Aktuell: Flüchtlinge | Zuwanderung Rhein-Main | Museumsuferfest | Regionale Startseite
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

TV-Kritik
Ausgewiesene Fernsehkritiker und Autoren aus dem politischen Berlin besprechen aktuelle TV-Filme, Krimis und Talkrunden - täglich auf FR-Online.

Von Barbara A. Cepielik |

„800 000 Flüchtlinge - schafft Deutschland das?“ fragte Frank Plasberg in der ersten Sendung nach der Sommerpause. Darauf gab es keine Antwort. Dafür irritierte CSU-Minister Joachim Herrmann mit einer Aussage über Roberto Blanco. Mehr...

Janine war vier, als ihre Mutter ihren Vater ermordet hat.

Die Reportage über zwei junge Frauen, deren Mutter einst ihren Vater erstochen hat, wirkt spekulativ und lässt wichtige Fragen offen. Mehr...

Er ist kein Dieb, zahlt aber nicht. Alexander (Robert Atzorn) im Supermarkt.

Robert Atzorn im weitgehend schön undramatischen Film „Mein vergessenes Leben“. Geschrieben und inszeniert von Gernot Krää, ist „Mein vergessenes Leben“ einer von vielen Spielfilmen, die jetzt um das Thema Demenz kreisen. Mehr...

Anzeige

Von Franziska Schuster |
Ingrid-Bergman-Plakat beim Filmfestival in Cannes.

So haben wir Ingrid Bergman noch nie gesehen: Für sein Arte-Porträt der dreifachen Oscarpreisträgerin hatte Filmemacher Stig Björkman erstmals Zugang zu deren Privatarchiv. Mehr...

Von Daniel Bickermann |
Ermittler-Duo und gute Freunde: Mario Diller (Nicholas Ofczarek, links) und Erich Kessel (Fritz Karl).

In seinem Prequel zu dem herausragenden Polizeifilm „Unter Feinden“ versteckt Lars Becker erneut echte Emotionen und überraschende Momente unter dem Deckmantel eines TV-Krimis, der genüsslich alle Genre-Konventionen bricht. Mehr...

Gastgeberin Maybrit Illner.

Das Thema für Maybrit Illners erste Sendung nach der Sommerpause lag auf der Hand: Der Umgang mit den Flüchtlingen. Es wurde eine spannende Debatte – dank der treffenden Zustandsbeschreibungen ihrer Gäste. Mehr...

Von Daland Segler |
Uli Hoeneß (Thomas Thieme) sucht den Blickkontakt zu seinem Verteidiger (Hanspeter Müller-Drossaart).

Das Porträt einer schillernden Persönlichkeit: Dem ZDF gelingt mit dem „Dokudrama“ über den Fall Uli Hoeneß ein so komplexer wie spannender Fernsehfilm.  Mehr...

Von Timo Lehmann |
Die Gäste der Sendung vom 25.8.2015: Remzi Aru, Düzen Tekkal, Ulrich Kienzle und Jürgen Todenhöfer.

In Syrien und der Türkei ist die Lage unübersichtlich. Wer der Böse ist, scheint für viele im Westen klar zu sein. Sandra Maischberger diskutierte daher mit ihren Gästen das "Chaos im Orient". Mehr...

Eigentlich hat Kristin null Bock auf Geburtstagsparty. Vierzig und Single! Was gibt's da zu feiern? Dann bekommt sie auch noch diesen verlorenen Koffer, den ihr engster Freund Lenny am Flughafen für sie ersteigert hat. Ausgerechnet damit beginnt das Abenteuer ihres Lebens. Sie findet Liebesgedichte, zum Heulen schön. Hals über Kopf stürzt Kristin sich in die Suche nach den Liebenden, die solche Gefühle kennen. Im Bild: Ursula Strauss (Kristin), Florian Teichtmeister (Lenny).

Die Liebesgeschichte erinnert an das Kinomelodram „Message in a Bottle“, nimmt dann aber eine unerwartete Wendung. Mehr...

Von Tilmann P. Gangloff |
Markus Lindemann (Holger Stockhaus) zeigt Sarah Lindemann (Janina Fautz) sein altes Zimmer. Sie darf jetzt darin wohnen.

Keine beschauliche Regionalreihe: Die WDR-Serie von Stefan Rogall folgt nur scheinbar einem bewährten Muster und versammelt eine Vielzahl liebenswert skurriler Figuren. Mehr...

Wladimir Kaminer mit dem Künstler Stefan Strumbel.

