Aktuell: Terror in Paris | Kolumne "Gastwirtschaft" | Skispringen, Wintersport | Pegida | Flucht und Zuwanderung | Eintracht Frankfurt

Theater

Von  |

Das neue alte Volkstheater Hessen setzt erneut die Pointen präzise in Adolf Stoltzes „Meister – Heister“, jetzt in der Frankfurter Katakombe zu sehen. Mehr...

Von Dirk Pilz |
Wo Wörter splittern, zu Staub werden: Corinna Harfouch und Fritzi Haberlandt als Mutter und Tochter in "Herbstsonate", inszeniert von Jan Bosse.

Ein Alptraumspiel, eine Geistergeschichte: Jan Bosse bringt Ingmar Bergmans Film „Herbstsonate“ nach der Premiere in Stuttgart jetzt auch ins Deutsche Theater Berlin. Bei Corinna Harfouch und Fritzi Haberlandt sind die beiden Hauptfiguren bestens aufgehoben. Mehr...

Die doppelte Mimi und ihr Autor im Central Park von New York.

Anna Bergmann hat gute und weniger gute Regieeinfälle für „La Bohème“ am Staatstheater Karlsruhe. Die Doppelung einer der Hauptfiguren gehört zu den weniger guten. Dafür fand sich ein hervorragender Rodolfo-Debütant im Ensemble. Mehr...

"Tierreich"-Chinchilla (Christoph Bornmüller) mit Herzschmerz.

„Das Tierreich“ in Darmstadt erinnert Erwachsene an harmlose Teenager-Nöte, gesungen und getanzt wird auch ein bisschen.  Mehr...

Von Dirk Pilz |
Der Bürgerkrieger und seine Frau: Peter Jordan, Sesede Terziyan.

Eine Gespenstergeschichte: Sebastian Baumgarten inszeniert am Berliner Gorki Theater Heiner Müllers „Zement“. Mehr...

Von Frauke Hartmann |
"Onkel Wanja" in Hamburg: Lina Beckmann als Sofia Alexandrowna, und Charly Hübner als Wanja.

Karin Beier inszeniert „Onkel Wanja“ ziemlich konventionell, Antu Romeru Nunes setzt seine Nibelungen fort mit dem leicht unfertig wirkenden "Siegfried/Götterdämmerung"-Abend Mehr...

Von Ulrich Seidler |
Benannt nach einem Stoßgebet: Jesus Maria (Hans Löw, rechts) wird von Madame Bonafide (Elias Arens) untersucht, in Dea Lohers neuem "Gaunerstück".

Gedankenspiele am Deutschen Theater Berlin: Dea Lohers nagelneues „Gaunerstück“, inszeniert von der Niederländerin Alize Zandwijk, erfrischt und hebt das Herz. Wer hätte das bei Dea Loher für möglich gehalten? Demnächst kommt die Inszenierung auch nach Frankfurt. Mehr...

Von K. Erik Franzen |
Gedränge in der Theaterschwüle: Szene aus dem Münchner "Baal".

Frank Castorf inszeniert Brechts „Baal“ am Münchner Residenztheater als Apokalypse Now in Theaterschwüle und ziemlicher Dunkelheit. Mehr...

 Hendrik Quast als Maus präparierender Kater Mohrle.

Die Maus ist echt, die Peinlichkeit falsch: Zwei Aufführungen des „Freischwimmer“-Festivals im Mousonturm Frankfurt, von Hendrik Quast und Stephan Stock. Mehr...

Von Ulrich Seidler |
Bequem ist das nicht: Jule Böwe in "Der geteilte Himmel" in der Schaubühne Berlin.

Regisseur Armin Petras macht an der Westberliner Schaubühne aus Christa Wolfs ostdeutschem Stoff „Der geteilte Himmel“ ein lyrisches Kammerspiel. Mehr...

Unverkennbar Oskar Matzerath: Nico Holonics spielt "Die Blechtrommel" am Schauspiel Frankfurt.

Günter Grass' "Blechtrommel" als Solo, Nico Holonics als Oskar Matzerath: Intendant Oliver Reese macht am Schauspiel Frankfurt erneut den Einspringer und hat sich eine ökonomische und effiziente Variante ausgedacht.  Mehr...

