Aktuell: Fußball-EM 2016 | US-Wahl | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Theater

Von  |

Purcells „Dido and Aeneas“, angereichert von Thomas Hengelbrock, bei den Wiesbadener Maifestspielen.  Mehr...

Anzeige

Jack macht sich an Baby ran: Anne-Marie Lux (r.) und Julius Forster in "Mädchen in Not" von Anne Lepper, uraufgeführt am Nationaltheater Mannheim.

Baby will lieber eine Puppe, Dolly auch, und dazu trippelt die „Gesellschaft der Freunde des Verbrechens“ vorüber: Anne Leppers neues Stück „Mädchen in Not“, schillernd uraufgeführt am Nationaltheater Mannheim. Mehr...

Von Stefan Michalzik |
Tableau der Bangen in der Frankfurter Inszenierung von "Die europäische Wildnis".

Großartige Darsteller in einem grob geschnitzten Stück am Schauspiel Frankfurt: „Die europäische Wildnis – Eine Odyssee“ von Sascha Hargesheimer kommt jetzt an die Kammerspiele.  Mehr...

Gibril als Gabriel: Stefan Graf in "Die satanischen Verse" am Staatstheater Wiesbaden.

Mit Ausweiskontrolle, aber restlos undramatisch: „Die satanischen Verse“ nach dem Roman von Salman Rushdie unter deutlichen Sicherheitsvorkehrungen am Staatstheater Wiesbaden. Mehr...

Aus Lia Rodrigues’ „For the Sky not to fall“.

Nach dem „kalten Putsch“: Mousonturm-Leiter Matthias Pees über die Situation der Kulturszene in Brasilien und das großangelegte „Projeto“, das im Juni Theater, Tanz und Musik aus Brasilien in deutsche Städte bringen wird. Mehr...

Wir können gar nicht anders, als zusammenzuhalten. Ohad Naharins "Last Work" am Staatstheater Wiesbaden.

Ohad Naharins großartige, berührende Choreografie „Last Work“ für die Batsheva Dance Company bei den Wiesbadener Maifestspielen.  Mehr...

Von Stefan Michalzik |
Der Kabarettist Horst Schroth, hier als Horst Schroth.

Horst Schroth ist noch einmal der Lehrer Laux und gastiert mit seinem „Comeback“-Programm im Neuen Theater Höchst. Er lässt kein Klischee aus, aber von den brandheißen Themen, an denen ja kein Mangel ist, lässt er merkwürdigerweise die Finger. Mehr...

Das English Theatre Frankfurt zeigt die wirklich sehr komische und auch ungezogene Komödie „Bad Jews“ von Joshua Harmon in einer ausgezeichneten US-Produktion. Das Erfolgsstück ist erstmals in Deutschland zu sehen. Mehr...

Von Ulrich Seidler |
Matthias von Hartz organisiert in Berlin die "Foreign Affairs".

Der deutsche Theatermann Matthias von Hartz plant das „Athens & Epidaurus Festival“ gemeinsam mit dem Griechen Vangelis Theodoropoulos. Die Bekanntgabe am Montag erregte einiges Aufsehen, nachdem es an griechischen Protesten gegen den zunächst engagierten Belgier Jan Fabre nicht gemangelt hatte. Mehr...

Weltenbrand mit Tanzenden. Auf dem Flügel, verhüllt: Siegfried und Brünnhilde.

Leipzigs „Ring“ kombiniert Galastimmen mit Stadttheaterbildern. Rosamund Gilmore liefert eine erzählende, letztlich aber zu unverbindliche Inszenierung ab, Ulf Schirmer lässt das Gewandhausorchester brausen. Das Publikum beim ersten Durchlauf: außer sich vor Glück. Mehr...

So wollen sie wohnen – und nicht nur das: Auch in dieser Szene wird es unerbittlich vorgeführt.

Christopher Rüping setzt in Frankfurts Bockenheimer Depot die Gewalt-Geschichte „Clockwork Orange“ in Szene. Auf der Bühne ist die brutale Vierergang erwachsen geworden. Mehr...

Von Andrea Pollmeier |
Herrscher über eine verschmutzte Welt: Johannes Schmidt als Macbeth.

Christoph Gockels „Macbeth“ vollzieht sich am Staatstheater Mainz als Geschichte eines Getriebenen in einem abweisenden Lebensraum.  Mehr...

Allegorische Verherrlichung der Entdeckungsfahrten des Amerigo Vespucci, Kupferstich nach einer Zeichnung von Jan van der Straet aus „Americae Retectio“.

Weit gereist ist er nicht – und doch ließ William Shakespeare seine Stücke an exotischen Orten spielen. Ein Gespräch mit der britischen Renaissance-Spezialistin Dora Thornton. Mehr...

Anzeige

Anzeige

Ressort

Kritiken und Nachrichten: Theater, Musik, Literatur, Film und Fernsehen.

Times mager

Fischfinder

„Das passiert, wenn man Papa mit dem Baby alleine lässt.“

Da stellt sich die Frage, ob man wirklich einen Fischfinder zu Hause haben muss, wenn man nicht Eigentümer eines entsprechenden Gewässers in unmittelbarer Wohnungsnähe ist. Mehr...

Kalenderblatt 2016: 30. Mai

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa

Das aktuelle Kalenderblatt für den 30. Mai 2016: Mehr...

Krimi-Hitliste 2015

Anspruchsvoll fürchten

Klarkommen im Ungewissen: Das gilt für die Auswahl des nächsten Krimis, für die Ermittler gilt es erst recht.

Die besten Krimis des Jahres 2015, die sonderbarsten Ermittler der Saison, gefunden mit Schwarmintelligenz einer Jury, die aus zwanzig Literaturkritikerinnen und -kritikern besteht. Mehr...

Literatur

Aktuelle Rezensionen zu Literatur, Sach- und Kinderbüchern: die Literatur-Rundschau aus dem FR-Feuilleton.

Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Videonachrichten Kultur
Kolumne

Briefe des Philosophen Markus Tiedemann richten sich an Menschen extremer Glaubensüberzeugungen. Tiedemann ist Professor am Institut für vergleichende Ethik an der FU Berlin sowie Vorsitzender des Forums Fachdidaktik in der Deutschen Gesellschaft für Philosophie.

Talkshow-Kritiken auf einen Blick

Anzeige

Kulturgeschichte
Karl, der Große

Karl der Große, geboren 748, beherrschte ein Reich, das vom Atlantik bis zur Elbe reichte, von der Nordsee bis Rom. FR-Feuilleton-Chef Christian Thomas beschreibt seine Herrschaft, die Reformen, seine Rolle als Gotteskrieger, die Bedeutung für Frankfurt - und nicht zuletzt derjenigen für Europa.

Teil 1: Bedeutender Mann im Gegenlicht
Teil 2: Sagenhafte Anfänge
Teil 3: Gewalt als Gottesdienst
Teil 4: Die Geschichte mit Karl

Oper
Ganz so schick wie bei den prominenten Vertretern unserer Spezies muss es dann doch nicht immer sein.

Hustenanfälle, Papierknistern, Opernglas ja oder nein - ein kleiner Ratgeber für den gelungenen Opernbesuch.

FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Buchtipps