Aktuell: Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Türkei | US-Wahl | FR-Serie: Fintechs
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Dossier

Bücher, Bücher, Bücher.

Die Frankfurter Buchmesse im Oktober will auf Aufklärung setzen – und aufs Kochen, kündigt Direktor Juergen Boos an. Mehr...

Eine Frau liest auf der Frankfurter Buchmesse am Stand der Verlagsgruppe Droemer Knaur.

Viel ereignet sich auf der Frankfurter Buchmesse. Die FR hat ein paar Messesplitter zusammengetragen: von leeren Ständen und den „Schönsten deutschen Bücher 2015“. Mehr...

Experten diskutieren im FR-Programm auf der Frankfurter Buchmesse, ob radikale Kräfte in Staaten wie Irak oder Syrien die Freiheit hierzulande gefährden. Mehr...

Am Besucherwochenende fällt es schwer, die Messe zu genießen. Es fehlt an Raum und Zeit. Wie mit Gedrängel und Reizüberflutung umgehen? FR-Autorin Alicia Lindhoff testet verschiedene Möglichkeiten. Mehr...

Der künstlerische Leiter des Gastlandauftritts von Flandern und der Niederlande, der Autor Bart Moeyaert.

Flandern und die Niederlande, Ehrengäste der Buchmesse, fühlen sich verbunden, auch über Staatsgrenzen hinweg. Das Künstlerhaus Mousonturm wird Fixpunkt und Zentrum ihres Gastlandauftrittes sein. Mehr...

Ende der neunziger Jahre galten ihre Bücher als skandalös. Nun ist Ayu Utami zu Gast in Frankfurt.

Die indonesische Schriftstellerin Ayu Utami schrieb schon über die Schreckensjahre Indonesiens, als das noch ein Tabu war. Nun liegt auch ihr Roman „Larung“ auf Deutsch vor. Mehr...

Indonesien zeigt sich auf der Buchmesse kulturell, kulinarisch und politisch. Kochen ist auch in diesem Jahr einer der Megatrends. Besonders gefragt sind Krimis und Reiseführer, die Geschichte und Reisen mit Essen verbinden. Mehr...

Unterwegs in Indonesien: Gufa rast, aber warum rast er so? Dwi betet, aber warum betet sie? Und der Deutsche will sicher Alkohol, aber beim Alkohol gehen die Meinungen auseinander. Mehr...

Ben (Kai Lentrodt, l.) täuscht eine zufällige Begegnung mit Nathalie (Peri Baumeister, r.) vor, um Kontakt mit ihr aufzunehmen.

In der Serienfolge „Ein starkes Team: Nathalie“ schaffen es die Darsteller erst gegen Ende, dem hölzernen Drehbuch etwas Spannung abzutrotzen, der zentrale Konflikt bleibt wenig überzeugend. Mehr...

Protest der Vereinigung Pro Vita gegen die Sterbehilfe, angeführt von Leiter Thommen (Martin Rapold).

In dem Schweizer Tatort „Freitod“ geht es um das Für und Wider von Sterbehilfe. Der Krimi packt das Thema vorsichtig an, landet aber schnell bei Klischees.  Mehr...

„Lotte Jäger und das tote Mädchen“ überführt das Prinzip „Cold Case“ ins Brandenburgische. Mehr...

Der BR gönnt uns einen zweiten Polizeiruf mit Matthias Brandt und Barbara Auer. Mehr...

Wenn Deutschland auch für fromme Juden Heimat sein will, muss die Beschneidung von neugeborenen Jungen erlaubt sein.

Eltern dürfen selbst entscheiden, ob sie ihre Jungen aus religiösen Gründen beschneiden lassen oder nicht. Der Bundestag hat das vieldiskutierte Beschneidungsgesetz mit großer Mehrheit verabschiedet.  Mehr...

Beschneidungsbesteck.

Warum das Beschneidungsgesetz der Bundesregierung theoretisch falsch ist und dennoch praktisch richtig sein kann. Mehr...

Die Bundesregierung billigt die geplante Neuregelung zur Beschneidung von Jungen. Damit soll der Eingriff unter bestimmten Voraussetzungen straffrei bleiben. Mehr...

Jüdische und muslimische Organisationen begrüßen den Gesetzentwurf der Bundesregierung, den das Kabinett in der nächsten Woche verabschieden will. Mehr...

Gentrifizierung

Für den Zugang zu einem neuen Wohngebäude an der Spree wird die East Side Gallery weiter verstümmelt. Demonstranten beenden die Arbeiten – vorerst. Denn geschichtsvergessener Abriss hat in Berlin Tradition. Mehr...