Aktuell: Eintracht Frankfurt | Fußball-News | Blockupy | Ukraine | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main

Theater

Von  |

Die Fliegende Volksbühne zeigt „Loch im Kopf“, eine Komödie, die langsam anläuft, dann aber enorm Schwung nimmt. Mehr...

Constanze Becker als die etwas ältere, nie alt gewordene Sylvia Plath.

Die Frau, die über Depressionen schreiben, sie aber nicht besiegen konnte: „Silent Noise“, ein Abend über die Schriftstellerin Sylvia Plath am Schauspiel Frankfurt in der Box. Mehr...

Anzeige
Von Ulrich Seidler |
Sehr menschlich: Martin Seifert als Jupiter.

„Amphitryon“ am Berliner Ensemble, aus der Hüfte inszeniert von Katharina Thalbach. Dabei dürfen die Thalbachschen Grapschereien (Brüste, Zwickel, Gesäße) und gürtellinienunterschreitende Kalauer nicht fehlen. Auch in Sachen Haufenreim gibt es eine Menge zu verdauen. Mehr...

Von Sylvia Staude |
Die kleinen Dinge und die Energie optimieren: Hofesh Shechter mit der Tänzerin Gotaute Kalmataviciute.

Der israelische Choreograph Hofesh Shechter über langweiligen modernen Tanz, das Leiden beim Arbeiten und das Erzeugen der richtigen Energie. Mehr...

„Pfisters Mühle“ in Stuttgart: In der jüngsten Schauergeschichtenwelt von Armin Petras und seinem Bühnenbildner Martin Eder.

Armin Petras inszeniert am Schauspiel Stuttgart „Pfisters Mühle“ und spielt zur Not auch selbst mit. Das machte die Premiere jedenfalls zu einem Unikat. Mehr...

Wer hat hier wen geschrieben? Der Lektor und der Autor, Keserü und B.

Im Schauspiel Frankfurt scheitert die Inszenierung von Imre Kertész Roman „Liquidation“ vor allem daran, dass man sich zu wenig traut.  Mehr...

Von Wolfgang Heininger |
Sebastian Pufpaff ist in die erste Liga der Kleinkunst aufgestiegen.

Das Repertoir des Bonner Kabarettisten Sebastian Pufpaff reicht vom Kindergarten bis zum Altersheim, von der Kirche bis zur Bundespolitik. Wort- und gestenreich demonstiert er in der Frankfurter Käs, warum er in wenigen Jahren vom kleinen Comedian in die erste Liga der Kleinkunst aufgestiegen ist. Mehr...

Von Dirk Pilz |
Frank Castorf inszeniert "Kaputt": Margarita Breitkreiz (links) und Jeanne Balibar im Langdialog.

Sechs Stunden Frontalunterricht, das hat es an der Berliner Volksbühne in dieser Form lange nicht mehr gegeben: Frank Castorf inszeniert „Kaputt“ nach dem Roman von Curzio Malaparte. Mehr...

Unter Kollegen: Die Schauspielerin Dagmar Manzel bekommt von Moderator Ulrich Matthes einen "Faust" überreicht.

Die Theater-, Tanz- und Opernmacher kürten wieder die Besten ihres Fachs. In Hamburg führte Schauspieler Ulrich Matthes amüsant durch die dreieinhalbstündige Gala. Mehr...

Von Wolfgang Heininger |
Eine Diplom-Volkswirtin als Kabarettistin: Anny Hartmann (Archivbild).

Die Kölner Diplom-Volkswirtin Anny Hartmann beweist bei ihrem Auftritt im Aschaffenburger Hofgarten, dass auch Frauen politisches Kabarett können. Mehr...

Von Christoph Schröder |

„Wer hat Tante Myrtle gesehen?“, jetzt in der Komödie Frankfurt zu sehen, nimmt keine Fahrt auf. Mehr...

Von Wolfgang Heininger |
„Andreas Rebers muss man mögen“. So zwiegesichtig wie dieser Satz und der Name seines neuen Programms ist auch der Künstler selbst.

„Andreas Rebers muss man mögen“. So zwiegesichtig wie dieser Satz und der Name seines neuen Programms ist auch der Künstler selbst, der sich am Donnerstag in der ausverkauften Frankfurter Käs präsentierte. Rebers politisch unkorrekt zu nennen, ist dabei eine arge Untertreibung. Und es ist zuweilen gar nicht so einfach, hinter reaktionären Tiraden die feine Kritik zu finden, die den scheinbar derben Musikkabarettisten ausmachen. Mehr...

Ressort

Kritiken und Nachrichten: Theater, Musik, Literatur, Film und Fernsehen.

Dossier

Rezensionen des FR-Feuilletons zum Bücherherbst 2014.

Fotostrecken
Bambi 2014: Die Hin- und Weggucker

Ist sie frisch aus dem Dschungel entkommen? Nein, das soll wohl so. Das österreichische Model Larissa Marolt präsentiert - Mode. Mehr in unserer Fotostrecke: Die Hin- und Weggucker der Bambi-Verleihung.

Außerdem:
Fotostrecke: Die Bambi-Preisträger in Bildern
Fotostrecke: Prominente auf dem roten Teppich
Fotostrecke: Diese Preisträger standen schon fest

TV-Kritik
Anzeige
Videonachrichten Kultur
Kulturgeschichte
Karl, der Große

Karl der Große, geboren 748, beherrschte ein Reich, das vom Atlantik bis zur Elbe reichte, von der Nordsee bis Rom. FR-Feuilleton-Chef Christian Thomas beschreibt seine Herrschaft, die Reformen, seine Rolle als Gotteskrieger, die Bedeutung für Frankfurt - und nicht zuletzt derjenigen für Europa.

Teil 1: Bedeutender Mann im Gegenlicht
Teil 2: Sagenhafte Anfänge
Teil 3: Gewalt als Gottesdienst
Teil 4: Die Geschichte mit Karl

Oper
Ganz so schick wie bei den prominenten Vertretern unserer Spezies muss es dann doch nicht immer sein.

Hustenanfälle, Papierknistern, Opernglas ja oder nein - ein kleiner Ratgeber für den gelungenen Opernbesuch.

Kino: Neustarts
FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Quiz
Tatort-Logo

Seit 40 Jahren gibt's fast jeden Sonntag im Fernsehen Mord und Totschlag. Mit dem Tatort beweist das öffentlich-rechtliche Fernsehen immer wieder seine Leistungsfähigkeit. Was wissen Sie über die Krimi-Reihe? Testen Sie's!

Medien
Buchtipps
Anzeige
- Informationen finden, um die Main Metropole Frankfurt entdecken und erleben zu können.
- Fragen & Antworten
- Bei HOH finden Sie Hardware, Computer und aktuelle Software zu günstigen Preisen.
- Kauftipps!