Aktuell: Terror in Paris | Kolumne "Gastwirtschaft" | Skispringen, Wintersport | Pegida | Flucht und Zuwanderung | Eintracht Frankfurt

Verbraucher

Während Salatköpfe gründlich gereinigt werden müssen, haben es Hobbyköche mit einem Kohlkopf wesentlich einfacher - bei ihm können nur die äußersten Blätter verschmutzt sein. Daher erfordert auch die Zubereitung viel weniger Aufwand. Mehr...

Kartoffeln mit Knoblauch, Thymiane und Lorbeerblättern: Festkochende Kartoffelsorten schmecken meist auch mit Schale. Foto: Felix Zah

Ob Kartoffelsuppe oder Bratkartoffeln - die Knollenfrucht ist gerade im Winter ein zuverlässiger Energielieferant. Daher ist sie als Hauptzutat und als Beilage sehr beliebt. Nur bei der Schale stellt sich oft die Frage: Dranlassen oder pellen? Mehr...

«Voodoo Doughnuts» begeistert seine Kunden mit ausgefallenen Kreationen. Foto: Katrin Kasper

Schlange stehen für einen Doughnut? Nicht ungewöhnlich in Portland. An der US-Westküste gibt es exotische Kreationen, die in alle Welt exportiert werden sollen. Es geht um eine Art Neuerfindung einer Ikone der amerikanischen Esskultur. Mehr...

Netto ruft dieses Pasta-Gericht zurück. Foto: lebensmittelwarnung.de

Pasta-Liebhaber aufgepasst. Der Discounter Netto hat die «Spinat-Ricotta-Tortelloni» der Marke «Mondo Italiano» zurückgerufen. Wer das betroffene Produkt gekauft hat, sollte es nicht essen. Mehr...

Alnatura ruft diese Gläser zurück. Foto: lebensmittelwarnung.de

Salmonellen-Gefahr bei Paste aus Sesammus. Deshalb ruft das Bio-Handelsunternehmen Alnatura diese Gläser mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 9. Mai 2016 zurück. Mehr...

Auch für Gemüse-Smoothies sollte Obst die Grundlage sein: Apfel und Banane sorgen dafür, dass der Geschmack von Brokkoli oder Sellerie nicht zu bitter wird. Foto: Andrea Warnecke

Grüne Smoothies sind super gesund und machen ordentlich satt. Damit die Rohkost-Drinks auch lecker schmecken, brauchen sie aber eine gute Portion Obst. Mehr...

Brunnenkresse (Nasturtium officinale) macht sich gut als Salatzutat. Foto: Franziska Gabbert

Viele Kräuter aus dem Garten enthalten Senföle, die Erkältungen vorbeugen können. Sie wirken entzündungshemmend und bekämpfen Bakterien. Dazu zählen beispielsweise Japan-Senf und die Brunnenkresse. Und wie bereitet man sie zu? Mehr...

Soll ein ganzer Fisch zuhause länger halten, verpasst man ihm vor dem Einfrieren am besten eine Glasur. Foto: Jens Büttner

Wer einen ganzen Fisch gekauft hat, diesen aber nicht direkt verarbeiten will, sollte eine Glasur aus einer feinen Eisschicht anwenden. Diese macht einen tiefgefrorenen ganzen Fisch länger haltbar. Mehr...

Grillen geht auch in der kalten Jahreszeit: Gerade im Winter hat es einen besonderen Reiz. Foto: www.weber.com/Klaus Einwandre

Wintergrillen entwickelt sich zum Trend. Mit Fackeln und Lagerfeuer wird die Gartenparty zum Erlebnis - von Pfefferkuchenmarinaden, zimtigen Spießen und Glühwein-Nachtisch ganz zu schweigen. Mehr...

Mehr Protein geht fast nicht: Quinoa, auch «Inkareis» genannt, schmeckt nussig und kann roh oder gekocht verzehrt werden. Foto: Wikimedia/Methylsoy (Lizenz: CC BY-SA 3.0)

Kleine weiße Körner, die nichts mit Vogelfutter zu tun haben: Quinoa ist eine glutenfreie Getreidesorte. Somit eignen sich die Körner für Menschen, die allergisch auf den Eiweißstoff in Weizen, Roggen und anderen Getreidesorten reagieren. Mehr...

Gotteslachs (Lampris guttatus), auch Opah oder Mondfisch genannt, hat rotes, festes Fleisch. Foto: Franziska Gabbert

Er ist optisch ein Hingucker: der Gotteslachs, auch Opah genannt. Sein Fleisch ist fest und sehr schmackhaft. Am besten wird er gegrillt oder gebraten. Mehr...

Schinken satt: So geht Sushi auf Westfälisch. Ein Zahnstocher verhindert, dass die Röllchen wieder auseinanderfallen. Foto: Franziska Gabbert

Roher Fisch, umhüllt von Reis und Algenblättern: Damit kann man mittlerweile niemanden mehr überraschen. Ausgefallener ist es, für die japanische Zubereitungsweise ausschließlich regionale Zutaten zu verwenden. Mehr...

Obstangebot im Supermarkt: Oft liegt hier nur unversehrte Ware. Dabei würden viele Verbraucher auch bei nicht perfekt aussehendem Obst und Gemüse zugreifen. Foto: Hendrik Schmidt

Obst und Gemüse im Supermarkt muss nicht perfekt aussehen: Viele Verbraucher würden trotz Druckstellen und bei nicht ideal gewachsenen Früchten zugreifen. Mehr...

