Aktuell: FR-ArbeitsmarktindeX FRAX | Schwerpunkt "Arbeit - unsere Religion" | Kriegsende 1945 | Fußball-News | Regionale Startseite

Dossier

Oh Gott, der Papst futtert zu viel!

Italienische Medien berichten, dass Gottes Stellvertreter zu dick ist. Na und? Lasst ihn Pizza und Pasta schlemmen, schließlich lebt er in Italien! Mehr...

Hallo, ich bin eine Tüte.

Setzt, wer mit einer Tüte über dem Kopf die Liebe sucht, auf innere Werte? Eine neue Chance, sein Liebesleben offener zu gestalten? Mehr...

Brustvergrößerungen sind schon lange en vogue. Geschätzt 15 000 bis 25 000 Frauen legen sich in Deutschland pro Jahr unters Messer. In Amerika ist jetzt eine neue Variante der Brustvergrößerung zum Trend geworden: Das üppige Dekolleté per Spritze. Mehr...

Wer noch nicht weiß, wie man duscht: Auf der Sanitär- und Heizungsmesse ISH bekommt man es gezeigt. Mehr...

Francesco Schettino (Archivbild) ist überzeugt, dass er die Costa Concordia  „nicht im Stich gelassen“ hat.

Als Hauptschuldiger für eines der spektakulärsten Unglücke der Schifffahrtsgeschichte wurde Francesco Schettino zu 16 Jahren verurteilt. Ins Gefängnis muss der Ex-Kapitän der Costa Concordia aber frühestens in ein paar Jahren. Mehr...

Liste der Vorwürfe ist lang: Costa Concordia-Kapitän Francesco Schettino.

Im Prozess gegen den Costa-Concordia-Kapitän hat die Staatsanwaltschaft in ihrem Plädoyer Francesco Schettino schwere Fehler und Versäumnisse vorgeworfen. Dem Costa-Kapitän drohen bis zu 20 Jahre Haft. Mehr...

Der Kapitän der Costa Concordia ist das Gesicht der Schiffskatastrophe vor Italien. Bei seiner ersten Aussage vor Gericht gibt er erneut anderen eine Mitschuld und spricht von einer «Dummheit». Die Aussage zeigt, wie viel an Bord schief gegangen ist.  Mehr...

32 Menschen wurden bei der «Costa-Concordia»-Katastrophe getötet. Fast drei Jahre nach der Havarie des Kreuzfahrtschiffs ist das wohl letzte Opfer bei den Abwrackarbeiten am Schiff gefunden worden. Mehr...

Untergang der Titanic

Der Multimilliardär Clive Palmer will die Titanic nachbauen lassen.

Der australische Milliardär Clive Palmer will das legendäre Kreuzfahrtschiff Titanic in China nachbauen lassen. Die "Titanic II" soll aussehen wie das Original, aber mit modernster Technik ausgestattet werden. Die Jungfernfahrt ist für 2016 geplant.  Mehr...

Der Schweizer Künstler Gerry Hofstetter projizierte  zum Gedenken an die Opfer Titanic-Bilder auf  Eisberge.

Weltweit wird mit Trauerfeiern an das Titanic-Unglück vor 100 Jahren erinnert. In einer bewegten Prozession ziehen tausende Menschen durch die Straßen von Halifax, wo auf drei Friedhöfen insgesamt 150 Titanic-Passagiere begraben liegen.  Mehr...

In Halifax ruht ein Schatz. Hier im Archiv liegt eine der weltweit wichtigsten Sammlungen von Original-Dokumenten der Titanic-Katastrophe. Darunter: Die Liste der Toten und ihrer Habseligkeiten.  Mehr...

Lange wurde in Belfast nicht über das Unglücksschiff gesprochen, das dort gebaut wurde. Jetzt will die Stadt damit Geld verdienen. Mehr...

Franziskus - der neue Papst

Wettergeschützt: Papst Franziskus in Tacloban.

Unerschrocken nimmt Papst Franziskus es mit Reichen, Mächtigen und auch mit seiner eigenen Kurie auf - aber vor Tropensturm «Mekkhala» muss selbst das Kirchenoberhaupt kapitulieren. Mehr...

Papst Franziskus bei "Urbi et Orbi" im Vatikan.

Die heftige Kritik des Papstes an der Kurie spielt an Weihnachten kaum eine Rolle. Das Oberhaupt der Katholiken wendet sich stattdessen in seiner traditionellen Weihnachtsbotschaft politischen Krisen zu. Mehr...

Für Christen ist es ein Höhepunkt an Weihnachten, wenn der Papst die Christmette im Petersdom feiert. Bei seiner zweiten Christmette seit Amtsantritt wendet sich Franziskus wieder mit Botschaften an die Menschen. Mehr...

Der türkische Staatschef Erdogan empfängt Papst Franziskus in seinem umstrittenen neuen Palast. Mehr...

Loveparade - die Katastrophe von Duisburg

Auf der Loveparade ging es einst sehr freizügig zu.

Trillerpfeife, Sonnenblume und viel nackte Haut – die Loveparade-Jahre sind die Zeit der fröhlichen Hedonisten. Vor 25 Jahren wird die Openair-Technoparty zum ersten Mal gefeiert. Was bleibt nach dem tödlichen Unglück vom Mythos des Spektakels? Mehr...

Trauernde besuchen 2012 den Ort des Loveparade-Unglücks in Duisburg.

Das Loveparade-Unglück war vermeidbar, sagt die Staatsanwaltschaft Duisburg. Schwere Planungsfehler und fehlende Überwachung seien am Tod von 21 Menschen schuld. Zehn Verantwortlichen wird jetzt fahrlässige Tötung vorgeworfen. Mehr...

21 Menschen wurden erdrückt oder tot getrampelt, Hunderte wurden verletzt – dreieinhalb Jahre ist die Loveparade-Katastrophe von Duisburg her. Jetzt kommt Bewegung in die juristische Aufarbeitung.  Mehr...

Mit einer Gedenkfeier haben Tausende Menschen in Duisburg an die Opfer des Loveparade-Unglücks erinnert. Auch Ministerpräsidentin Kraft nahm an der Feier teil - und gedachte der 21 Menschen, die vor zwei Jahren ums Leben gekommen sind. Mehr...

Kolumne "Tempo-30"

Die Kolumne Tempo 30 erscheint jeden Mittwoch auf der Internetseite der Frankfurter Rundschau.

Unser Autor muss sich eingestehen, dass das mit der internationalen Karriere von Weltklasseformat wohl nichts mehr wird. Er ist schlicht und ergreifend zu alt. Mehr...

Die Kolumne Tempo 30 erscheint jeden Mittwoch auf der Internetseite der Frankfurter Rundschau.

Unser Autor hat sich stets für einen dieser Menschen gehalten, die immer mehr brauchen, als sie haben. Aber dann kam Weihnachten und jetzt ist alles anders. Mehr...

Unser Autor ist mit seinem schreienden Sohn an einem gewöhnliche Wochentag am Vormittag in der Innenstadt unterwegs. Großer Fehler! Mehr...

Unser Autor hat aus gutem Grund bislang davon abgesehen, irgendetwas in seinem alten Kinderzimmer maßgeblich zu verändern. Mehr...