Von Hans-Jürgen Linke |
Der kariöse Zahn muss weg: Szene aus "Der goldene Drache" am Stadttheater Gießen.

Roland Schimmelpfennigs „Der Goldene Drache“ in einer abgründigen Inszenierung im Stadttheater Gießen. Mehr...

Tief im afghanischen Regenwald: Christian Erdt, Kruna Savic, Ulrich Rechenbach (von links nach rechts).

Wolfram Lotz’ Hörspiel „Die lächerliche Finsternis“, in Wiesbaden gar nicht zögerlich auf die Bühne gebracht. Mehr...

Von Judith von Sternburg |
Zwanzig Jahre später stehen sie im Regen: Ragna Pitoll und Boris Koneczny in "Das schwarze Wasser".

Roland Schimmelpfennigs „Das schwarze Wasser“ in Mannheim bringt, in Wort und Beschreibung äußerst glaubwürdig präsentiert, eine alteingesessen deutsche und eine türkischstämmige Clique zusammen. Mehr...

Von Stefan Michalzik |
Vielstimmige Ich-Rede in "Anne" vom Jungen Schauspiel Frankfurt.

Mit dezenter Intensität zeigt das Junge Schauspiel in Frankfurts Kammerspielen ein Stück über Anne Frank Mehr...

Emil liest und beruft sich auf "Drei Engel".

Der lustige Schweizer Onkel ist mit „Drei Engel“ auf Tour und jetzt in Frankfurts Komödie Mehr...

Katharina Bach singt, Sascha Nathan blubbert.

Der Krisenklamauk mit dem poptheoretischen Diskurs: David Gieselmanns „Container Paris“ haut tüchtig auf den Putz, und das Schauspiel Frankfurt macht gerne mit.  Mehr...

Von Georg Pepl |

Einfache Mittel, starke Wirkung: Choreographin Reinhild Hoffmann inszeniert die Gluck-Oper „Iphigénie en Tauride“ am Staatstheater Kassel. Mehr...

Von  |
In jeder Couleur ein Spektakel.

Stress und Spaß und tränende Augen und dröhnende Ohren mit dem großen Weihnachtsspektakel in der Alten Oper Frankfurt: „We will rock you“ gastiert bis Januar in Frankfurt. Mehr...

Anzeige
Ressort

Kritiken und Nachrichten: Theater, Musik, Literatur, Film und Fernsehen.

Times mager

Regenrind

Lieber hören wie ein Luchs als riechen wie ein Iltis.

Viele Irrtümer beruhen auf Hörensingen. Etwa in der schönen Liedzeile: „Ooo Schonselisee, ooo Schonselisee, Sonne scheint, Regenrind, ganz egal, wir beide sind so froh, wenn wir uns wiedersehn, o Schonselisee.“ Mehr...

Videonachrichten Kultur
Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Anzeige

Dossier

Rezensionen des FR-Feuilletons zum Bücherherbst 2014.

Kulturgeschichte
Karl, der Große

Karl der Große, geboren 748, beherrschte ein Reich, das vom Atlantik bis zur Elbe reichte, von der Nordsee bis Rom. FR-Feuilleton-Chef Christian Thomas beschreibt seine Herrschaft, die Reformen, seine Rolle als Gotteskrieger, die Bedeutung für Frankfurt - und nicht zuletzt derjenigen für Europa.

Teil 1: Bedeutender Mann im Gegenlicht
Teil 2: Sagenhafte Anfänge
Teil 3: Gewalt als Gottesdienst
Teil 4: Die Geschichte mit Karl

Oper
Ganz so schick wie bei den prominenten Vertretern unserer Spezies muss es dann doch nicht immer sein.

Hustenanfälle, Papierknistern, Opernglas ja oder nein - ein kleiner Ratgeber für den gelungenen Opernbesuch.

Kino: Neustarts
FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Buchtipps
Anzeige
- Informationen finden, um die Main Metropole Frankfurt entdecken und erleben zu können.
- Fragen & Antworten
- Bei HOH finden Sie Hardware, Computer und aktuelle Software zu günstigen Preisen.