kalaydo.de Anzeigen

Sport
Sport-Nachrichten, Ergebnisse und Live-Ticker

11. Juli 2013

VfB Stuttgart: Viel Laufen genügt nicht

 Von 
Wohin des Weges? Bruno Labbadia. Foto: imago sportfotodienst

Der VfB Stuttgart sieht sich auf Augenhöhe mit Eintracht Frankfurt. In der kommenden Saison rückt Rani Khedira zu den Profis auf.

Drucken per Mail

Das vergangene Spieljahr begann für den VfB Stuttgart mit einem unfassbaren Fehl-Nachschuss nach verschossenem Strafstoß von Vedad Ibisevic kurz vor Schluss gegen den VfL Wolfsburg, dem im Gegenzug der 1:0-Siegtreffer gelang. Ibisevic schoss danach zwar wieder zuverlässig Tore am Fließband, die Saison gestaltete sich aber ähnlich unruhig wie der Start. Platz zwölf, räumt der inzwischen in den Vorstand aufgerückte Sportchef Fredi Bobic unumwunden ein, war am Ende eine Platzierung, die „hinter unseren Ansprüchen“ lag.

Zu- und Abgänge

Zugänge: Moritz Leitner (Borussia Dortmund, Leihe), Mohammed Abdellaoue (Hannover 96), Sercan Sararer (SpVgg Greuther Fürth), Marco Rojas (Melbourne Victory), Konstantin Rausch (Hannover 96), Thorsten Kirschbaum (Energie Cottbus), Daniel Schwaab (Bayer Leverkusen), Patrick Funk (FC St. Pauli, Leihe beendet).

Abgänge: Shinji Okazaki (Mainz 05), Federico Macheda (Manchester United, Leihe beendet), Felipe Lopes (VfL Wolfsburg, Leihe beendet), Tim Hoogland (FC Schalke, Leihe beendet), Marc Ziegler (Karriereende), Mamadou Bah (Ziel unbekannt), Konstantin Fuhry (Hannover 96), Raphael Holzhauser (FC Augsburg, Leihe), Kevin Stöger (1. FC Kaiserslautern (Leihe).

Nörgelnde Fans

Hinzu gesellte sich ein mit den angesichts der Dauerbelastung in Europa League, Bundesliga und DFB-Pokal extrem angespannten personellen Bedingungen zunehmend unzufriedenerer Trainer Bruno Labbadia, ein regelmäßig lauthals nörgelndes Publikum, zwei im Unfrieden geschiedene Nachwuchsfachmänner sowie ein mitsamt Aufsichtsratsvorsitzendem unbeliebter Präsident. Beide sind in der Sommerpause wohl oder übel freiwillig zurückgetreten, und nach einiger Suche kann den Mitgliedern bei der Wahl am 22. Juli nun tatsächlich ein Kandidat präsentiert werden, dem qua Persönlichkeit und Lebenslauf eine gewisse integrative Kraft sicher nicht abgesprochen werden kann: Bernd Wahler, 55, kickte als Jugendlicher schon beim VfB und war jahrzehntelang in Top-Positionen bei Adidas tätig. Eine Kampfabstimmung wie vor zwei Jahren wird es diesmal nicht geben.

In einem geeinten Verein ohne Zwist hinter den Kulissen sollte auch für Bobic und Labbadia die Arbeit wieder leichter von der Hand gehen, zumal der strikte Sparkurs der vergangenen beiden Jahre einer vorsichtigen Investitionsstrategie gewichen ist. Das gab Bobic die Chance, früher als viele Konkurrenten um die europäischen Fleischtöpfe einen Kader zusammenzustellen, angesichts dessen Ausgeglichenheit der ehrgeizige Chefcoach keine Ausreden mehr hat.

Allein im Angriff stehen nach dem 3,5-Millionen-Einkauf Mohammed Abdellaoue und der Genesung von Cacau hinter Torjäger Ibisevic nun zwei Top-Leute zur Verfügung, zudem der als außergewöhnliches Talent geltende 17-jährige Timo Werner. „Es ist wichtig, dass wir handeln können“, sagt Labbadia. Auch die Umstellung auf ein 4-4-2-System ist bei Bedarf nun möglich. Abdellaoue, der in Hannover in mehr als jedem dritten Spiel traf, ist jedenfalls sicher: „Der Wechsel zum VfB wird einen besseren Spieler aus mir machen.“

Die FR sieht den VfB in der kommenden Saison auf Platz acht.
Die FR sieht den VfB in der kommenden Saison auf Platz acht.
Foto: FR

Das will auch der reichlich mit Selbstvertrauen ausgestattete Moritz Leitner werden, der für zwei Jahre von Borussia Dortmund ausgeliehen wurde. An der Seite von Christian Gentner soll der 20-Jährige im defensiven Mittelfeld Aufräumarbeiten erledigen und gleichzeitig für ein druckvolles Spiel nach vorn sorgen. Der zunehmende schwächelnde Däne William Kvist und der zuletzt überzeugende Ivorer Athur Boka, immerhin zwei Nationalspieler, stehen momentan hinten an. Boka könnte zwar auch links verteidigen, hat dort aber, ebenso wenig wie der italienische Internationale Cristian Molinaro, zuverlässig zu überzeugen gewusst. Also holte Bobic aus Hannover ablösefrei Konstantin Rausch. Mutmaßlich keine ganz schlechte Idee, genau wie die Verpflichtung des vormaligen Leverkuseners Daniel Schwaab als rechter Verteidiger.

Wieder ein Khedira im Kader

Zudem rückt Rani Khedira, jüngerer Bruder von Nationalspieler Sami, endgültig in den Profikader auf. Es wird spannend sein zu beobachten, ob Labbadia den 19-Jährigen besser entwickeln kann, als ihm dies bei den beiden Österreichern Raphael Holzhauser (20) und Kevin Stöger (19) gelungen ist. Beide Mittelfeldspieler wurden ohne Kaufoption für die aufnehmenden Klubs ausgeliehen, Holzhauser nach Augsburg, Stöger nach Kaiserslautern, derweil beim VfB die Bauarbeiten am neuen Jugendzentrum begonnen haben. Denn auch unterm neuen Präsidenten soll das Geld beisammen gehalten und der traditionell sehr starke Nachwuchs besser bei den Profis integriert werden. „Wir dürfen hier keinen Blödsinn machen und haben auch eine wirtschaftliche Verantwortung“, gibt Kandidat Wahler die Linie vor.

In Stuttgart sehen sie sich perspektivisch direkt hinter den Top-Vier der Liga, mindestens auf Augenhöhe mit Eintracht Frankfurt, dazu bräuchte es für das laufstärkste Team der vergangenen Saison künftig aber auch wieder mehr Kombinationsfußball und Passsicherheit. „Die Mannschaft“, hat Neuzugang Leitner keck festgestellt, „hat eine Riesenqualität“. Bruno Labbadia ist gefordert.

Jetzt kommentieren

Ressort

Sport-Nachrichten, Ergebnisse und Live-Ticker.

Videonachrichten Sport
  • 2. Bundesliga »
Anzeige
Spezial

Die WM-Qualifikation soll für Joachim Löw und die DFB-Auswahl nur eine Zwischenstation sein. Mehr in unserem WM-Spezial.

Service

Auch unterwegs bestens informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie unsere Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Anzeige
Ergebnisse, Tabelle & Spielplan
Bundesliga aktuell

Alle Spiele, alle Tabellen. Außerdem erklären interaktive Grafiken die Spielregeln und -linien.