Aktuell: Olympische Spiele | Sport A-Z | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Blog-G
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Sport
Sport-Nachrichten, Ergebnisse und Live-Ticker

18. Februar 2016

Schalke 04: Kumpel Matip geht ohne Kohle

Vor dem Abflug: Joel Matip.  Foto: dpa

Joel Matip verlässt Schalke 04 zum Saisonende und wechselt ablösefrei zum FC Liverpool. Der Abwehrspieler ist der nächste Hochkaräter aus dem eigenen Nachwuchs, der sich verabschiedet - und nicht der letzte.

Drucken per Mail

Mit dem FC Liverpool hat Joel Matip schon gespielt - auf der PlayStation. Ab Sommer läuft der Abwehrspieler von Schalke 04 nicht nur virtuell an der Anfield Road auf. Der 24-Jährige, der gerne mit Freunden an der Spielkonsole zockt, erfüllt sich seinen Traum von England - sein Noch-Arbeitgeber verliert erneut ein hochkarätiges Eigengewächs.

"Es war immer mein Ziel, irgendwann auch in der Premier League zu spielen", sagte Matip, der die angebotene Vertragsverlängerung bei den Königsblauen ausschlug und ablösefrei zu den Reds mit Teammanager Jürgen Klopp wechselt. Der Abschied nach 16 Jahren komme "genau zum richtigen Zeitpunkt".

Schalke tut der Abgang weh - besonders, weil es für den zweimaligen WM-Teilnehmer kein Geld gibt. "Wir sind an die Schmerzgrenze gegangen", behauptete Sportvorstand Horst Heldt. Allerdings hatten es die Gelsenkirchener versäumt, den Vertrag mit ihrem besten Abwehrspieler schon frühzeitig zu verlängern.

Matip ist nicht der erste selbst ausgebildete Leistungsträger, der Schalke verlässt. Vor ihm gingen bereits die drei Weltmeister Mesut Özil, Manuel Neuer und Julian Draxler, sie spülten zusammen aber immerhin 75 Millionen Euro Ablöse in die Kasse des hoch verschuldeten Traditionsklubs.

"Ich bin immer traurig, wenn ein Spieler, der bei uns ausgebildet wurde, den Verein verlässt", sagte U19-Trainer Norbert Elgert, der die zahlreichen außergewöhnlichen Schalker Talente formte, der WAZ. Matip, der 2000 als Achtjähriger aus Bochum kam, traut er in Liverpool eine tragende Rolle zu: "Er bringt alles mit."

Der letzte Hochbegabte, der die Königsblauen verlässt, wird Matip nicht sein. Angreifer Leroy Sané steht bei mehreren europäischen Topklubs auf dem Wunschzettel. Der 20-Jährige war schon in der Winterpause heftigst umworben. Manchester City will nach englischen Medienberichten bis zu 55 Millionen Euro für den Jungstar zahlen. Mittelfeldspieler Max Meyer (20) zog im vergangenen Sommer das Interesse von Bayer Leverkusen auf sich.

Dass sich ein Ur-Schalker für den dauerhaften Verbleib entscheidet, wird immer mehr zur Ausnahme. Kapitän Benedikt Höwedes verlängerte in der vergangenen Woche bis 2020, "mit pochendem Herzen", wie er pathetisch erklärte. "Kohle geht, Kumpel bleiben", fügte der Weltmeister an. Die Kumpel werden auf Schalke weniger. (sid)

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus
Anzeige

Anzeige

Ressort

Sport-Nachrichten, Ergebnisse und Live-Ticker.

Olympia-Maskottchen

Bunter Quatsch

Von Manuel Schubert |
Waldi, der Dackel war das Maskottchen der Olympischen Spiele 1972 in München.

Optisch treiben Maskottchen der Olympischen Spiele den schlechten Geschmack auf die Spitze. Ein Kommentar. Mehr...

Ticker und Statistik

Erste Fußball-Bundesliga

Alle Spiele im Ticker - mit ausführlicher Livestatistik, Tabellen, Spielplan und den Teams.
Ticker | Berichte | Tabellen | Teams | Spielplan

Ticker und Statistik zur 2. Liga und 3. Liga.

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

Anzeige