Aktuell: Fußball-EM 2016 | US-Wahl | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Tanja Banner

Redakteurin, Digitale Redaktion

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Jahrgang 1984, arbeitet in der Digitalredaktion der Frankfurter Rundschau. Auf Facebook, Google+ und Twitter kommuniziert sie mit unseren Lesern und kümmert sich um Themen aus der Wissenschaft und dem Digitalen.

Kürzel: mor

Wohnt in: Rödermark

Am liebsten bin ich: in den sozialen Medien unterwegs.

Dabei seit: 2011

Aktuelle Beiträge von Tanja Banner

Von  |
Manche Eltern verweigern ihren Kindern Impfungen, weil sie glauben, das löse Autismus aus. Doch die Studie, auf der dieses hartnäckige Gerücht basiert, wurde längst als fehlerhaft zurückgezogen.

Dass Impfungen Autismus auslösen ist ein Gerücht, das sich hartnäckig hält, auch wenn die entsprechende Studie längst als fehlerhaft zurückgezogen wurde. Nun wendet sich ein 12-Jähriger mit einem Facebook-Video gegen die Impf-Gegner - und landet einen viralen Hit. Mehr...

Die Hoaxmap visualisiert Gerüchte und widerlegt sie mit Informationen.

Im Netz dokumentiert die „Hoaxmap“ Gerüchte über Flüchtlinge und widerlegt sie. Das für den „Grimme Online Award“ nominierte Portal zeigt, dass viele Gerüchte deutschlandweit auftauchen. Mehr...

"Vor Nichts wird Halt gemacht", beschwert sich die Facebook-Gruppe.

Pegida-Anhänger schimpfen auf Facebook über Kinderbilder deutscher Nationalspieler, die auf der Verpackung von "Kinderschokolade" abgebildet sind. Twitter-Nutzer kontern mit ihren eigenen Kinderbildern. Mehr...

Man weiß nie, wozu ein Handtuch gut ist.

Fans des britischen Autors Douglas Adams feiern am 25. Mai den "Towel Day" - und tragen ein Handtuch mit sich herum. Was es damit auf sich hat und warum man immer ein Handtuch gebrauchen kann. Mehr...

Facebook hat selbst keine Manipulationen gefunden.

Nach den Manipulationsvorwürfen gegen Facebook veröffentlicht das Unternehmen Details einer internen Untersuchung: Manipulationen habe man keine gefunden. Trotzdem will das Unternehmen die Richtlinien klarer formulieren und künftig mehr kontrollieren. Mehr...

Die Frau mit der Chewbacca-Maske: Candace Payne.

Manchmal reichen die kleinen Dinge, um für große Begeisterung zu sorgen. Candace Payne aus den USA freut sich über ihre neue Chewbacca-Maske - ihr Live-Video auf Facebook wird zu einem viralen Hit. Mehr...

Das Weltraumteleskop "Hubble" hat den Planeten Mars fotografiert.

Der Planet Mars kommt der Erde so nah wie seit zehn Jahren nicht mehr und ist am Nachthimmel besonders hell zu sehen. Das Weltraumteleskop "Hubble" nutzt die Chance und fotografiert den Planeten. Mehr...

Dunja Hayali hat auf einen Hassbrief mit dem Rotstift reagiert - und wird dafür im Netz gefeiert.

Die Moderatorin Dunja Hayali wird in einem Hassbrief aufs Übelste beschimpft. Sie reagiert, indem sie den Brief im Internet veröffentlicht - nicht ohne ihn vorher mit einem Rotstift korrigiert zu haben. Mehr...

Alexander Gerst fliegt 2018 wieder zur ISS.

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst fliegt 2018 erneut ins All. Bei seinem zweiten Aufenthalt auf der ISS soll der Geophysiker das Kommando übernehmen. Mehr...

Welche optische Täuschung verbirgt sich auf dem Bild?

Ein Bild einer unscheinbaren Wand aus Ziegelsteinen macht viele Internetnutzer verrückt. Doch es handelt sich bei genauerem Hinsehen nicht um eine Steinwand - sondern um eine äußerst knifflige optische Täuschung. Mehr...

