Aktuell: Berlinale 2016 | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main | Wintersport
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

TV-Kritik
Ausgewiesene Fernsehkritiker und Autoren aus dem politischen Berlin besprechen aktuelle TV-Filme, Krimis und Talkrunden - täglich auf FR-Online.

Von  |

Lena Odenthal und Mario Kopper ermitteln wieder. Doch über dem dunklen, unfrohen Tatort aus Ludwigshafen liegt die Melancholie des möglichen Abschieds. Mehr...

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bei Maybrit Illner.

Maybrit Illner begibt sich mit ihren Gästen auf das weite Feld der Außenpolitik und wirft einen Blick auf die Interessen der im Syrien-Konflikt agierenden Kräfte. Mehr...

Blick in die Zukunft: Ruben Garcia (Pierre Deladonchamps) gibt seine „Solidaritätsbeschäftige“ als seine Frau aus.

Die Mauer ist wieder da. Dahinter weggesperrt: Arbeitslose. Verachtet, ausgegrenzt und vorsätzlich einem frühen Tod preisgegeben. Eine sechsteilige finstere Zukunftsversion von Arte France, die nicht nur auf französische Zustände abzielt. Mehr...

Anzeige

Von Ralf Böhme |
Zeigt sich nach längerer Abstinenz wieder dem deutschen Publikum: Griechenlands ehemaliger Finanzminister Yanis Varoufakis.

Eigentlich sollte Griechenland das Thema der Diskussionsrunde sein, mit Yanis Varoufakis präsentierte Sandra Maischberger dazu einen prominenten Gast. Doch das Thema kippt schnell, der Grieche bleibt blass. Dagegen punktet ein FPD-Politiker. Mehr...

Von David Segler |
Unbequeme Filme: Dreharbeiten zu Ulrich Seidls "Im Keller".

Eine Arte-Dokumentation porträtiert den Regisseur Ulrich Seidl, der Fakt und Fiktion in seinen polarisierenden Filmen gerne verschwimmen lässt. Mehr...

Von Franziska Schuster |
Harry ist Anfang 60 und reist nach Berlin, um die 23 Jahre alte Sarah kennenzulernen.

Alte Männer und junge Frauen – das ruft meist Ablehnung hervor. Die Reportage "Sugardaddy" nähert sich dem Thema unvoreingenommen, indem sie nach den Beweggründen fragt. Mehr...

Linke-Politiker Oskar Lafontaine (links) im Gespräch mit Hans-Ulrich Jörges vom „Stern“.

Wenn Linke-Politiker Oskar Lafontaine bei Anne Will Obergrenzen für Flüchtlinge fordert, dann wird klar, dass das die politischen Koordinaten sich in Deutschland zum Teil deutlich verschoben haben.  Mehr...

Helga und Vera Sailer (Susi Stach, links, mit Sabrina Rupp).

Im Schlagerbusiness werden keine Gefangenen gemacht. Herrlich lakonisch und bissig erzählt der Wien-Tatort „Sternschnuppe“ die Geschichte eines Musikmanagers, der nur scheinbar bei einem Sex-Unfall stirbt.  Mehr...

Von D.J. Frederiksson |
 Szene aus Call of Duty - Modern Warfare 3.

Nach Jahren unrühmlicher Panikmache wollen sich die Öffentlich-Rechtlichen endlich dem Thema Videospiele nähern. Trotz des provokanten Titels und allzu großer Vorsicht ist dieser erste von drei Doku-Teilen ein Gewinn. Mehr...

Der 18. September 1987 im Film: Uwe Barschel (Matthias Matschke, M.) gibt das berühmteste und vorerst wohl letzte Ehrenwort der jüngeren   deutschen Geschichte.

1987 erschüttert der Skandal um Uwe Barschel die Bundesrepublik. Nun erzählt die ARD die Affäre um den früheren Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein auch als Geschichte vom Auf- und Abstieg eines Journalisten. Mehr...

Von Daland Segler |
Die Freundschaft zwischen Mendes (Misel Maticevic, li.) und Kevin (Ronald Zehrfeld, re.) wird auf die Probe gestellt.

Gewalt gebiert Gewalt: Philipp Leinemanns Thriller „Wir waren Könige“ zeigt schonungslos Polizei und Großstadtgangs als zwei Seiten einer Medaille. Mehr...

