Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | FR-Recherche: Medikamententests an Heimkindern | Türkei | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | US-Wahl
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Tanja Banner

Redakteurin, Digitale Redaktion

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Jahrgang 1984, arbeitet in der Digitalredaktion der Frankfurter Rundschau. Auf Facebook, Google+ und Twitter kommuniziert sie mit unseren Lesern und kümmert sich um Themen aus der Wissenschaft (vor allem Raumfahrt und Astronomie) und dem Digitalen.

Kürzel: tab

Wohnt in: Rödermark

Am liebsten bin ich: in den sozialen Medien unterwegs.

Dabei seit: 2011

Aktuelle Beiträge von Tanja Banner

Von  |
In Luzern trafen sich Vertreter der 22 Esa-Mitgliedsländer um über das Budget der kommenden Jahre zu beraten.

Die 22 Esa-Mitgliedsländer stellen der Europäischen Raumfahrtorganisation Geld für die Weiterführung der ISS und die "ExoMars"-Mission zur Verfügung. Eine Mission zur Asteroidenabwehr bekommt dagegen kein Geld. Mehr...

Die siebenjährige Bana Alabed twittert aus dem Ostteil von Aleppo. Mittlerweile ist die Familie der Siebenjährigen auf der Flucht, nachdem Bomben ihr Haus zerstört haben.

Die 7-jährige Bana Alabed lebt im umkämpften Ostteil von Aleppo. Von dort aus twittert sie gemeinsam mit ihrer Mutter über den Kriegsalltag. Kürzlich sind auch sie Opfer der Bomben geworden.  Mehr...

Am 16. Juli 1969 startet die Saturn-V-Rakete und bringt "Apollo 11" auf dem Weg zum Mond.

Auf den Sputnik-Schock folgte der Wettlauf der Supermächte USA und Sowjetunion ins All. Er endete mit der Mondlandung. Ziel der Zukunft ist der erste Mensch auf dem Mars. Mehr...

Der Hack von Telekom-Routern hätte noch viel schlimmer kommen können.

Nach dem Hacker-Angriff auf Router von Telekom-Kunden ist eins klar: Die Sicherheit im Internet muss endlich ernst genommen werden. Ein Kommentar. Mehr...

Viele Telekom-Kunden hatten am Sonntag und Montag Probleme mit ihrem Internetanschluss.

Hunderttausende Telekom-Kunden klagen über Internetausfälle. Experten finden Hinweise auf das Botnetz "Mirai", das in den vergangenen Wochen große Teile des Internets in den USA lahmgelegt hat. Mehr...

Mark Zuckerberg beim APEC-Treffen in Peru.

Erstmals erklärt Mark Zuckerberg, was er gegen Falschinformationen auf Facebook tun will. Unterdessen zeigt die "New York Times" an einem Beispiel, wie Falschmeldungen in sozialen Medien entstehen. Mehr...

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat den Vorwurf, Facebook habe die Wahl beeinflusst als "ziemlich verrückt" von sich gewiesen.

Seit der US-Wahl wird Facebook wegen der Beeinflussung der Wahl durch Falschmeldungen kritisiert. Während Zuckerberg sich gegen die Anschuldigung wehrt, sind Mitarbeiter offenbar anderer Ansicht. Mehr...

Was bedeutet ein Präsident Donald Trump? Viele Internetnutzer schauen jetzt online nach, was Begriffe wie "misogyny" (Frauenfeindlichkeit) und "xenophobia" (Fremdenfeindlichkeit) bedeuten.

In einem englischsprachigen Lexikon steigen Zugriffe auf Begriffe wie "Frauenfeindlichkeit", "Faschismus" und "Rassismus", gleichzeitig erleben sichere Messenger und Mailanbieter einen Nutzeransturm. Donald Trump erklärt unterdessen, soziale Medien hätten zu seinem Wahlsieg beigetragen. Mehr...

Bei einer Wahlkampfveranstaltung stehen Schüler mit Donald Trump auf der Bühne. (Symbolbild)

Nach dem Wahlsieg von Donald Trump skandieren Schüler im US-Bundesstaat Michigan "Build the wall". Eine Website sammelt ähnliche Vorfälle an Schulen - von Rassismus über Drohungen bis hin zu körperlichen Übergriffen. Mehr...

