Aktuell: Fußball-EM 2016 | Sport A-Z | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Blog-G
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Sport
Sport-Nachrichten, Ergebnisse und Live-Ticker

22. Januar 2014

Wintersport Willingen: Willingen trickst Frau Holle aus

 Von 
Fremdschnee für Willingen. Die Organisatoren kampfen gegen die warmen Temperaturen.  Foto: dpa

Das Schlimmste, was den Veranstaltern des Weltcupskispringens am 1. und 2. Februar passieren könnte, wäre eine Absage des bedeutendsten hessischen

Drucken per Mail

Das Schlimmste, was den Veranstaltern des Weltcupskispringens am 1. und 2. Februar passieren könnte, wäre eine Absage des bedeutendsten hessischen Sportereignisses. Das Zweitschlimmste wäre, wenn die bislang sich ihrer Arbeit verweigernde Frau Holle doch noch beginnen würde, ihre himmlischen Betten kräftig zu schütteln.

Dann würde sich zwar die gesamte Touristikbranche, inklusive aller bodenständigen Skifahrer freuen, die Sprungexperten des Ski-Clubs Willingen würden aber vor Verzweiflung die Hände zusammenschlagen. „Zehn Zentimeter, so als Zuckerguss, wären ganz nett“, sagt Dieter Schütz, der Pressesprecher des Vereins. Mehr würde die vielen Helfer schwer belasten, um vor allem Tribünen und andere Zuschauerbereiche vom Schnee zu befreien.

Aus allen Schneekanonen

Arbeit haben die Willinger „Springer“ aber derzeit genug. Denn, was Frau Holle nicht rausrückte, das muss nun mühsam zur Mühlenkopfschanze gekarrt werden. 50 Lastwagenladungen, jede mit einem Volumen von 50 Kubikmeter, retten das letzte Treffen der Weltelite der Springer vor dem olympischen Showdown in Sotschi. „Alles wird gut“, sagt Schütz.

Der Anlauf könnte bereits genutzt werden. Wer allerdings abgehoben ist, der würde entweder in einem Schneehaufen oder auf bräunlichem Rasen landen. Der Landeplatz und die Auslaufzone werden erste Ende der Woche in einem weltcupwürdigen Zustand sein. Beinahe aus allen Himmelsrichtungen lassen es die Logistiker schneien und es ist erstaunlich, dass der meiste Schnee inklusive des für den Mix unerlässlichen Crash-Eises aus dem Norden und Westen kommt.

Aus der Schneehalle in Neuss und dem Snow-Dome in der Lüneburger Heide (Bispingen) kommt tonnenweise Gefrorenes und damit der Winter-Cocktail auch recht nach dem Geschmack der Athleten ist, lässt der Skiclub kleine Eiskügelchen, so genanntes Crash-Eis, aus der Tiefkühlabteilung einer Bremerhavener Fischfabrik kommen. „Das eignet sich wegen seiner Feuchtigkeit prima, um sich mit dem Kunstschnee zu einer kompakten Masse zu verbinden“, erklärt Sprecher Schütz. Einen ähnlichen Aggregatzustand hat das Material, das aus der Willinger Eishalle von den Eismaschinen zusammengekratzt wird.

Einen nicht unwesentlichen Beitrag zum Gelingen der berühmt-berüchtigten Wintersportparty im Upland leisten die Sportkameraden aus dem Schwarzwald. Weil die Sprunglauffachleute in Titisee-Neustadt der Schaffenskraft von Frau Holle schon Anfang 2013 misstrauten, legten sie an einem schattigen Plätzchen ein riesiges Kunstschneedepot an. Davon ist, dank einer 50 Zentimeter dicken Isolierschicht aus Holzspänen, noch ein ganzer Haufen für Willingen übrig geblieben.

Um die enormen Kosten (der Etat beträgt gut eine Million Euro) für den Skiclub in erträglichen Grenzen zu halten, wird auf eine sinnvolle Logistik geachtet. Leere Lastwagen werden möglichst mit Gütern aus der nordhessischen Region zurück in ihre Herkunftsgegend geschickt. Das Transportproblem wird etwas kleiner, weil es in den nächsten Tagen kälter wird und die Wintermacher dann mit allen verfügbaren Schneekanonen den Mühlenkopfhang unter Beschuss nehmen.

Wie viel Geld der Skiclub und die Gemeinde Willingen letztendlich für den herbei gezauberten Winter hinblättern müssen, kann (und will) Schütz nicht sagen. „Eine Absage wäre jedenfalls weitaus teurer.“ Schließlich verfolgen 50 000 Leute die beiden Spektakel live und Millionen sehen am Fernseher zu. Das Image von Willingen ist eng mit der Sause an der größten Großschanze der Welt und den Discos und Kneipen verbunden. Dafür lohnt sich der Aufwand.

[ Lesen Sie jetzt das EM-Spezial der FR - digital oder gedruckt sechs Wochen lang ab 27,30 Euro. Hier geht’s zur Bestellung. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus
Anzeige

Anzeige

Ressort

Sport-Nachrichten, Ergebnisse und Live-Ticker.

Kommentar

Hohe Messlatte

Es mangelt nicht an Einfällen: Flugshow zum Finale der Frauen.

Die Dachorganisation Uefa hebt speziell die männliche Königsklasse mitsamt seinem gewaltigen Champions-Festival in Sphären der Inszenierung, die jedes Gruppenspiel der bevorstehenden Europameisterschaft toppen werden. Ein Kommentar. Mehr...

Ticker und Statistik

Erste Fußball-Bundesliga

Alle Spiele im Ticker - mit ausführlicher Livestatistik, Tabellen, Spielplan und den Teams.
Ticker | Berichte | Tabellen | Teams | Spielplan

Ticker und Statistik zur 2. Liga und 3. Liga.

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

Anzeige