kalaydo.de Anzeigen

Kinderhilfswerk Unicef
Kinderhilfswerk Unicef und sein Umgang mit Spenden - eine FR-Recherche mit Folgen

Von MATTHIAS THIEME | Kommentieren

Im Streit um die 600 Millionen Euro-Kunstsammlung wird das Kinderhilfswerk nach FR-Informationen noch unabsehbare Zeit auf den Erbschein warten müssen. Von Matthias Thieme Mehr...

Von MATTHIAS THIEME | Kommentieren
Stillleben, Balthasar van der Ast (1593/94-1656).

Das Konstanzer Landgericht bekräftigte, dass ein Testament Gustav Raus Gültigkeit habe, mit dem dieser die Unicef-Stiftung als Alleinerbin einsetzt. Mehr...

Der Unicef-Vorsitzende Jürgen Heraeus im Interview.

Der Unicef-Vorsitzende Jürgen Heraeus über benachteiligte Kinder in Deutschland, die Lehren aus dem Spendenskandal und den Erbschaftsstreit um die millionenschwere Kunstsammlung von Gustav Rau. Mehr...

Anzeige
Von MATTHIAS THIEME | Kommentieren
Kunstsammler Dr. Gustav Rau.

Im Streit um das Erbe eines Multimillionärs gab das Kinderhilfswerk 1,7 Millionen Euro Spendengeld für Gerichtsverfahren, Lagerung und Ausstellung der Bilder aus. Von Matthias Thieme Mehr...

Von MATTHIAS THIEME | Kommentieren
Einige der begehrten Bilder werden bei Sotheby's versteigert, darunter "Venus und Cupido" von Nicolaus Knüpfer.

Viel Geld für Rechtsanwälte - wenig für Afrika: Das deutsche Kinderhilfswerk prozessiert um das Millionen-Erbe eines Kunstsammlers. Mehr...

Nach dem Verkauf der Autozulieferfabrik seines Vaters engagiert sich Gustav Rau über 20 Jahre für verschiedene Hilfsprojekte in Afrika. Um sein Erbe wird bis heute gestritten. Mehr...

Von MATTHIAS THIEME | Kommentieren
Seit Jahren kämpft Unicef mit hohem Aufwand um das Erbe des Multimillionärs und Kunstsammlers Gustav Rau.

Im Streit um das Millionen-Erbe Gustav Raus soll das Kinderhilfswerk Dokumente offen legen. Mehr...

"Mit kristallklarem Willen": Gustav Rau im Kreise von Peter Ustinov (links), Dietrich Garlichs (hinten) und Joachim Fuchsberger.

Wie der Arzt, Multimillionär und Kunstsammler Gustav Rau in seinen letzten Lebensjahren verwaltet wurde und sein Vermögen dem deutschen Kinderhilfswerk schenkte. Mehr...

Von MATTHIAS THIEME | Kommentieren
Multimillionär, Armenarzt, Mäzen: Gustav Rau. (Archivbild)

Der mysteriöse Tod des Millionärs und Arztes wirft bis heute Fragen auf. Mehr...

Der neue Vorstand von Unicef Deutschland rechnet mit anhaltenden Auswirkungen der Spendenaffäre um die deutsche Sektion des UN-Kinderhilfswerks, sagt der Unicef-Vorsitzende Jürgen Heraeus bei der Vorstellung des Geschäftsberichts 2007 in Köln (24.06.2008).

Der Vorstand von Unicef Deutschland rechnet mit anhaltenden Auswirkungen der Spendenaffäre. 38.000 Fördermitglieder und 10 bis 20 Millionen Euro seien 2007 verloren gegangen. Mehr...

Von Jörg Schindler | Kommentieren
Mit einem neuen Vorstand will Unicef raus aus der Krise.

Der Hanauer Metall- und Chemie-Unternehmer ist zum neuen Vorsitzenden des Kinderhilfswerks gewählt worden. Stellvertreterinnen: Ann Kathrin Linsenhoff und Maria von Welser. Zum Vorstand gehört auch Tom Koenigs. Mehr...

Mit einem neuen Vorstand raus aus der Krise?

Das Deutsche Komitee für Unicef hat einen neuen Vorstand für die Hilfsorganisation gewählt. Es soll ein Neuanfang nach der Affäre sein. Mehr...

