren Job. Die letzten von ihnen kehren im Auftrag des Insolvenzverwalters nun die Scherben zusammen.  Mehr...

Schlecker-Nachfolger Dayli muss in Österreich endgültig schließen. Alle Konzepte zur Rettung der Handelskette sind gescheitert.

Bis zuletzt haben etwa 2200 Angestellte der insolventen österreichischen Handelskette Dayli auf einen Fortführung von Teilen ihres Unternehmens gehofft. Doch alle Konzepte sind gescheitert, 522 Filialen schließen noch in dieser Woche. Mehr...

Auch die Nachfolgegesellschaft von Schlecker in Österreich, Dayli, schlittert jetzt in die Pleite.

Hat die Gewerkschaft Dayli in die Pleite getrieben, weil sie gegen die verbotene Sonntagsöffnung vorgegangen ist? Nein, vielmehr hat die Politik verschiedenen Fehlentwicklungen viel zu lange tatenlos zugesehen. Mehr...

Einst als Retter von Schlecker in Österreich gefeiert, steht die Einzelhandelskette Dayli jetzt selbst vor dem Aus.

Vor einem Jahr übernimmt ein Investor die Filialen der Österreich-Tochter von Schlecker. Mit einem neuen Konzept soll die Firma wieder durchstarten. Doch jetzt bangen Tausende Mitarbeiter um ihre Arbeitsplätze: Dayli ist pleite. Mehr...

Die Drogeriekette Rossmann hat nach eigenen Angaben bisher 90 Läden und 2000 Mitarbeiter der ehemaligen Schlecker-Tochter IhrPlatz übernommen.

Nach der Insolvenz von Schlecker beginnt die Drogeriemarktkette Rossmann mit der Integration von rund einem Fünftel der IhrPlatz-Filialen. Rossmann übernimmt nach eigenen Angaben 90 Läden und 2000 Mitarbeiter. Mehr...

Von Bernd Salzmann |
Geschlossene Filiale der insolventen Drogeriemarktkette Schlecker: Rund 600 sollen wiederbelebt werden.

Der österreichische Investor Rudolf Haberleitner will Hunderte Schlecker-Filialen wiederbeleben. Schon in anderen Ländern hatte er fast 1400 Filialen übernommen. Nun ist auch Deutschland dran: Statt Drogeriemärkten kommen Tante-Emma-Läden. Mehr...

Rollladen hoch: 2013 sollen bis zu 600 ehemalige Schlecker-Filialen wiederbelebt werden.

Der österreichische Investor Rudolf Haberleitner rechnet damit, dass Ende 2013 bis zu 3000 Mitarbeiter in 600 ehemaligen Schlecker-Filialen beschäftigt werden. Haberleitner hatte bereits 1350 Filialen in Österreich und anderen europäischen Ländern übernommen. Mehr...

Die Ladenausstattungen der Schlecker-Filialen werden derzeit noch versteigert. Doch für die ehemaligen Beschäftigten geht das Arbeitsleben längst woanders weiter.

Neuanfang nach Insolvenz: Für viele ehemalige Mitarbeiter der Pleite-Firmen Manroland, Schlecker und Neckermann endet das Jahr im Guten. Sie haben neue Jobs gefunden. Mehr...

Von Petra Pluwatsch |
Die ehemalige „Schlecker-Frau“ ist jetzt Geschäftsfrau: Sonja Weisenburger in ihrem Laden in Maikammer in der Pfalz.

17 Jahre war sie Schlecker-Verkäuferin. Als Sonja Weisenburger wie Tausende andere Frauen den Job verliert, macht sie sich selbstständig.  Mehr...

dm zählt deutschlandweit 1345 Märkte mit mehr als 29.000 Mitarbeitern.

Die Schlecker-Pleite befeuert die Umsatzzahlen von dm. Der Chef der Drogeriemarktkette sieht jetzt Aldi und Kaufland als stärkste Rivalen. Die Überreste von Schlecker verschwinden derweil weiter. Mehr...

Proteste nach der Schlecker-Pleite in Dresden (Foto vom 07.06.2012).

Ursula von der Leyen ist mit ihrem Vorschlag, arbeitslose Schlecker-Frauen zu Erzieherinnen und Altenpflegerinnen umzuschulen, gescheitert. Nur 81 der 23.000 ehemaligen Beschäftigten absolviert eine Umschulung in dem Bereich. Drei Viertel haben keine Arbeit. Mehr...

In Deutschland geht der Ausverkauf voran, in Spanien bleibt Schlecker bestehen.

Wer weiter bei Schlecker einkaufen will, kann dies in Spanien und Portugal. Die Töchter wurden nun verkauft, die Mitarbeiter behalten ihre Jobs. Einige deutsche Kolleginnen wurden dagegen falsch gekündigt. In Hamburg will die Drogeriemarktkette Budnikowsy mehrere Filialen übernehmen. Mehr...

