Aktuell: Schicksal von Tugçe A. | RMV sperrt S-Bahn-Tunnel | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main | Eintracht Frankfurt

Wiesbaden
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Wiesbaden

Von Arne Löffel |

Ethisch sauber oder nicht - bisher kein Thema bei der Frage, wie die öffentliche Hand in Wiesbaden ihr Geld anlegt. Das könnte sich bald ändern. Zumindest schließen die Politiker der Region eine Debatte darüber nicht aus. Mehr...

Von Arne Löffel |
Noch steckt auch Wiesbadener Geld in Rüstungsgeschäften.

Die Banken, bei denen die Stadt Wiesbaden ihr Geld angelegt hat, investieren in Waffen, Atomstrom oder fossile Brennstoffe. Sollte der Wunsch der Öffentlichkeit bestehen, dass die Stadt ihr Geld auch unter moralischen Gesichtspunkten investiert, benötige es eine Übereinkunft der Kommunalpolitik. Mehr...

Von Marion Ziegler |

Die Staatsanwaltschaft fordert im Prozess „Mord ohne Leiche“ eine lebenslange Freiheitsstrafe wegen Mord aus Habgier. Die Verteidigung verlangt hingegen den Freispruch. Mehr...

Anzeige
Von Christina Franzisket |
Der ausgebrannte Bus ist mit Löschschaum bedeckt.

Schon wieder schlagen Flammen aus einem Linienbus der Eswe. Ursache und Schaden seien auch noch nicht geklärt, sagte der Pressesprecher der Eswe-Verkehr, Holger Elze. Verletzt wurde keiner. Die Löscharbeiten wurden durch Schaulustige behindert.  Mehr...

Von Ann-Kathrin Hipp |
Die Clows Johannes Kraut (links) und Doktor Furioso bringen Natalie Rerich und deren Großeltern mit „Kalinka“ zum Lachen.

Vor 20 Jahren wurde der Wiesbadener Verein Clowndoktoren gegründet. Seitdem spielen professionelle Künstler in Kinderkliniken und Seniorenheimen der Region, bringen Menschen zum Lachen und schenken ihnen kleine Momente des Glücks. Mehr...

Anstatt sich vom Geist der Weihnacht verstrahlen zu lassen, sahen die Radfahrer auf der Friedrichstraße erstmal Rot. Grund dafür waren zwei Weihnachtsbäume mit illuminierten Lilien, die den Radweg versperrten.  Mehr...

Anzeige

Zum Welt-Aids-Tag klärt die Aidshilfe Wiesbaden über falsche Ängste, große Vorurteile und nötigen Schutz auf. Außerdem geht es darum gegen Diskriminierung mobil zu machen. Mehr...

Die Initiative Gemeinwohl lädt für heutige, Donnerstag, 27.November, zu einem Info- und Diskussionsabend zum Bürgerbegehren gegen das Mietmodell Stadtmuseum ein. Unterstützung bekommt die Initiative von den Grünen. Mehr...

Busfahren in Wiesbaden heißt auch zukünftig: Eswe fahren.

Keine Konkurrenz aus Europa: Die Stadt Wiesbaden sichert die Busverkehr-Lizenz für Eswe Verkehr. Eine europaweite Ausschreibung soll nicht erfolgen. Mehr...

Seit Beginn der Reform fragen sich viele Hilfesuchende: Wo bitte geht es zum ärztlichen Bereitschaftsdienst?

Eine Reform des ärztlichen Bereitschaftsdiensts führt dazu, dass Mediziner aller Disziplinen reihum am Wochenende arbeiten müssen. Das heißt, Psychiater müssen beispielsweise allgemein-ärztliche Dienste leisten – auch wenn sie dafür nicht qualifiziert sind. Mehr...

Trialoge zwischen Bürgern, Politik und Verwaltung sollen von Ende 2015 an ein fester Bestandteil des städtischen Miteinanders sein. Die Stadt lädt deswegen zu einer ersten öffentlichen Infoveranstaltung für Freitag, 28. November, ein.  Mehr...

Wie man als Rennrad-Fahrer – und allgemein als Ausdauersportler – auch ohne verbotene Leistungs-Booster mithalten kann, ist Thema eines Symposiums im Rathaus. Mehr...

Die Kombi-Tonne soll helfen mehr Wertstoffe zu sammeln .

Nägel, alte Töpfe oder kaputtes Kinderspielzeug: All das dürfen die Wiesbadener ab 1. Januar in ihren gelben Tonnen entsorgen. Sie wird in eine Wertstofftonne umgewandelt.  Mehr...

Von Mirjam Ulrich |
Diese Computerdarstellung zeigt Helmut Jahns Entwurf für das Stadtmuseum.