3sat schickt den russisch-deutschen Schriftsteller Wladimir Kaminer in die Provinz, um herauszufinden, ob es auch dort Kunst gibt – ein etwas provinziell geratenes Unterfangen Mehr...

Von David Segler |
Ein Taucher untersucht Kanonen, die aus den Schießpforten am Wrack der Mars herausragen.

Die Bergung eines Wracks  als Krimi. Die Doku über die Geschichte eines untergegangenen Kriegsschiffes aus dem 16. Jahrhundert auf Arte Mehr...

Von Cathy de Haan |
Beim Fußballturnier trifft Cems (Mehmet Atesci, vorne) Mannschaft Bilikspor Neukölln auf die von Roman (Frederick Lau). Klar, dass das ein hart umkämpftes Spiel werden wird.

„Nachspielzeit“ ist ein neuer Heimatfilm aus Berlin-Neukölln. Regisseur Andreas Pieper zeichnet dabei ein spannendes und authentisches Bild des Berliner Kiezes Neukölln. Mehr...

Von Daniel Bickermann |
Murat Kurnaz war einer der ersten Insassen des berüchtigten Gefangenenlagers in Guantanamo.

Die Verfilmung der Erinnerungen von Murat Kurnaz, der fünf Jahre lang unschuldig in Guantanamo misshandelt wurde, ist dem Regiedebütanten Stefan Schaller überraschend unaufgeregt gelungen – und wirkt dafür umso mächtiger nach. Mehr...

Von Timo Lehmann |
CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer mit Moderatorin Sandra Maischberger.

Die Sommerpause der Talkshows ist offiziell beendet. Sandra Maischberger diskutierte die Flüchtlingsproblematik. Til Schweiger fand wieder deutliche Worte. Mehr...

Reporter Steffen König (l.) im Gespräch.

Gibt es eine maßgeschneiderte Religion? Die Frage bietet die Gelegenheit, in einer dreiteiligen TV-Reportage unterschiedliche Konfessionen und Weltanschauungen vorzustellen und ihre Bedeutung zu diskutieren. Mehr...

Dr. Thackery (Clive Owen, m.) mit Schwester Lucy (Eve Hewson, l.) und Dr. Bertie Chickering (Michael Angarano, r.) im OP.

Die Serie „The Knick“ mit Hauptdarsteller Clive Owen ist Steven Soderberghs bislang aufwändigstes Projekt. Soderbergh verantwortet bei allen Episoden Regie, Kamera und Schnitt.   Mehr...

Toni (Julia-Maria Köhler, li.) hat sich in Paul (Mark Waschke) verliebt und mit ihm schon Nächte am Strand verbracht. Dennoch versucht sie ihn mit ihrer Schwester Susanne (Christiane Paul) zu verkuppeln.

Das tragikomische Krebsdrama über eine Frau, die vor ihrem Tod ihre Angehörigen miteinander versöhnen möchte, ist ein großartiger Ensemblefilm. Mehr...

„Houston“ handelt von der Reise eines Mannes ins Nichts.

Das Amerika-Drama „Houston“ begleitet einen Headhunter, der in Texas an die Grenzen seines Daseins stößt. Ulrich Tukur ist exzellent wie immer, die Bildgestaltung ist herausragend. Mehr...

Von Cathy de Haan |
Heute die Fabrik der Welt: China.

Die dreiteilige Dokumentationsreihe des Regisseurs Jean-Michel Carré zeigt den Aufstieg Chinas zur Supermacht. Die Geschichte der letzten hundert Jahre wird gut aufgearbeitet.  Mehr...

Wie sieht es mit dem anscheinend sagenhaft niedrigen Verbrauch der Hybridfahrzeuge aus?

Eine ARD-Dokumentation deckt auf, dass deutsche Autohersteller im Grunde kein Interesse an Elektrofahrzeugen haben. Mehr...

Die nigerianische Sängerin und Songwriterin Nneka verbindet die afrikanische und die deutsche Perspektive auf Krieg und Frieden.

Das Vorhaben war von vornherein zum Scheitern verurteilt: In zwei Filmen widmete sich Arte länderübergreifend der Wechselbeziehung von Popkultur und Politik zwischen 1950 und 2015. Bei weitem zu viel Material für 106 Minuten Sendezeit. Mehr...

Beatrice Egli präsentiert Amateurkünstler, die vom Auftritt auf der großen Bühne träumen.

