Aktuell: Paralympics 2016 in Rio | Sport A-Z | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Blog-G
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Frankfurt Skyliners
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zum Basketball mit den Frankfurt Skyliners.

08. Mai 2014

Skyliners Frankfurt: „Wir haben die Basis geschaffen“

 Von 

Skyliners-Klubboss Gunnar Wöbke zieht Bilanz und ist optimistisch für die Zukunft.

Drucken per Mail

Ihr oberstes Ziel haben die Frankfurt Skyliners in dieser Saison aus Sicht von Gunnar Wöbke erreicht: die jungen deutschen Spieler zu entwickeln. Das ist dem hessischen Basketball-Bundesligisten in der Tat gelungen. Kein Klub hat deutschen Spielern so viele Minuten gegeben, wie die Skyliners. Konstantin Klein, Johannes Voigtmann und Danilo Barthel waren sogar Starter – Letzterer wurde von der Liga als Spieler mit der besten Entwicklung ausgezeichnet.

„Ich denke, wir haben auch über weite Strecken attraktiven Basketball gespielt“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter. Die 14 Niederlagen im Kalenderjahr 2014 und die verpasste Playoff-Teilnahme seien letztlich den vielen Verletzungen geschuldet gewesen. „Wir wussten, es geht etwas mit dieser Mannschaft“, erklärt Wöbke. Der Ausfall der vier erfahrenen Säulen (Marius Nolte, Quantez Robertson, Jacob Burtschi und Andrew Rautins fielen mit Verletzungen jeweils mehr als drei Monaten aus) war aber nicht zu kompensieren.

Hoffnung auf Halle und Wildcard


Berichte aus allen Sportarten und Fußball-Liveticker -
auch unterwegs auf dem Laufenden mit „FR News“.
Unsere beliebte App für iPhone und Android-Smartphones.

Wie es für die Skyliners in der kommenden Saison weitergeht, hängt von mehreren Faktoren ab. Zum einen, von der Ausschreibung der Multifunktionshalle. Ist sie ordentlich gemacht und findet sich ein Investor, bekommt der Klub eine Zukunftsperspektive. Laut Sportdezernent Markus Frank soll die Ausschreibung noch vor dem Sommer kommen.

Zum anderen hoffen die Skyliners auf eine Wildcard im europäischen Wettbewerb, wobei der Eurocup sportlich attraktiver wäre, als die Euro-Challenge. Außerdem haben die Skyliners seit zwei Spielzeiten auch keinen Trikotsponsor, der den Etat noch einmal deutlich steigern würde.

„In zwei Monaten wird sich zeigen, in welche Richtung es geht“, sagt Wöbke und schiebt nach: „Wir haben die Basis geschaffen, um im nächsten Jahr anzugreifen.“ Max Merz, Konstantin Klein, Kevin Bright, Stefan Ilzhöfer, Johannes Richter, Danilo Barthel, Johannes Voigtmann, Jacob Burtschi und Quantez Robertson stehen bereits unter Vertrag. Vier Spieler suchen die Skyliners noch. Einen Point-Guard, einen Shooting-Guard, der auch Spielzüge einleiten kann, einen Power Forward, der auch als Center spielen kann, sowie einen Back-up auf der Center-Position.

Optionen auf eine Vertragsverlängerung haben noch Center Aziz N’Diaye und Flügelspieler Dane Watts. „Wir werden aber maximal nur mit einem verlängern“, stellte Wöbke klar.

Am 20. Mai kommen alle Spieler für ein zehntägiges Trainingscamp noch einmal nach Frankfurt, die Saisonvorbereitung startet am 17. August.

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zum Basketball mit den Frankfurt Skyliners.

Weblog
Quantez Robertson (Frankfurt) im Zweikampf mit Johannes Strasser (Artland Dragons).

Timur Tinç, unabhängiger Journalist ohne Vereinsbrille, schreibt im Blog über die Basketballer der Frankfurt Skyliners.

Twitter

Anzeige

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

FR @ Handy

Ob Büro, Biergarten oder Badesee: Die "Frankfurter Rundschau" ist auf dem Handy immer dabei - mit vielen Sport-Livetickern.