Sport
Sport-Nachrichten, Ergebnisse und Live-Ticker

22. März 2013

Fußball-WM 2022: Katar offen für WM-Verlegung

Das Khalifa International Stadium in Doha. Foto: imago sportfotodienst

Kicken bei 50 Grad Celsius: Obwohl die Organisatoren in Katar versprechen, Stadien und Trainingsplätz herunterzukühlen, regte sich massiver Widerstand gegen die WM 2022. Jetzt ist das Gastgeberland offenbar bereit, die WM in den Winter zu verlegen.

Drucken per Mail

Katar beugt sich dem Druck und öffnet sich für eine Verlegung der Fußball-WM 2022 in den Winter. „Viele Faktoren sprechen dafür, die WM im Winter auszutragen. Wir sind bereit, das WM-Turnier im Sommer oder im Winter auszurichten. Unsere Planung wird das nicht beeinträchtigen“, teilte das lokale Organisationskomitee mit. Spieler und Funktionäre aus aller Welt haben sich dafür ausgesprochen, in dem Emirat aufgrund akuter Gesundheitsgefährdung nicht im brütend heißen Sommer zu spielen.

Stadien herunterkühlen

Joseph Blatter, Präsident des Weltverbandes FIFA, ist ebenfalls offen für eine Verlegung. Seine Kernaussage lautete bisher, das Signal dazu müsse „von Katar selbst“ kommen. Bisher planen die Organisatoren, die Stadien während der WM herunterzukühlen, um die Temperatur erträglich zu halten. Katar versicherte auch am Freitag, „erhebliche Anstrengungen“ unternommen zu haben, damit auch Open-Air-Stadien und Trainingsanlagen gekühlt werden können. „Das wird uns ermöglichen, zwölf Monate im Jahr hier Sport zu treiben“, hieß es. (sid)

Zur Homepage

Jetzt kommentieren

Ressort

Sport-Nachrichten, Ergebnisse und Live-Ticker.