Von Benjamin Quiring |
Frank Plasberg im "Hart aber Fair"-Studio.

Frank Plasberg diskutierte bei „Hart aber Fair“ mit seinen Gästen über verschiedene Ängste von Bürgern, den Status quo der Polizei und die Rolle der Justiz.  Mehr...

Marsha Thomason als Katy (l.), Christopher Eccleston (M.) als Robert und Paterson Joseph als Mark (r.).

Keine blutrünstigen Schockeffekte und doch hochspannend: Der Vierteiler „Safe House“ steht in der guten Tradition britischen Krimischaffens, die Anatomie eines Verbrechens mit sozialen und psychologischen Erkundungen zu verknüpfen. Mehr...

Anne Will

Kann die Debatte um die Zuwanderung auch ohne Pauschalisierungen geschehen? Dieser Mammutaufgabe stellte sich am Sonntagabend Anne Will in ihrem ARD-Politiktalk. Mehr...

Von D.J. Frederiksson |
Erichsen (Armin Rohde) spricht Kommissarin Lisa Brenner (Barbara Auer) Mut zu.

Der neue ZDF-Film der „Nachtschicht“-Reihe ist aus mehreren Gründen hochaktuell und zutiefst bedrückend. Eine Auslotung, was der Fernsehkrimi alles sein kann. Mehr...

Der frisch gekürte "Dschungelkönig" mit den Moderatoren  Sonja Zietlow und Daniel Hartwich.

Am Ende ist es die immerdankene Nervensäge Menderes Bagci, die im "Dschungelcamp" die Krone holt - die anderen Kandidaten machten es ihm allzu einfach. Insgesamt geht eine unterhaltsame Staffel zu Ende.  Mehr...

Die Pastorin und Notfallseelsorgerin Judith (Claudia Michelsen) spricht für ein junges Unfallopfer ein letztes Gebet.

Claudia Michelsen verkörpert im ARD-Drama "Im Zweifel" eine in ihren Grundfesten erschütterte Priesterin. Drehbuchautorin Dorothee Schön und Regisseurin Aelrun Goette zeichnen ein faszinierendes Porträt. Mehr...

Kommissar Max Richters Schwester Melina (Beate Maes, re.) geht ausgerechnet mit dessen Kollegen Petros Makropoulos (Waldemar Kobus) ein Verhältnis ein. Petros' Tochter Eleni (Katharina Heyer) ist bei einem gemeinsamen Abendessen auch dabei.

Das Interessanteste am Auftakt zur neuen ARD-Krimireihe ist das Gespann Francis Fulton-Smith und Waldemar Kobus.   Mehr...

Von Thilo Streubel
Sandra Maischberger.

Diskutieren oder ignorieren? Die Politik in Deutschland ist sich nicht einig, wie man mit der AfD umgehen soll. Maischberger will vermitteln und erlebt wie die AfD den politischen Diskurs meidet. Mehr...

Von Franziska Schuster |
In Neu Delhi, der Stadt mit der schlechtesten Luft weltweit, überschreitet der Feinstaubgehalt an manchen Tagen die laut WHO zulässigen Grenzwerte um das 100-fache.

Dass Luftverschmutzung nicht nur in Asien ein Problem ist, sondern trotz ständiger technologischer Verbesserungen auch in den reichen Industrieländern gesundheitsschädliche Feinstaub- und Schadstoffwerte verursacht, schildert eine Arte-Dokumentation in drastischen Farben. Mehr...

Von D.J. Frederiksson |
Beate Zschäpe (Lisa Wagner) in Begleitung der BKA-Beamten Troller (Rollenname geändert; Joachim Król) und Dietrich (Rollenname geändert; Christina Große).

Das ungewöhnliche Doku-Drama um die NSU-Beschuldigte Beate Zschäpe lässt Spannung, Vollständigkeit und sogar Realismus außen vor, um sich auf das Wichtigste zu konzentrieren: Den Versuch eines Porträts. Mehr...

Die Pilasters sind die Hauptpersonen in "Die Pfeiler der Macht".

Sex, Gewalt und große Gefühle: Die Follett-Verfilmung „Die Pfeiler der Macht“ ist ein opulentes Sittengemälde. Mehr...

