Aktuell: Eintracht Frankfurt | Blog-G | Fußball-News | Formel 1 | Skyliners-Blog | Sport A-Z

Sport
Sport-Nachrichten, Ergebnisse und Live-Ticker

04. März 2013

Hoffenheim vs. Bayern München: Bayern-Spazierfahrt im dritten Gang

 Von Tobias Schächter
Überraschend bei den Bayern im Kasten: Tom Starke.Foto: dpa

Dem FC Bayern München reicht eine bestenfalls mittelmäßige Leistung zu einem 1:0-Erfolg gegen die TSG Hoffenheim.

Drucken per Mail
Sinsheim –  

„Danke Tom“ stand auf einem Plakat in der Hoffenheimer-Fankurve zu lesen. Gemeint war Tom Starke, der ehemalige Publikumsliebling, der vor der Saison bei der TSG Hoffenheim vergrault worden war, weil ihm Tim Wiese von Werder Bremen als Nummer eins vor die Nase gesetzt wurde. Wiese ist mittlerweile nur noch Tribünenhocker in Hoffenheim und das Gesicht der Krise des in den Abstiegskampf abgestiegenen Klubs von Mäzen Dietmar Hopp. Gestern kehrte Starke mit seinem neuen Verein Bayern-München nach Nordbaden zurück und das völlig überraschend als Nummer eins des Rekordmeisters. Nationalspieler Manuel Neuer fand sich vier Tage nach dem Pokalsieg gegen Borussia Dortmund bei den Bayern ebenso aus Rotationsgründen auf der Bank wie Toni Kroos, Daniel van Buyten oder Mario Mandzukic; Arjen Robben fehlte wieder einmal wegen eines Muskelzuckens in der Wade. Der erste Einsatz in der Liga für Starke wurde für ihn und seine Münchner zu einem Spaziergang im Kraichgau. Trotz ihrer schwächsten Saisonleistung kamen die Bayern in Hoffenheim zu einem ungefährdeten 1:0 (1:0)-Sieg. „Das war nicht brillant, das war ein Arbeitssieg, aber auch dafür gibt es drei Punkte“, hakte Bayern-Trainer Jupp Heynckes den Betriebsausflug routiniert ab.

De Camargos Fehlpass

Gestern profitierten sie beim Siegtreffer in der 38. Minute von einem grauslichen Fehlpass von Hoffenheims erneut schwachem Stürmer Igor de Camargo, der Jerome Boateng den Ball in die Füße spielte; Boateng passte auf Franck Ribery, der per Kopf auf Mario Gomez verlängerte und der Bayern-Mittelstürmer drückte den Ball aus fünf Metern mit dem linken Außenrist über die Linie. Die Spannung fehlte bei den Bayern und die letzte Gier nach dem Pokal- und Prestigeerfolg gegen Borussia Dortmund am vergangenen Mittwoch. „Das Spiel gegen Dortmund war schon ein sehr emotionales. Es war schwer, die Leichtigkeit aufzubauen“, bemerkte Bayern-Sportdirektor Matthias Sammer. Gegen harmlose Hoffenheimer reichte aber die schwache Darbietung zum Sieg. Bastian Schweinsteiger verpasste es, das Ergebnis hochzuschrauben, er schoss den Ball nach zwei Freistößen an Latte (70.) und Pfosten (75.).

Zwar steigerten sich die Hoffenheimer gegenüber den desolaten Auftritten zuletzt, doch um richtig Selbstvertrauen zu tanken, reichten Leistung und Ergebnis dann doch nicht. Denn nach dem Sieg des FC Augsburg sind die Hoffenheimer im Abstiegskampf beinahe schon abgehängt. Und Tom Starke hätten sie auch nicht unbedingt wiedersehen wollen.

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

Sport-Nachrichten, Ergebnisse und Live-Ticker.

Erste Fußball-Bundesliga

Ticker | Berichte | Tabellen | Teams | Spielplan

Alles über die 2. Liga und 3. Liga.

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

Anzeige