Der Flash-Player von Adobe hat immer wieder mit Problemen zu kämpfen.

Der Browser Chrome soll ab Herbst HTML5 statt Flash anzeigen. Die Umstellung im Chrome könnte der Anfang vom Ende des Flash Players sein. Mehr...

Twitter schraubt offenbar am Zeichenlimit.

Künftig soll Twitter Links und Bilder nicht mehr zum Zeichenlimit dazurechnen, berichtet "Bloomberg". Der Mikroblogging-Dienst könnte so indirekt das Zeichenlimit aushebeln - ohne einen Aufschrei der Nutzer zu riskieren. Mehr...

Facebook geht nach den Manipulationsvorwürfen in die Offensive.

Die Diskussion um die angebliche Manipulation der "Trending Topics" von Facebook geht weiter. Nun meldet sich Mark Zuckerberg zu Wort. Gleichzeitig startet das Unternehmen eine Transparenz-Offensive und veröffentlicht interne Dokumente. Mehr...

Die Emoji-Vorschläge: Ärztin, Lehrerin, Angestellte in der High-Tech-Industrie.

Wenn Frauen weibliche Emoji verwenden wollen, finden sie Prinzessinnen, Bräute und Frauen, die eine Gesichtsmassage oder einen Haarschnitt erhalten. Das wollen vier Google-Mitarbeiter ändern und schlagen 13 neue Emoji vor, die die Realität von Frauen besser darstellen sollen. Mehr...

Das Weltraumteleskop "Kepler" hat schon mehr 2325 Planeten entdeckt. (Künstlerische Darstellung)

Forscher werten Daten des Weltraumteleskops "Kepler" aus und identifizieren 1284 neue Planeten. 550 davon könnten felsige Planeten wie die Erde sein, einige von ihnen befinden sich in der bewohnbaren Zone ihres Sterns. Die Wissenschaftler hoffen, erdähnliche Planeten zu finden. Mehr...

Am 9. Mai schiebt sich der Planet Merkur vor die Sonne - wie in diesem Bild, das den Merkurtransit vom November 2006 zeigt.

Bis zum Abend wandert der Planet Merkur, über die Sonne. Die Mini-Sonnenfinsternis ist mit bloßem Auge nicht zu sehen - man benötigt Hilfsmittel. Wie kann man sie trotzdem beobachten? Ein Überblick. Mehr...

Auf der re:publica geht es vor allem um Bürgerrechte.

Die Internet-Konferenz re:publica in Berlin ruft nach Privatsphäre im Netz und schaltet Whistleblower Edward Snowden aus Moskau zu. Sascha Lobo, digitaler Chef-Zyniker, versprüht ungewöhnlich viel Netzoptimismus. Mehr...

Digitaler Aktivismus bleibt eines der zentralen Themen der re:publica - auch 2016. Markus Beckedahl, Gründer  von netzpolitik.org, gibt am ersten Konferenztag einen Rück- und Ausblick auf netzpolitische Debatten.

Zum zehnten Mal treffen sich ab heute Tausende zur re:publica in Berlin. Die Veranstaltung hat sich vom Bloggertreffen zur größten Internetkonferenz Europas gewandelt. Zur rpTEN werfen wir einen persönlichen Blick auf die re:publica. Mehr...

So könnte es aussehen: Der "Red Dragon" auf dem Mars.

Das private Raumfahrtunternehmen will 2018 eine "Dragon"-Raumkapsel zum Mars schicken. Das teilt das Unternehmen von "Tesla"-Gründer Elon Musk auf Twitter mit. Doch bevor es soweit ist, hat SpaceX noch einige Aufgaben zu lösen. Mehr...

Ransomware ist auf dem Vormarsch. (Symbolbild)

Eine Umfrage des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik zeigt: Ein Drittel der befragten Unternehmen wurde in den vergangenen sechs Monaten durch Ransomware erpresst. Die Unternehmen gehen davon aus, dass sich die Bedrohungslage verschärft. Mehr...

