Aktuell: US-Wahl | Türkei | Brexit | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Frank Nordhausen

Korrespondent, Istanbul

Frank Nordhausen

Frank Nordhausen ist ein deutscher Journalist und Buchautor und berichtet für uns als Korrespondent vor allem aus der Türkei.

Bekannt wurde er durch seine Recherchen und Bücher zu Sekten, vor allem zur Scientology-Organisation.

Weitere Themen, mit denen er sich beschäftigt, sind Atomindustrie und Strahlenschutz, Sozialpolitik, Migranten, Rechtsradikalismus und Islamismus.

Aktuelle Beiträge von Frank Nordhausen

Von  |
Pro-Erdogan-Demonstranten.

Der Ausnahmezustand in der Türkei dient den Machthabern um Erdogan auch dazu, die oppositionelle Presse noch stärker zu drangsalieren. Mehr...

In einem Bus werden diese festgenommenen Soldaten zum Gericht nach Istanbul überführt.

Gefangene in der Türkei werden misshandelt und die Bilder sogar in den Medien verbreitet. Den Behörden geht es anscheinend nicht um den Militärputsch, sondern um die Verbindung der Gefangenen zur Gülen-Bewegung. Mehr...

Ein Erdogan-gläubiges Meer an Fahnenschwenkern.

Der türkische Präsident Erdogan ruft den Ausnahmezustand aus und droht den Anhängern von Fethullah Gülen. Oppositionelle sprechen von einem Staatsstreich.  Mehr...

Auf einer Wand in Istanbul stehen die Namen der beim Putsch getöteten Zivilisten und Polizisten.

Die türkische Regierung setzt ihren Feldzug gegen angebliche Gülen-Unterstützer fort. Am Abend hat der Nationale Sicherheitsrat getagt und einen dreimonatigen Ausnahmezustand verhängt. Mehr...

Erdogan während der Beerdigung zweier seiner Anhänger, die beim Putsch starben.

Nach dem vereitelten Putsch gehen die politischen Säuberungen in der Türkei weiter. Tausende Mitarbeiter des Bildungsministeriums werden wegen ihrer Gesinnung suspendiert.  Mehr...

Verkehrte Welt: Erdogan-Anhänger feiern ausgerechnet bei einer Statue des laizistischen Staatsgründers Atatürk.

Nach dem vereitelten Umsturz ist die Gewalt in der Türkei noch nicht vorbei. Der Mob lyncht junge Wehrpflichtige, die Regierung verkündet „Säuberungen“, Minderheiten werden attackiert. Mehr...

Polizeieinheiten bewachen die wichtigsten Knotenpunkte in Istanbul.

Das türkische Volk hat die Putschisten davongejagt. Doch sein Präsident Erdogan nutzt den Militärstreich zum Rundumschlag gegen unliebsame Kritiker in Justiz und Medien. Der Leitartikel. Mehr...

Ein türkischer Soldat wird von einem Polizisten in Istanbul verhaftet.

Nach einem mitunter dilettantisch anmutenden Putschversuch reagiert die türkische Regierung mit einer massiven Säuberung des Justizapparats und einer gnadenlosen Abrechnung mit politischen Gegnern. Mehr...

Türkische Soldaten sperren die Bosporusbrücken.

Teile der türkischen Armee rufen das Kriegsrecht aus und verhängen eine Ausgangssperre. Staatspräsident Erdogan ruft zum Widerstand gegen den Putschversuch auf. Mehr...

Für Erdogan stellt Diktator Assad das größte Hindernis für eine Stabilisierung Syriens.

Die Türkei will „gute Beziehungen“ zu Syrien. Die Initiative passt zu Meldungen türkischer Medien, dass sich Vertreter beider Länder zu geheimen Gesprächen in Algerien getroffen hätten.  Mehr...

Syrische Flüchtlinge in Istanbul, die nach Europa weiter wollen. Erdogan will sie nun in der Türkei behalten.

Der Vorstoß des türkischen Präsidenten Erdogan für eine Einbürgerung der Flüchtlinge sorgt für rassistische Proteste. Syrer-feindliche Übergriffe häufen sich in verschiedenen Regionen. Mehr...

Der türkische Präsident bei der Eröffnung einer neuen Brücke.

Der türkische Präsident versöhnt sich mit Israel und Russland, um wenigstens an einigen Fronten Ruhe zu haben. Aber der größten Gefahr, dem IS-Terror, ist er nicht gewachsen. Der Leitartikel. Mehr...

Straßenverkäufer in Istanbul.

Die türkische Urlaubsbranche steckt in einer tiefen Krise – eine Besserung zeichnet sich nicht ab. Die Tourismuswirtschaft ist auf dem niedrigsten Stand seit 1999. Mehr...

Mit Wasserwerfer und Tränengas gingen türkische Sicherheitskräfte am Samstag gegen Demonstranten vor, die gegen die AKP protestierten.

Millionen Türken gingen gegen das Gezi-Projekt auf die Straße. Erdogan lässt den Plan jetzt wieder aufleben und stürzt das Land ins Chaos. Ein Kommentar.  Mehr...

Es ist das erste Gerichtsurteil gegen IS-Mitglieder in der Türkei: Für einen Anschlag auf eine Polizeikontrolle werden drei Dschihadisten zu mehrfach lebenslangen Haftstrafen verurteilt.  Mehr...

In der Zeltstadt von Fidanlik leben 1900 irakische Jesiden.

In der türkischen Millionenmetropole Diyarbakir setzt ein innovatives Flüchtlingshilfe-Projekt der deutschen Diakonie auf Selbstständigkeit. Mehr...

Rauchsäulen stehen über Manbij.

Kurden und ihre Verbündeten erzielen einen entscheidenden Geländegewinn gegen die Terrormiliz Daesh in Syrien. Mehr...

Die Bombe wurde offenbar mit einem Fernzünder aktiviert.

Mindestens elf Tote, dutzende Verletzte, verängstigte Gäste - der Anschlag auf einen Polizeibus in Istanbul fügt einer traumatisierten Stadt eine neue Wunde zu. Wer ist verantwortlich?  Mehr...

HDP-Politikerinnen posieren für ein Foto, nachdem das Parlament in Ankara beschlossen hat, die Immunität der Abgeordneten aufzuheben.

Der kurdische Politiker Demirtas über die Aufhebung der Immunität türkischer Abgeordneter, den Krieg im Südosten des Landes und die Verbindungen zur PKK. Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Anzeige in eigener Sache

Das Buch zum Schwerpunkt

Nach dem großen Erfolg unseres Schwerpunkts hat die FR-Chefredaktion die wichtigsten Beiträge gesammelt und als Buch herausgegeben.

 

Bascha Mika, Arnd Festerling (Hg.): Was ist gerecht? Argumente für eine bessere Gesellschaft, Societäts-Verlag Frankfurt, 248 Seiten, 14,80 Euro.
Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.