kalaydo.de Anzeigen

Wir über uns

Julia Gerlach

Korrespondentin, Kairo

Julia Gerlach

Julia Gerlach schreibt für uns als Korrespondentin aus Kairo.

Aktuelle Beiträge von Julia Gerlach

Koptische Christen besuchen am Osterwochenende einen Gottesdienst in Kairo.

Die Angst vor neuer Gewalt verdirbt vielen Christen in Ägypten die Freude auf das Osterfest. Schon Tage vor Ostern stehen vor vielen Kirchen vermummte Sicherheitskräfte in gepanzerten Fahrzeugen, Maschinenpistole im Anschlag. Mehr...

Auf der Strafbank: Weggefährten von Muammar al-Gaddafi warten in Einheitskleidung auf ihren Prozess.

Drei Jahre nach Beginn der Revolution in Libyen beginnt die strafrechtliche Verfolgung des alten Regimes. In Tripolis stehen zwei Söhne des gestürzten Diktators Muammar al-Gaddafi und mehrere hochrangige Vertreter des alten Regimes vor Gericht. Mehr...

Ein Assad-Gegner sucht in Aleppo Schutz vor den Kugeln.

In Syrien mehren sich die Hinweise, dass die Regierungstruppen weiter in begrenztem Umfang Giftgas einsetzen.  Mehr...

Nach dem Abrücken der Rebellen soll aus Zueitina wieder libysches Öl exportiert werden.

Das Abkommen über die Wiedereröffnung der blockierten Öl-Verladehäfen sorgt für ein Zerwürfnis innerhalb der libyschen Regierung. Mehr...

Der algerische Präsident Abdelaziz Bouteflika macht Wahlkampf.

Abdelaziz Bouteflika steht trotz schwerer Krankheit vor seiner vierten Amtszeit als algerischer Präsident. Mehr...

Überall hängen Wahlplakate.

Seit Monaten hält die Gewalt im Land an, doch Parlamentswahlen sollen wie geplant stattfinden.  Mehr...

Protest für eine unzensierte Berichterstattung vor der ägyptischen Botschaft in Kathmandu.

Wie Journalisten in Ägypten behandelt werden, hängt davon ab, für wen sie arbeiten. Die angeklagten von Al-Dschasira wirken entspannt und bestreiten jeglichen Kontakt zu den Muslimbrüdern. Mehr...

Künftig ohne Uniform: Der ägyptische Verteidigungsminister Abdelfattah al-Sisi will Präsident werden.

Nach langem Warten erklärt Abdelfattah al-Sisi seine Präsidentschaftskandidatur. Der bisherige Militärchef galt lange als Retter der Nation. Zuletzt schrumpfte die Beliebtheit von Al-Sisi aber deutlich. Mehr...

Trauer nach dem Urteil von Minia.

Die Todesstrafe gegen 529 Muslimbrüder spaltet Ägypten: In den privaten und regierungstreuen Satellitenkanälen wird der Richter gefeiert, die Stimmen im staatlichen Fernsehen geben sich deutlich nachdenklicher.  Mehr...

Die verurteilten Mursi-Anhänger in Käfigen vor Gericht.

Ein Richter in Ägypten vergisst alle Grundsätze der Rechtsordnung und verurteilt 529 Angeklagte zu Tode. Dies erscheint unklug und darauf angelegt, weitere Gewalt zu provozieren. Tatsächlich entspringt das Urteil jedoch einer Logik, die in Ägypten derzeit weit verbreitet ist.  Mehr...

Angehörige der Verurteilten weinen vor dem Gerichtsgebäude in Minia.

Ein ägyptisches Gericht macht kurzen Prozess mit den Muslimbrüdern und schürt damit die Angst vor neuer Gewalt. Selbst Christen und Gegner der Muslimbrüder sehen in dem Urteil eine schwere Niederlage für die Rechtsstaatlichkeit und einen Neuanfang für das Land.  Mehr...

Bekamen Post vom Präsidenten: Die Eltern des angeklagten Journalisten Peter Greste.

Der Al-Dschasira-Prozess bringt die Regierung in Kairo zunehmend in Verlegenheit. Die Bilder der angeklagten Journalisten in Handschellen im Gerichtssaal gingen um die Welt.  Mehr...

Aleppo liegt in Trümmern.

Truppen des syrischen Machthabers Assad melden Erfolge – aber zum Sieg sind sie nicht fähig. Der Libanon ist unterdessen immer mehr von Krieg betroffen. Mehr...

Assads Armee ist in Yabrud.

Zwei Jahre lang behielten die syrischen Rebellen Kontrolle über die strategisch wichtige Stadt Yabrud. Nun wurden sie von Assads Armee verjagt. Damit ist die Nachschubroute verloren und Flüchtlinge können nicht mehr über die Grenze. Mehr...

