Abo | ePaper | App | Newsletter | Facebook | Anzeigen | Trauer

Sport
Sport-Nachrichten, Ergebnisse und Live-Ticker

04. November 2012

Werder Bremen - Mainz: Hunt lässt Werder jubeln

Torschütze und Kapitän: Aaron Hunt. Foto: Bongarts/Getty Images

Der Kapitän als Hauptfigur: Aaron Hunt sorgt mit einem Doppelpack für den 2:1-Sieg von Werder gegen Mainz. FSV-Trainer Thomas Tuchel hadert mit dem Spielverlauf. Das Ergebnis ist für Tuchel "ein Witz".

Drucken per Mail

Der Kapitän als Hauptfigur: Aaron Hunt sorgt mit einem Doppelpack für den 2:1-Sieg von Werder gegen Mainz. FSV-Trainer Thomas Tuchel hadert mit dem Spielverlauf. Das Ergebnis ist für Tuchel "ein Witz".

Bremen –  

Werder Bremen hat die finanziellen Probleme durch einen Sieg zum Abschluss des zehnten Spieltags in der Fußball-Bundesliga vorübergehend vergessen lassen. Am Tag vor der Mitgliederversammlung am Montagabend, auf der voraussichtlich Rote Zahlen im zweistelligen Millionenbereich präsentiert werden, besiegte die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf am Sonntagabend den 1. FSV Mainz 05 mit 2:1 (1:0). Kapitän Aaron Hunt (11./86.) sorgte mit seinem Doppelpack vor 39.114 Zuschauern im Weserstadion für den vierten Saisonsieg, Adam Szalai (64.) hatte zwischenzeitlich ausgeglichen.

Damit klettern die Grün-Weißen vom elften auf den siebten Rang, Mainz hingegen rutschte nach zuvor vier Spielen ohne Niederlage von den Europapokalplätzen. „Ich bin froh, dass wir den Willen gezeigt haben, das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen. Wir haben gut nach vorn gespielt. In der Defensive müssen wir besser agieren“, sagte Schaaf, „aber wir sind eine junge, neue Mannschaft, da braucht man Geduld.“

Tuchel hadert mit Spielverlauf

Sein Trainerkollege aus Mainz, Thomas Tuchel, sah dagegen seine Mannschaft „als bessere in allen Bereichen, weil wir die hochkarätigen Chancen hatten“. Deshalb sei das Ergebnis „ein Witz“. Matchwinner Hunt freute sich über den Sieg: „Das Glück war heute auf unserer Seite. Es war nicht unser bestes Spiel, aber wir haben gekämpft."

Statistik
Spielplan
Live!
Twitter

Ergebnisse, Heim-, Auswärts- und Kreuztabelle sowie weitere Statistik zur 1. Fußball-Bundesliga.

Wer sind die nächsten Gegner? Der Saison-Spielplan der 1. Fußball-Bundesliga.

Verfolgen Sie alle Spiele der 1. Fußball-Bundesliga im Ticker - live und im Rückblick. Auch auf dem Handy unter mobil.fr-online.de/liveticker.

In Twitter berichtet unsere Sportredaktion aktuell unter FR_Sport, alles Weitere gibt's unter FRonline.

Bei Dauerregen hatten beide Mannschaften besonders in den ersten Minuten große Probleme, den Ball auf dem rutschigen Rasen in den eigenen Reihen zu halten. Dennoch entwickelte sich eine temporeiche und von zahlreichen Höhepunkten geprägte Anfangsphase: Zunächst lief der Mainzer Torjäger Adam Szalai alleine auf Werder-Torhüter Sebastian Mielitz zu; Nicolai Müller lupfte den verunglückten Schuss zwar über den Schlussmann, aber auch knapp am Bremer Tor vorbei (7.).

2.800. Bundesligator für Werder Bremen

Es war der Weckruf für die Gastgeber, die ihrerseits gleich den ersten Angriff erfolgreich abschlossen. Nils Petersen brachte den Ball flach in den Strafraum, wo Ersatzkapitän Aaron Hunt aus rund elf Metern den Ball zur frühen Werder-Führung unter die Latte nagelte (11.). Für den 26- Jährigen war es nicht nur das vierte Saisontor, mehr als in den vergangenen beiden Spielzeiten, in denen er je dreimal traf. Es war auch das 2.800. Tor in Werders Bundesliga-Geschichte - mehr hat nur der FC Bayern (3.442).

Mainz reagierte wütend und hätte im direkten Gegenzug den Ausgleich erzielen müssen, doch nach einem Traumpass von Julian Baumgartlinger parierte Mielitz den Schuss von Müller in Weltklasse-Manier mit den Fingerspitzen (12.). Es ging hin und her: Eljero Elia traf mit einem Gewaltschuss den Pfosten, auf der Gegenseite verfehlte Andreas Ivanschitz gleich zweimal knapp das Ziel: Erst aus 20 Metern (15.), dann von der Strafraumgrenze. Und das, obwohl Mielitz nach einer missglückten Abwehraktion außerhalb des Sechzehners sein Tor verlassen hatte. Anschließend flachte die Partie etwas ab, bis zur Pause passierte nicht mehr viel in den Strafräumen.

Szalai bereits mit acht Saisontoren

Nach dem Wechsel starteten beide Teams wieder so schwungvoll wie zu Beginn der Partie: Zunächst hatte Petersen zweimal die Gelegenheit auf 2:0 zu erhöhen, doch der Stürmer schoss aus 18 Metern knapp vorbei (49.) und köpfte zwei Minuten später aus sechs Metern drüber. Auf der Gegenseite zeichnete sich Mielitz zum wiederholten Mal mit einer starken Parade aus: Einen Kopfball von Ivanschitz aus kürzester Distanz klärte Bremens Nummer eins zum Eckball. In der 64. Minute war dann aber auch Mielitz chancenlos: Nach einer weiten Flanke von Radoslav Zabavnik kam Szalai völlig frei zum Kopfball und traf per Bogenlampe zum durchaus verdienten Ausgleich. Es war bereits das achte Saisontor für den Stürmer. In der Schlussphase drängten beide Mannschaften auf den Sieg - und dann war es noch einmal der starke Hunt, der mit einem überragenden Freistoß doch noch für den Bremer Sieg sorgte. (dapd)

Jetzt kommentieren

Ressort

Sport-Nachrichten, Ergebnisse und Live-Ticker.

Sport

Fußball-WM - Livecenter

Fußball-WM

Spielticker | Spielplan | Teams | Statistik | Stadien

Alle aktuellen Informationen zur WM - jederzeit in unserem Livecenter: Sämtliche Spiele im Ticker - mit Aufstellung, Statistik zu Ballbesitz, Torschüssen, Zweikämpfen, Ecken und Fouls. Alle Hintergründe in unserem Dossier.

Videonachrichten Sport
  • 2. Bundesliga »
Anzeige
Dossier

Deutschland, die DFB-Elf und die Fußball-WM 2014 in Brasilien.

Weblog
Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Anzeige
Ergebnisse, Tabelle & Spielplan
Bundesliga aktuell

Alle Spiele, alle Tabellen. Außerdem erklären interaktive Grafiken die Spielregeln und -linien.