Sport
Sport-Nachrichten, Ergebnisse und Live-Ticker

24. Januar 2013

Eden Hazard: Chelsea-Star tritt Balljungen

Nach der Attacke krümmt sich der Balljunge vor Schmerzen. Foto: AFP

Brutale Attacke im englischen Liga-Pokal: Chelsea-Stürmer Eden Hazard tritt einen Balljungen in den Bauch, als dieser den Ball nicht sofort hergeben will. Der Junge bleibt schmerzgekrümmt liegen. Lukas Podolski überragt gegen West Ham United.

Drucken per Mail

Brutale Attacke im englischen Liga-Pokal: Chelsea-Stürmer Eden Hazard tritt einen Balljungen in den Bauch, als dieser den Ball nicht sofort hergeben will. Der Junge bleibt schmerzgekrümmt liegen. Lukas Podolski überragt gegen West Ham United.

Ein Lukas Podolski in Gala-Form hat den FC Arsenal in der Premier League zu einem 5:1 (1:1)-Kantersieg gegen West Ham United geführt. Der deutsche Fußball-Nationalspieler erzielte beim Comeback nach seiner Krankheit am Mittwochabend per Traumtor das zwischenzeitliche 1:1 (22. Minute) und gab drei Torvorlagen: für Santi Cazorla (53.), Theo Walcott (54.) und Olivier Giroud (57.), der bereits in der 47. Minute getroffen hatte.

Tremmel steht im Finale

Die Hammers waren in der Nachholpartie vom zweiten Weihnachtstag durch Jack Collison in Führung gegangen (18.). Die Gunners machten mit dem ersten Liga-Dreier nach drei sieglosen Partien Boden gut auf die Champions-League-Plätze: Als Sechster (37) liegen sie vier Zähler hinter dem viertplatzierten Tottenham Hotspur (41).

Ein Triumph gelang am Mittwochabend auch Gerhard Tremmel: Mit Swansea City warf der Ex-Cottbus-Keeper den FC Chelsea mit einem 0:0 aus dem englischen Liga-Pokal und machte damit den Einzug ins Endspiel in Wembley perfekt.

Überschattet wurde die Partie allerdings von einer unfassbaren Attacke des belgischen Offensivstars Eden Hazard auf einen Balljungen. Der Chelsea-Profi, dem der junge Mann offenbar nicht schnell genug war, rangelte den Balljungen nieder und trat schließlich auf ihn ein, als dieser am Boden lag. Der Junge blieb schmerzgekrümmt liegen, Hazard sah Rot (80. Minute). Der 22-jährige Profi gab dem Balljungen hinterher eine Mitschuld. „Der Junge hat den Ball mit seinem Körper bedeckt und ich habe versucht, ihn zu bekommen. Ich denke, dass ich den Ball getroffen habe und nicht den Jungen“, schilderte Hazard die Szene. Nach dem Spiel entschuldigte sich Hazard dann doch bei dem Jungen: „Ich entschuldige mich. Der Junge kam in die Umkleidekabine und wir hatten dort ein kurzes Gespräch. Es ist erledigt. Es tut mir leid“, sagte der belgische Nationalspieler. Für Hazard hat die Attacke jedoch ein Nachspiel. Ihm droht eine Sperre von mindestens drei Spielen.

Erster großer Titel für "Swans" möglich

Gegen den Champions-League-Sieger reichte den Schwänen aus Wales im heimischen Liberty Stadium das torlose Unentschieden, nachdem sie im Halbfinal-Hinspiel 2:0 an der Stamford Bridge gewonnen hatten.

Der einzige walisische Premier-League-Club spielt nun um den ersten großen Titel in der 101-jährigen Vereinsgeschichte. Die „Swans“, bei denen der 34-jährige Tremmel im Liga-Pokal gesetzt ist, treffen am 24. Februar auf den Sensations-Finalisten Bradford City: Der Viertligist hatte sich gegen Aston Villa durchgesetzt. (dpa)

Jetzt kommentieren

Ressort

Sport-Nachrichten, Ergebnisse und Live-Ticker.