Verbraucher

Fleischlose Ernährung ist entgegen mancher Befürchtung keine Einschränkung. Das zeigen viele Produkte, die im Zuge der Vegetarier-Welle angesagt sind. Zum Weltvegetariertag am 1. Oktober gibt es eine Auswahl von A bis Z. Mehr...

«Der Verbraucher sollte sich vor Augen halten, dass es keine Qualität sein kann, wenn 100 Gramm Fleischwurst im Sonderangebot 79 Cent kosten», sagt der Sternekoch Mario Kotaska. Foto: Bodo Marks

Manche Menschen verzichten ganz darauf, andere greifen dafür sehr tief in die Tasche: Die Rede ist vom Fleisch. Ein Gespräch über Luxus-Fleisch und den vegetarischen Lebensstil mit TV-Koch Mario Kotaska. Mehr...

Da der Sojagehalt nicht angegeben ist, ruft Ikea diese Nudeln zurück. Foto: obs/IKEA Deutschland Verkaufs GmbH & Co./Inter IKEA Systems B.V.2014

Bei Ikea gibt es nicht nur Möbel, sondern auch Lebensmittel. Zum Beispiel Pasta. Die Sorte «Pastaälgar» ruft das Unternehmen nun zurück. Kunden können die Nudeln ohne Kassenbon zurückgeben. Mehr...

Brokkoli auf dem Wochenmarkt: Im Gemüsefach des Kühlschranks hält er sich nur zwei Tage. Foto: Holger Hollemann

Brokkoli ist lecker und gesund. Wer ihn frisch kauft, sollte ihn aber auch gleich zubereiten: Denn lange hält sich das Gemüse nicht. Anders als zum Beispiel Blumenkohl. Mehr...

Nur Gersten, Hopfen und Wasser dürfen nach dem Reinheitsgebot ins Bier. Die Brauerei Hoepfner in Karlsruhe legt großen Wert auf diese Zutaten. Foto: Uli Deck

Nur Gerste, Hopfen und Wasser dürfen ins Bier. Die Qualität der Zutaten ist aber zum Zankapfel geworden - weil der Chef der Staatsbrauerei Rothaus an der Gersten-Qualität der Konkurrenz zweifelt. Mehr...

Ein Pilzkenner weiß, dass er einen Hasen-Röhrling (r) und einen Steinpilz in der Hand hält. Foto: Christoph Schmidt

Pilzsammler sollten sich bei der Bestimmung nicht auf Smartphone-Apps verlassen. Vor allem Laien sollten einen Experten aufsuchen. Darauf weist das Giftinformationszentrum hin. Mehr...

Für jeden Geschmack: Um unterschiedliche Bieraromen anbieten zu können, benutzt die Minibrauerei «Labut» in Litomerice verschiedene Hopfensorten. Foto: Markus Münch-Pauli

Im Pro-Kopf-Verbrauch von Bier sind die Tschechen seit Jahren Weltmeister. Das allein macht sie jedoch noch nicht zu Experten. Ihr Land verfügt über eine alte Bierkultur. Tradition und neue Trends sorgen dafür, das Bier dort immer hoch im Kurs steht. Mehr...

Für Spaghetti bolognese können die Nudeln zum Beispiel in einem Kalbsfond kochen. Bei einem Fischgericht lässt sich dasselbe mit einem Bouillabaisse-Sud machen. Foto: Franziska Gabbert

Nudeln müssen nicht erst durch die Soße Geschmack bekommen. Kleine Tricks schon beim Kochen verleihen ihnen Würze. Sternekoch Thomas Bühner erklärt, wie es geht. Mehr...

Die Stiftung Warentest wird den Streit gegen Ritter Sport nicht weiter fortsetzen. Foto: Patrick Seeger

Das Schokoladen-Ranking der Stiftung Warentest sogte für viel Wirbel. Und einen Prozess mit Ritter Sport. In dem unterlagen die Prüfer. Sie erkennen nun die Niederlage an. Mehr...

