Aktuell: Terror in Paris | Kolumne "Gastwirtschaft" | Skispringen, Wintersport | Pegida | Flucht und Zuwanderung | Eintracht Frankfurt

TV-Kritik
Ausgewiesene Fernsehkritiker und Autoren aus dem politischen Berlin besprechen aktuelle TV-Filme, Krimis und Talkrunden - täglich auf FR-Online.

Von Thilo Streubel |

Werden Menschen krass ungerecht behandelt, prägt sie das - wie sehr, zeigt der Talk mit Sandra Maischberger.  Mehr...

Von David Segler |
Familie Schulz aus der neuen ARD-Serie "Unter Gaunern".

In der ARD ist Christina Do Rego als Polizistin in einer kriminellen Sippe unterwegs. Es ist der Regie von Sophie Allet-Coche zu verdanken, dass "Unter Gaunern" trotzdem funktioniert.  Mehr...

Ankunft deportierter Juden in Auschwitz-Birkenau.

Mit der 80-minütigen Dokumentation gedenkt das ZDF der Befreiung von Auschwitz. Die größte Überraschung ist der Moderator: Entertainer Hugo Egon Balder. Mehr...

Bombenentschärfer Conny Stein (Wolfgang Stumph) bei der Entschärfung seiner letzten Weltkriegsbombe auf dem Dresdner Neumarkt.

Die Geschichte eines Flüchtlingsmädchens beginnt wie ein Thriller, wandelt sich zum Beziehungsdrama, wird zur Komödie mit tragischen Untertönen - und endet mit einem märchenhaften Schluss. Wolfgang Stumph prägt den Film.  Mehr...

Günther Jauch hat 70 Jahre nach der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz Zeitzeuginnen geladen.

Auschwitz - kein einfaches Thema für eine Talkshow. Doch es scheint Günther Jauch ein Anliegen zu sein. Zeitzeugen kommen ausführlich zu Wort.  Mehr...

Rita Holbeck (Elisa Schlott) und Kommissar Klaus Borowski (Axel Milberg). Sie erinnert ihn an seine Tochter.

Neben dem schaurigen Fund eines abgetrennten Kopfes im norddeutschen Gewässer erstaunt der neue Borowski-Tatort mit Drogen, Sex, Rock’n’Roll und einer glaubwürdigen Elisa Schlott. Mehr...

Von Franziska Schuster |
Die junge rebellische Aya (Assa Sylla).

Eines ist das Biopic der französischen Boxweltmeisterin Aya Cissoko sicher nicht: ein Boxfilm. Vor allem dank hervorragender Darstellerinnen funktioniert der Film als klassisches Melodram ausgezeichnet, zwängt eine außergewöhnliche Lebensgeschichte aber zu sehr in ein konventionelles Erzählkorsett. Mehr...

Mord im Namen Allahs - woher kommen Hass und Terror?, fragt Maybrit Illner - hier mit Nemi El-Hassan und Younes Al-Amayra zwei junge Muslime, die mit ihrer Plattform i-slam zum interkulturellen Dialog aufrufen.

Maybrit Illner hat das richtige Thema: Was hat der mörderische Terror mit dem Islam zu tun?  Und sie hat sogar einen Imam zu Gast – leider auch eine CDU-Politikerin. Mehr...

Von Daniel Bickermann |
Katja Riemann spielt Anna, die Bürgermeisterin des kleinen gallischen Dorfes "Saint-Lassou".

Der zweite Teil des deutsch-französischen Fernseh-Projekts zum Thema Atomenergie ist eine französisch geprägte Dorfkomödie über ein geplantes Endlager für nuklearen Abfall. Dass sie wenig lustig gerät, ist nicht mal das größte Problem. Mehr...

Frauke Petry, AfD-Landeschefin in Sachsen.

Die ARD zeigt, wie die Spitzen der „Alternative für Deutschland“ gegeneinander Position beziehen. Der Anfang vom Ende? Mehr...

Von Janine Gürtler |
Moderatorin Sandra Maischberger.

Kein Flatrate-Sex mehr in Bordellen, dafür Kondompflicht und ein Mindestalter von Prostituierten. Sandra Maischberger diskutiert mit ihren Gästen über eine Verschärfung des Prostitutionsgesetzes.  Mehr...

