Aktuell: Trauer um Claudia Michels | Pegida | Flucht und Zuwanderung | Fußball-News | Eintracht Frankfurt

Stuttgart 21
Bahnhofs-Umbau in Stuttgart: Nachrichten von den Protesten rund um S21

Anzeige
Weitere Meldungen zur Galerie
Von  und  |
"Bringen Sie den Bagger rein", soll Mappus auf einen Einsatz gedrängt haben.

Der Ex-Ministerpräsident soll nach einem Polizeieinsatz wegen Stuttgart 21 den Landtag belogen haben, so lautet der Vorwurf der Staatsanwaltschaft. Mappus lässt den Vorwurf zurückweisen - und stellt seinerseits Strafantrag wegen Verleumdung. Mehr...

Das Foto vom 30. September, symbolisiert wie kein anderes die Eskalation des Konflikts um das Milliardenprojekt in der Stuttgarter City.

Mehr als drei Jahren nach dem folgenreichen Polizeieinsatz gegen Stuttgart-21-Demonstranten wird Stefan Mappus in einem Bericht des Innenministeriums schwer belastet. Mappus soll für eine harte Marschroute gesorgt haben. "Bringen Sie den Bagger rein". Mehr...

Von Steven Geyer |
Modell des Bahnprojektes Stuttgart 21.

Die Kostenspirale von Stuttgart 21 dreht sich weiter. Stadt und Land wehren sich gegen die Zusatzkosten für das umstrittene Bahnprojekt. Mehr...

Protestschild vor den Stuttgarter Hauptbahnhof.

Regierungsvertreter zweifeln die Kalkulation der Bahn an und lassen nun externe Prüfer die Kosten für einen Ausstieg aus dem Bahnhofsprojekt prüfen. Laut Medienberichten sehen Vertreter des Bundes den Ausstieg aus S21 als ernsthafte Option an. Mehr...

Das Projekt Stuttgart 21 stößt auf Widerstand und könnte nun doch noch scheitern.

Ist es das Ende des Großprojekts Stuttgart 21? Die Zweifel am Sinn des Bahnhofs-Projekts werden immer größer. Nach den Aussagen von Verkehrsminister Peter Ramsauer beginnen die Spekulationen. Eine Presseschau. Mehr...

Keine Liebesehe: Die Bahn und Stuttgart 21.

Ein Ministerium stiftet Verwirrung: Nach den Aussagen von Verkehrsminister Peter Ramsauer beginnen die Spekulationen über ein Komplett-Aus von Stuttgart 21. Mehr...

Raus aus Stuttgart 21? Aber schnellstens, meint unser Autor Stephan Hebel.

Stuttgart 21 ist so gut wie am Ende: Selbst der Bundesverkehrsminister hat ganz offensichtlich genug. Es wäre allerdings besser gewesen, wenn Peter Ramsauer und seine Kanzlerin klare Halt-Signale gesetzt hätten, statt sich mit Verspätung aus dem Tiefbahnhof zu schleichen. Mehr...

Hoch umstritten - und immer teurer: Nach jüngsten Schätzungen der Bahn kostet der neue Stuttgarter Hauptbahnhof mindestens 5.6 Milliarden Euro.

Die Zweifel am Sinn des Bahnhofs-Projekts werden immer größer. Selbst die Bundesregierung geht auf Distanz. Ministerpräsident Kretschmann lehnt eine Diskussion über den Baustopp ab.  Mehr...

Gegner des Bahnprojekts Stuttgart 21 im Stuttgarter  Schlossgarten (Archivbild).

Die Bahnstrecke Wendlingen-Ulm wird nach Medienberichten 370 Millionen Euro mehr kosten, als ursprünglich veranschlagt. Dadurch könnte sich die für Ende 2020 geplante Fertigstellung verzögern. Mehr...

Cem Özdemir spricht sich für einen Stopp von Stuttgart 21 aus.

Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir spricht sich für einen Stopp des Bahnprojekts Stuttgart 21 aus und plädiert für eine "ehrliche Bestandsaufnahme, vor allem auch vonseiten des Bundes". Mehr...

Ein Modell des Bahnprojektes Stuttgart 21.

Stuttgart 21 wird immer teurer und gefährdet den Ausbau wichtiger Streckennetze in Deutschland. Laut Medienberichten sollen neun Milliarden Euro auf anderen Strecken eingespart werden.  Mehr...