Das Klischee wurde erfüllt: Bei „Beatrice Egli – Die große Show der Träume“ im Ersten traten Menschen in Trachten auf. Allerdings kamen die aus Togo. Nicht das einzige Überraschungsmoment. Mehr...

Die Arbeit hat gezeigt, dass dieser Achtbeiner rein technisch gesehen mit der höheren Schwerkraft zurechtkommen könnte.

Eine Arte-Dokumentation führt in die Tiefen des Alls, mit spektakulären Aufnahmen der Raumsonde Kepler und animierten Filmsequenzen, in denen mögliche Realitäten verbildlicht werden. Mehr...

Nach der dritten Ausgabe von „donnerstalk“ bleibt die Frage, warum sich Dunja Hayali nicht auf ein Thema konzentrieren darf.

Auch in der dritten Ausgabe von "donnerstalk" fremdelt Dunja Hayali mit dem ungewohnten Sendeplatz, und das Konzept wirkt nach wie vor wie eine Wundertüte. Drei Themen in 60 Minuten sind mindestens eins zu viel. Mehr...

Tom Dawkins (Gabriel Byrne), stellvertretender britischer Premierminister, im Gespräch mit MI5-Chefin Laura Duchenne (Lia Williams).

Der Geheimdienst hört mit. Staatseigene Banken agieren zum Schaden des eigenen Landes. Parteigenossen betreiben Verrat. – Ein spannender britischer Vierteiler mit Gabriel Byrne zeichnet ein düsteres Bild der politischen Sphäre. Mehr...

Von David Segler |
„Broadcast yourself“ - mit diesem Slogan begann die Erfolgsgeschichte von YouTube.

Etwas zu harmlose, aber nicht uninteressante Dokumentation über die Video-Plattform, die zur Institution geworden ist. Mehr...

Von Tilmann P. Gangloff |
Lola Dockhorn und Christian Ulmen in "Einer wie Bruno".

Sehenswerte Tragikomödie mit Christian Ulmen als geistig zurückgebliebener Vater, der von seiner 13jährigen Tochter betreut wird. Leider zu einer absurden Sendezeit. Mehr...

Umrisse von Opfern auf der Straße: Menschen sind hier verdampft; nur ein Schatten ist übrig geblieben.

Die ARD-Dokumentation am Montagabend geht der Frage nach, warum die Amerikaner 1945 nach Hiroshima auch noch Nagasaki bombardiert haben. Mehr...

Die Hauptdarsteller des Kriegsdramas Józef Pawlowski als Stefan und Zofia Wichlacz als Ala.

Das polnische Kriegsdrama macht aus dem Widerstand gegen die deutschen Besatzer ein blutiges Abenteuer. Ein zwiespältiger Gesamteindruck bleibt. Mehr...

Der strahlende Sieger: Costa Cordalis.

Die zehnte Staffel der RTL-Sendung „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ wird wie gewohnt im Winterhalbjahr gesendet werden, erhält aber erstmals eine Ouvertüre: 27 frühere Teilnehmer hoffen auf ein Ticket nach Australien. Mehr...

Große Runde im donnerstalk (von links nach rechts): Elias von der Locht (Rentenexperte), Bilkay Öney (Ministerin für Integration des Landes Baden-Württemberg, SPD), Dunja Hayali (Moderation), im Bildhintergrund Rentnerehepaar, Dr. Christoph Lehmann (Stellvertretender Vorsitzender der Katholischen Eltern Deutschlands), Walter Sittler (Schauspieler), Ann-Marlene Henning (Sexualtherapeutin und Autorin) und Jens Spahn (Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, CDU).

Dunja Hayalis zweiter „donnerstalk“ hatte starke Momente dann, wenn die Moderatorin als Reporterin vor Ort recherchierte – die Gespräche im Studio litten unter dem Mangel an Zeit und Möglichkeiten zur Differenzierung. Mehr...

Von Annett Otto |
Anne Will im Studio ihrer Talkshow in Berlin-Adlershof.

Täglich kommen neue Flüchtlinge in Deutschland an, die Kommunen scheinen überfordert. Ein Thema, dass die Talkrunde Anne Will zum zweiten Mal in Folge beschäftigte. Die Forderungsliste der drei geladenen Politiker war lang. Eine junge Syrerin jedoch rettet den Abend. Mehr...

Eine Drohne der US-Airforce.

Erst kommt der Spielfilm, dann folgt die brutale Realität: Das ZDF zeigt kurz vor Mitternacht eine Dokumentation über eine fatale Entwicklung der Kriegsführung: Drohnen. Mehr...