Essen wird in einem Flüchtlingscamp verteilt.

Der syrische Bürgerkrieg forderte bereits 150.000 Tote. Neun Millionen Menschen befinden sich auf der Flucht. Die internationale Gemeinschaft versagt: Die Konferenzen in Genf sind gescheitert, die USA haben nichts unternommen.  Mehr...

Meinungsfreiheit: Protest gegen die Verhaftung eines Al-Dschasira-Journalisten.

Das Emirat Katar unterstützt moderate Islamisten und wird dafür von anderen Staaten kritisiert. Die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain haben bereits ihre Botschafter aus Doha abgezogen. Mehr...

Vorher – nachher: Gaddafi-Sohn Saadi im Knast rasiert.

Niger hat den gesuchten Sohn des gestürzten libyschen Führers Muammar al-Gaddafi ausgeliefert. Fußball war Saadis Leben. Mehr...

Hala Shukrallah ist die neue Chefin der Verfassungspartei.

Zum ersten Mal in der Geschichte Ägyptens wird eine Frau an die Spitze einer Partei gewählt. Und noch dazu eine Christin. Dies könnte einen Neuanfang für die liberalen und die linken Kräfte bedeuten. Mehr...

Inspizierung des verwüsteten Parlaments am Montag.

Die Proteste in Libyen eskalieren zunehmend. Die Amtszeit des Kongresses hätte eigentlich am 7. April beendet sein sollen. Dieser Zeitplan kann allerdings nicht eingehalten werden, weshalb viele Libyer erzürnt sind. In Bengasi sorgt eine Mordwelle mit 59 Toten für Angst. Mehr...

Zahra Lari trainiert jeden Tag sechs Stunden.

Zahra Lari will als erste Sportlerin aus den Emiraten zur nächsten Winterolympiade. Konservative Gläubige werfen der muslimischen Eiskunstläuferin vor, sie zeige zu viel von ihren Reizen. Mehr...

Al-Sisi auf einem T-Shirt, das auf dem Tahrir Platz verkauft wird.

Die ägyptische Regierung ist zurückgetreten und macht damit den Weg für eine Kandidatur des Verteidungsministers Al-Sisi zur Präsidentschaftswahl frei. Die Kritik an der Regierung wuchs schon lange.  Mehr...

Wenn heute die al-Dschasira-Journalisten vor den Richter treten und die Anklageschrift verlesen wird, dann kommt dies vielen Beobachtern vor wie absurdes Theater. Klar ist, dass der Prozess politisch motiviert ist. Mehr...

Protest gegen die Haft für Al-Dschasira-Reporter.

Heute beginnt der Al-Dschasira-Prozess. Den Al-Dschasira-Journalisten Peter Greste, Mohammed Fadl Fahmy und Baher Mohammed wird Terrorunterstützung vorgeworfen. Mehr...

Kein Ende der Kämpfe in Syrien. Dieses Viertel im Südosten der Hauptstadt Damaskus ist von den gewaltsamen Auseinandersetzungen bereits schwer gezeichnet.

Die Freie Syrische Armee feuert ihren Oberbefehlshaber General Idriss und erhält wohl wieder Hilfe aus den USA. Die Umbesetzung an der Spitze der FSA steht auch im Zusammenhang zu den weitgehend ergebnislos zu Ende gegangenen Friedensgesprächen in Genf.  Mehr...

Revolutionsfeiern? Nein: Protest gegen den Nationalkongress in Benghazi.

Heute vor drei Jahren begann die Revolution in dem nordafrikanischen Öl-Land. Milizen besiegten das Gaddafi-Regime, heute aber stehen sie einem Neuanfang im Weg. Mehr...

Al-Sisi soll’s richten.

Verschwörungstheorien waren in Ägypten schon immer verbreitet, derzeit haben sie Konjunktur wie selten zuvor. Ein Großteil der Ägypter ist überzeugt, dass Europa, insbesondere Deutschland, mit der Muslimbruderschaft zusammenarbeitet. Mehr...

Zahlreiche Menschen hoffen auf die Evakuierung durch die UN.

Vor Beginn einer neuen Runde von Syrien-Friedensgesprächen an diesem Montag haben Helfer erstmals Güter im zerstörten Zentrum von Homs verteilt. Dutzende Menschen konnten in Sicherheit gebracht werden. Doch es gab auch Zwischenfälle. Mehr...

Armee und Polizei untersuchen die Überreste des explodierten Kleinbusses im Beiruter Viertel Chwaifat.

Die Einmischung der Hisbollah in den Syrien-Krieg sorgt für Unruhe im Libanon. In der libanesischen Hauptstadt Beirut geht die Angst vor neuen Terroranschlägen um, seit über einem Jahr gibt es keine handlungsfähige Regierung mehr. Mehr...

Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Service

Auch unterwegs bestens informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie unsere Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.