Ein Modell des geplanten neuen Stuttgarter Hauptbahnhofs zeigt in Stuttgart einen Querschnitt durch die unterirdische verlaufenden Gleise.

Nach einer Neuberechnung der Deutschen Bahn wird der geplante Stuttgarter Hauptbahnhof 1,1 Milliarden Euro teurer als geplant. Damit erhöht sich der Finanzierungsrahmen von 4,5 Milliarden auf 5,6 Milliarden Euro. Mehr...

Die Deutsche Bahn dürfe nicht auf weitere Unterstützung des Landes für S21 hoffen, sagt Winfried Kretschmann.

In Stuttgart mehren sich die Spekulationen über eine weitere Verteuerung des Bahnhofs S 21. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann lehnt ein weiteres finanzielles Engagement des Landes ab.  Mehr...

Die Kosten für Stuttgart 21 steigen und steigen. Für andere Projekte bleibt da kein Geld übrig.

Die Kosten für das umstrittene Bahnhofsprojekt "Stuttgart 21" werden vermutlich statt 4,5 Milliarden Euro übersteigen und auf 6 bis 10 Milliarden Euro geschätzt. Die Gegner fürchten nun, dass für umwelt- und verkehrspolitisch sinnvollere Projekte kein Geld mehr zur Verfügung steht. Mehr...

Die SPD will Bundesminister Ramsauer vor den Verkehrsausschuss laden.

Der Bau des umstrittenen Stuttgarter Tiefbahnhofs "Stuttgart 21" wird noch teurer als gedacht: Bahngewerkschaften erwarten bis zu einer Milliarde Euro höhere Kosten. Die seien Folge der jahrelangen Bauverzögerungen. Mehr...

Von Stephan Hebel |
Der von der CDU unterstützte parteilose Oberbürgermeister Kandidat Sebastian Turner.

In Stuttgart wurde den beiden Kandidaten der Oberbürgermeisterwahl, Fritz Kuhn und Sebastian Turner, das Thema Tiefbahnhof aufgezwungen. Mehr...

Ein Modell des Bahnprojekts Stuttgart 21 (Archivbild).

Zu lange und zu schmale Fluchtwege, ungenügender Rauchabzug - ein neues Gutachten sieht gravierende Mängel am Brandschutzkonzept von "Stuttgart 21". Im Katastrophenfall könnten Menschenleben gefährdet sein. Mehr...

Der entgleiste IC vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof.

Die zweite Zugentgleisung binnen kurzer Zeit am Stuttgarter Hauptbahnhof erhitzt die Gemüter. Laut S21-Gegnern soll es einen Zusammenhang zwischen den Umbauarbeiten des Milliardenprojekts und den Entgleisungen geben. Die Bahn dementiert. Mehr...

Von Steven Geyer und Frank Junghänel |
Am 3. Juni 2012 sollte der neue Flughafen in Berlin-Schönefeld eröffnet worden. Wegen technischer Probleme wurde die Inbetriebnahme abgesagt.

Zeitpläne nicht eingehalten, Kosten falsch berechnet, technische Mängel verschleiert – bei Großprojekten in Deutschland geht oft etwas schief. Nicht nur beim Großflughafen in Berlin. Unsere Autoren schauen auf die Dauerbaustellen Deutschlands.  Mehr...

Baumschützer im Schlosspark: Der Kälte konnten sich noch standhalten - aber nicht der Macht der Polizei.

Demonstranten haben sich an die Bäume gekettet und in Zelten bei Minustemperaturen ausgeharrt – jetzt werden die Parkschützer und Gegner des Großprojektes der Bahn von der Polizei vom Gelände des Schlossgartens verdrängt. Dort sollen bald mehr als 100 Bäume für S21 fallen. Mehr...

Ein Gegner des Bahnprojekts Stuttgart 21 blockiert einen Kettenbagger. Foto: Franziska Kraufmann

Die Arbeiten für das Bahnprojekt Stuttgart 21 sind trotz Protesten weiter in vollem Gange. Bis Sonntagmorgen sind Dutzende Bäume auf dem Gelände gefällt worden. Hier soll später ein neuer Tunnel entstehen.  Mehr...

Ein Personenschützer (l.) des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann wird am Samstag vor dem Neuen Schloss in Stuttgart von Gegnern des umstrittenen Bahnprojekts Stuttgart 21 von einem Schuh getroffen.