Von David Segler |
Nach westlichem Vorbild sollen 40 Prozent der Fläche Songdos bepflanzt werden und die "grünen Lunge" der Stadt bilden. Der Vorteil: Grünflächen senken die Temperatur und den CO2-Gehalt der Luft.

Eine dreiteilige Arte-Dokumentation zeigt, wie Architekten Siedlungen am Reißbrett entwerfen: durchorganisiert, ökologisch und vernetzt – aber steril. Mehr...

Pegida-Frontfrau Kathrin Oertel in der Talkrunde von Günther Jauch.

Für Pegidas Frontfrau Kathrin Oertel ist der Auftritt in Günther Jauchs ARD-Talk ein Gewinn. Zwar sind ihre rhetorischen Möglichkeiten begrenzt, doch AfD-Vize Alexander Gauland darf Unterstützung bei der pauschalen Diffamierung von Muslimen leisten. Mehr...

Kopper (Andreas Hoppe, li.) und Lena (Ulrike Folkerts, re.) beim angeblichen Pferderipper.

Lena Odenthal entlässt sich selbst aus der Reha und ermittelt im Fall eines Pferderippers - Schon mancher Sonntagabend-Ermittler ist unter fadenscheinigen Vorwänden in einen Fall hineinverwickelt worden. Aber so plump wie in diesem Tatort geschah das doch selten. Mehr...

Kind in einem Flüchtlingsheim in Fürstenfeldbruck.

Die Dokumentation "Flüchtlinge – Aufnehmen oder Abschieben?“ erzählt von traurigen Einzelschicksalen, widersprüchlichen Gesetzen und Brüchen des Völkerrechts. Mehr...

Creme aus Kakerlaken-Resten und pürierten Fischabfällen auf die Haut: Die Kandidaten Sara Kulka (24) und Aurelio Savina (36) bei einer Dschungelprüfung.

Das Dschungelcamp zeigt keine Abnutzungseffekte und beschert RTL weiter Zuschauerrekorde. Das Erschreckendste ist dabei die Tatsache, dass das Dschungelcamp noch genauso zynisch und sadistisch ist wie vor elf Jahren; aber niemand regt sich mehr darüber auf. Mehr...

Lädt zur Talkrunde: Maybrit Illner.

Auch Maybrit Illner kam nicht umhin, über den Terror diskutieren zu lassen  – allerdings wäre die Debatte ohne die Beteiligung von Politikern wohl informativer geworden. Mehr...

Die transsexuelle Alexia (Sarah-Jane Sauvegrain) arbeitet als Sängerin in einem Nachtklub.

Arte zeigt einen Sechsteiler, der spannungsreich von den Verwicklungen und Verwirrungen der Menschen in der französischen Hauptstadt erzählt. Mehr...

Von Timo Lehmann |
Zu Gast bei Sandra Maischberger: v.l.n.r. Volker Beck (B ' 90/Grüne), Necla Kelek (Soziologin und Islamkritikerin), Alfred Grosser (Publizist), Alexander Gauland (AfD) und Carla Amina Baghajati (Islamische Glaubensgemeinschaft Österreich).

Bei Maischberger können sich die Gäste nicht auf eines der vielen Themen festlegen: Islam, Pegida, AfD, Charly Hebdo oder Lügenpresse. In so einer aufgewühlten Zeit ist es für eine Talkshow schwer, neue Informationen aufzuwerfen.  Mehr...

Die ARD zeigt wichtige Beiträge über die Rolle Edward Snowdens kurz vor Mitternacht.

Die ARD zeigt erst spätabends zwei wichtige Beiträge zum Thema Vernetzung und Bedrohung durch digitale Technik – erneut wird deutlich, wie wichtig die Veröffentlichungen von Edward Snowden sind. Mehr...

TV-Moderator Günther Jauch.

Die Morde von Paris eigneten sich nicht für den üblichen Krawall-Talk, also ging es auch bei Günther Jauch zurückhaltend zu. Nur, was bleibt ohne die Themen Islam, Pegida und Integrationsversagen? Immerhin einige Impulse, denen man anderswo nachgehen sollte. Mehr...