Anton Schlecker (Foto von 1999).

Im Zuge der Schlecker-Pleite war die rund acht Millionen teure Familienvilla der Schleckers mit in die Insolvenzmasse eingegangen. Jetzt will Anton Schlecker das Anwesen zurückkaufen. Mehr...

Bei Schlecker XL leeren sich die Regale.

Der Insolvenzverwalter macht auch die letzten Produkte zu Geld. Was noch im Lager soll verkauft werden. Schlecker XL und Ihr Platz senken darum die Preise weiter. Seit Montag gibt es 75 Prozent Rabatt im Räumungsverkauf. Mehr...

Ist der Insolvenzverschleppung verdächtig: Anton Schlecker.

Lange vor der Pleite der Drogeriemarktkette Schlecker soll Firmengründer Anton Schlecker von der drohenden Insolvenz gewusst und Vermögenswerte an Familienmitgliedern übertragen haben. Seiner Ehefrau Christa soll er ein Gehalt von 60.000 Euro gezahlt haben. Mehr...

Blick auf eine Schlecker-Filiale.

Der scheibchenweise Verkauf des Schlecker-Imperiums geht weiter: 102 der ehemaligen Filialen werden von "Kik", "Tedi" oder "Woolworth" weitergeführt. Schlecker-Österreich findet einen Käufer, 4.600 Mitarbeiter werden weiter beschäftigt. Mehr...

Von Frank-Thomas Wenzel |
        

Rabatte sind von der Staatsanwaltschaft nicht zu erwarten.

Das Drama um die Drogeriekette nimmt kein Ende: Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen Anton Schlecker - wegen Untreue, Bankrott und Insolvenzverschleppung. Ihm droht eine Haftstrafe von bis zu fünf Jahren. Mehr...

Zu IhrPlatz zählen 490 Filialen.

Aufatmen können die Mitarbeiter in 104 Filialen von IhrPlatz. Ihre Arbeitsplätze bleiben erhalten, die Ware in den Regalen. Die Filialen gehören in Zukunft zu 'Rossmann. Mehr...

Von Peter Dietz |
Keinen Anschlussjobs: Ehemalige Schleckermitarbeiterinnen gehen leer aus.

Sollten viele Schlecker-Mitarbeiter keinen neuen Job finden, könnte die Insolvenz den Staat viel Geld kosten. Die Aussichten vieler Ex-Schlecker-Leute sind nämlich alles andere als rosig. Mehr...

Spanien sei der Markt, auf dem Schlecker „den größten Erfolg“ erzielt habe.

Expansion trotz Insolvenz? Schlecker will in Spanien bis 2014 insgesamt 62 neue Läden eröffnen. Unabhängig davon sucht der Insolvenzverwalter nach einem Käufer für die bisherige Niederlassung in Spanien. Mehr...

Die Schlecker-Gläubiger haben auch jetzt auch das Aus für die 350 "Schlecker XL"-Märkte beschlossen.

Nach dem Aus der Drogeriemarkt-Kette Schlecker haben die Gläubiger auch das Aus für die 350 großen "Schlecker XL"-Märkte beschlossen. Weitere 1110 Mitarbeiter verlieren dadurch ihren Arbeitsplatz. Mehr...

Bis zum Mittwoch schließen alle Schlecker-Filialen.

Die 13.200 Schlecker-Mitarbeiter sind von nächster Woche an freigestellt. Am Mittwoch schließen alle restlichen Schlecker-Läden im Land - endgültig. Daran will auch Konkurrent dm nichts. Mehr...

        

Prozente vor dem Ende: Die Reste werden verramscht.

Die Gewerkschaft Verdi beklagt die ausweglose Lage vieler arbeitsloser Schlecker-Verkäuferinnen. Im Mai suchten 16.000 Menschen in Hessen eine Arbeit im Einzelhandel, es gab aber nur 1.800 freie Stellen. Verdi sieht nun die Politik gefordert.  Mehr...

Von Frank-Thomas Wenzel |
Lars und Meike Schlecker.

Dass die Familie Schlecker „zurechtkommen“ wird, gilt als sicher. Nach langem Schweigen äußert sie sich in einer gemeinsamen Erklärung. Die Schlecker-Kinder betonen darin, dass ihr Vermögen Privatsache ist. Mehr...

Lars und Meike Schlecker.

Die Berichte über ihr Vermögen sind übertrieben, schreiben Lars und Meike Schlecker in einer Mitteilung. Sie geben Einblicke in ihr Innenleben und beschreiben, wie es für sie selbst weitergeht.  Mehr...