Der "Supermond" geht über den Dolomiten auf. (Archivbild)

Noch zwei Supermonde gibt es bis zum Ende des Jahres zu sehen. Warum der Supermond am 14. November besonders ist und der Supermond vom 14. Dezember Sternenfreunden nicht gefallen dürfte. Mehr...

Twitter ist aus dem US-Wahlkampf nicht mehr wegzudenken.

Twitter war ein wichtiger Teil des US-Wahlkampfs - doch nach dem Schock der Trump-Wahl sind plötzlich die Protagonisten auf Twitter verstummt. Nur Donald Trump meldet sich mit mehreren Stunden Verspätung ungewohnt zahm zu Wort. Mehr...

Trump-Matruschka in Kiew.

+++ Donald Trump streicht entfernt umstrittene Wahlversprechen von seiner Website +++ HeidelbergCement-Chef will an Mauer verdienen +++ Italiener spotten über "Trumposconi" +++ Die Entwicklungen nach der US-Wahl im Ticker. Mehr...

Donald Trump twittert am liebsten früh am Morgen und nutzt häufig negative Worte wie "verrückt", "schwach", "dumm" oder "tot".

Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump nutzt Twitter, um zu wüten und seine Anhänger aufzustacheln. Seine Ausfälle sind der Grund, warum er nun angeblich nicht mehr twittern darf. Mehr...

Die Tage der roten Sperrtafel auf Youtube dürften vorbei sein.

Die Verwertungsgesellschaft Gema und die Videoplattform Youtube einigen sich nach jahrelangem Rechtsstreit und schließen einen Lizenzvertrag. Die Tage der roten Sperrtafeln auf Youtube dürften damit vorbei sein. Mehr...

WhatsApp gibt Daten an die Konzernmutter Facebook weiter - das ist Datenschützern ein Dorn im Auge.

Eine Gruppe von EU-Datenschützern wendet sich mit einem offenen Brief an WhatsApp-Gründer Jan Koum und meldet "ernste Bedenken" an. Die Datenschützer wollen prüfen, ob WhatsApp europäische Datenschutz-Gesetze einhält. Mehr...

Mit dem Internet verbundene Geräte wurden von der Schadsoftware Mirai gekapert und zu einem Botnetz zusammengeschlossen, das anschließend DNS-Server überlastet hat. (Symbolbild)

Ein Bot-Netzwerk, das aus Geräten aus dem "Internet der Dinge" besteht, greift einen Teil der Internet-Infrastruktur an. Auch Tage später gibt es mehr offene Fragen als Antworten. Fest steht aber: Mit dem Internet verbundene Geräte müssen sicherer werden. Mehr...

Mit dieser Darstellung von Brüsten hatte Facebook ein Problem - das Video wurde gelöscht.

Das soziale Netzwerk Facebook löscht ein Aufklärungsvideo zum Thema Brustkrebs - obwohl in dem Video statt echter Brüste nur Kreise zu sehen sind. Später entschuldigt sich das Unternehmen "für den Fehler". Mehr...

Der Rover "Curiosity" der NASA war 2012 auf dem Mars.

Die Erforschung des Mars hat eine sehr lange Tradition. Inzwischen haben viele Missionen den Roten Planeten untersucht - trotzdem hat er noch einige Überraschungen auf Lager. Mehr...

An der Wall Street wurde Twitter kurz geliebt: Als sich gleich mehrere Kaufinteressenten um den Mikrobloggingdienst rissen.

Twitter-Nutzer tun sich zusammen und starten eine Petition. Ihr Ziel: Sie wollen Twitter zur Zusammenarbeit bewegen, den 140-Zeichen-Dienst übernehmen - und Twitter besser machen. Mehr...

"Schiaparelli" auf dem Mars - so haben sich Illustratoren die Landung vorgestellt.

Was ist mit dem Landemodul „Schiaparelli“ passiert? Kurz vor der Landung ist der Kontakt abgerissen - mittlerweile haben die Forscher Daten zur Auswertung erhalten. Es bleiben jedoch noch Fragen offen. Mehr...

Illustration: Das Landemodul "Schiaparelli" kurz vor der Landung auf dem Mars.

Ist "Schiaparelli" die achte Sonde, die erfolgreich auf dem Mars gelandet ist? Die Raumfahrtbehörden von Europa und Russland müssen weiter auf eine Bestätigung ihrer geplanten Marslandung warten. Die Ereignisse des Tages im Ticker. Mehr...