Vor Beginn des Neujahrsempfangs ist dem baden-württembergischen Ministerpräsidenten Kretschmann der geballte Ärger von Gegnern des Bahnprojekts „Stuttgart 21“ entgegen geschlagen. Demonstranten werfen am Samstag mit Schuhen nach dem Grünen-Politiker, als dieser aus dem Neuen Schloss zu ihnen kommt. Mehr...

Kurz vor der Räumung durch die Polizei blockieren die Gegner von S21 die Straße vor dem Südflügel des Hauptbahnhofs. Das Zeltdorf im Schloßgarten soll zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. (13.01.2012)

Kurz bevor die Polizei mit einem Großaufgebot von 1700 Polizisten die Baustelle für S21 räumte, kam es zu einem spontanen Treffen zwischen dem Stuttgarter Polizeipräsidenten und dem Sprecher der blockierenden Demonstranten Matthias von Herrmann. Am Ende des Gesprächs fiel das Wort "Feigling". Mehr...

S21-Sprecher Wolfgang Dietrich erläutert die anstehenden Baumaßnahmen.

Wenige Tage nach der Volksabstimmung steht fest: In der zweiten Januarwoche 2012 beginnt der Bau am umstrittenen Bahnprojekt Stuttgart 21. Einen konkreten Termin gibt es allerdings noch nicht. Mehr...

Bahn-Chef Rüdiger Grube (links) und Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) diskutieren im Stuttgarter Rathaus über das Ergebnis der Volksabstimmung zu S21 (29.11.11).

Die Deutsche Bahn habe in der Vergangenheit alle Einwände gegen Stuttgart 21 widerlegt, erklärt Bahn-Chef Rüdiger Grube in Stuttgart. Die S21-Gegner sollten ihren „Verschwörungswahn“ jetzt endlich aufgeben. Mehr...

Von Joachim Wille und Peter Kirnich |
Aus der Traum:  Eine Stuttgart-21-Gegnerin bedeckt nach der verlorenen Volksabstimmung am Sonntagabend ihr Gesicht mit dem typischen     Schild der  Protestbewegung. dapd/Felix Kaestle

Die regierenden Grünen müssen einen Bahnhof bauen, den sie nicht wollten. Zur Profilierung bleibt ihnen nicht mehr viel. Ministerpräsident Kretschmann ärgert die Bahn ein bisschen mit einer strikten Kostendeckelung. Mehr...

Bahnchef Rüdiger Grube feiert den Erfolg bei der S21-Abstimmung (28.11.2011).

Reaktionen auf Volksentscheid für S21: Linke: "Kostenfrage steht im Raum" +++ CDU: "Bau nicht durch neue Trickserei verzögern" +++ Grüne geben Widerstand gegen S21 auf +++ FDP fordert Hermanns Rücktritt +++ Bürgerinitiative fordert Volksentscheide in NRW +++ Merkel froh über Ergebnis +++ Mehr...

Von Joachim Wille |
Baden-Württemberg hat gewählt, der Protest gegen S21 geht weiter.

Die S21-Gegner sind enttäuscht über das Ergebnis der Volksabstimmung, doch den Willen der Mehrheit wollen sie nicht einfach so hinnehmen. Mehr...

Der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann (Grüne) spricht im Landtag nach Bekanntgabe der Ergebnisse der Volksabstimmung zum umstrittenen Bahnhofsprojekt "Stuttgart 21" zu den Medien.

Grünes Licht für Stuttgart 21. Die Baden-Württemberger wollen, dass der Hauptbahnhof in ihrer Hauptstadt unter die Erde kommt. Oder es ist ihnen egal. Das Ergebnis ist dasselbe.  Mehr...

Von Joachim Wille |
Die Stuttgart-21-Gegner waren beim Volksentscheid in der Minderheit.

Die Befürworter von Stuttgart 21 setzen sich in der Volksabstimmung über das umstrittene Bahnhofsprojekt klar durch. Das von den Grünen geführte Kabinett will das Ergebnis respektieren. Mehr...

Modell des geplanten Bahnhofs in Stuttgart.

Die Volksabstimmung über das Bahnprojekt Stuttgart 21 ist bis zum Nachmittag nur mäßig angelaufen. Die Wahlbeteiligung lag zunächst niedriger als bei der Landtagswahl - in Stuttgart beteiligte sich jedoch schon fast jeder Zweite an der Abstimmung. Mehr...

Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann spricht in Stuttgart vor dem Hauptbahnhof auf einer Großdemonstration (26.11.2011).

Vor der Volksabstimmung über das Bahnprojekt "Stuttgart 21" steigt die Anspannung bei Gegnern und Befürwortern. Tausende Demonstranten versammelten sich am Samstag vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof - Baden-Württembergs Verkehrsminister gab sich dort optimistisch. Mehr...

Von Joachim Wille |
        

100 Mal Montagsdemo: Zu Wochenbeginn waren in Stuttgart wieder die Gegner des Bahnprojekts auf der Straße.

Am Sonntag stimmt Baden-Württemberg darüber ab, ob der Stuttgarter Bahnhof unter die Erde verlegt wird. Grün-Rot macht bis zuletzt Wahlkampf gegeneinander, der Ausgang scheint wieder offen.  Mehr...

Von Jonas Nonnenmann |
Dafür oder dagegen? Darüber ist sich nicht einmal die baden-württembergische Regierung einig.

Über Stuttgart 21 stimmen demnächst die Bürger ab - vorausgesetzt, sie verstehen die Frage auf den Stimmzetteln. Die ist so holprig formuliert, dass viele nicht wissen, wo sie ihr Kreuz machen sollen.  Mehr...

Der Stresstest zwischen den Gegnern und Befürwortern von S21 geht weiter.

Der Bau soll weitergehen: Die Deutsche Bahn will nach dem dritten Stresstest des Stuttgart-21-Projekts den Umbau des Bahnhofs rasch vorantreiben. Der Weiterbau soll nach der Volksabstimmung Ende November erfolgen.  Mehr...

Von Joachim Wille | |
Das Foto vom 30. September, symbolisiert wie kein anderes die Eskalation des Konflikts um das Milliardenprojekt in der Stuttgarter City.

Vor knapp einem Jahr ging die Polizei mit Wasserwerfern auf Demonstranten los. Zum Jahrestag am Freitag ist eine Großveranstaltung mit Demozug. Mit dabei: Dietrich Wagner, der seit dem Polizeieinsatz beinahe sein komplettes Augenlicht verlor. Mehr...

Von Joachim Wille | |
Stuttgart-21-Gegnerin: Wut im Bauch - und Protest nahe des Nabels.

Die Bahn hat bei einem Spitzentreffen zum Bau des Bahn-Projekts Stuttgart 21 deutliche Mehrkosten eingeräumt. Einen Grund zum Abbruch gebe es aber nicht. Mehr...

Von Joachim Wille |
Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l, Bündnis 90/Die Grünen) und Wirtschafts- und Finanzminister Nils Schmid (SPD) sind sich in Sachen Volksabstimmung zu Stuttgart 21 uneinig.

Die Mehrheit der Stuttgarter ist für das umstrittene Bahnprojekt. Die Regierung dagegen ist sich uneinig. Beim „Kündigungsgesetz“ zur Volksabstimmung werden die Koalitionäre gegeneinander stimmen. Mehr...

Gegner des umstrittenen Bahnprojekts Stuttgart 21 demonstrieren auf dem Marktplatz in Stuttgart bei einer öffentlichen Befragung des Oberbürgermeisters gegen das Bauvorhaben.

Grün-Rot in Baden-Württemberg stellt die Weichen für die Volksabstimmung über das umstrittene Bahnprojekt Stuttgart 21. Ein Gesetz soll die Gelder für den Umbau zurückziehen. Die Chancen der Grünen, das Bauprojekt zu stoppen werden immer geringer. Mehr...

Von Joachim Wille | |
        

Abrissgefahr: Südflügel des Bahnhofs Stuttgart.

Das "Kombi-Bahnhof"-Modell ist wohl doch nicht endgültig vom Tisch: Der Kompromissvorschlag von Schlichter Heiner Geißler soll nun im Stuttgarter Stadtparlament debattiert werden. Mehr...

Absperrzaun vor dem Südflügel des Stuttgarter Hauptbahnhofs.

Der 27. November könnte der Tag der Entscheidung für Stuttgart 21 sein. Die Kommunen prüfen bereits den Termin für einen Volksentscheid. Jedoch will die FDP mit einer Klage Gegenwind erzeugen. Mehr...

Von Peter Kirnich | |
Wöchentliche Montagsdemonstration vor dem Hauptbahnhof in Stuttgart (15.08.2011).

