Aktuell: Schicksal von Tugçe A. | RMV sperrt S-Bahn-Tunnel | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main | Eintracht Frankfurt

Stadtteil-Porträts
In welchem der 43 Frankfurter Stadtteil lebt es sich am besten? Wir stellen sie vor - vom hippen Nordend zum beschaulichen Nieder-Erlenbach.

Anzeige
Weitere Meldungen zur Galerie
Von  |
Bei den Radlern der Tour de Natur kam der Ostbahnhof schlecht weg.

Das Ostend wird durch die Europäische Zentralbank immer feiner. Ein Makel des Stadtteils ist jedoch der marode Ostbahnhof. Die Teilnehmer der Tour de Natur machen an dem als öffentliche Toilette missbrauchten Bau Station. Und das, was sie dort sehen, gefällt ihnen gar nicht.  Mehr...

Von Johannes Vetter |
Der Danziger Platz ist ein Schandfleck.

Die Mitglieder der Bürgerinitiative im Ostend scheinen sich der Tragweite ihrer Äußerungen nicht bewußt zu sein. Einzelne Gruppen können nicht pauschal für soziale Probleme verantwortlich gemacht werden. Mehr...

Von  |
        

Schön geplant von Architekt Stefan Forster.

Von dem Sudfass, dem Bordell im Frankfurter Ostend, wird in einem Jahr nicht viel mehr übrig sein als Staub. Die Entwürfe zum Areal an der Oskar-von-Miller-Straße wurden nun im Planungsausschuss vorgestellt - dort verkündete Dezernent Cunitz auch, dass es mit der Erstellung des neuen Mietspiegels vorangehe.  Mehr...

Von Judith Köneke |
Gelände der ehemaligen Feuerwache am Ostbahnhof.

Im Herbst dieses Jahres soll auf dem Areal der ehemaligen Feuerwache des Ernst-Achilles-Platzes Baubeginn sein. Nach Jahren der Projektentwicklung will nun die Frankfurter Firma Goldpunktstein die Brache gegenüber dem EZB-Neubau tatsächlich entwickeln. Mehr...

Von Judith Köneke |
        

Ausgepufft: die Pläne fürs Sudfass-Areal.

Der Ostend Architekt Stefan Forster gewinnt die Ausschreibung für die Neubebauung des Sudfass-Areals. Jetzt muss noch der Römer sein Okay für das Projekt geben. Mehr...

Die Fenster des „Sudfass“ verschönern nur noch bis Endes des Jahres die Frankfurter Nächte.

Das Sudfass, Frankfurts berühmtes Bordell, soll Wohnhäusern weichen. Eigentümer Dieter Engel und Verwalter Fred Siegismund, beide alt geworden, haben nach eigenem Bekunden „keinen Bock mehr“. Der Käufer des Grundstücks soll elf Millionen Euro gezahlt haben. Mehr...

Von Fabian Scheuermann |
Projekt grüner Kirchplatz: Sybille Fuchs und Jan Jacob Hofmann.

Meistens fehlt nur neuen Siedlungen eine "Ortsmitte". Ginnheim als ein uraltes Dorf hat seinen Kirchplatz. Aber nach dessen Sanierung vor zehn Jahren ist er zwar ansehnlich - jedoch leer. Leute eilen nur darüber hinweg. "Urban Gardening" könnte das nächstes Jahr ändern. Mehr...

Von Jeannette Faure |
Fröhlich in der Küche: Fachleiter Harals Romacker (hinten) mit Irene, Zeynel, Nick und Sandra (v.l.).

Nachgehakt: 2011 hat sich die FR im nördlichen Stadtteil Bonames umgehört, wo es Probleme gibt. Was ist seitdem passiert? Jugendliche aus der Siedlung am Bügel erhalten eine Chance im Evangelischen Lernbetrieb, während eine neue Ortsmitte langsam wächst. Mehr...

Von Claus-Jürgen Göpfert |
FR-Online schwört Ulli Stein und Uwe Bein, dass niemals eine andere Altherrenequipe hier abgebildet werden wird.

Frankfurts originale Sponti-Elf kommt noch ein letztes Mal zusammen und zerpflügt den Rasen des Ostparks - altersbedingt gemessenen Schrittes. Eine Legende ist nun endgültig Legende. Künftig gibt's nur noch Veteranentreffs mit Fernet-Branca. Mehr...

Von Judith Köneke |
Kein Schmuckstück: Am Ernst-Achilles-Platz tut sich seit dem Abriss der Wache 1 nichts.

