Abo | ePaper | App | Newsletter | Facebook | Anzeigen | Trauer

Dossier
Hintergründe zu aktuellen und historischen Politik-Themen

Dossier

Millionen Menschen fliehen aus Syrien. Im Bürgerkrieg mit Zehntausenden Toten soll Präsident Al-Assad Giftgas eingesetzt haben. Der Westen erwägt einen Militärschlag.

Dossier
Protest in Libyen.

Nach dem Aufstand der Jugend 2011 und dem Sturz von Mubarak hatte das Land berechtigte Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Nun kämpfen Muslimbrüder und Anhänger von Ex-Präsident Mursi gegeneinander - mit vielen Opfern.

Dossier
Hat keinen Twitteraccount: Recep Tayyip Erdogan.

In Istanbul demonstrieren Tausende am Taksim-Platz und Gezi-Park. Ministerpräsident Erdoğan lässt die Polizei auffahren. Der Anfang eines grundlegenden Konflikts.

Dossier
Test auf Strahlenspuren.

Erst das Jahrhundertbeben, dann der Tsunami und der atomare Super-GAU: Japan kämpft noch immer mit dem Folgen der Natur- und Technikkatastrophe vom März 2011.

Dossier
Kim Jong Un beim Besuch eines Instituts für Biotechnologie in Pjöngjang.

Nordkorea und Südkorea im Streit - will Pjöngjang den USA die Anerkennung als Atommacht abringen? Seoul ist alarmiert.

Dossier

Nach der brutalen Vergewaltigung einer jungen Studentin entlädt sich die Wut indischer Frauen und Männer in Protesten und Demonstrationen.

Dossier

Der Wahlsieg des iranischen Präsidenten Rohani weckt Hoffnungen auf einen Kompromiss im Atomstreit. Versagt die Diplomatie, droht ein Krieg.

Anzeige
Videonachrichten Politik
Da hatte er noch was zu lachen: Kanzlerkandidat Peer Steinbrück (SPD).

Peer Steinbrück wollte die SPD bei den Wahlen über 30 Prozent bringen. Dabei ist er krachend gescheitert. Unser Autor zeichnet den Aufstieg und Fall des SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück nach. Mehr...

Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir (l.) hält nichts von der Pkw-Maut.

Die CSU hat die Pkw-Maut in den Koalitionsvetrag bekommen. Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir fordert nun, dass die Große Koalition von diesen Plänen ablässt. "Die Maut ist nicht rechtskonform", so Özdemir. Mehr...

Die neue Bundesumweltministerin Barbara Hendricks macht einen Grünen zu ihrem Sprecher. Auch Vizekanzler Sigmar Gabriel setzt einen Grünen als Staatssekretär für die Energiewende ein. Überbewerten sollte man das aber nicht. Ein Kommentar. Mehr...

Die Konstituierung der Parlamentsausschüsse ermöglicht den Parteien teilweise eine Verjüngung. Mehr...

Justizminister Heiko Maas empfiehlt Whistleblower Edward Snowden, in die USA zurückzukehren.

Justizminister Maas sorgt mit seiner Empfehlung an Edward Snowden, er möge sich den Behörden in den USA stellen, für große Empörung. Die Linke spricht von "Zynismus", die Grünen werfen der Bundesregierung vor, die Aufklärung der NSA-Affäre zu blockieren. Mehr...

Würde Snowden wohl bei sich aufnehmen: Ein Demonstrant vor dem "Dagger Complex" des US-Geheimdiensts NSA in Griesheim.

Edward Snowdens Aufenthaltserlaubnis in Russland läuft ab, der SPD-Justizminister Heiko Maas empfiehlt dem Whistleblower eine Rückkehr in die USA - obwohl er dort per Haftbefehl gesucht wird. Mehr...

Die Bundesregierung will künftig auf deutschem Boden auch Mitarbeiter befreundeter Geheimdienste überwachen lassen. Der sogenannte 360-Grad-Blick soll es erlauben, auch amerikanische und britische Agenten auf deutschem Boden im Blick zu behalten. Mehr...

Kanzlerin Merkel und US-Präsident Obama sprechen wieder miteinander - doch mit einem Telefonat lassen sich die Meinungsverschiedenheiten in der Spionageaffäre nicht ausräumen. Nachdem Merkel im Lichte des NSA-Skandals monatelang beschwichtigend gewirkt hatte, zeichnet sich nun verbal eine Wende ab. Mehr...

Beate Zschäpe zwischen ihren Anwälten Anja Sturm (l.) und Wolfgang Heer (r.).

Im Prozess um die Morde der rechtsextremen NSU lehnt die Hauptangeklagte Beate Zschäpe ihre Richter erneut als befangen ab. Bereits zu Beginn des Mammutprozesses hatten Zschäpes Anwälte erfolglos einen Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter Manfred Götzl gestellt. Mehr...

Beate Zschäpe zwischen ihren Anwälten Anja Sturm und Wolfgang Heer.

Ein mutmaßlicher Unterstützer des "Nationalsozialistischen Untergrunds" gibt sich im NSU-Prozess als Quelle des Verfassungsschutzes aus. Die Vernehmung des Zeugen verläuft äußerst zäh, er macht immer wieder Erinnerungslücken geltend und verwickelt sich in Widersprüche. Mehr...

