Aktuell: Brexit | HIV und Aids | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Alternative für Deutschland
Die AfD ist im Aufwind. Wird sich die Alternative für Deutschland etablieren?

Parteien Alternative für Deutschland

Artikel zum Thema

Die AfD-Politiker Gauland, Petry und Meuthen.

Führende Köpfe aus Politik und Wirtschaft stufen die AfD wesentlich extremer ein als noch vor zwei Jahren. Eine Mehrheit glaubt jedoch nicht, das sich die rechte Partei etablieren kann.

Richtungsstreit bei der AfD (Symbolfoto)

Beim Bundeskongress der AfD-Jugend bemühen sich Frauke Petry und Alexander Gauland um versöhnliche Töne. Vom Nachwuchs kriegen beide dennoch den Kopf gewaschen.

Georg Pazderski (l.) war früher Berufssoldat und ist jetzt im Bundesvorstand der AfD aktiv. Neben ihm Aleander Gauland.

Die Arbeiterwohlfahrt will AfD-Mitglieder entlassen, der Verfassungsschutz will Parteimitglieder beobachten. Jetzt meldet sich der Bundesvorstand zu Wort.

Donald will die Kohle retten.

Die einzige Hoffnung der Bergbau-Branche ist es, Freunde der Kohle zu unterstützen. So eine Freund ist Donald Trump. Der Feind ist Obama und seine Klimapolitik. Ein Kommentar.

Wolfgang Gedeon spaltet die Partei.

Der wegen antisemitischer Aussagen aufgefallene Wolfgang Gedeon zieht sich aus der AfD-Fraktion zurück. Zuvor hatten 13 Abgeordnete die Fraktion aus Protest verlassen.

Intendant Oliver Reese auf dem Dach des Theaters.

Der Frankfurter Schauspiel-Intendant Oliver Reese will das Parteiprogramm der Alternative für Deutschland (AfD) als abschreckendes Beispiel auf die Bühne bringen.

Gut gelaunt: Wolfgang Gedeon (r.).

Die Rechtspartei AfD will durch ein Gutachten klären lassen, ob Wolfgang Gedeon ein Antisemit ist. Der Abgeordnete wird immer mehr zum Spielball im parteiinternen Machtkampf.

Frau in Burka.

„Deutschland ist kein islamisches Land“, sagt der CDU-Parteivorsitzende und Ministerpräsident Bouffier. Der Parteitag in Darmstadt bestätigt ihn als Landesvorsitzenden. Zudem macht die Hessen-CDU Front gegen die Burka.

Ein AfD-Mann in Dreieich sorgt mit einem Facebook-Eintrag für Empörung. (Symbolbild)

Der Dreieicher AfD-Stadtverordnete Andreas Schmehl sorgt mit einem Facebook-Eintrag für Empörung, in dem er nahe legt, stolz darauf zu sein, ein Nazi zu sein. Der Ausländerbeirat spricht von Volksverhetzung.

Schwarzwälder Kirschtorte beschäftigt nun auch den Landtag (Symbolfoto).

Bei einer Mahnwache gegen die AfD in Büdingen werden Kirschtorten sichergestellt. Nun will die SPD im Landtag wissen, warum die Teilnehmer um ihren Kuchen gebracht wurden.

Die AfD-Jugend verklagt die Bundeszentrale für politische Aufklärung.

Die AFD-Jugend Niedersachen hat Strafanzeige gegen die Verantwortlichen der HIV-Kampagne „Liebesleben“ gestellt - wegen Verbreitung pornografischer Schriften.  

Prominente gratulieren zum 100. Katholikentag - nur die AfD darf nicht dabei sein.

Über Rechtspopulismus in Europa wird auf dem Kirchentag der Katholiken ohne Vertreter der AfD diskutiert. Die rechte Partei solle sich nicht auf das christliche Abendland berufen, heißt es.

Prominente deutsche Muslime wenden sich mit einem bundesweiten Aufruf gegen die AfD.