Nachgehakt: 2011 hat sich die FR vor Ort im Ostend angehört, wo es Probleme gibt. Was ist seitdem passiert? Während sich die EZB-Türme langsam in Glas hüllen, soll nach Jahren des Stillstands auf einer Brache im Ostend im Frühjahr Baubeginn sein: auf dem Areal der alten Feuerwache.  Mehr...

Einst war die Großmarkthalle ein großer Umschlagplatz im Ostend.

Warum reiste Kaiser Wilhelm I. im Jahr 1877 ins Ostend, was stellte die Firma Mouson her und was war am Firmennamen Gref-Völsings einst eine Sensation? Zehn Fragen, zehn Antworten - und dann wissen Sie, ob Sie eher EZBler sind oder sich waschechter Ostendler nennen dürfen. Mehr...

Von Thomas Stillbauer |
Ein einziger Schandfleck: der Ostbahnhof in Frankfurt.

Der Frankfurter Ostbahnhof ist eine Katastrophe. Generationen von Politikern haben sich Gedanken über ihn gemacht. Passiert ist jedoch nichts.  Mehr...

Von Laura Wagner |
        

Jeden zweiten Abend gibt es Live-Musik im Mampf.

Eine kleine Kneipe im Sandweg ist seit 40 Jahren ein Treffpunkt für ganz unterschiedliche Menschen. Gleichzeitig ist das Mampf eine Basis nicht nur für Frankfurter Jazzmusiker. Mehr...

Im großen Stil eingekauft wird im Hessen-Center. Nicht nur von Enkheimern.

Jahrhundertelang hing Enkheim am Tropf der reichen Bauern von Bergen. Kein Wunder, dass es heute noch häufig nur als Anhängsel gesehen wird. Zu Unrecht. Naturschutzgebiet, Schwimmbad, Hessen-Center - machen Sie selbst eine Streifzug durch das Quartier im Frankfurter Osten.  Mehr...

Von Andreas Müller |
Im künftigen Baugebiet an der Leuchte kann es ab Sommer 2013 mit dem Bauen losgehen.

Nachgehakt: 2011 hat sich die FR in Enkheim angehört, wo es Probleme gibt. Was ist seitdem passiert? Das Bauerwartungsland an der Leuchte wird bald erschlossen, die dort lebenden Zauneidechsen werden umgesiedelt. Ein Bäcker fehlt auf der Einkaufsstraße aber immer noch.  Mehr...

Von Peter Michalzik |
Neuparzellierung des Wohnraums: Der Bau der EZB wird das Frankfurter Ostend verändern. Blick durch die Fassade der Großmarkthalle.

In Frankfurt sind manche Mietpreise so hoch wie in London, viele Stadtteile sind fest in der Hand von Wohlhabenden. Wie steht es um die einzelnen Viertel? Eine Spurensuche.  Mehr...

Von Andreas Müller |
        

Hier soll der Riederwaldtunnel entstehen.

Die Ostumgehung der Autobahn A661 und der Riederwaldtunnel sind beschlossene Sache. Nun geht es für die Anwohner um größtmöglichen Lärmschutz. Ein Aktionsbündnis setzt sich für Einhausung der A661 ein. Mehr...

Von Jürgen Ahäuser |
Rund 90 Meter über Grund: Von hier blickt die Rechtsabteilung auf die Stadt.

Die zwei Türme der EZB wachsen zusehends in den Himmel des Frankfurter Ostens. 40 Meter an Höhe fehlen noch, dann hat der 500 Millionen Euro teure Neubau seine vertikales Maximum von 220 Metern erreicht. Ein stabiles Haus für die derzeit labile Währung.  Mehr...

Von Timur Tinç |
Die Schwanheimer Dünen sind einzigartig und ein beliebter Ausflugsort im südwestlichsten Stadtteil Frankfurts.

Der Main vor der Haustür, Frankfurts attraktivstes Naturschutzgebiet, ein eigener Zoo, die große Einkaufsstraße im Ort - eigentlich ist alles in Ordnung in Schwanheim. Eigentlich. Für Kinder und Alte - heißt es im Viertel - könnte ein bisschen mehr getan werden.  Mehr...

Von Laura Wagner |
Die Hunder-Meter-Marke ist geknackt. Doch bis zur endgültigen Höhe von 185 Metern ist es noch ein Stück.

Der Neubau der Europäischen Zentralbank wächst in die Höhe. Die Hundert-Meter-Marke ist geknackt. Derweil bereitet sich das umliegende Viertel auf den absehbaren Strukturwandel vor. Der bringt jedoch nicht nur Vorteile mit sich. Mehr...

Weit über seine Stadtteilgrenzen hinaus bekannt ist das Quartier auch wegen der Batschkapp.