In München tun alle so, als hätte es Beate Zschäpes Misstrauensantrag gegen ihr Verteidigerteam überhaupt nicht gegeben. Mehr...

Wenn man von guten und schlechten Tagen für Beate Zschäpe im NSU-Prozess sprechen will, dann ist dieser ein richtig schlechter: Das Gericht schmettert ihren Antrag auf neue Anwälte ab. Und eine Zeugin belastet sie – und setzt ihr auch sonst erkennbar zu. Mehr...

Razzia im Rockerclub "Place 81" in Erfurt.

Razzia bei den Hells Angels: Polizisten sind in drei Bundesländern und in den Niederlanden ausgerückt, um Quartiere der Rocker zu durchsuchen. Es geht um internationalen Handel mit Heroin.  Mehr...

Unter Geldwäsche-Verdacht: Mitglieder des mittlerweile verbotenen "Charters Westend" der Rockergruppe Hells Angels.

Gegen das Verbot zweier Frankfurter Ortgruppen haben die Rocker jetzt Verfassungsbeschwerde eingelegt. Vor einem Vereinsverbot müssten Alternativen geprüft werden, so argumentieren die Anwälte. Die Verbote, die Innenminister Boris Rhein (CDU) 2011 ausgesprochen hatte, wurden im März 2013 vom Hessischen Verwaltungsgerichtshof bestätigt.  Mehr...

Die Hells Angels haben ihre Niederlassung in Lübeck aufgelöst. Die Polizei habe diese Ankündigung zur Kenntnis genommen, sagte eine Sprecherin des Landeskriminalamtes (LKA) am Freitag und bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Die Sonderkommission "Rocker" werde die Entwicklung in Lübeck weiter beobachten. Mehr...

Weil er einen Mordanschlag auf seinen Nachfolger in Auftrag gab, muss ein früherer Rockerboss der Hells Angels Nomads siebeneinhalb Jahre ins Gefängnis. Mehr...

Die hochriskante Droge Crystal Meth breitet sich in großen Teilen Deutschlands weiter aus. Foto: Arno Burgi/Archiv

Die stark süchtig machende Mode-Droge Crystal Meth ist in Deutschland weiter auf dem Vormarsch. Das geht aus einem Bericht der Bundesregierung und des Bundeskriminalamts hervor.  Mehr...

"Der Drogenkrieg ist verloren", sagt Professor Lorenz Böllinger

Das Cannabis-Verbot verhindere nicht, dass Menschen Drogen nehmen, sagt Professor Lorenz Böllinger. Er ist einer von 120 Strafrechtlern, die per Resolution im Bundestag das Verbot von Cannabis beenden wollen. Mehr...

Freies Kiffen für (fast) alle: Die Bundesstaaten Colorado und Washington legalisieren 2014 Marihuana. Aktivisten vergleichen das mit dem Ende der Prohibition in den 1920er Jahren. Doch es gibt auch Kritik. Mehr...

Ellenlange Wertschöpfungskette: Was in Europa geschnupft, geraucht, geschmissen und gespritzt wird, legt meist weite Wege zurück.  Mehr...

Attentat auf Hitler

Die Hoffnung, Deutschland werde sich aus eigener Kraft von Adolf Hitler befreien, währte nur kurz. Als am 20. Juli 1944 der Sprengsatz in der "Wolfsschanze" detoniert, geht Claus Schenk Graf von Stauffenberg vom Tod des Diktators aus. Aber Hitler überlebt, Stauffenberg wird hingerichtet.

  Mehr...

Revolte

Die einmalige Mischung aus Protest und Party hat zwar nicht zur Revolution geführt, wohl aber die Gesellschaft nachhaltig verändert. Grund genug für FR-online.de, in Texten und vielen Bildern auf 1968 zurück zu blicken.

  Mehr...

Nazi-Verbrechen vor Gericht

40 Jahre danach: Die Stadt erinnert sich mit einer Ausstellung des großen Auschwitz-Prozesses, der vom 20. Dezember 1963 bis zum 20. August 1965 in Frankfurt stattfand.

  Mehr...

Terrorismus

Hanns Martin Schleyer als Geisel der RAF: Das Bild steht wie kein anderes für den "Deutschen Herbst". Die FR blickt zurück in das Jahr 1977, als der Terror das Land schockte.

  Mehr...

Zeitgeschichte
Mit der Deutschlandfahne und einem Transparent "Deutschland einig Vaterland" stehen zahlreiche Berliner am 22. Dezember 1989 auf der Berliner Mauer am Brandenburger Tor. Das Tor ist seit diesem Tag - 28 Jahre nach dem Mauerbau - wieder zugänglich.

November 1989: Die Berliner Mauer, Symbol der deutsch-deutschen Teilung, Schauplatz von Leid, Tod und Trennung, fällt.

  Mehr...

Terrorismus
Überreste des World Trade Centers

Der fürchterlichste Terroranschlag der Geschichte hat nicht nur New York und die USA, sondern die ganze Welt verändert. FR-online.de blickt zurück auf die Reaktionen und auf die Entwicklungen am Ground Zero.

  Mehr...

Wiedervereinigung

Deutschland nach der Wiedervereinigung: Die FR beschreibt das Land anhand der Lebensgeschichten ihrer Einwohner.

  Mehr...