Der Frankfurter Islamforscher Prof. Bekim Agai gehört zu den Initiatoren eines Aufrufs prominenter Muslime gegen die Hetze der AfD.

Frauke Petry und Albrecht Glaser nach dem Gespräch mit Mazyek.

Die AfD-Vertreter um Frauke Petry brechen das Gespräch mit dem Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, ab. Jetzt gibt die AfD Versäumnisse zu.

AM Montag treffen sich die Spitzen der AfD und des Zentralrats der Muslime zu einem Gespräch in Berlin.

Für die AfD steht fest: Der Islam gehört nicht zu Deutschland. Vom Zentralrat der Muslime hat es dafür Kritik gehagelt. Nun setzen sich Petry und Mazyek zusammen.

Ob Donald Trump wohl gerade einem Hit von den Ärzten lauscht?

Alt-Rocker Ozzy Osbourne sagt, US-Präsidenschaftskandidat Donald Trump sei "der neue Hitler". Der Mann hat Unrecht. Hitler wäre nie zu Helene Fischer irgendwo aufmarschiert!

Frauke Petry hat ein eigenes Medienteam. Die Frage ist, von was sie das bezahlt.

AfD-Chefin Frauke Petry soll Geld ihrer Landtagsfraktion zweckentfremdet haben, um ihr persönliches Presseteam zu finanzieren. Das berichtet der "Spiegel".

Der nächste Protest vor dem Parlament: Griechenland kommt nicht zur Ruhe.

Die Griechenland-Kredite retteten nicht das Land. Sie stabilisierten die Euro-Zone, stützten die Banken und sorgten für einen Macht-Zuwachs für Deutschland. Der Leitartikel.

"Schulterschluss mit Pegida" fordern die Demonstranten.

Auf der wöchentlichen Kundgebung der AfD in Erfurt spricht erstmals ein Vertreter der fremdenfeindlichen Pegida. Grund ist der geplante Bau einer Moschee.

Moschee-Gegner: AfD-Abgeordneter Stefan Möller und Fraktionschef Björn Höcke.

Der Bau einer kleinen Moschee in Erfurt entwickelt sich zu einem Politikum. Die AfD macht auf einer Demonstration Stimmung gegen den Bau des islamischen Gotteshauses mit Minarett.

Themenseiten von A bis Z

Anzeige

Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

Erdogan

Die Türkei produziert Flüchtlinge

Von  |
Ein Land droht zu zersplittern: Eine Statue erinnert in Ankara an türkischen Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk, während die demokratischen Werte in dem Land zunehmende zu verschwinden drohen.

Die Türkei ist kein Land mehr, das Flüchtlinge aufnimmt. Sie ist ein Land, das Flüchtlinge produziert. Wollen wir denen, die zu uns kommen, sagen, die Türkei sei ein sicheres Herkunftsland? Mehr...

Terrorismus

Gefährliche Angst

Anti-Terror-Einsatz in Molenbeek: "Wenn die Angst zur Hysterie wird, haben die Terroristen gewonnen".

Es ist immer noch wahrscheinlicher, in Europa an einer Pilzvergiftung zu sterben als an einem Anschlag. Das eigentlich Bedrohliche ist die gefühlte Gefahr. Der Leitartikel.  Mehr...

Verlagsveröffentlichung


Der Kampf um die Startbahn West +++ Tschernobyl-Katastrophe erreicht Frankfurt +++ Attentate erschüttern Rhein-Main-Gebiet +++ Der Main erhält ein Museumsufer +++ Hochhäuser in Frankfurt

Videonachrichten Politik
Dossier


Millionen Menschen verlassen ihre Heimat. Sie fliehen vor Krieg oder Umweltschäden; sie suchen Arbeit, ein besseres Leben. Nicht wenige sterben, etwa vor Lampedusa. Andere schaffen es nach Deutschland - und werden hier nicht immer gut behandelt.

Übersichtsseite - alles auf einen Blick.

Zuwanderung in Frankfurt und Rhein-Main.

Schicksale - die betroffenen Menschen.

Lampedusa - Europa schottet sich ab - die Folgen.

Anzeige

Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Meinung