Aktuell: Fußball-EM 2016 | Brexit | HIV und Aids | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Theater

Von Dirk Pilz |

Der Theaterabend zur Fußball-EM: Patrick Wengenroths „Fussical“ am HAU Berlin. Freundlich genommen ist das ein beherztes Bekenntnis zum Klischee. Weniger freundlich der ungebremste Einbruch des Peinlichen ins Performative. Mehr...

Von Hans-Jürgen Linke |
Hugo Ball.

Dadaist, Katholik, Anarchist: Ein Hugo-Ball-Brevier mit Oliver Augst und Reto Friedmann im Club Voltaire in Frankfurt.  Mehr...

Anzeige

Von Hans-Klaus Jungheinrich |
Im magisch-visionären Binsenfeld: Wozzeck und Marie, Audun Iversen und Claudia Mahnke.

Bildstark: Sebastian Weigle und Christof Loy präsentieren einen neuen „Wozzeck“ an der Oper Frankfurt. Mehr...

Motsi Mabuse als Tituba, die mit den Mädchen im Wald war. Richy Müller als Reverend Hale, hier noch teufelsaustreibend eingestellt.

Dieter Wedel eröffnet die Bad Hersfelder Festspiele mit Arthur Millers wie immer aktueller „Hexenjagd“. Mit Motsi Mabuse und Richie Müller in den Hauptrollen.  Mehr...

Von Bernhard Uske |
Im Schwebezustand: Patientin und Umgebung.

Georg Friedrich Haas’ Oper „Koma“ in der Inszenierung von Karsten Wiegand. Die Uraufführung war in Schwetzingen, jetzt ist das beeindruckende Werk auch am Staatstheater Darmstadt zu sehen. Mehr...

Von Bernhard Uske |
Das Streichercorps, frontal und hervorragend eingestellt.

Eine Oper spielt mit dem Genre: „If this then that and now what“ von Simon Steen-Andresen am Staatstheater Mainz, eine Kooperation mit der Musiktheater-Biennale in München. Mehr...

Von Ulrich Seidler |
Die Volksbühne bekommt mit Christ Dercon einen neuen, nicht unumstrittenen Intendanten.

Der Intendant der Berliner Festspiele, Thomas Oberender, spricht im Interview über die Berliner Volksbühne und den wahrscheinlichen Castorf-Nachfolger Chris Dercon.  Mehr...

Von  |
Besitzergreifende Männer: Hier Osmin mit Blondchen, Lin Lin Fan und Bjarni Thor Kristinsson am Staatstheater Kassel.

Mozarts „Entführung aus dem Serail“ am Staatstheater Kassel: Regisseurin Adriana Altaras stellt ihren Sinn für sprudelnde Situationskomik unter Beweis. Mehr...

„Wir sind von einer Naivität beseelt, von der Spiellust“, sagt Ruth Reinecke. Hier ist sie die Ranjewskaja in Tschechows „Kirschgarten“ im Berliner Gorki-Theater.

Schauspielerin Ruth Reinecke über Glücksmomente auf beiden Seiten der Bühne, über Altes, das auch einmal neu war, und über versemmelte Inszenierungen. Mehr...

Verschachtelungen des Begehrens: Rosario Guerra (vorne) und Luke Prunty als Freund.

Zersplitterte Welt: Für Gauthier Dance choreografiert Marco Goecke im Theaterhaus Stuttgart ein rasendes, bebendes „Nijinski“-Ballett. Mehr...

"Zentrum für politische Schönheit": Ein Tiger-Käfig vor dem Gorki-Theater in Berlin.

Die Tiger-Aktion „Flüchtlinge fressen“ des Zentrums für Politische Schönheit geht in die nächste Runde: Eine Syrerin ist bereit, den Tigerkäfig zu betreten.  Mehr...

Die Capulets im mittleren Stockwerk, links Kampfrauchwolken, rechts kauert in Rot der Montague Romeo.

Für Vaterland und Rachefeldzug: Vincenzo Bellinis „I Capuleti e i Montecchi“ ausnahmsweise nicht konzertant, sondern gut aussehend am Staatstheater Karlsruhe. Mehr...

Thomas Dehler (Mitte) kombiniert in Bad Vilbels Inszenierung von "Der Name der Rose".

Sean Connery steht nicht zur Verfügung, aber...: Umberto Ecos „Der Name der Rose“ als kleines Theaterspektakel bei den Burgfestspielen in Bad Vilbel. Mehr...

Von Dirk Pilz |
Dieter Mann 2007 als Octavio Piccolomini, mit Christian Nickel.

Dieter Mann, Bühnenkünstler und einstiger Intendant des Deutschen Theaters, wird am heutigen Montag 75 Jahre alt. Mehr...

Das Ensemble, hier schon mit weißer Schicht.

Sanfte Annäherung: Die Lia Rodrigues Companhia de Danças geht im Frankfurter Mousonturm auf Hautfühlung mit dem Publikum. Und protestiert im Anschluss deutlich gegen den „Staatsstreich“ in Brasilien. Mehr...

Nahkampf: Constanze Becker in mörderischer Rage.

