Aktuell: Trauer um Claudia Michels | Eintracht Frankfurt | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main | Zuwanderung in Rhein-Main

Wiesbaden
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Wiesbaden

18. Juli 2013

NSA Wiesbaden: NSA baut in Wiesbaden

In Wiesbaden plant der US-Geheimdienst NSA offenbar den Bau eines Abhörzentrums im Hauptquartier der US Army. Foto: Handout: US-Army / dpa

In Wiesbaden werden bald geheime Informationen für den Einsatz der US-Streitkräfte in Europa gesammelt. Wie das Hauptquartier des US-Heeres in Europa bestätigt, soll bis Ende 2015 am neuen Standort in Wiesbaden-Erbenheim ein militärisches Aufklärungszentrum entstehen.

Drucken per Mail

Die US-Streitkräfte bauen in ihrem neuen Standort Wiesbaden-Erbenheim ein 124 Millionen Euro teures Zentrum für militärische Aufklärung. Das Consolidated Intelligence Center soll bis Ende 2015 fertig sein, bestätigte ein Sprecher des Hauptquartieres des US-Heeres in Europa (USAREUR) am Donnerstag in Wiesbaden.

Im Intelligence Center sollen geheime Informationen für den Einsatz der US-Streitkräfte in Europa gesammelt werden. USAREUR ist für 51 Länder zuständig, von Russland bis nach Israel. Auch der Einsatz der US-Soldaten in Afghanistan läuft über USAREUR, das gerade von Heidelberg nach Wiesbaden umzieht. Das zentrale Hauptquartier der US-Streitkräfte in Europa (EUCOM) befindet sich aber in Stuttgart.

Sobald das neue Aufklärungszentrum fertig ist, werden nach Angaben des Sprechers verbliebene Teile der 66th Military Intelligence Brigade von Griesheim bei Darmstadt nach Wiesbaden kommen.

Sieht es so bald auch in Wiesbaden-Erbenheim aus? Radome, die NSA-Antennen in Bad Aibling schützen.
Sieht es so bald auch in Wiesbaden-Erbenheim aus? Radome, die NSA-Antennen in Bad Aibling schützen.
Foto: AFP

Nach einem Bericht der Frankfurter Rundschau soll es sich beim neuen Komplex in Wiesbaden um ein Abhörzentrum des US-Geheimdienstes NSA handeln. Dies habe der Präsident des
Bundesnachrichtendienstes (BND), Gerhard Schindler, am Mittwoch dem Bundestags-Innenausschuss bestätigt. Danach entstehen auf dem US-Gelände in Wiesbaden-Erbenheim abhörsichere Büros und ein Hightech-Kontrollzentrum, das auch von der NSA genutzt werden soll. Vom BND in Berlin war dazu am Donnerstag zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. Die Bundesregierung hatte sich kürzlich unwissend über diese Pläne gezeigt.(dpa/FR)

Zur Homepage
comments powered by Disqus

Auf dieser Seite lesen Sie Nachrichten aus Wiesbaden. Aus der Nachbarschaft informieren wir auf den Seiten über die Stadt Mainz und den Main-Taunus-Kreis.

Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie bitte auf das orange Symbol.

Regionale Startseite

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden

Anzeigenmarkt
Mainz
Dossier

Claudia Michels ist tot. 42 Jahre hat sie für die Frankfurter Rundschau geschrieben - immer aus Frankfurt. Sie wurde 66 Jahre alt. Wir trauern.

Umfrage

Die Frankfurter Rundschau und die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände wollen wissen, was die Menschen an der Region mögen, warum sie hier leben und welche Veränderungen sie für die nächste Zeit erwarten.

FR-Online

Mit unserem neuen Umschalter im Seitenkopf oben rechts können Sie das Geschehen in Frankfurt und Rhein-Main höher gewichten. Probieren Sie's aus!

Twitter
Top Stellenangebote
Online-Kataloge
Anzeige

Verlagsveröffentlichung


Der Kampf um die Startbahn West +++ Tschernobyl-Katastrophe erreicht Frankfurt +++ Attentate erschüttern Rhein-Main-Gebiet +++ Der Main erhält ein Museumsufer +++ Hochhäuser in Frankfurt

Spezial

Filmhaus, Filmarchiv und Festivals wie "GoEast" und "Exground" - Wiesbaden mausert sich wieder zur Kinostadt.

Spezial

Der Ausbau des Flughafens ist in der Region heftig umstritten. Die FR-Serie informiert über die Landebahn.

ANZEIGE
- Partner