Der bayerische CSU-Politiker Franz Josef Strauß mit seiner Ehefrau Marianne (verdeckt) auf dem Münchner Oktoberfest.

Allein die Vielzahl der Karikaturen ist ein Beleg: Der 1988 verstorbene Franz Josef Strauß war als Politiker umstritten und sogar regelrecht verhasst. Ein Doku-Drama des Bayerischen Rundfunk versucht, die Persönlichkeit des früheren Kanzlerkandidaten zu ergründen. Mehr...

Dunja Hayali.

Dunya Hayali darf die Urlaubsvertretung für Maybrit Illner spielen. Ihr erster „donnerstalk“ mit Monica Lierhaus als Promi-Gast wirkte etwas überladen. Mehr...

Von Daniel Haufler |
Anne Will diskutierte das Lieblingsthema aller deutschen Talk-Shows: Griechenland.

Um die Griechen ist es etwas ruhiger geworden - da nutzt Anne Will die Gunst der Stunde und lässt über Flüchtlinge diskutieren: "Merkel und das Flüchtlingsmädchen - Ist Deutschland zu unbarmherzig?" Mehr...

Von Jana Schulze |
Bestellt übers Internet, verkauft aus dem Lieferwagen: Welpen aus dem Ausland. Oft sind sie nicht wie vorgeschrieben gegen Tollwut geimpft.

Samstags gekauft, sonntags geschmust, montags tot – die ZDF-Dokumentation zeigt viele süße Hundewelpen und viele enttäuschte Tierbesitzer. Es gibt viele Fakten, aber was fehlt, sind Informationen, was wirklich hinter den Hundehandelkulissen passiert. Mehr...

Ingeborg Neupert beim Deutschunterricht mit den tschetschenischen Kindern.

Ehrenwerter Dokumentarfilm über die Asylproblematik, der Flüchtlinge und Einheimische zu Wort kommen lässt. Mehr...

Give Peace a Chance - Kann Pop die Welt retten?

Campino, Sven Regener, Daniel Cohn-Bendit gehören zu den Protagonisten einer Dokumentation, in der Arte die Einflussmöglichkeiten der Popmusik auf Politik und Gesellschaft erörtern lässt. Ein schneller Ritt durch ausgewählte kulturelle Phasen vor allem des 20. Jahrhunderts. Mehr...

Von Tilmann P. Gangloff |
Kann und will Azrael (Franz Dinda, Mitte) die verzweifelte Mia (Zoe Moore, links) vor dem Engel Jeremiel (Vladimir Burlakov, rechts) beschützen?

Sixx zeigt den reizvoll besetzten, romantischen Fantasyfilm „Der Himmel zwischen den Welten“, in dem ein gefallener Engel die Apokalypse heraufbeschwören will. Mehr...

Bob Marley auf der Bühne, in die Musik versunken

Der Film trägt den schlichten Titel „Marley“, aber er ist weit mehr als ein Porträt über Bob Marley im engen Sinne. In der Biografie des Hohepriesters des Reggae spiegeln sich kulturelle und politische Entwicklungen des 20. Jahrhunderts, nicht nur auf Jamaika. Mehr...

Gastgeberin Maybrit Illner.

Nach der Entscheidung ist vor der Entscheidung: Maybrit Illners Diskussionsrunde zum Thema Griechenland war aufgeregter als ihre Sendungen zuvor – vor allem wegen des Streits zweier Konservativer. Mehr...

Sabine (Cordula Startmann) und ihr Widersacher Alexander ten Hensen (Markus John).

Cordula Stratmann als unfreiwillige Bürgermeisterin in einer frechen Politsatire. Mehr...

Von Franziska Schuster |
Archiv der Zeitung "Fraternité Matin", Abidjan, Elfenbeinküste.

Der experimentelle Filmessay unternimmt den Versuch, die Biografie des Enzyklopädisten Raymond Borremans posthum mit Bedeutung aufzuladen, verrennt sich dabei aber in einer vorurteilsbelasteten Sichtweise afrikanisch-europäischer Gegensätze. Mehr...

Von Sylvia Staude |
Ein starkes Team: Chief Inspector Tom Mathias (Richard Harrington, vorne) mit seinen Ermittlern Constable Lloyd Ellis (Alex Harries, 2. v. re.), der temperamentvollen Siân Owens (Hannah Daniel, re.) und der scharfsinnigen Inspektorin Mard Rhys (Mali Harries, li.).

Die ARD hat eine walisisch-englische Krimiserie eingekauft: „Inspector Mathias“. Mehr...

