Drucken per Mail

Hilfe bei Schuppen : Schuppen vorbeugen: Im Winter Sonne tanken hilft

An warmen Wintertagen sollte man sich die Sonne auf den Kopf scheinen lassen. Foto: Arno Burgi
An warmen Wintertagen sollte man sich die Sonne auf den Kopf scheinen lassen. Foto: Arno Burgi

Im Winter bildet die Kopfhaut mehr Schuppen als im Sommer. Denn ihr fehlt die heilsame Wirkung der Sonne, erläutert Dieter Schöllhorn vom Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks in Augsburg. Er rät daher, sich an besonders warmen Wintertagen die Sonne auf die Kopfhaut scheinen zu lassen. Auch trockene Heizungsluft und Mützen können die Schuppenbildung verstärken. Die Kopfhaut sollte daher so wenig wie möglich unter Mützen versteckt werden. Gegen die Schuppenbildung helfen außerdem spezielle Shampoos.

Auch die Haut braucht im Winter immer wieder mal Sonne, erläutert Dermatologe Heiko Grimme aus Stuttgart, Mitglied im Berufsverband der Deutschen Dermatologen. Denn diese bildet Vitamin D, welches wiederum für die Bildung von Calcium sowie den Knochenstoffwechsel verantwortlich ist. «Wir wissen, es beugt verschiedenen Krebsarten vor», sagt Grimme.

Jetzt kommentieren