Drucken per Mail

Fertigteig für Zimtsterne nicht immer nach Originalrezept

Wer auf echten Geschmack setzt, verzichtet besser auf fertigen Plätzchenteig - und macht Zimtsterne und Co. lieber selbst. Foto: Federico Gambarini
Wer auf echten Geschmack setzt, verzichtet besser auf fertigen Plätzchenteig - und macht Zimtsterne und Co. lieber selbst. Foto: Federico Gambarini

Hannover. Man kann man so gut wie alles fertig kaufen, auch Backteig für Weihnachtsplätzchen. Doch statt auf Originalzutaten wie echte Vanille, stößt man hier oft auf künstliche Aromen.

Fertigteig für Zimtsterne entspricht nicht immer dem Originalrezept - vielmehr handelt es sich oft um einfachen Mürbeteig mit Zimt. Erkennbar ist das daran, dass bei den Zutaten Mehl an vorderer Position steht. Das erläutert die Verbraucherzentrale Niedersachsen, die Backteige in einer Stichprobe untersucht hat. Das Originalrezept sehe dagegen einen Teig aus Eischnee, Zucker, Mandeln und Zimt vor. Bei den fertigen Teigen kämen außerdem Zusatzstoffe wie Feuchthaltemittel, Glukosesirup, Emulgatoren oder Ethylalkohol zum Einsatz. Wer die Plätzchen dagegen traditionell backt, komme ohne solche Hilfsstoffe aus. (dpa/tmn)

Jetzt kommentieren