Sport
Sport-Nachrichten, Ergebnisse und Live-Ticker

25. Februar 2014

Champions League Schalke 04 Real Madrid: Ronaldo will schwarze Serie beenden

Der Weltfußballer kommt nach Schalke. Foto: REUTERS

Die bisherigen Auftritte von Real Madrid in Deutschland waren alles andere als königlich. Gegen Schalke soll die schwarze Serie zumindest etwas aufgebessert werden.

Drucken per Mail

Superstar Cristiano Ronaldo mit schwarzer Beanie-Mütze und seine Kollegen gaben sich betont lässig, als sie am Dienstagmittag im noblen Atlantic Congress Hotel in Essen ankamen. Keine Spur von Nervosität, kein Anzeichen von Verunsicherung. Dabei liegt auf Real Madrid ein "deutscher Fluch". In bisher 25 Europapokal-Auftritten in Deutschland gab es nur einen mageren Sieg bei 18 Niederlagen - eine nicht gerade "königliche" Bilanz.
"Ich denke, dass wir bereit sind. Wir wissen, dass es schwierig wird, aber wir glauben, dass wir jedes Spiel gewinnen können. Ich hoffe, dass wir diesmal mit einem Sieg zurückkommen", sagte Gareth Bale, mit 91 Millionen Euro Ablöse zweitteuerster Fußballer aller Zeiten, vor dem Achtelfinal-Hinspiel am Mittwoch (20.45 Uhr/Sky und ZDF) bei Schalke 04.
Es ist eine schwarze Serie, die die erfolgsverwöhnten Madrilenen seit 1966 auf deutschem Boden verfolgt. Der bisher einzige Sieg bei einem Bundesliga-Team datiert vom 27. September 2000 (3:2 bei Bayer Leverkusen). Seitdem gab es in zehn Vergleichen erneut acht Niederlagen, davon zuletzt sechs in Folge.

An Schalke hat Real keine schlechten Erinnerungen

Besonders bitter und noch in schmerzhafter Erinnerung war das 1:4 im vergangenen Jahr im Halbfinale der Königsklasse bei Borussia Dortmund. Bayern München ist ohnehin der Angstgegner von Real, in Spanien wird der deutsche Rekordmeister ehrfurchtsvoll "La bestia negra" genannt. An Schalke hat Real allerdings noch keine schlechten Erinnerungen, da es am Mittwoch die Premiere im Europacup sein wird.
Trotzdem warnt auch Torwart-Ikone Iker Casillas vor einem erneut bösen Erwachen in Deutschland. "Wir sind auf einem guten Weg, Aber Schalke ist gefährlich. Sie sind körperlich sehr robust und haben sich in der Liga stabilisiert. Außerdem haben sie in Klaas-Jan Huntelaar einen sehr gefährlichen Angreifer", sagte der 32-Jährige.
Einen noch gefährlicheren Angreifer hat aber Real aufzubieten - und auf dem ruhen auf dem Weg zu "La décima", dem zehnten Triumph im wichtigsten europäischen Vereins-Wettbewerb von Real, fast alle Hoffnungen: Weltfußballer Cristiano Ronaldo. Nachdem der 29 Jahre alte Portugiese zuletzt in der Primera Division gesperrt war, kehrt er beim Duell gegen Schalke wieder zurück - ausgeruht und voller Tatendrang, wie nicht nur Trainer Carlo Ancelotti hofft.
Seine Extra-Klasse stellte Ronaldo schon in der Gruppenphase der Champions League eindrucksvoll unter Beweis. Neunmal war der Nationalspieler erfolgreich und brach damit den bisherigen Rekord von acht Toren (Ruud van Nistelrooy, Filippo Inzaghi, Hernán Crespo und Zlatan Ibrahimovic). Neben Ronaldo stehen Ancelotti auch Luka Modric (beim 3:0 gegen den FC Elche gesperrt) und Sergio Ramos (geschont) wieder zur Verfügung. Ein Fragezeichen steht noch hinter den angeschlagenen Marcelo und Fabio Coentrao. (sid)

Jetzt kommentieren

Ressort

Sport-Nachrichten, Ergebnisse und Live-Ticker.

Videonachrichten Sport
  • 2. Bundesliga »
Anzeige
Weblog
Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Bundesliga aktuell

Alle Spiele, alle Tabellen. Außerdem erklären interaktive Grafiken die Spielregeln und -linien.