Wir über uns

Thorsten Knuf

Politik-Autor

Thorsten Knuf

Thorsten Knuf schreibt als Politik-Autor aus Berlin.

Aktuelle Beiträge von Thorsten Knuf

Taxi - oder Uber?

Der umstrittene Fahrdienst Uber darf in Deutschland bis auf weiteres keine Privatfahrer und Fahrgäste mehr per App zusammenbringen. Während die Taxibranche jubelt, kündigt Uber Widerstand an und will weitermachen. Wir beantworten die wichtigsten Fragen. Mehr...

Blick in den Braunkohletagebau Jänschwalde der Vattenfall AG in Grießen (Brandenburg) mit den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerkes im Hintergrund.

In Deutschland wird immer mehr Kohlendioxid in die Luft geblasen. Das ist schlimm, denn die Kohle ist ein Energieträger von gestern. Eine Debatte um die Zukunft der Kohle ist dringend notwendig. Ein Kommentar. Mehr...

Hinter dem Dorf Mölbis, Sachsen, dampfen die Kühltürme des Braunkohlekraftwerks Lippendorf.

Der Umweltverband BUND schlägt ein Gesetz für den raschen Ausstieg aus der Braunkohle vor. Deutschland droht das CO2-Ziel zu verfehlen. Mehr...

Wasser, lebenswichtig für Mensch und Tier.

Die Naturschutzorganisation WWF gibt deutschen Unternehmen eine Mitschuld am weltweitem Wassermangel und fordert, dass sie Verantwortung übernehmen sollen. Mehr...

Die Deutschen sind ein Volk von Sparfüchsen – auch beim Essen. Nun prangert Entwicklungsminister Gerd Müller die Geiz-ist-Geil-Mentalität an. Sie trifft Landwirte und die Umwelt.  Mehr...

Anton Hofreiter erklärt, wie es ist. Zumindest seiner Partei.

Grünen-Vorsitzender Anton Hofreiter spricht im Interview über das Regieren in Koalitionen und die Zukunft seiner Partei. Mehr...

Protest gegen Hedgefonds in Buenos Aires.

Argentinien wird auch eine Rechtslücke zum Verhängnis. Der Bankrott könnte verheerende Folgen für die Wirtschaft, Unternehmen und die Bürger haben. Die FR beantwortet die wichtigsten Fragen. Mehr...

Jürgen Fitschen, Ko-Präsident des deutschen Bankenverbandes und Ulrich Grillo (r.), Chef des Industrieverbandes BDI.

300.000 Arbeitsplätze in der Bundesrepublik sind von den Sanktionen betroffen. Die Wirtschaftsverbände stehen dennoch hinter den Beschlüssen. Mehr...

Europäischer Binnenmarkt: Lohnend für Deutschland.

Wissenschaftler des Prognos-Instituts haben berechnet, was den Deutschen die europäische Integration gebracht hat: einen Einkommensgewinn von 450 Euro pro Kopf.  Mehr...

Immer wieder kommt es in jüngster Zeit zu Protesten gegen eine als ungerecht empfundene Stadtentwicklung.

SPD-Justizminister Heiko Maas speckt Gesetz auf Unionsformat ab und erntet dafür Kritik. Die Opposition sieht das Projekt als "durchlöchert" an. Mehr...

In Frankfurt demonstrierten in diesem Jahr Bürger gegen die als ungerecht empfundenen Pläne zur Stadtentwicklung.

Daten sollen eine wichtige Rolle bei der Mietpreisbremse spielen. Lokal gibt es aber große Unterschiede. Und nicht jede Kommune hat einen offiziellen Mietspiegel. Mehr...

Heiko Maas.

SPD-Verbraucherminister Heiko Maas kommt der Union bei der Mietpreisbremse weit entgegen, die Immobilien-Lobbyisten dürften sich die Hände reiben. Ein Kommentar. Mehr...

Der Präsidentn des Bundesverbands Deutscher Omnibusunternehmer, Wolfgang Steinbrück.

Branchen-Präsident Wolfgang Steinbrück über den ruinösen Preiskampf zwischen den Anbietern, den dramatischen Busfahrermangel und Kunden, die ihr Auto neuerdings lieber stehen lassen. Mehr...

Fernbusse sind der Bahn gegenüber preislich klar im Vorteil.

Der boomende Fernbusverkehr mit rund neun Millionen Passagieren im vergangenen Jahr bringt die Deutsche Bahn in Bedrängnis. Allein im ersten Halbjahr gehen dem Staatskonzern 50 Millionen Euro Umsatz verloren.  Mehr...

Im Block 3 des vor rund 23 Jahren stillgelegten Kernkraftwerks Lubmin (Mecklenburg-Vorpommern) wird im Februar 2013 ein 156 Tonnen schwerer Dampferzeuger abgebaut.