Von D.J. Frederiksson |
Barbara (Jana Thomaschütz, Mi.) ist die Tochter des Landtagsabgeordneten und ehemaligen Bergwerksbesitzers Alois Prantl (Fritz Egger, li.), und seiner Frau Renate (Susanne Kubelka, re.).

Aus einer allzu oft gehörten Geschichte macht Regisseur Andreas Prochaska einen visuell überzeugenden und soliden, aber wenig überraschenden Kärnten-Krimi. Mehr...

Anne Will mit Gästen (v.l.): Beatrix von Storch, Heinrich Bedford-Strohm, Hans-Peter Friedrich, Armin Laschet.

Bei Anne Wills Talkrunde zu einer möglichen Obergrenze wird klar: Die Politik denkt nicht mehr darüber nach, wie den Flüchtlingen geholfen werden kann - es geht nur noch darum, sie uns vom Leib zu halten.  Mehr...

Maybrit Illner zum Thema: Zuwanderung ohne Grenzen. Bleibt Merkel nur die Wende?

„Zuwanderung ohne Grenzen – Bleibt Merkel nur die Wende?“ fragte Maybrit Illner, und trotz bayerischer Phrasendrescherei wurde so etwas wie ein Ausweg erkennbar. Mehr...

Kardinal Wolsey (Jonathan Pryce).

Soeben mit einem Golden Globe als bester Mehrteiler ausgezeichnet, gelangt die Verfilmung der Bestseller von Hilary Mantel um die Kabalen am Hofe Henrys VIII. auch in Deutschland zur Ausstrahlung. Ein sechsteiliges, auf Dialoge bauendes Historiendrama mit beeindruckenden Schauspielerleistungen. Mehr...

Von Andreas Ilsmann |
Manfred Paulus, Andreas Huckele, Julia von Weiler, Gisela Friedrichsen und Johannes-Wilhelm Rörig zu Gast bei "Menschen bei Maischberger" zum Thema "Sexobjekt Kind: Kampf gegen organisierten Missbrauch".

Fünf Experten diskutieren sachlich und ruhig über ein hochemotionales Thema. Das macht die sonst kaum vorstellbare Auseinandersetzung damit für den Zuschauer erst möglich. Mehr...

Von DJ Frederiksson |
Operation Zucker. Jagdgesellschaft.

Die Fortsetzung von Rainer Kaufmanns Pädophilie-Krimi ist eine angenehme Überraschung, die durchaus auf Augenhöhe mit dem Vorgänger bestehen kann. Das liegt vor allem an Meisterleistungen von alten und neuen Darstellern. Mehr...

Von Franziska Schuster |

Der Verbraucher wird beim ZDF ernstgenommen. Er bekommt einen Primetime-Sendeplatz. Das ZDF wird die Frage beantworten, die den Verbraucher umtreibt: Welcher Discounter ist der beste? Oder, präziser: Ist Aldi wirklich der beste Discounter? Mehr...

Der Psychologe Joe Jessen (Ulrich Noethen) versucht Kommissar Vincent Ruiz (Jürgen Maurer) zu helfen, seine Erinnerungen wieder zu rekonstruieren. Was ist in den letzten Tagen vorgefallen und welche Verbindung besteht dabei zu dem Fall Lilli Holsten?

Das ZDF zeigt einen hochspannenden und vorzüglich inszenierten Krimi über einen Polizisten, der Teile seines Erinnerungsvermögens verloren hat. Mehr...

Anne Will (Mitte) mit Gästen.

Die wichtigste Talkshow der Woche ist nach den Jahren mit Günther Jauch endlich wieder in guten Händen. Doch Anne Will zeigt in ihrer ersten Sendung weniger, als sie kann. Lag es an den Gästen?  Mehr...

Baumann (Karl Markovics, rechts) will Meuffels (Matthias Brandt) von seiner Schuld überzeugen.

"Und vergib uns unsere Schuld" ist ein ungewöhnliche Polizeiruf aus München. Kommissar Meuffels, gespielt von Matthias Brand, und der geständige Mörder werden praktisch zu Komplizen. Mehr...

Von Hans-Jürgen Linke |
4.30 Uhr: Sonnenaufgang am Montblanc.

Arte guckt sich die Welt von oben an, mit der schwelgerischen Distanz von Sportfliegern. Die Filmsprache von „Frankreich, 24 Stunden“ ist die eines gut gemachten touristischen Gebrauchsfilms. Mehr...

