Aktuell: Eintracht Frankfurt | Blog-G | Fußball-News | Formel 1 | Skyliners-Blog | Sport A-Z

Sport
Sport-Nachrichten, Ergebnisse und Live-Ticker

18. Dezember 2012

DFB-Pokal Schalke - Mainz: Mainz triumphiert auf Schalke

 Von Daniel Theweleit
Der Mainzer Caligiuri bejubelt seinen Treffer zum 1:0 mit dem Kollegen Szalai. Foto: REUTERS

Der Absturz von Schalke 04 geht auch unter Trainer Jens Keller weiter. Unter dem Nachfolger des beurlaubten Huub Stevens scheiden die Königsblauen im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den FSV Mainz 05 mit 1:2 aus.

Drucken per Mail

Den herbeigesehnten Umschwung hat Jens Keller nach seiner Beförderung zum Schalker Cheftrainer nicht bewirken können, aber vielleicht ist es ein kleiner Trost, dass die deprimierten Gelsenkirchener mal wieder ein richtig aufregendes Fußballspiel erleben durften. Am Ende ging das Duell von Schalke 04 mit Mainz 05 1:2 verloren, aber in der zweiten Halbzeit wurde gekämpft und geackert, die Partie wogte hin und her, und in der Nachspielzeit hatte der nach vorne geeilte Torhüter Timo Hildebrand sogar eine Kopfballchance zum Ausgleich. Am Ende schlichen die Schalker jedoch wieder gebeutelt von der andauernden Krise in die Kabine und in eine Winterpause, in der es nicht leicht werden wird, eine positive Stimmung zu erzeugen.

Dabei war die Mannschaft ganz gut in die Partie gekommen, bevor nach ungefähr nach 20 Minuten der bekannte Prozess des Abschwungs einsetzte. Ciprian Marica hatte das Tor zweimal knapp verfehlt (4., 7.), doch nach dem schwungvollen Beginn schlich sich eine wachsende Unsicherheit ins Schalker Spiel ein, während die Mainzer immer mutiger wurden. Nikolce Noveski vergab die erste richtig gute Chance, als er nach einer Ecke im Strafraum über das Tor schoss (19.). Zehn Minuten später fiel das 0:1.

Jermaine Jones hatte einen Zweikampf gegen Nicolai Müller verloren, Adam Szalai spielte einen klugen Pass auf Marco Caligiuri, der aus 20 Metern vollendete. Tranquillo Barnetta, den neuen Schalker Rechtsverteidiger, traf da keine Schuld. Barnetta in der Abwehr einzusetzen, ist die revolutionärste Idee des neuen Trainers Jens Keller gewesen.

Außerdem hatte Keller das 4-2-3-1 seines Vorgängers Huub Stevens in ein 4-4-2 umgebaut, statt dem seit Wochen schwachen Mittelfeldspieler Lewis Holtby durfte Marica die Rolle der zweiten Spitze neben Klaas-Jan Huntelaar übernehmen. Aber die Mainzer wussten die passende Antwort auf die Pläne des neuen Schalker Trainers. Sie machten die Außenbahnen zu, wo Julian Draxler und Jefferson Farfán kaum Akzente setzen konnten.

Mehr dazu

Wobei die Schalker in der zweiten Hälfte besser wurden. Julian Baumgartlinger schlug in höchster Not einen Freistoß von Christian Fuchs aus dem Strafraum (48.), Huntelaar kam aus zwölf Metern zum Schuss, der für den verletzten Julian Draxler eingewechselte Chinedu Obasi hatte eine tolle Schusschance (57.), bevor Huntelaar dann doch noch der Ausgleich gelang. Erst hatte sich der eingewechselte Lewis Holtby außen durchgekämpft, Marica wuchtete den Ball energisch nach innen, wo der Torschützenkönig der Vorsaison aus acht Metern vollendete (75.). „Wir haben uns in der zweiten Hälfte einfach zu wenig zugetraut“, sagte der Mainzer Nicolai Müller, außerdem habe „die Ruhe gefehlt“.

Als der Ausgleich fiel, mussten die Gäste allerdings schon ohne die Hilfe ihres Trainers auskommen. Jermaine Jones hatte sich direkt vor der Mainzer Trainerbank ein übles Foul mit beiden Füßen voraus gegen Caligiuri geleistet, woraufhin Thomas Tuchel zornig auf den Platz gestürmt war und von Schiedsrichter Marco Fritz auf die Tribüne verwiesen wurde. Aber den siegbringenden Konter brachten die Mainzer auch ohne Coach zustande. Ein großartiger Pass von Jan Kirchhoff landete bei Müller, der zum 2:1 traf (83.). Diesmal hatte Barnetta geschlafen. Am Ende hatten die Mainzer noch Glück, als Christian Fuchs mit einem Fernschuss die Latte traf. Aber das war ihnen ziemlich egal. „Das ist das i-Tüpfelchen auf diese Hinrunde“, sagte Präsident Harald Strutz, die Mainzer haben nun beste Voraussetzungen für ein fröhliches Weihnachtsfest.

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

Sport-Nachrichten, Ergebnisse und Live-Ticker.