Aktuell: Wintersport | Sport A-Z | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Blog-G
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wintersport
Wintersport

09. März 2016

Biathlon: Dahlmeier zum Dritten

Erneut auf dem Podest: Laura Dahlmeier (rechts).  Foto: rtr

Wenn es läuft, dann läuft es. Laura Dahlmeier hat bei der Biathlon-Weltmeisterschaft schon wieder eine Medaille gewonnen. Diesmal war es Bronze im Einzel-Wettbewerb - hinter zwei überragenden Französinnen.

Drucken per Mail

Für ihre dritte WM-Medaille in Oslo hat Laura Dahlmeier schon einen Ehrenplatz im Hotel-Zimmer eingeplant. «Wir werden jetzt Tape beim Physiotherapeuten organisieren und dann kommt das ordentlich an die Wand», kündigte die 22-Jährige nach Bronze im 15-Kilometer-Rennen mit einem befreienden Lachen an. Locker und gelöst plauderte sie, nachdem sie geschafft hatte, was nicht einmal Rekord-Weltmeisterin Magdalena Neuner gelungen war: Edelmetall im Einzel, dem Klassiker unter den Biathlon-Disziplinen.

«Was? Die Magdalena hat keine Medaille im Einzel? Dann muss das außergewöhnlich, sensationell, außerirdisch sein», würdigte Dahlmeier mit einem ironischen Lächeln auf den Lippen ihre Leistung. So zeigte sie, wie sehr sie die ewigen Vergleiche mit Neuner amüsieren - oder vielleicht auch nerven. «Laura kann mit ihrer Komplexität die nächsten Jahre die Szenerie dominieren», prophezeite Damen-Bundestrainer Gerald Hönig.

Drei Tage nach