Joachim Vernau (Jan Josef Liefers) ermittelt in "Der Mann ohne Schatten" in Havanna auf Kuba.

Der dritte Krimi mit Jan Josef Liefers als Anwalt Vernau braucht einen langen Anlauf, hat aber schöne Kuba-Bilder zu bieten. Mehr...

Kommissarin Nora Dalay (m.) wird von Vermummten überfallen.

Eine üble Rudelbildung im neuen Dortmund-Tatort, der in die rechtsextreme Szene führt. „Hydra“ handelt nicht zuletzt von der Machtlosigkeit gegenüber Gewalt.  Mehr...

An einer Wiesbadener Schule fallen tödliche Schüsse, Der Täter (Christian Schmidt) entkommt.

Der fesselnde Krimi aus Wiesbaden verknüpft geschickt die Themen Amoklauf und Mobbing. Mehr...

Augustus Prew und Tim Blake Nelson bei der Premiere der TV-Serie Klondike im Best Buy Theater, New York.

Der Goldrausch in Alaska Ende des 19. Jahrhunderts ist Thema des aufwändig gedrehten Abenteuer-Sechsteilers „Klondike“. Auch Schriftsteller Jack London, der Chronist der Ära, gehört zum Personal, neben Glücksrittern, Galgenvögeln und berittenen Gesetzeshütern. Mehr...

ARD und Arte beschäftigen sich in ihrem gemeinsamen Thriller mit einem Atomkraftwerk.

ARD und Arte zeigen als deutsch-französische Koproduktionen einen Atom-Thriller. Der Film erzählt eine grenzüberschreitende Geschichten, und wenige Stoffe eigneten sich dafür besser als das Leben mit dem Atomkraftwerk. Mehr...

Von links nach rechts: Friedrich Mücke, Alina Levshin und Benjamin Kramme.

Die Kritiken waren offenbar zu übel: Das "Tatort"-Ermittlertrio aus Erfurt verabschiedet sich schon nach zwei Folgen. Zwei der drei Hauptdarsteller, Friedrich Mücke und Alina Levshin, haben keine Lust mehr. Einen Plan B gibt es noch nicht, erklärt der MDR. Mehr...

Im Leben des Ehepaars Walter (Edgar Selge) und Melanie Huber (Franziska Walser) häufen sich seltsame Vorfälle.

Einsam zu zweit: Szenen einer Ehe mit dem Ehepaar Edgar Selge und Franziska Walser in einem ausgezeichnet gespielten, aber auch etwas spannungsarmen HR-Drama. Mehr...

Der Schauspieler, Kabarettist, Schriftsteller, Komponist und Filmproduzent Heinz Erhardt im Dezember 1978 in seinem Haus in Hamburg.

Der NDR zeigt erstmals einen bislang unbekannten Kurzfilm mit dem Komiker Heinz Erhardt. Vorweg war von einer „kleinen Sensation“ die Rede. Ein gelungener Reklamecoup. Aber ein bisschen übertrieben. Mehr...

Jack Bergin (Cameron Bancroft) ist ein Rohkost-Guru, der im Land Seminare abhält und versucht, sein Geschäft aufzubauen. Doch eines Abends wird er in seiner Badewanne überrascht - für ihn endet der Tag tödlich.

Wie wird ein Bürgermeisterkandidat zum Mörder einer Schülerin? Warum tötet ein unscheinbarer Zöllner einen Chauffeur? Aus solchen Fragen bezieht die Krimiserie „Motive“ ihre Spannung. Ein Konzept mit ganz eigenem Reiz. Mehr...

Liesbeth Erler (Nadja Uhl).

Das ZDF erzählt in einem dreiteiligen Fernsehfilm von Kriegsende und Neuanfang, von erzwungenen Trennungen und betrogenen Hoffnungen. Mehr...

Die Ermittler Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und seine Kollegin Bibi Fellner (Adele Neuhauser) platzen in einen Maskenball rein.

Ein iranischer Nuklearwissenschaftler stürzt aus dem Fenster und eine Spezialeinheit des israelischen Mossad mischt auch mit: Der Wiener Tatort dreht nicht zum ersten Mal am großen Weltpolitik- und Verschwörungsrad. Mehr...

