Frankfurt Skyliners
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zum Basketball mit den Frankfurt Skyliners.

02. Oktober 2012

Frankfurt Skyliners: "Keine optimale Lösung"

 Von Timur Tinç
Coach Muli Katzurin geht mit Sorgen in die Saison. Foto: imago

Kurz vor Meldeschluss holen die Skyliners zwei neue Spieler für die jetzt startende BBL-Saison, die für den Club ein "Kampf ums Überleben" sein könnte.

Drucken per Mail

Mit dem offiziellen Meldeschluss haben die Frankfurt Skyliners am Samstag noch zwei Spieler verpflichtet. Die Namen gab der hessische Basketball-Bundesligist am Montag noch nicht bekannt. Einen Grund für die Verschwiegenheit genauso wenig.

Mit nur zehn Profis in die Saison

Mit den zwei Unbekannten gehen die Skyliners mit gerade einmal zehn Profispielern in die Saison. „Es ist keine optimale Lösung“, sagte Sportdirektor Kamil Novak zu den Verpflichtungen, die aus der Not heraus gekauft worden sind. Durch den überraschenden Rücktritt von Johannes Herber vor gut zwei Wochen seien die Umstände „sehr speziell gewesen“, sagt Novak zunächst vorsichtig, um dann nachzuschieben: „Der Rücktritt beeinflusst alle Belange.“ Durch den „herben Verlust“, habe man bezüglich deutscher Spielertransfers nicht reagieren können. Ausländische Spieler, die den Klub nach vorne bringen, waren zu diesem Zeitpunkt der Saison auch nicht zu haben.

Statistik
Blog - mitreden!
Spielplan
Twitter
Mehr

Wo stehen die Frankfurt Skyliners? Ergebnisse, Heim-, Auswärts- und Kreuztabelle sowie weitere Statistik zur 1. Basketball-Bundesliga der Männer.

Timur Tinc, unabhängiger Journalist ohne Vereinsbrille, aber mit engen Kontakten zu Trainer und Spielern, schreibt über die Frankfurter Basketballer. Schreiben Sie mit - im Skyliners-Blog.

Wer sind die nächsten Gegner? Der Spielplan der Frankfurt Skyliners.

In Twitter berichtet unsere Sportredaktion aktuell unter FR_Sport, alles Weitere gibt's unter FRonline.

Lesen Sie viele weitere Berichte - gesammelt in unserer Skyliners-Rubrik auf FR-Online.de

Die Skyliners stehen wohl vor ihrer schwierigsten Saison seit dem 13-jährigen Bestehen des Klubs. Mit Quantez Robertson, Marius Nolte und Dion Dowell stehen den Hessen, vorbehaltlich ohne die zwei Neuen, lediglich drei erfahrene Profis zur Verfügung. Zudem wird es einige Zeit dauern, bis sich das Team eingespielt hat. Interessant zu beobachten wird sein, wie sich die junge Garde um Danilo Barthel (21), Konstantin Klein (21) und Johannes Voigtmann (20) in der BBL schlagen wird. Viel Einsatzzeit werden sie aufgrund des dünnen Kaders in jedem Fall bekommen. Das Team als Aufbauspieler führen soll Jonathan Jones. In der Vorbereitung ist der 24-Jährige diesen Beweis aber noch schuldig geblieben.

Motto: Hinten dicht

Basketballhochgenuss wird in Frankfurt auch in diesem Jahr nicht zu erwarten sein. Trainer Muli Katzurin wird auf gnadenlose Verteidigung setzen. In der Vorbereitung klappte das System, den Gegner über das ganze Feld unter Druck zu setzen, über weite Strecken ganz ordentlich. Die Konkurrenz aus der Bundesliga ist jedoch wesentlich stärker einzuschätzen als die Testspielgegner, das weiß auch der Sportdirektor. „Das wird die beste Saison werden“, prognostiziert Novak. Alleine sechs, sieben Klubs könnten seiner Ansicht nach um die Meisterschaft mitspielen.

Davon sind die Skyliners meilenweit entfernt. Cheftrainer Muli Katzurin spricht deshalb auch von einem „Kampf ums Überleben“. Im morgigen Auftaktspiel in Ludwigsburg (17 Uhr) muss Katzurin auf Aufbauspieler Devin Gibson verzichten. Der 23-jährige US-Amerikaner wird wegen einer Außenbanddehnung im Knie bis zu zwei Wochen ausfallen.

Jetzt kommentieren

Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zum Basketball mit den Frankfurt Skyliners.

Weblog
Quantez Robertson (Frankfurt) im Zweikampf mit Johannes Strasser (Artland Dragons).

Timur Tinç, unabhängiger Journalist ohne Vereinsbrille, schreibt im Blog über die Basketballer der Frankfurt Skyliners.

Twitter
Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

FR @ Handy

Ob Büro, Biergarten oder Badesee: Die "Frankfurter Rundschau" ist auf dem Handy immer dabei - mit vielen Sport-Livetickern.