Der frühere nordrhein-westfälische Staatssekretär Wolfgang Riotte ist neuer Interims-Geschäftsführer von Unicef Deutschland.

Der frühere nordrhein-westfälische Staatssekretär Wolfgang Riotte (69) ist Interims-Geschäftsführer von Unicef Deutschland. Mit Riotte nimmt auch das "Team Unicef" seine Arbeit auf. Mehr...

Thomas Gebauer, Chef von medico international, sieht die Transparenz-Debatte kritisch.

Thomas Gebauer von medico international über Risiken der Transparenz-Diskussion. Mehr...

Von JÖRG SCHINDLER | Kommentieren
Als Vorsitzender im Gespräch: Sänger Thomas Anders.

Vier Monate nach Bekanntwerden des Skandals wagt Unicef den Neuanfang - unklar ist nur, mit wem. Mehr...

Als Konsequenz aus der Spendenaffäre um das Deutsche Komitee für Unicef hat inzwischen der gesamte Vorstand der Organisation geschlossen seinen Rücktritt angekündigt Mehr...

Von MATTHIAS THIEME | Kommentieren

Mit Spannung erwarten die rund 8000 ehrenamtlichen Unicef-Mitarbeiter heute den Ausgang der Unicef-Mitgliederversammlung in Berlin. Für Aufregung sorgt derweil ein Rundschreiben, mit dem die Zentrale die Basis eigentlich beruhigen wollte. Mehr...

Jürgen Heraeus, der neue Unicef-Vorsitzende.

Der neue Unicef-Vorsitzende Jürgen Heraeus über die Fehler der Vergangenheit und die Lehren daraus. Mehr...

Von MATTHIAS THIEME | Kommentieren
Viele  Spender wollen genauer wissen, was mit ihrem Geld passiert.

Nach dem Unicef-Skandal soll sich die deutsche Spendenbranche tiefgreifend verändern. Mehr...

Von JÖRG SCHINDLER | Kommentieren

Der Entwicklungsausschuss des Bundestages hat harsche Kritik am Vorstand des deutschen Unicef-Komitees geübt. Mehr...

Unicef-Website Screenshot

Unicef-Komitee-Mitglied Edith von Welser-Ude geht scharf ins Gericht mit dem Vorstand und will gegen dessen Willen eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen. Mehr...

Von MATTHIAS THIEME | Kommentieren

Etwa 30 Prozent der Mittel von Unicef bleiben in der Verwaltung hängen. Mehr...

Ein Brief der früheren Unicef-Chefin Schippers. Mehr...

Die ehemalige Vorsitzende des Kinderhilfswerks Unicef, Heide Simonis, kritisiert die nicht nachvollziehbare Mittelvergabe und die fehlende Schriftform bei Verträgen.

Die ehemalige Unicef-Vorsitzende Heide Simonis kritisiert im Interview mit der Frankfurter Rundschau vor allem die nicht nachvollziehbare Mittelvergabe und die fehlende Schriftform bei Verträgen. Mehr...

Der Geschäftsführer von Unicef Deutschland bot seinen Rücktritt an. Nun muss der Vorstand entscheiden, ob er Garlichs gehen lässt.

Der umstrittene Geschäftsführer von Unicef Deutschland nimmt seinen Hut - und übernimmt die Verantwortung für den massiven Vertrauensschaden an der Organisation. Der Vorstand bedauert seine Entscheidung. Mehr...

Der umstrittene Geschäftsführer von Unicef Deutschland, Dietrich Garlichs, hat sein Amt zur Verfügung gestellt. Seine Erklärung in Auszügen. Mehr...

Von MATTHIAS THIEME | Kommentieren
Geschäftsführer Garlichs und Vorsitzender Schlagintweit.

Unicef-Geschäftsführer Dietrich Garlichs hat sich über den Bericht der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft beschwert. Mitarbeiter des UN-Kinderhilfswerks bekräftigen die Forderung nach seinem Rücktritt. Mehr...

Heide Simonis tritt als Vorsitzende von UNICEF Deutschland zurück.

In der Affäre des Kinderhilfswerks hat die ehemalige Vorzeigefrau einen Schlussstrich gezogen: Sie ist als Vorsitzende zurückgetreten und macht dem übrigen Vorstand schwere Vorwürfe. Mehr...

Heide Simonis, Ex-Ministerpräsidentin und bis vergangenen Samstag Unicef-Vorsitzende.