Birgit Minichmayr und Sebastian Koch im Korsett einer Vierecksbeziehung.

Ein ARD-Film über Bertha von Suttner und Alfred Nobel macht es sich und uns einfacher als nötig. Mehr...

Treu wie eh und je zur Stelle: Andy Borg mit seinem „Silvesterstadl“.

Nicht jeder streift am Silvesterabend durch die Partyzonen und über die Rummelplätze der Republik. Was widerfährt einem, wenn man stattdessen aufs Fernsehprogramm angewiesen ist? Ein Zapping-Experiment liefert die Antwort. Mehr...

Bei einem Raubüberfall auf die Stadtkämmerei stirbt Sekretärin Sylvia Kleinert.  Kommissar Lessing am Tatort.

Der zweite Fall des jungen MDR-Tatort-Duos Dorn & Lessing aus Weimar lässt nun wirklich nichts aus.  Mehr...

Blutegeltherapie am Immanuel-Krankenhaus in Berlin Wannsee. Das Speichelsekret der Blutegel hilft gegen Schmerzen und Entzündungen z.B. beim Tennis-Ellenbogen.

Der Roman „Der Medicus“ erzählt Medizingeschichte als prallen Abenteuerstoff. Ergänzend zur Ausstrahlung der Verfilmung zeigt das Erste eine Dokumentation über den Wahrheitsgehalt des Bestsellers. Lehrreich – und unerwartet aktuell. Mehr...

Von David Segler |
Kameramann Oliver Gurr, Kameraassistent Jens Grumpelt und Regisseur Christopher Gerisch bei Dreharbeiten am Milford Sound.

Faszination Neuseeland: Das ZDF widmet den Kiwis eine zweiteilige Dokumentation, die sich für das Schicksal der Deutschen Auswanderer interessiert. Mehr...

Florian Hof (Nino Böhlau) und Hannah Leibold (Anna-Lena Klenke) trauern um Tim.

Der Münchner-Tatort "Das verkaufte Lächeln" handelt von Teenagern, die mehr als nur ein Lächeln verkaufen. Dabei versteht es dieser Münchner „Tatort“, mit Andeutungen und Grautönen eine ganze Menge zu sagen wie auch offen zu lassen.  Mehr...

Nimmt die Talkshows aufs Korn: Komiker Oli Dittrich.

Die größten Kritiker der Elche sind noch immer selber welche: Der versierte Komiker Olli Dittrich nimmt die Quatscherei im deutschen Fernsehen auf die Schippe. Mehr...

Die Schneekönigin (Linda Zilliacus) ist mächtig, aber ohne Gefühle.

Die Andersen-Verfilmung "Die Schneekönigin" war mit Abstand das beste der diesjährigen Weihnachtsmärchen. Mehr...

Die Verkündigung von Fra Angelico im Diocesan Museum in Cortona.

Die Arte-Dokumentation „Geschichte der Engel“ eilt durch die Jahrhunderte christlicher Kunst und nimmt sich dabei etwas arg wenig Zeit für den fantastischen Bilderreichtum und die spannenden Details. Mehr...

Das sind die Musketiere von links nach rechts: Aramis (Santiago Cabrera), D’Artagnan (Luke Pasqualino) und Porthos (Howard Charles).

Alexandre Dumas’ „Die Musketiere“ wurde von der BBC neu verfilmt und läuft jetzt mehrteilig in der ARD. Es ist nach wie vor prächtige, rasant choreografierte Unterhaltung.   Mehr...

Von David Segler |
„Wahnsinn“ statt „Schwachsinn“: Stefan Raab jubelt am Ende der 50. Ausgabe von "Schlag den Raab".

Pro Sieben kann die 50. Ausgabe seiner Samstagabend-Sendung „Schlag den Raab" mit dem Tausendsassa unter Deutschlands Moderatoren feiern. Eine Analyse des Erfolgs. Mehr...

Wo es lang geht, muss man dem jungen Ermittlertrio nicht zeigen. Eher sind die drei etwas cool für ihr Alter.