Maybrit Illner.

„Deutschland 2016 – Leben mit Gewalt und Terror?“ fragte Maybrit Illner in ihrer ersten Talkshow des Jahres, aber dann ging es doch wieder vor allem um die Kölner Silvesternacht Mehr...

"Lava": Kommissar Runarsson (Björn Hlynur Haraldsson, kniend) aus Reykjavík leitet die Aufklärung des Mordes an dem Finanzhai Sveinsson (Magnús Ragnarsson, li.). Begleitet wird er von seinem Kollegen Jens (Sveinn Geirsson, Mi.).

Wieder ein Serienmarathon auf Arte. Der Kultursender zeigt alle vier Folgen der isländischen Krimiserie „Lava“ am Stück. Sehenswert vor allem für Freunde nordischer Landschaften. Mehr...

Pro 7 strahlt ab Mittwoch Abend die neue CBS Serie "Zoo" aus.

Der Privatsender ProSieben dreht den Spieß um und lässt Vierbeiner die Menschheit jagen. Die Serie „Zoo“ erweist sich als fesselnd. Mehr...

Von Judith von Sternburg |
"Die Stadt und die Macht" läuft ab dem 12.01.2016 auf der ARD an drei aufeinanderfolgenden Tagen, jeweils als Doppelfolge.

Politik, wenn die Tür zu ist: Die ARD-Miniserie „Die Stadt und die Macht“ besticht mit Topbesetzung, mit flotter Handlung und mit einiger Glaubwürdigkeit. Mehr...

Von Tanja Brandes
Frank Plasberg ließ über "Die Schande von Köln" diskutieren.

Es hätte eine reflektierte, tiefgründige Diskussion werden können – ein guter Anfang und eine interessante Gästeauswahl von Hannelore Kraft bis Heribert Prantl ließ hoffen. Doch dann förderte die Sendung zur Kölner Silvesternacht wieder nur altbekannte Parolen zutage.  Mehr...

Von David Segler |
Olli Schulz (l.) mit Jan Böhmermann.

Gut aufgelegte Moderatoren und ein für absurde Momente sorgender Gast machen „Schulz und Böhmermann“ zu einer gelungenen Talkshow. Mehr...

Von David Schafbuch |
Olli Schulz (l.) mit Jan Böhmermann.

Während Charlotte Roche den quirligen Jan Böhmermann eher bremste, wirkt sein neuer Partner Olli Schulz auf ihn wie ein Brandbeschleuniger. Dass beide keine langen Antworten dulden, macht die Sendung angenehm kurzweilig.  Mehr...

Von Tilmann P. Gangloff |
Albert (links) ist der "gute Göring".

Das Dokumentarspiel „Der gute Göring“ ist ein filmisches Denkmal für den zu Unrecht in Vergessenheit geratenen Bruder des Reichsmarschalls.   Mehr...

Manchmal tut er das Richtige, manchmal macht er Fehler: Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) mit der traumatisierten jungen Rebecca (Gro Swantje Kohlhof).

Der Bodensee-Tatort „Rebecca“ erzählt von einem Fall wie dem von Natascha Kampusch, die acht Jahre lang von ihrem Entführer festgehalten wurde. Mehr...

„Die Königin“ (Emmanuelle Meyssignac) ist die Chefin von Michel Serrero. Mit ihr kämpft er gegen den Drogenbaron Guillaume Leanour.

In der Diskussion um neue, tatsächlich oder vermeintlich innovative Fernsehserien bleibt das Produktionsland Frankreich oft unbeachtet. Sehr zu Unrecht, wie der Kultursender Arte schon mehrfach bewies. Mehr...

Olli Dietrich als Sandro Zahlemann auf dem Leipziger Hauptbahnhof.

Der Nachrichtenwert von Sondersendungen wie „ARD Brennpunkt" und „ZDF spezial" geht oft gegen null. Olli Dittrich hat sich diese Art von Journalismus nun mit einer halbstündigen Persiflage vorgenommen. Mehr...

Von Tilmann P. Gangloff |
Kommissar Keller (Robert Atzorn) spricht nochmal mit dem damaligen Lehrer Baumann (Markus Knüfken). Dieser gesteht schließlich, eine Affäre mit der Mutter von Fee gehabt zu haben.