Apfelkuchen, Apfelmus, Apple Crumble, Apfelsaft - ja, es ist Apfelzeit! Foto: Ralf Hirschberger

Äpfel lassen sich monatelang lagern. Sie gehören daher nicht nur zur typischen Herbst-, sondern auch zur Winterküche. Darüber hinaus sind sie gesund, lecker, vielseitig und gut zu verarbeiten. Hier ein paar Tipps und Ideen: Mehr...

Pasta mit frisch gehobeltem Parmesan: Käse im Stück wurden im Test meist besser bewertet als fertig geriebene Produkte. Foto: Michael Ritter

Ob auf Pasta oder im Salat: Die italienische Küche kommt nicht ohne Hartkäse aus. Doch wie gut sind Parmesan und Grana Padano wirklich? Die Stiftung Warentest hat nachgeprüft. Mehr...

Drei Jahre lang hat das Bundeskartellamt das Marktverhalten der Lebensmittelbranche untersucht. Foto: Oliver Berg

Knallhart verhandelt wird im Lebensmittelhandel, bevor das Preisschild am Regal hängt. Doch was, wenn 85 Prozent des Marktes von nur vier Supermarktketten beherrscht werden? Das Bundeskartellamt macht sich Sorgen um die Kräfteverteilung in der Branche. Mehr...

Allmorgendlicher Griff zur Kaffeekanne: Für drei Viertel der Deutschen muss der Tag mit einem Koffein-Kick starten. Foto: Patrick Pleul

Am Morgen erstmal einen Kaffee trinken: Laut einer Umfrage geht es für viele Deutsche einfach nicht ohne. Jeder Dritte trinkt sogar mindestens fünf Tassen am Tag. Mehr...

Mit dem Fruchtmus von einem Kürbis und aus Apfelsaft wird dieser Cocktail namens Sweet'n'Sour gemixt. Foto: Informationszentrale Deutsches Mineralwasser

Warum nicht mal einen Gemüse-Cocktail ohne Alkohol schlürfen? Mit Kürbissen gelingt das einfach und schnell. Hier ein Rezept für den Drink «Sweet'n'Sour». Mehr...

Will man jetzt schon Schokoweihnachtsmänner sehen? Die Deutschen sagen nein: Fast jeder Dritte wünscht sich ein Verbot für frühzeitige Weihnachtsartikel. Foto: Martin Schutt

Schon jetzt stehen in Supermarkt-Regalen Lebkuchen, Adventskalender und Weihnachtsmänner. Die Händler freuen sich übers Geschäft - doch viele Kunden sind genervt. Mancher denkt sogar: ein Gesetz muss her. Mehr...

Die Vorlieben der Verbraucher wechselten und seien nur schwer oder auch gar nicht zu ergründen, klagt die deutsche Obst- und Gemüsebranche. Foto: Peter Kneffel

Die Deutschen essen schon seit Jahren immer weniger Obst und Gemüse. Jetzt platzt das russische Import-Embargo in den angespannten Markt. Die Branche fürchtet europaweit einen Preisverfall und Firmenpleiten. Mehr...

Herbstlicher Vitaminlieferant: Kürbisse machen satt, haben wenig Kalorien und dafür viele gesunde Inhaltstoffe. Foto: Mascha Brichta

Eine Kürbissuppe enthält viel Vitamin A. Der Körper kann es allerdings nur zusammen mit Fett aufnehmen. Ein Schuss Olivenöl wirkt hier wahre Wunder. Mehr...

Tipp für Hobbyköche: Die auch Beurre manié genannte Mehlbutter zum Andicken von Soßen lässt sich auch prima auf Vorrat produzieren. Foto: Bernd Wüstneck

Zum Andicken einer Soße verwenden Köche oft mit Mehl verknetete Butter. Diese sogenannte Beurre manié lässt sich gut auf Vorrat zubereiten, erklärt Sternekoch Thomas Bühner. Mehr...

