Aktuell: Pegida | Flucht und Zuwanderung | Fußball-News | Eintracht Frankfurt

Wir über uns

Peter Kirnich

Wirtschafts-Autor

Peter Kirnich

Peter Kirnich schreibt für uns als Wirtschafts-Autor aus Berlin. Er ist unter anderem Experte für Verkehrs-Themen.

Aktuelle Beiträge von Peter Kirnich

Von  |
Der Ticketverkauf sorgt für Ärger.

Missbraucht die Deutsche Bahn ihre Monopolstellung? Das wird nun in einem Kartellverfahren geprüft. Mehr...

Missbraucht die Deutsche Bahn ihre markbeherrschende Stellung beim Fahrkartenverkauf?

Missbraucht die Deutsche Bahn ihre marktbeherrschende Stellung und die gesetzliche Verpflichtung zur Aufstellung einheitlicher Tarife in Nahverkehr dazu, nichtbundeseigene Wettbewerber in die eigenen Vetriebskanäle zu zwingen? Diese Frage will das Bundeskartellamt in einem Verfahren klären. Mehr...

Missbraucht die Bahn ihre marktbeherrschende Stellung beim Fahrkartenverkauf? Das will das Bundeskartellamt in einem Verfahren klären lassen.

Missbraucht die Deutsche Bahn ihre marktbeherrschende Stellung und die gesetzliche Verpflichtung zur Aufstellung einheitlicher Tarife in Nahverkehr dazu, nichtbundeseigene Wettbewerber in die eigenen Vetriebskanäle zu zwingen? Diese Frage will das Bundeskartellamt in einem Verfahren klären. Mehr...

Viele Reformen liegen hinter der Deutschen Bahn. Und viele Probleme vor ihr.

Vor 20 Jahren wurde die Deutsche Bahn rundum erneuert. Alle Probleme sind heute allerdings noch nicht gelöst. Vor allem weil viel Personal abgebaut wurde. Immerhin hat sich die Servicequalität in den Augen von Verkehrsexperten verbessert. Mehr...

Die Deutsche Bahn macht ihren Lokführern ein Angebot zur Entgelt- und Beschäftigungssicherung.

Die Deutsche Bahn macht ihren Lokführern ein Angebot zur Entgelt- und Beschäftigungssicherung. Die von der Gewerkschaft GDL geforderte Versicherung sei auf dem Markt nicht zu erhalten, sagt der bundeseigene Konzern. Mehr...

Bahnchef Rüdiger Grube (l) und der damalige Kanzleramtsminister Ronald Pofalla im Januar 2010.

Neue Details zur Personalie Pofalla: Deutsche Bahn-Vorstandschef Rüdiger Grube will dem Aufsichtsrat Ende März ein neues Vorstandsmitglied für den Bereich "Wirtschaft, Politik und Regulierung" vorschlagen. Namen nannte er bislang nicht. Mehr...

In der Kritik: Ronald Pofalla.

Mit der umstrittenen Personalie Ronald Pofalla befasst sich der Bahn-Aufsichtsrat in einer außerordentlichen Sitzung. Offenbar bestehen in der Bundesregierung keine grundsätzlichen Bedenken gegen das Engagement des CDU-Politikers bei dem Staatskonzern.  Mehr...

Ronald Pofalla.

Erst Auftrag, dann Job? Es gibt Beispiele dafür, dass Politiker, die der Bahn genutzt haben, später einen Job bei der DB finden. Womöglich gilt das auch für Ronald Pofalla: Der Ex-Kanzleramtschefs soll sich mit einer Intervention in Brüssel empfohlen haben. Mehr...

Jedes Kind erhält im Schnitt fünf Weihnachtsgeschenke.

Jedes Kind erhält im Schnitt fünf Weihnachtsgeschenke, im Jahr wird Spielzeug im Wert von rund 250 Euro ausgegeben. Die Spielzeugbranche boomt. Doch nicht etwa Gameboy oder Playstation haben die Nase vorn. Satte Zuwächse bescheren klassische Spielsachen - und die Mädchen. Mehr...

Zugfahren schon den Geldbeutel - und das Klima.

Auch länderübergreifend ist die Bahn oft günstiger als sogenannte Billigflieger. Für wen lohnt sich das Umsteigen?  Mehr...

Flugzeug und Bahn in einem: Die „DB Air One“ der Deutschen Bahn mit Lackierung im Aussehen eines ICE Zuges.

Von wegen Billigflieger: Auch im grenzüberschreitenden Verkehr ist die Bahnreise oft preiswerter als der Flug. Lediglich bei Wochenendreisen gewinnt das Flugzeug in Einzelfällen. Unerwähnt darf allerdings nicht bleiben, dass die Bahn auf vielen Strecken viel langsamer unterwegs ist. Mehr...

Die Bahn will stärker gegen Schläger und Unwetter vorgehen, um die Sicherheit für Reisende und Mitarbeiter zu erhöhen. Sie hat die Sicherheitskräfte um ein Drittel erhöht. Mehr...

Vanille-Aroma in der Voll-Nuss: natürlich oder chemisch?