Stimmungsvoller Moorkrimi mit Robert Atzorn als Kommissar, der kurz vor der Pensionierung noch einen alten Fall klären will. Mehr...

Von Hans-Jürgen Linke |
Am Place de la République in Paris versammeln sich am 11. Januar 2015 Tausende Menschen, um gegen Terrorismus und Fremdenhass zu demonstrieren.

Ein zweifellos relevanter und vielleicht gerade deshalb etwas aus dem Ruder laufender Themen-Abend bei Arte: Geht es um die Entstehungsgeschichte islamistischer Gewalt und die Gründe, die der Westen dafür liefert? Geht es um Jahrzehnte lang gewachsene Parallelgesellschaften?  Mehr...

LKA-Ermittlerin Ursula Thern (Nina Kunzendorf, li.) betreut  im Zeugenschutzprogramm eine Bankerfamilie.

Verstrickungen eines normalen Bürgers in die Geldgeschäfte organisierter Kriminalität: der ziemlich spannende ARD-Dreistünder „Das Programm“.   Mehr...

Die Sängerin Lorde landete mit "Royals" einen Überraschungserfolg.

Wie sich das Internet auf den Musikmarkt auswirkt, soll Thema der Dokumentation „Hitmakers – Ein Business im Wandel“ sein. Zu schlüssigen Ergebnissen kommen die Autorinnen leider nicht. Mehr...

Auf schiefer Bahn: Bastian Pastewka, Susanne Wolff.

Martin Eigler und das Autorenkollektiv „Plotpower“ versuchen sich bei ihrer neuen Mini-Serie im ZDF an einer Mixtur aus Drama, Krimi und Komödie – mit dem Komiker Bastian Pastewka als Hauptfigur. Mehr...

Die Terrorgefahr in Müchen - kam im deutschen Fernsehen in der Silvesternacht nur am Rande vor. Nur das ausländische Fernsehen half weiter.

Zu den üblichen Kuriosa in den Silvesterprogrammen gesellte sich in diesem Jahr eine Besonderheit. In München wurde Terroralarm ausgegeben. Manch ein TV-Zuschauer erfuhr davon nur durch Zufall. Mehr...

Von Tilmann P. Gangloff |
BR/Mona Film/Petro Domenigg

Der Fernsehfilm erzählt die zu Herzen gehende Geschichte eines Wiener Sängerknaben, der in den 50er Jahren nach seinem Vater sucht. Mehr...

Anzeige

Rubrik

Ausgewiesene Fernsehkritiker und Autoren aus dem politischen Berlin besprechen aktuelle TV-Filme, Krimis und Talkrunden - täglich auf FR-Online.

Unsere Kritiker
Daland Segler.

Segler ist langjähriger Medienexperte und Autor der Frankfurter Rundschau. Aktuelle Texte.

Unsere Kritiker
Tilmann P. Gangloff.

Gangloff schreibt seit vielen Jahren Fernsehkritiken für die FR. Er ist auch Juror für den renommierten Grimme-Preis. Aktuelle Kritiken.

Unsere Kritiker
Harald Keller.

Keller ist Medienhistoriker und Buchautor, Dozent und DJ - und gehört immer wieder mal den Gremien des Grimme-Preises an. Aktuelle Kritiken.

Unsere Kritiker
Judith von Sternburg.

Judith von Sternburg ist Feuilleton-Redakteurin der Frankfurter Rundschau. Aktuelle Texte.

Unsere Kritiker
Sylvia Staude.

Sylvia Staude ist Feuilleton-Redakteurin der Frankfurter Rundschau - und Krimi-Expertin. Aktuelle Texte.

Anzeige

Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Talkshow-Seiten im Internet
Quiz
Tatort-Logo

Seit 40 Jahren gibt's fast jeden Sonntag im Fernsehen Mord und Totschlag. Mit dem Tatort beweist das öffentlich-rechtliche Fernsehen immer wieder seine Leistungsfähigkeit. Was wissen Sie über die Krimi-Reihe? Testen Sie's!

Fotostrecke
Alle Tatort-Kommissare (20 Bilder)
Film

Die Filmwoche: Was läuft wann in welchem Kino? Alle Neustarts, alle Filme, alle Kinos, alle Zeiten.

Medien