Das Erfurter Tatort-Team ist zum zweiten Mal im Einsatz. In dem Fall „Der Maulwurf“ geht es routiniert zur Sache - allerdings auch wenig überraschend.  Mehr...

Lädt zur Talkrunde: Maybrit Illner.

Maybrit Illner wendet sich in ihrer Talkshow dem Thema des Tages zu: der Affäre Edathy. Dank einer Kinderschützerin gerät das Parteiengezänk dabei in den Hintergrund. Mehr...

Werden von der tunesischen Polizei angehalten: Moha (Hichem Yacoubi), Walid (Bahram Aloui) und Fathi (Bilel Briki, v.l.n.r.). Die Weiterfahrt müssen sie sich erst verdienen.

Arte erinnert mit einem Film der tunesischen Regisseurin Raja Amari an den Aufbruch - einschließlich Original-Bildern aus den ersten Tagen des Aufstands. Mehr...

Katharina (Nadeshda Brennicke) bei der Arbeit in der Galerie.

Nadeshda Brennicke beeindruckt in einem zumindest für „Tatort“-Regisseur Christian Alvart recht ungewöhnlichen romantischen Drama. Mehr...

Von Alexander Schierholz |
Sandra Maischberger spricht mit ihren Gästen Franz Jessen, Martina Rosenberg, Til Schweiger (hinten v.l.) und dem Ehepaar Steglich (vorne) über das Thema Alzheimer.

Ein offener Talk bei Maischberger über das heikle Thema Demenz - mit kleinen Schwächen zu Beginn. Die haben mit Til Schweigers neuem Film zu tun. Mehr...

Das Handy ist schnell parat, wenn die Polizei auf der Straße einen Einsatz hat.

Sinnlose Gewalt auf der Straße – eine Reportage des SWR zeigt das Thema einmal aus anderer Perspektive: Die Täter waren uniformierte Polizisten. Mehr...

Caren Miosga und Thomas Roth blickten für die ARD zurück auf das Jahr 2014.

Caren Miosga und Thoma Roth blicken in der ARD zurück auf das Jahr 2014. Bei dem Versuch, fast ein komplettes Jahr in eine Nussschale zu quetschen, konnten sie nur scheitern. Mehr...

Der AfD-Vorsitzende Bernd Lucke.

Bei Günther Jauch wird über Pegida gesprochen. Die Sendung bringt nicht viel – außer der wunderbaren Demaskierung des AfD-Vorsitzenden Bernd Lucke. Mehr...

Rubrik

Ausgewiesene Fernsehkritiker und Autoren aus dem politischen Berlin besprechen aktuelle TV-Filme, Krimis und Talkrunden - täglich auf FR-Online.

Unsere Kritiker
Daland Segler.

Segler ist langjähriger Medienexperte und Autor der Frankfurter Rundschau. Aktuelle Texte.

Unsere Kritiker
Tilmann P. Gangloff.

Gangloff schreibt seit vielen Jahren Fernsehkritiken für die FR. Er ist auch Juror für den renommierten Grimme-Preis. Aktuelle Kritiken.

Unsere Kritiker
Harald Keller.

Keller ist Medienhistoriker und Buchautor, Dozent und DJ - und gehört immer wieder mal den Gremien des Grimme-Preises an. Aktuelle Kritiken.

Unsere Kritiker
Judith von Sternburg.

Judith von Sternburg ist Feuilleton-Redakteurin der Frankfurter Rundschau. Aktuelle Texte.

Unsere Kritiker
Sylvia Staude.

Sylvia Staude ist Feuilleton-Redakteurin der Frankfurter Rundschau - und Krimi-Expertin. Aktuelle Texte.

Anzeige

Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Talkshow-Seiten im Internet
Quiz
Tatort-Logo

Seit 40 Jahren gibt's fast jeden Sonntag im Fernsehen Mord und Totschlag. Mit dem Tatort beweist das öffentlich-rechtliche Fernsehen immer wieder seine Leistungsfähigkeit. Was wissen Sie über die Krimi-Reihe? Testen Sie's!

Medien
Film

Die Filmwoche: Was läuft wann in welchem Kino? Alle Neustarts, alle Filme, alle Kinos, alle Zeiten.

Kino: Neustarts