Die App "Talkshow" macht Unterhaltungen öffentlich.

Der neueste Schrei im Internet heißt "Talkshow". Die App, hinter der ein ehemaliger Twitter-Manager steht, macht Unterhaltungen öffentlich. Ein Blick auf die App, um die im Netz gerade ein Hype entsteht. Mehr...

Das Landemodul der Mission "Apollo 12" im Anflug auf den Mond. An Bord: Die Astronauten Charles Conrad, Richard Gordon und Alan Bean.

Ein Team von Wissenschaftlern will 2017 im Rahmen des "Google Lunar XPRIZE" einen Rover auf dem Mond landen lassen. Mitnehmen wollen die "Part Time Scientists" 20 Gigabyte aus der Wikipedia. Nun sollen die Nutzer abstimmen, welche Artikel die Reise antreten dürfen. Mehr...

Der "Blasennebel" (NGC 7635) befindet sich 8000 Lichtjahre entfernt, im Sternbild Cassiopeia.

Seit 26 Jahren umkreist das Weltraumteleskop "Hubble" die Erde und blickt tief ins Universum. Pünktlich zum Jahrestag macht das Team hinter dem Weltraumteleskop Astronomie-Freunden ein Geschenk: "Hubble" hat den bunten "Blasennebel" fotografiert. Mehr...

Eine 16-jährige Schülerin stirbt nach einer heftigen Auseinandersetzung mit anderen Teenagern auf einer Schultoilette. Die Tat erschüttert die Stadt Wilmington im US-Bundesstaat Delaware und auch Nutzer in sozialen Netzwerken. Die Anteilnahme unter dem Hashtag #RIPAmy ist groß. Mehr...

Ein Emoji - verschiedene Darstellungsweisen. Und jeder interpretiert die Emoji anders.

Emoji sehen auf verschiedenen Smartphone-Plattformen unterschiedlich aus. Das kann zu Missverständnissen führen, zeigen Forscher. Ihre Studie zeigt noch etwas: Emoji werden immer vom Nutzer interpretiert - auch so können Missverständnisse auftreten. Mehr...

Das Verfahren gegen Google wird nun auch auf Android ausgeweitet.

Die EU-Wettbewerbshüter weiten ihr Verfahren gegen Google aus und nehmen nun auch das Betriebssystem Android unter die Lupe. Google missbrauche seine marktbeherrschende Stellung, teilt die EU-Kommission mit. Mehr...

Der Startbildschirm der Ransomware "Jigsaw".

Die Ransomware "Jigsaw" sperrt den Computer, verschlüsselt alle Dateien und fordert "Lösegeld" vom Besitzer. Und sie löscht so lange Dateien , bis die Nutzer das geforderte Geld bezahlen. Für Betroffene gibt es jetzt auch eine gute Nachricht. Mehr...

Jan Böhmermann hat sich selbst noch nicht zu Wort gemeldet - das Interview mit Kai Diekmann war nicht echt.

Lange meldete sich der Satiriker Jan Böhmermann nicht zu Wort, während halb Deutschland über ihn diskutiert. Nun veröffentlicht "Bild"-Herausgeber Kai Diekmann ein angebliches Interview - und viele fallen darauf herein. Mehr...

Wer sich den Trojaner "Petya" eingefangen hat, wird mit einem Totenkopf begrüßt.

Wer den Erpressungs-Trojaner "Petya" auf seinem Computer hatte bisher ein Problem: Er musste auf seine Daten verzichten oder "Lösegeld" zahlen. Nun hat ein Twitter-Nutzer ein Tool programmiert, mit dem man das Passwort ohne Lösegeldzahlung erhält. Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Anzeige in eigener Sache

Das Buch zum Schwerpunkt

Nach dem großen Erfolg unseres Schwerpunkts hat die FR-Chefredaktion die wichtigsten Beiträge gesammelt und als Buch herausgegeben.

 

Bascha Mika, Arnd Festerling (Hg.): Was ist gerecht? Argumente für eine bessere Gesellschaft, Societäts-Verlag Frankfurt, 248 Seiten, 14,80 Euro.
Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.