Von Heinrich Alt |
Schlecker ist dicht, doch was wird aus den Beschäftigten?

Schlecker-Frauen zu Erzieherinnen umschulen? Der Vorschlag hat eine heftige Debatte ausgelöst. Warum eigentlich? Es geht um gezielte Qualifizierung. Ein Gastbeitrag vom Vorstand der Arbeitsagentur. Mehr...

Der als sicher geglaubte Verkauf der Schlecker-Tochtergruppen Ihr Platz und Schlecker XL könnte doch noch scheitern. Gläubiger und Käufer streiten über den Preis.  Mehr...

Von Jonas Nonnenmann |
Schlecker hat die Kassen geschlossen.

Von wegen nichts mehr da: Die Familie Schlecker besitzt bis zu 40 Millionen Euro, weigert sich aber, mehr Geld in das insolvente Unternehmen zu stecken. Dass noch Geld übrig ist, hat mit einem dunklen Kapitel der Firmengeschichte zu tun. Mehr...

Am Freitag wurde das Aus für die Drogeriekette Schlecker beschlossen.

Einem Medienbericht zufolge besitzt die Schlecker-Familie noch 35 bis 40 Millionen Euro Privatvermögen. Für die Schlecker-Tochter Ihr Platz und die XL-Märkte zeichnet sich eine Lösung ab. Mehr...

Von Frank-Thomas Wenzel |
Schlecker-Beschäftigte mit Verdi-Flaggen im Arbeitskampf.

Das Schlecker-Aus ist beschlossene Sache. Doch für Verdi steht fest: Das kann es noch nicht gewesen sein. Die Gewerkschaft fordert den Staat zum Einschreiten auf. Mehr...

Von Jutta Maier |
Vorbei. Eine Schlecker-Mitarbeiterin kratzt einen Aufkleber mit den Öffnungszeiten der Filiale von der Scheibe.

Schlecker wird zerschlagen, für die Tochtergesellschaften IhrPlatz und Schlecker XL aber soll es eine Zukunft geben. Doch das Interesse der Wettbewerber an den 342 Filialen ist denkbar gering. Mehr...

Die Schlecker-Sanierung ist gescheitert.

Nach dem Aus für Schlecker verlieren in Hessen etwa 1100 Schlecker-Mitarbeiterinnen ihre Arbeit. Zu ihren Aussichten auf einen neuen Job gibt es unterschiedliche Einschätzungen. Mehr...

Von Frank-Thomas Wenzel |
Sitzung der Betriebsrätinnen der insolventen Drogeriemarktkette Schlecker in Berlin (01.06.2012).

Nun ist es offiziell: Die Schlecker-Sanierung ist gescheitert. Erst die Verweigerung der Transferhilfen, dann das Scheitern der Auffanglösen für die Beschäftigten. An dem Untergang der Drogeriemarktkette hatten viele Akteure Schuld - nicht zuletzt Schlecker selbst.  Mehr...

Schließen bald auch die letzten Schlecker-Filialen? Eine Rettung des einstigen Marktführers scheint immer unwahrscheinlicher.

Am Vormittag kommt der Gläubigerausschuss der insolventen Drogeriemarktkette Schlecker in Berlin zusammen. Sollte sich bis dahin nicht in letzter Minute noch ein Investor finden, wäre es das endgültige Aus für Schlecker - und die 13.500 noch verbliebenen Mitarbeiter. Mehr...

Von Matthias Jekosch, dapd |
Sonderpreise bei Schlecker - die Zukunft der Drogeriemarktkette ist weiter ungewiss.

Schlecker ist nach dem Verkauf der französischen Tochterfirma zwar schlanker geworden - doch immer noch ist kein Investor für die insolvente Drogeriemarktkette in Sicht. Am Freitag droht die endgültige Stilllegung. Mehr...

Die Rettung der insolventen Drogeriekette Schlecker wird immer unwahrscheinlicher. Foto: Tobias Kleinschmidt

Die Rettung der insolventen Drogeriekette Schlecker wird immer unwahrscheinlicher. Unterschriftsreife Investorenangebote solle weiter nicht vorliegen. Am Freitag sei statt dessen ein Beschluss zur Zerschlagen der Drogeriekette zu erwarten. Mehr...

Spezial

Die Schlecker-Insolvenz - Welche Auswirkungen hat sie auf die Filialen und Mitarbeiter?


Anzeige
Insolvenz
Hunderte von Filialen hat Schlecker bereits geschlossen.

Der Insolvenzverwalter ist bestellt, jetzt beginnt die harte Zeit der Neuordnung von Schlecker. Wir erklären, wie es mit der Kette weitergeht.

Anzeige

Brutto-Netto-Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen

Video

Anzeige