Der Bund hinterfragt die Vorsorge der Konzerne. Die Milliarden-Rückstellungen der Stromkonzerne für den Abriss der Atomkraftwerke könnten zu knapp bemessen sein. Die Grünen warnen bereits, dass am Ende der Steuerzahlen aufkommen muss. Mehr...

Das RWE-Kraftwerk Neurath im Rheinland ist die größte Kohlendioxid-Schleuder in Deutschland, europaweit steht es auf Platz zwei.

Deutsche Kohlekraftwerke haben europaweit den höchsten Kohlendioxid-Ausstoß. Hauptgrund ist die boomende Kohleverstromung. Das hat Folgen: Die Bundesrepublik droht die eigenen Klimaziele zu verfehlen. Ein Überblick. Mehr...

Fettleibigkeit kann  eine Behinderung darstellen, urteilt  ein Gutachter beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg.

Europäischer Gerichtshof erlaubt in bestimmten Fällen Diskriminierung von Fettleibigen. Mehr...

Neuer Wohnraum soll den Mietanstieg bremsen.

Bauministerin Barbara Hendricks (SPD) trifft sich mit der Bauindustrie und Verbraucherschützern. Es geht um die Bekämpfung der steigenden Wohnungsnot und um den Neubau von Sozialwohnungen. Besonders angespannt ist die Lage in Frankfurt. Mehr...

Viele Bürger lehnen das umstrittene Fracking ab.

Die Fracking-Methode zur Gewinnung von Schiefergas ist äußerst umstritten. Jetzt will die Bundesregierung das Fracking in Deutschland unter strengen Auflagen erlauben. Wie sollte man damit umgehen? Ein Kommentar. Mehr...

Bürger stehen dem Fracking kritisch gegenüber.

Die Bundesregierung will das Fracking in Deutschland unter strengen Auflagen erlauben. Das zeigt ein Brief von Sigmar Gabriel und Barbara Hendricks an ihre eigene Bundestagsfraktion. Mehr...

Müssen die Bewohner bezahlen: die Kosten für den Schornsteinfeger bei dem gemieteten Objekt.

Die Betriebskosten für Wohnraum werden zu einer immer größeren Belastung. Das geht aus dem neuen Betriebskostenspiegel hervor, den der Deutsche Mieterbund veröffentlicht hat. Mehr...

Orientiert sich aufgrund der Sanktionen um: Russlands Präsident Wladimir Putin.

Wegen der Krise in der Ukraine sieht der Ost-Ausschuss aufgrund der Sanktionen Zehntausende Jobs in Deutschland in Gefahr. Die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Russland stagnieren.  Mehr...

Viele Kohlekraftwerke laufen an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit, sie verdrängen sogar umweltfreundliche Gas-Anlagen.

Wegen des Kohle-Booms ist Deutschland auf dem besten Weg, seine selbst gesteckten Klima-Ziele zu verfehlen. Forschungsinstitute fordern die Bundesregierung zum schnellen Umsteuern auf. Mehr...

Leuchtturm der Energiewende: Sigmar Gabriel.

Ein weiteres Groß-Thema für den Rest der Legislaturperiode dürfte die künftige Ausgestaltung des Strommarkts sein.  Mehr...

Grüne fordern strengere Regeln für Baumaschinen.

Das Umweltbundesamt warnt vor schlechter Luftqualität in Deutschlands Städten in diesem Jahr. Neu und überraschend ist die Erkenntnis, dass die Hälfte der Feinstaubemissionen des Straßenverkehrs von Baumaschinen stammen. Mehr...

Die Wärmebildkamera zeigt den Energieverlust an.

Viele Immobilienbesitzer drücken sich um die Pflicht zum Energiepass. Dabei ist für Vermieter und Verkäufer von Wohnimmobilien das Erstellen eines Ausweisen mittlerweile Pflicht.  Mehr...

Begehrte Exportware: 1000 Fuchs-Panzer kauft die Regierung in Algier.

Algerien ist eine Schein-Demokratie mit verheerender Menschenrechtslage. Dennoch machen deutsche Waffenschmieden seit einigen Jahren verstärkt Geschäfte mit dem nordafrikanischen Land. Die Politik hilft nach Kräften – und hat stets im Hinterkopf, dass Algerien auch über enorme Erdgas-Reserven verfügt. Mehr...

Ein Fuchs-Panzer im Trainings-Einsatz. Eine deutsche Firma soll eine ganze Fabrik für den Bau von Fuchs-Panzern nach Algerien liefern.

Schwarz-rote Koalition widerruft nicht die Entscheidung der schwarz-gelben Koalition. Mehr...

Begehrte Exportware: 1000 Fuchs-Panzer kauft die Regierung in Algier.

Trotz heftiger Kritik von Menschenrechtlern und Oppositionsvertretern sieht die Bundesregierung keinen Grund, ein milliardenschweres Panzer-Geschäft mit dem Regime in Algerien zu überdenken. Wirtschaftsminister Gabriel fühlt sich an die Entscheidung der Vorgängerregierung zugunsten des Rheinmetall-Konzerns gebunden. Mehr...

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.