Von Tilmann P. Gangloff |
Wird ihr Rachefeldzug Erik (David Steffen, links), Alex (Ken Duken, 2. von links), Ron (Matthias Koeberlin, Mitte), Kim (Melanie Blocksdorf, rechts) und die Polizistin Sophie (Dagny Dewath, 2. von rechts) möglicherweise das Leben kosten?

„Zahltag - Nicht mit uns“ ist eine romantische Gangsterballade mit Ken Duken und Thomas Thieme. Leider zeigt Sixx den Film erst am späten Abend. Mehr...

Polit-Talkrunde bei Maybrit Illner mit dem Thema: Grexit oder Hilfspaket - zahlt Europa sowieso?

Soviel Aktualität war selten: Maybrit Illner ließ über Griechenlands Zukunft debattieren, während Athen seine neuen Vorschläge zur EU schickte – aber die Syriza-Vertreterin in der Runde durfte sie nicht preisgeben. Mehr...

Anne Will im Studio ihrer Talkshow in Berlin-Adlershof.

Anne Will fragt, ob „Merkels Europa noch zu retten“ ist. Eigentlich müsste sie fragen: Ist meine Talkshow noch zu retten, in der seit Wochen immer das Gleiche erzählt wird? Mehr...

Von Tilmann P. Gangloff |
Vater und Sohn: Marko (Lars Eidinger) und Zowie (Egon Merten).

Das bedrückende, aber ausgezeichnet besetzte und gespielte Ensemble-Drama "Was bleibt" erzählt vom Abschied einer Mutter. Mehr...

Von Franziska Schuster |
Die Dokumentation "Indien - Gewalt im Lande Gandhis" schaut hinter die Fassade von "Indien, der größten Demokratie der Welt", in der letztlich Gewalt ganze Bereiche der indischen Gesellschaft strukturiert.

Mit der Doku "Indien – Gewalt im Lande Gandhis" eröffnet Arte den Themenabend mit einem düsteren Bild der indischen Gesellschaft. Filmemacherin Lourdes Picareta beschreibt ein Land, in dem Minderheiten systematisch diskriminiert und unterdrückt werden. Mehr...

Maybrit Illner trat in direkte Konkurrenz zu Günther Jauch.

Wer wollte, konnte am Sonntagabend von  Günther Jauch zu Maybrit Illner umschalten. Die Griechenland-Krise macht den direkten Showdown möglich. Wer war besser? Keiner. Weder bei ihm noch bei ihr mochte sich ein führendes Regierungsmitglied stellen.   Mehr...

Anzeige

Rubrik

Ausgewiesene Fernsehkritiker und Autoren aus dem politischen Berlin besprechen aktuelle TV-Filme, Krimis und Talkrunden - täglich auf FR-Online.

Service

Was läuft im Fernsehen? Wir haben Empfehlungen, Filmlisten - und den kompletten Überblick.

Unsere Kritiker
Daland Segler.

Segler ist langjähriger Medienexperte und Autor der Frankfurter Rundschau. Aktuelle Texte.

Unsere Kritiker
Tilmann P. Gangloff.

Gangloff schreibt seit vielen Jahren Fernsehkritiken für die FR. Er ist auch Juror für den renommierten Grimme-Preis. Aktuelle Kritiken.

Unsere Kritiker
Harald Keller.

Keller ist Medienhistoriker und Buchautor, Dozent und DJ - und gehört immer wieder mal den Gremien des Grimme-Preises an. Aktuelle Kritiken.

Unsere Kritiker
Judith von Sternburg.

Judith von Sternburg ist Feuilleton-Redakteurin der Frankfurter Rundschau. Aktuelle Texte.

Unsere Kritiker
Sylvia Staude.

Sylvia Staude ist Feuilleton-Redakteurin der Frankfurter Rundschau - und Krimi-Expertin. Aktuelle Texte.

Anzeige

Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Talkshow-Seiten im Internet
Quiz
Tatort-Logo

Seit 40 Jahren gibt's fast jeden Sonntag im Fernsehen Mord und Totschlag. Mit dem Tatort beweist das öffentlich-rechtliche Fernsehen immer wieder seine Leistungsfähigkeit. Was wissen Sie über die Krimi-Reihe? Testen Sie's!

Fotostrecke
Alle Tatort-Kommissare (20 Bilder)
Film

Die Filmwoche: Was läuft wann in welchem Kino? Alle Neustarts, alle Filme, alle Kinos, alle Zeiten.

Medien
Kino: Neustarts