Viele kennen Wirsing als Suppe. Man kann ihn aber auch roh im Salat essen. Foto: Holger Hollemann

Viele Vitamine, Folsäure, Kalzium und Eisen: All das steckt in Wirsing. Der Kohl ist damit genau das richtige Essen für den Winter. Allerdings muss er frisch sein - und das erkennen Verbraucher an drei Punkten. Mehr...

Neue Apfelsorten auf der Grünen Woche: In den Berliner Messehallen darf jetzt wieder nach Herzenslust verkostet werden. Foto: Rainer Jensen

Schauen, staunen, schlemmen: Die Internationale Grüne Woche hat geöffnet. Rund 400 000 Menschen werden erwartet. Was Gäste für einen Besuch in den Berliner Messehallen wissen müssen, hier im Überblick. Mehr...

Die Auswahl an Wurst ist groß. Foto: Armin Weigel

Die Deutschen lieben Wurst. Bei vielen kommt sie mehrmals in der Woche auf den Tisch. Die Sorten werden traditionell in drei Hauptgruppen unterteilt: Brühwürste, Kochwürste und Rohwürste. Was unterscheidet sie? Mehr...

Von «ungesüßtem» Joghurt sollten sich Verbraucher nicht täuschen lassen. Er darf Süßstoffe enthalten. Foto: Oliver Berg

Mancher Joghurt ist «gesünder» als ein normaler - zumindest in der Werbung. Verbraucherschützer monieren, dass Kunden auf Etiketten häufig mehr Wohlbefinden angepriesen wird als eigentlich erlaubt. Mehr...

Wer hätte das gedacht? Litschis haben so viel Vitamin C wie eine Limette! Daneben versorgen sie den Körper mit Kalium und Phosphor. Foto: Wikimedia/Luc Viatour/www.Lucnix.be (CC BY-SA 3.0)

Sie sind nicht jedermanns Sache: Litschis sind glibberig, an ihr Fruchfleisch muss man sich erst gewöhnen. Doch es lohnt sich: Die Früchte sind wahre Vitamin-C-Bomben. Mehr...

Von ihren Teigtaschen - den Piragi - sind die Letten überzeugt. Am besten schmecken sie mit einer ordentlichen Portion Speck. Foto: Restaurant Vincents/Reinis Strazdins

Wer auf der Suche nach fettarmer Rohkost ist, muss bei den typisch lettischen Gerichten länger suchen: Die Bewohner des kleinen Landes an der Ostsee mögen es gerne herzhaft. Wie gut, dass beim Herunterspülen Birkensaft und Kvass helfen. Mehr...

Bierwurst und andere Zimbo-Sorten werden vorsichtshalber zurückgerufen. Foto: Bell Deutschland GmbH & Co. KG

Verbraucher aufgepasst: Mehrere Sorten Zimbo-Wurst werden zurückgerufen. Eine Warnung geht auch für den «Delikatess Bierschinken» der Marke «Gut Ponholz» heraus. Mehr...

Vom Rückruf betroffene Dip-Gläser können im Einzelhandel zurückgegeben werden. Foto: Intersnack Knabber-Gebäck GmbH & Co. KG

In zwei Dip-Sorten der Marke Chio sind Glassplitter gefunden worden. Vorsichtshalber ruft der Snack-Hersteller Intersnack die Produkte zurück. Wer die betroffenen Gläser gekauft hat, kann sie zurückbringen. Mehr...

Auf Schneidebrettern, auf denen Geflügelfleisch geschnitten wurde, sollten keine anderen Lebensmittel verarbeitet werden. Foto: Kai Remmers

Wer seine Gäste mit einem leckeren Mahl überraschen will, gerät vor lauter komplizierten Rezeptanweisungen schnell in Stress. Trotz Hektik in der Küche darf eines nicht zu kurz kommen: die richtige Hygiene. Sie schützt vor Keimen im Essen. Mehr...

Die Umweltorganisation BUND berichtet von antiobiotikaresistenten Keimen in vielen Putenfleisch-Proben von Lebensmitteldiscountern. Foto: Patrick Pleul

Wenn sie ein Schnitzel kaufen, interessieren sich Kunden zusehends dafür, wie die Tiere gehalten wurden. Kritiker mahnen, dass Fleisch nicht immer billiger werden könne - das sieht auch die Branche so. Mehr...

Die Umweltorganisation BUND berichtet von antiobiotikaresistenten Keimen in vielen Putenfleisch-Proben von Lebensmitteldiscountern. Foto: Patrick Pleul

Putenfleisch von Lebensmitteldiscountern ist nach einer Untersuchung des BUND in vielen Fällen mit antibiotikaresistenten Keimen belastet. Von 57 untersuchten Proben seien auf 50 besonders resistente Keime gefunden worden. Mehr...

Die Brauer freuen sich: Die Deutschen haben im vorigen Jahr wieder mehr Bier getrunken. Foto: Marius Becker

Gutes Wetter und große Fußballspiele machen Brauer glücklich. Bier verkaufte sich im vergangenen Jahr vergleichsweise gut, jedoch längst nicht so gut wie früher. «Alkoholfrei» ist dagegen im Kommen. Mehr...

Spezial
Tag der Nachhaltigkeit - Für kurze Strecken mit dem Auto gibts ne "6". (Archivbild)

Wie grün ist die Stadt am Main und was muss sie tun, um noch grüner zu werden? Eine Nachhaltigkeitserie über Frankfurt - unterstützt von Siemens Deutschland.

Spezial

Bespitzelung von Beschäftigten, Datenklau, Elena, Swift - Was passiert mit unseren Daten?