August Strindbergs „Totentanz“ am Schauspiel Frankfurt: Regisseur Daniel Foerster lässt keinen Witz am Wegesrand liegen, lässt ein bemerkenswert strapazierfähiges Eigelb dschungelcampartig von Mund zu Mund wandern und baut eine tüchtige Splatter-Keilerei ein. Mehr...

Von K. Erik Franzen |
Jelena Kuljic als Susanna und Franz Rogowski als Cherubino in der Wanne: Ungewöhnliche Blicke auf "Figaros Hochzeit" an den Münchner Kammerspielen.

Kollektiv in gemeinsamer musikalischer Suchbewegung: Die Münchner Kammerspiele probieren Mozarts „Figaros Hochzeit“ mit einer gemischten Combo und dem Regisseur David Marton, dem die Ideen nicht ausgehen. Mehr...

Von Katja Sturm |
Evita in Bad Vilbel: Maria Mucha mit Jonathan Agar in Bad Vilbel.

Ein ganz schöner Zirkus: Benedikt Borrmann inszeniert Andrew Lloyd Webbers Musical „Evita“ für die Burgfestspiele Bad Vilbel Mehr...

Kleine Menschen mit ihren Geschichten und Kleists „Erdbeben in Chili“ in der Naxoshalle.

Das Frankfurter Theater Willy Praml spielt Kleists Novelle „Das Erdbeben in Chili“ dreisprachig zusammen mit Geflüchteten aus Syrien und Afghanistan.  Mehr...

Von Bernhard Uske |
Exponierte Solistin: Vida Mikneviciute.

Francis Poulencs „Dialogues des Carmélites“ in Mainz. Es ist eine der am meisten gespielten Opern des 20.Jahrhunderts. Mehr...

Farbe auf Mensch: "Projeto Brasil" von Marcio Abreu im Mousonturm Frankfurt.

Die Welt könnte viel besser sein, das ist ja das Schlimme: Das Festival Projeto Brasil im Frankfurter Mousonturm präsentiert „Projeto Brasil“ von Marcio Abreu. Mehr...

Anzeige

Anzeige

Ressort

Kritiken und Nachrichten: Theater, Musik, Literatur, Film und Fernsehen.

Serie
Polizeiabsperrung, kaum eine Kriminalgeschichte kommt ohne sie aus.

In der Sommerpause von „Tatort“ und „Polizeiruf“ schreibt die FR-Redaktion ihre Krimis wieder selbst. Ähnlichkeiten mit Fernsehermittlern sind aber rein zufällig.

Buchmesse 2018
Volkstänzerin bei einem Festival in Georgien.

Georgien ist Gast der Frankfurter Buchmesse 2018. Vorabbesuch in einem wenig bekannten Bücherland.

Times mager

Moby Dick

Moby Dick, der Wal, hat ein fundamental gewalttätiges sowie metaphysisch diabolisches Potenzial.

Kapitän Ahab ist gerade kein Populist. Und die Leute seiner Mannschaft folgen ihm nicht aus einem Bauchgefühl heraus oder weil sie sich über irgendwen geärgert haben. Mehr...

Buchmesse 2018
Volkstänzerin bei einem Festival in Georgien.

Georgien ist Gast der Frankfurter Buchmesse 2018. Vorabbesuch in einem wenig bekannten Bücherland.

Serie
Polizeiabsperrung, kaum eine Kriminalgeschichte kommt ohne sie aus.

In der Sommerpause von „Tatort“ und „Polizeiruf“ schreibt die FR-Redaktion ihre Krimis wieder selbst. Ähnlichkeiten mit Fernsehermittlern sind aber rein zufällig.

Kalenderblatt 2016: 29. Juni

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa

Das aktuelle Kalenderblatt für den 29. Juni 2016: Mehr...

Literatur

Aktuelle Rezensionen zu Literatur, Sach- und Kinderbüchern: die Literatur-Rundschau aus dem FR-Feuilleton.

Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Videonachrichten Kultur
Kolumne

Briefe des Philosophen Markus Tiedemann richten sich an Menschen extremer Glaubensüberzeugungen. Tiedemann ist Professor am Institut für vergleichende Ethik an der FU Berlin sowie Vorsitzender des Forums Fachdidaktik in der Deutschen Gesellschaft für Philosophie.

Talkshow-Kritiken auf einen Blick

Anzeige

Kulturgeschichte
Karl, der Große

Karl der Große, geboren 748, beherrschte ein Reich, das vom Atlantik bis zur Elbe reichte, von der Nordsee bis Rom. FR-Feuilleton-Chef Christian Thomas beschreibt seine Herrschaft, die Reformen, seine Rolle als Gotteskrieger, die Bedeutung für Frankfurt - und nicht zuletzt derjenigen für Europa.

Teil 1: Bedeutender Mann im Gegenlicht
Teil 2: Sagenhafte Anfänge
Teil 3: Gewalt als Gottesdienst
Teil 4: Die Geschichte mit Karl

Oper
Ganz so schick wie bei den prominenten Vertretern unserer Spezies muss es dann doch nicht immer sein.

Hustenanfälle, Papierknistern, Opernglas ja oder nein - ein kleiner Ratgeber für den gelungenen Opernbesuch.

FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Buchtipps