Die Ex-Vorsitzende des Kinderhilfswerks weist Vorwürfe ihres Nachfolgers Schlagintweit zurück, sie sei für die Krise verantwortlich. "Jetzt sollte sich jedes Vorstandsmitglied fragen, ob es auch persönliche Konsequenzen zieht", sagt sie im FR-Interview. Mehr...

Am 14. Januar beschwert sich die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG bei Unicef über die verzerrende Interpretation des Prüfberichts auf der Unicef-Website: Mehr...

Von MATTHIAS THIEME | Kommentieren
Der zurückgetretene Geschäftsführer von Unicef Deutschland: Dieter Garlichs.

Für den jüngst zurückgetretenen Geschäftsführer hat Unicef auch eine Lebensversicherung abgeschlossen - zusätzlich zu dessen Gehalt. Das geht aus dem der FR vorliegenden Anstellungsvertrag Garlichs' hervor. Mehr...

Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD), Ministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Bundes-Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul fordert im Interview mit der Frankfurter Rundschau größere Offenheit bei deutschen Spendenorganisationen. Mehr...

Von MATTHIAS THIEME | Kommentieren

Die Nachricht vom Rücktritt der Vorsitzenden von Unicef-Deutschland, Heide Simonis, traf viele Ehrenamtler wie ein Schlag. Ausgerechnet die Person, die den Skandal um die Verschwendung von Spendengeld aufklären wollte, wurde am Samstag bei der Vorstandssitzung in Frankfurt am Main aus ihrem Amt gedrängt. Mehr...

Von MATTHIAS THIEME | Kommentieren
Mikrofone bei einer Pressekonferenz des Unicef-Vorstands - demnächst sollen die Mitglieder sprechen.

Als Favoritin für den Vorsitz von Unicef Deutschland gilt nach FR-Informationen die Grünen-Politikerin Anne Lütkes. Der bisherige Geschäftsführer Dietrich Garlichs arbeitet derweil kommissarisch weiter. Mehr...

Rüdiger Sornek, Vorsitzender des Deutschen Fundraising-Verbands, äußert sich im Interview mit der Frankfurter Rundschau über die Grenzen des Geschäfts, die hohen Berater-Provisionen bei Unicef und die Ethik in der Spendenwerbung.

Rüdiger Sornek, Vorsitzender des Deutschen Fundraising-Verbands, über die Grenzen des Geschäfts, die hohen Berater-Provisionen bei Unicef und die Ethik in der Spendenwerbung. Mehr...

Von Matthias Thieme | Kommentieren
Die Krise hat das Kinderhilfwerk viele Spenden gekostet.

Das Kinderhilfswerk muss für KPMG-Berichte 250.000 Euro zahlen. Gleichzeitig prüft Unicef Genf die Verwendung von Stiftungsmitteln für Berater. Mehr...

Von UWE VORKÖTTER | Kommentieren
Dr. Uwe Vorkötter ist Chefredakteur der Berliner Zeitung.

Am Ende hat der öffentliche Druck gewirkt. Dietrich Garlichs, der umstrittene Geschäftsführer von Unicef Deutschland, gibt auf. Die Affäre Unicef ist damit nicht beendet. Aber der Rücktritt markiert immerhin den Anfang vom Ende dieser unappetitlichen Affäre. Mehr...

Viele Schüler hätten erklärt, dass sie wegen der Verschwendungsvorwürfe nicht mehr mit Unicef zusammenarbeiten wollten, sagen die Organisatoren. Mehr...

Von MATTHIAS THIEME | Kommentieren

Das Schweizer Spendensiegel Zewo verweigert sein Güte-Testat der eidgenössischen Sektion von Unicef. Die Gründe hierfür sind mangelnde Transparenz, zu hohe Verwaltungskosten und ungenügende Kontrolle im Vorstand. Mehr...

Auch nach dem Abtreten von Geschäftsführer Garlichs bleibt der Weg aus der Vertrauenskrise schwer: Mitarbeiter richten sich mit einem Hilferuf an die FR. Mehr...

Spezial

Das Land Hessen entlässt seine besten Beamten, erklärt erfolgreiche Steuerfahnder für verrückt. Was steckt dahinter?

Meinung

Klare Worte - die Meinungsseiten der FR.

Missbrauch
FR-Spezial

Katholische Kirche und Reformpädagogik unter Druck: Immer mehr Fälle sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche werden bekannt.