Wegen kritischer Urteile kritisieren Hersteller wie Ritter Sport die Stiftung Warentest häufiger öffentlich. Manche verklagen die Tester sogar - allerdings mit bregrenztem Erfolg.  Mehr...

Viele Straßen sind von Schlaglöchern übersäht.

Schlaglöcher, kaputte Brücken, undichte Kanäle – Deutschlands Straßen, Schienen und Wasserwege sind in die Jahre gekommen. Union und SPD wollen nun mehr investieren Mehr...

Zugausfälle und Verspätungen aufgrund von Hochwasser - das gab es 2013 häufiger.

In einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs billigen die Richter Bahnkunden auch dann Entschädigungen zu, wenn eine Verspätung durch höhere Gewalt verursacht wurde. Die Deutsche Bahn will sich gegen das EuGH-Urteil wehren. Mehr...

Wenn die Bahn nicht zahlen will, kann vielleicht die Schlichtungsstelle weiterhelfen.

Eine Schlichtungsstelle hilft Reisenden, die nicht angemessen entschädigt werden. In über 80 Prozent der Fälle ist die Schlichtung erfolgreich. Immer mehr Unternehmen - neben der Bahn auch Busunternehmen und Airlines - beteiligen sich an der Schlichtungsstelle. Mehr...

Startklar: Der ADAC-Postbus.

Die Deutsche Post und der ADAC schicken Fernbusse auf die Reise und wollen den boomenden Markt aufmischen. Sie setzen dabei auf Qualität und nicht unbedingt auf den günstigsten Fahrpreis. Mehr...

Die Bahn schafft es nicht immer pünktlich an den Bahnsteig.

Bahn-Kunden haben in diesem Jahr erneut viele Entbehrungen auf sich nehmen müssen - dennoch erhöht der Konzern mal wieder seine Ticketpreise. Die Bahn wird künftig noch mehr Kunden an die Fernbusse verlieren. Mehr...

Die Bahn fährt nur noch für mehr Geld los.

Einmal mehr erhöht der Staatskonzern  die Fahrpreise – obwohl Service und Pünktlichkeit zu wünschen übrig lassen. Mehr...

Verbraucherschützer fürchten, dass die Bahn die Preise erhöht, um Entschädigungszahlungen auszugleichen.

Die Deutsche Bahn muss bei Verspätungen immer zahlen, urteilt der Europäische Gerichtshof. Während die Bahn sich entspannt gibt, geht das Urteil Verbraucherschützern zu weit.  Mehr...

Die Bahn will ihren Online-Service verbessern.

Mit einer Online-Offensive will die Bahn ihr angekratztes Image aufpolieren. Neue Webseiten und neue Smartphone-Apps sollen das Reisen vereinfachen. Mehr...

Gedenken an die Opfer in der Nähe der Unglücksstelle.

Der Mensch ist der größte Risikofaktor im System Eisenbahn. Zwar kann auch die Technik versagen, aber sie ist wesentlich verlässlicher. Deshalb müssen die EU und die Länder stärker darauf dringen, Europa mit dem einheitlichen Zugsicherungssystem ETCS auszurüsten. Ein Kommentar. Mehr...

Auf dem Abstellgleis: Vor allem der Güterverkehr nach Südeuropa hat wegen der Wirtschaftsschwäche deutlich nachgelassen.

Die Gewinne der Deutschen Bahn sind im ersten Halbjahr deutlich geschrumpft. Ein Grund ist die schwache Konjunktur. Aber auch Hochwasser-Schäden sorgen für erhöhte Kosten - und zwingen die Züge weiterhin zu weiten Umwegen. Mehr...

Seit 1945 eine Ruine: Die Karniner Brücke an der Bahnstrecke Berlin-Swinemünde.

Auf vielen Bahnstrecken Richtung Osteuropa sind die Züge heute wesentlich langsamer unterwegs, als zu Dampflok-Zeiten. Geld für den Ausbau wäre vorhanden, es wird aber oft falsch eingesetzt. Mehr...

Die Deutsche Bahn rüstet mehr ICE-Züge und weitere Strecken mit mobilem Internetzugang aus.

Die Deutsche Bahn rüstet weitere Strecken für den mobilen Internetzugang aus. Die Zahl der ICE-Züge mit WLAN-Empfang soll bis Jahresende auf 180 verdoppelt werden. Im internationalen Vergleich steht die Bahn dennoch nicht gut da. Auch der Aufbau einer Reserveflotte zieht sich weiter hin. Mehr...

Die Bahn schneidet beim Test nicht so gut ab.

Verspätete Züge, alte Waggons: Der Verkehrsclub stellt der Bahn kein gutes Zeugnis aus - auch wenn sie mit Frost und Schnee inzwischen besser zurecht kommt.  Mehr...

Bahnchef Rüdiger Grube macht das Bahnfahren grüner.

Die Deutsche Bahn wird immer grüner und baut den Ökostrom-Anteil aus. Ab Montag fahren Millionen Stammkunden kohlenstoffdioxidfrei auf den Schienen. Mehr...

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.