Reihenhäuser über Reihenhäuser, ein geklauter Herkules und die legendäre Batschkapp - Eschersheim ist mehr als nur die gleichnamige Landstraße. Obwohl die natürlich das Thema ist, das die Eschersheimer auf die Palme treibt. Machen Sie selbst einen Streifzug durch den Stadtteil. Mehr...

Von Jörg Muthorst und Jutta Ochs |
Um das geplante Einkaufszentrum auf dem Honsell-Dreieck gibt es Ärger: Die Offenbacher überlegen eine Klage gegen Frankfurt deswegen.

Frankfurts Nachbarstadt lehnt das geplante Einkaufszentrum auf dem Honsell-Dreieck ab. Der Einzelhandel könnte zu stark leiden, fürchten die Offenbacher - und sind entschlossen, sämtliche Rechtsmittel auszuschöpfen.  Mehr...

Just in jenen Gebieten der Stadt, in denen man nichts Besonderes erwartet, erlebt man eine Überraschung. So auch in Nied. Machen Sie einen Streifzug durch jenen Stadtteil, in dem eine Siedlung scheinbar nach Plänen von Astrid Lindgren geschaffen wurde.  Mehr...

Die Staustufe Mainova in Griesheim.

Der Stadtteil im Frankfurter Westen ist dreigeteilt. Vom Mainufer über den markanten Industriepark bis hin zum ehemals berüchtigten sozialen Brennpunkt nördlich des Bahnhofs - machen Sie einen Streifzug durch Griesheim. Mehr...

Nackte Haut, kleines Geld, große Hoffnungen - all das passt in Frankfurts kleinsten Stadtteil.

Der multikulturelle Stadtteil steckt mitten im Imagewechsel. Doch trotz allen Wandels wird das Bahnhofsviertel eines wohl immer bleiben: Rotlichtbezirk. Machen Sie einen Streifzug durch Frankfurts schillerndsten Stadtteil. Mehr...

Ginnheimer Landstraße.

Plattenbauromantik gibt es in Ginnheim genauso wie einen schmucken Ortskern und biederes Einfamilienglück. Sehen Sie in Bildern, was den Stadtteil ausmacht. Mehr...

Von Laura Wagner |
Eine Verkäuferin in ihrem Laden.

In der Brückenstraße haben Designer liebevolle Läden eingerichtet. Trotzdem kommen bisher vor allem Touristen - und das ist längst nicht das einzige Problem der Verkäufer.  Mehr...

Von Laura Wagner |
        

Die  Gefahrenguthalle   im Osthafen wird zum Störfaktor.

Das geplantes Einkaufszentrum am Honsell-Dreieck und das entstehende Erholungsgebiet Hafenpark am Main haben weniger als 1500 Meter Abstand zur Gefahrguthalle im Osthafen. Anwohner sind deshalb verunsichert. Mehr...

Das älteste Bordell der Stadt, das Sudfass, steht im Ostend.

Im Ostend liegen ruinierte Plätze neben Glitzerfassaden, moderne Häuser neben dem ältesten Bordell der Stadt, urige Kneipen gegenüber der EZB-Baustelle. Vieles ist derzeit in Bewegung in dem Stadtteil von Frankfurt - aber machen Sie selbst einen Streifzug durch das Quartier.  Mehr...

Von Laura Wagner |
Die FR vor Ort: Einmal pro Woche besucht die Lokalredaktion einen Stadtteil, um mit Bürgern ins Gespräch zu kommen. Im Ostend hat die Frankfurter Rundschau am Mittwoch, 9. November, von 14 bis 16 Uhr einen Stand auf dem Alfred-Brehm-Platz, unweit der U-Bahn-Station Zoo. Von der Redaktion kommen Claus-Jürgen Göpfert und Laura Wagner. Als Gäste haben sich Mitglieder des Ortsbeirats und Ralph Haerth von der Interessengemeinschaft Hanauer Landstraße angekündigt.

Kaum ein Stadtteil von Frankfurt wandelt sich so schnell wie das Ostend: Früher Arbeiterviertel, bald neuer Sitz der EZB. Die Infrastruktur verändert sich, überall wird gebaut. Alte Nischen verschwinden zunehmend.  Mehr...

Aus dem Gericht

FR-Gerichtsreporter Stefan Behr berichtet über kuriose, traurige, aufwühlende und schockierende Prozesse.

Spezial

Der Ausbau des Flughafens ist in der Region heftig umstritten. Die FR-Serie informiert über die Landebahn.

Spezial
Alexander Kraft

Raus - und aufs Bike! Alexander Kraft präsentiert die FR-Mountainbike-Routen abseits der berüchtigten "Biker-Autobahnen".

ANZEIGE