Dass es beim geplanten Stadtmuseum einigen Redebedarf gibt, hat auch das Kulturdezernat erkannt. Für Samstag hatte die Dezernentin Rose-Lore Scholz (CDU) und das Team des Stadtmuseums zur öffentlichen Diskussion „Stadtmuseum für alle“ in die Industrie- und Handelskammer eingeladen.  Mehr...

Feinstaubplaketten für die Umweltzone.

Haben Sie schon Ihr Auto gecheckt? Wenn die Feinstaubplakette nicht mehr lesbar ist, droht eine Anzeige. Die Stadt Wiesbaden bietet an, die verblasste Plakette gegen eine neue zu tauschen - gegen Geld natürlich. Mehr...

Die Kreuzung Breslauer/Kasteler/Mainzer Straße in Biebrich wird saniert. Das Land Hessen trägt einen Teil der Kosten. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im März und sollen Ende 2015 abgeschlossen sein. Mehr...

Mit solchen großen Ohren kann Elefantendame Lilo besonders gut zuhören.

Die Handpuppe Lilo, eine Elefantendame, hat Kindern und ihren Eltern in Wiesbadens Kitas beigebracht, wie man zuhört. Lilo ist der Star eines Pilotprojekts zur Förderung der Zuhör- und Sprachkompetenz der Justus-Liebig Universität in Gießen und der Stiftung Zuhören. Mehr...

Das Baufeld an der „Rue“, auf dem einmal das Stadtmuseum entstehen soll.

Das Parlament hat für das Miet-Modell und den Bau des Stadtmuseums gestimmt. Die Bürgerinitiative „Gemeinwohl hat Vorfahrt“ startete daraufhin wie angekündigt ein Bürgerbegehren gegen das Miet-Modell.  Mehr...

Das Parlament hat die Weichen auf Windkraft gestellt.

Die Entscheidung im Parlament zu den Windrädern auf dem Taunuskamm ist gefallen. Eswe kann ins Prüfverfahren einsteigen. Oberbürgermeister Sven Gerich nimmt im Rahmen der Debatte die CDU in die Pflicht. Mehr...

Von Kristina Staab |
Leben auf der Straße, gefangen im Tierheim: Geburtenkontrolle ist wichtig bei Hauskatzen.

Astrid Wallmann (CDU) kämpft weiter für die Kastration freilaufender Katzen. Doch trotz überfüllter Tierheime ist eine politische Einigung nicht in Sicht. Die SPD beispielsweise sieht eine Verordnung zur Kastration kritisch, da nicht genau geklärt sei, was eine freilaufende Katze ist. Mehr...

Von Marion Ziegler |
Arno Goßmann und Kerstin Jacobs verlegen symbolisch Sandsäcke im Umweltladen.

Im Umweltladen hat eine Ausstellung zum Thema Hochwasserschutz eröffnet. Darin erläutert die Stadt, was sie tut, um Überschwemmungen, wie die im vergangenen Jahr, zu verhindern. Sie fordert aber auch die Bewohner auf, ihre Häuser gegen Wassermassen zu rüsten. Mehr...

Bernhard Lorenz ist Fraktionschef der CDU im Rathaus Wiesbaden.

Die CDU-Basis ist sauer auf CDU-Fraktionschef Bernhard Lorenz. Lorenz hatte das Engagement all jener, die sich für einen Bürgerentscheid über die geplanten Windräder auf dem Taunuskamm einsetzen, als „kaum zu überbietende Heuchelei“ bezeichnet. Mehr...

Noch mehr Straßen sollen zu Fahrradstraßen werden, so wie hier die Eleonorenstraße.

Verkehrsdezernentin Sigrid Möricke blickt mit gemischten Gefühlen auf den ADFC-Test, der noch bis Ende November läuft. „Es ist viel passiert, aber Defizite bestehen immer noch“, sagt Möricke.  Mehr...

Auf dieser Seite lesen Sie Nachrichten aus Wiesbaden. Aus der Nachbarschaft informieren wir auf den Seiten über die Stadt Mainz und den Main-Taunus-Kreis.

Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie bitte auf das orange Symbol.

Regionale Startseite

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden

Anzeigenmarkt
Mainz
FR-Online

Mit unserem neuen Umschalter im Seitenkopf oben rechts können Sie das Geschehen in Frankfurt und Rhein-Main höher gewichten. Probieren Sie's aus!

Twitter
Umfrage

Die FR möchte auch nach wissenschaftlichen Maßstäben das Gerechtigkeitsempfinden erforschen. Dabei setzen wir auf Sie, liebe Leserinnen und Leser - und Ihre Beteiligung an einer wissenschaftliche Studie der Universität Köln.

Top Stellenangebote
11
Online-Kataloge
Anzeige
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Spezial

Filmhaus, Filmarchiv und Festivals wie "GoEast" und "Exground" - Wiesbaden mausert sich wieder zur Kinostadt.

Spezial

Der Ausbau des Flughafens ist in der Region heftig umstritten. Die FR-Serie informiert über die Landebahn.

ANZEIGE