Der neue Projektchef von Stuttgart 21, Stefan Penn, will den Bahnhofsneubau vorantreiben. Er will keinen Baustopp und schafft statt dessen Fakten. Mehr...

Von Thomas Wüpper |
        

Protestschild immer  dabei: S21-Gegner in Stuttgart.

Das umstrittene Milliardenprojekt Stuttgart 21 birgt nicht nur Bau- und Kostenrisiken, es steht auch vor juristischen Hürden: Einige Privatbahnen wollen den Erhalt des Stuttgarter Kopfbahnhofs vor Gericht durchsetzen - und machen jetzt Ernst. Mehr...

Streitobjekt: Die Pläne zum Stuttgarter Hauptbahnhof.

Die Bahn baut weiter und auf dem Speiseplan der Abrissmaschinen soll demnächst der Südflügel des alten Bahnhofes stehen. Ministerpräsident Kretschmann fordert stattdessen einen Baustopp, denn im Herbst sollen die Bürger über das Projekt abstimmen. Fertig wird der Bahnhof wohl erst 2025. Mehr...

Gegner des Bahnprojekts Stuttgart 21 protestieren am 09.08.2011 am Südflügel des Hauptbahnhofs.

Die grün-rote Koalition in Baden-Württemberg will den Streit um die Kombilösung mit Hilfe der Projektpartner auflösen. So sollen Bund, Bahn und Stadt erklären, ob sie zu einer vertieften Prüfung der von Geißler angeregten Kombilösung aus Kopf- und Tiefbahnhof bereit sind.  Mehr...

Winfried Hermann freut sich nach eigener Darstellung auf die Präsentation des Bahnhof-Stresstests  am Freitag.

Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann hofft noch immer auf das Aus für Stuttgart 21. Den Stresstestes hält er allemal für formal bestanden. "Das Gutachten liefert auf 200 Seiten jede Menge Mängel." Mehr...

        

Ein S21-Gegner  verkündet seine Meinung per Anstecker.

Brigitte Dahlbender, Wortführerin der Stuttgart 21-Gegner, spricht im Interview mit der Frankfurter Rundschau über die Defizite des Stresstests und die Bedeutung der Volksabstimmung im Herbst. Mehr...

Von Steven Geyer |
Für die Bahn ist klar: Der Stuttgarter Bahnhof sieht künftig so aus.

Die Gegner von Stuttgart 21 erkennen das Gutachten zum Bahnhofsneubau nicht an. Zudem übt das Aktionsbündnis harsche Kritik an Schlichter Heiner Geißler. Die Bahn sieht sich bestätigt - und treibt den Bau voran. Mehr...

Von  | |
Stuttgart21 - der Begriff ist zum Synonym für Bürgerprotest und Ungehorsam, Polizeigewalt und dem Konflikt zwischen Denkmalschutz, futuristischer Architektur und wirtschaftlichen Interessen geworden.

Kaum hält die Bahn das Gutachten zur S21 in der Hand, verkündet sie, der Stresstest sei bestanden. So knüpft die Bahn an die unselige Tradition des Projekts an: Es sollte von Anfang an durchgedrückt werden. Mehr...

Streitobjekt: Die Pläne zum Stuttgarter Hauptbahnhof.

Obwohl die Ergebnisse des Stresstests nicht veröffentlicht werden sollen, sickern jetzt Details durch. Danach wäre der Test kein Argument mehr gegen den Bau des umstrittenen Bahnhofs. Mehr...

Von Thomas Wüpper | |
Blick vom Bahnhofsturm auf das Gleisvorfeld des Stuttgarter Hauptbahnhofs.

Die Bahn setzte die Sparmöglichkeiten beim Bau von Stuttgart 21 zu hoch an, wie interne Analysen, die der FR vorliegen, offenbaren. Mehr...

Spezial

Der Bahnhofs-Abriss und die Proteste rund um das Projekt Stuttgart 21


Stuttgart 21 Konflikt
Stuttgart21 - der Begriff ist zum Synonym für Bürgerprotest und Ungehorsam, Polizeigewalt und dem Konflikt zwischen Denkmalschutz, futuristischer Architektur und wirtschaftlichen Interessen geworden.

Das Großprojekt Stuttgart 21 zieht sich seit fast 20 Jahren hin. Die Konflikte nehmen zu, das Projekt wird immer teurer und der Bau verzögert sich.

Spezial: Stuttgart 21
Videonachrichten Wirtschaft
Brutto-Netto-Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Anzeige