Beim Eintritt in die Mars-Atmosphäre muss "Schiaparelli" abbremsen. (Illustration

Die Spannung ist groß: Im Laufe des Tages soll das europäische Modul "Schiaparelli" auf dem Mars landen. Es wäre das erste Mal, dass eine Sonde auf dem roten Planeten landet, die nicht aus den USA stammt. Mehr...

Im US-Wahlkampf mischen auch Facebook & Co. mit.

Soziale Medien beeinflussen stark die politische Willensbildung. Das wissen die Demokraten und Republikaner und setzen auf Facebook und Co. Die Daten der Wähler sollen in Stimmen verwandelt werden. Mehr...

Der Lander "Schiaparelli" hat sich mittlerweile vom "Trace Gas Orbiter" getrennt und bewegt sich auf den Mars zu. (Grafische Darstellung)

Das Landegerät „Schiaparelli“ trennt sich vom Orbiter „TGO“ und legt den verbleibenden Weg zum Mars alleine zurück. Am Mittwoch soll „Schiaparelli“ auf dem Mars landen. Mehr...

Donald Trump küsst ein Plakat mit der Aufschrift "Women for Trump". Dürften nur Frauen wählen, würde der republikanische Präsidentschaftskandidat bei der Präsidentschaftswahl schlecht abschneiden.

Würden nur Frauen bei der US-Präsidentschaftswahl ihre Stimme abgeben, würde Hillary Clinton haushoch gewinnen. Das verleitet Trump-Fans auf Twitter zu der Forderung, das Frauenwahlrecht auszusetzen. Mehr...

Gibt es weitere Videos, die Donald Trump in negativem Licht zeigen?

Gibt es Videomitschnitte, die den Präsidentschaftskandidaten Donald Trump in seinem wahren Licht zeigen? Eine Crowdfunding-Kampagne sammelt Geld, um mögliche Strafzahlungen aufzufangen, die durch die Veröffentlichung von Trump-Videos entstehen könnten. Mehr...

Der "Trace Gas Orbiter" trennt sich von "Schiaparelli". Während das kleine Gerät auf dem Mars landet, wird der Orbiter um den Planeten kreisen.

Mit "Schiaparelli" soll erstmals eine europäische Sonde auf dem Mars landen. Das Landegerät ist ein Testlauf für den Rover "ExoMars", der 2020 zum Mars starten soll.  Mehr...

Singen Sie ein Duett oder debattieren sie über Politik? Hillary Clinton und Donald Trump beim zweiten TV-Duell vor der Präsidentschaftswahl in den USA.

Ein findiger Nutzer macht aus dem zweiten TV-Duell zwischen Donald Trump und Hillary Clinton ein musikalisches Duett. Statt einander anzugreifen singen die beiden in dem viralen Video einen Song aus dem Kultfilm "Dirty Dancing". Mehr...

Muslime, die in die USA kommen, sollten "melden, wenn sie sehen, dass etwas passiert", sagt Donald Trump bei der zweiten Präsidentschaftsdebatte.

Donald Trump ruft Muslime dazu auf, "zu melden, wenn sie sehen, dass etwas passiert". Das lassen sich Twitter-Nutzer nicht zweimal sagen - und beginnen, unter dem Hashtag #Muslimsreportstuff, Dinge zu "melden". Mehr...

Weil man nie weiß, wer durch die Kamera am eigenen PC zuschaut, kleben Mark Zuckerberg und FBI-Chef James Comey ihre Kameras ab.

Facebook-Chef Mark Zuckerberg und FBI-Direktor James Comey kleben die Kameras an ihren Computern ab. Keiner der beiden ist paranoid - es gibt zahlreiche Fälle, bei denen die Webcam ohne Wissen des Nutzers aktiviert wurde. Mehr...

Anzeige


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

Stellenausschreibung

Redakteur/-in Frankfurt & Rhein-Main

Jede Woche 36 Seiten mehr Berichte aus Frankfurt und Rhein-Main: Die Frankfurter Rundschau erweitert ihren Regionalteil - und verbessert seine Struktur. Wir stellen die Neuerungen vor.

Für unser Ressort Frankfurt & Rhein-Main suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Redakteur/in. In dieser Funktion werden Sie am Lokal- und Regionaldesk tätig sein.  Mehr...

Stellenausschreibung

Digitalredakteur/-in

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Digitalredakteur/in. In dieser Funktion werden Sie alle digitalen Produkte der Frankfurter Rundschau redaktionell betreuen. Mehr...

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.