Ab in den Ofen: Für ein Gratin dauphinois werden dünne Kartoffelscheiben nur mit Salz und Pfeffer bestreut, darüber kommen Sahne und Butterflocken. Foto: Andrea Warnecke

Kartoffeln sind aus der bodenständigen Küche nicht wegzudenken. Wer sie nicht nur als Beilage essen will, macht sie zur Hauptzutat eines Gerichts: Besonders gut eignen sich die Knollen für Aufläufe und Gratins. Mehr...

Wer die richtigen Stellen kennt, kann derzeit reiche Ernte nach Hause tragen. Viele einheimische Pilze dürfen aber nur in geringen Mengen gesammelt werden. Foto: Armin Weigel

Pilzsammler sollten sich gut auskennen. Sonst kann ihr Hobby böse Folgen haben. Erwischen sie den falschen Pilz, handeln sie sich schnell eine Vergiftung ein. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema. Mehr...

Der Vorsitzende der Deutschen Röstergilde, Klaus Langen, auf der Spezialitätenkaffeemesse «Kaffee Campus» in Berlin. Er selbst liebt Kaffee aus Ostafrika. Foto: Rainer Jensen

Alles alt und doch irgendwie neu in der Tasse: Kaffeeliebhaber besinnen sich neuerdings auf alte Werte. Das erzählt ein Experte im Interview. Es gebe aber ganz neue Tendenzen. Mehr...

Einige dieser Tomaten haben am Strauch noch nicht die volle Reife erreicht. Foto: Andrea Warnecke

Wer selbst Tomaten züchtet, braucht sich keine Sorgen zu machen, falls nicht alle Früchte einen satten Rotton erreichen: Sie reifen nach der Ernte weiter. Mehr...

Die Bereiche um die Triebe und grüne Verfärbungen an der Kartoffel sind nicht für den Verzehr geeignet. Sie sollten immer weggeschnitten werden. Foto: Ole Spata

Ob als Beilage oder als Hauptzutat - Kartoffeln tragen im Regelfall zu einer bekömmlich Mahlzeit bei. Werden sie jedoch nicht gründlich für den Verzehr vorbereitet, können sie ungesunde Stoffe enthalten. Mehr...

Ein Korb mit Maronen-Röhrlingen und einem giftigen Knollenblätterpilz: Der Knollenblätterpilz ist leicht mit Champignons zu verwechseln. Pilzsammler sollten deshalb einen Sachverständigen um Rat fragen. Foto: Patrick Pleul

Die deutschen Wälder sind dieses Jahr ein Paradies für Pilzsucher. Doch immer mehr Menschen sammeln auch giftige Exemplare. Experten raten, die Fundstücke von Fachleuten begutachten zu lassen. Mehr...

Ein Code bildet die Herkunft eines Eis ab. Foto: Andrea Warnecke

Wer sich genau über die Herkunft eines Lebensmittels informieren will, darf nicht nur kurz auf die Verpackung schauen. Er muss recherchieren. Wenn überhaupt, geben oft nur Codes Hinweise auf das Herkunftsland und den Betrieb. Mehr...

Weblog

Ob mit Bahn oder Auto, Fahrrad oder zu Fuß - Pendler leiden jeden Morgen und Abend geduldig. Bisher. Nun reden sie. Im FR-Pendlerblog.

Spezial
Tag der Nachhaltigkeit - Für kurze Strecken mit dem Auto gibts ne "6". (Archivbild)

Wie grün ist die Stadt am Main und was muss sie tun, um noch grüner zu werden? Eine Nachhaltigkeitserie über Frankfurt - unterstützt von Siemens Deutschland.

Spezial

Bespitzelung von Beschäftigten, Datenklau, Elena, Swift - Was passiert mit unseren Daten?