Aktuell: Flüchtlinge | Zuwanderung Rhein-Main | Museumsuferfest | Regionale Startseite
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Daniel Haufler

Politik-Autor

Daniel Haufler

Daniel Haufler arbeitet für uns als Politik-Autor und US-Experte in Berlin.

Aktuelle Beiträge von Daniel Haufler

Von  |
Demonstrationen gegen die Polizeigewalt in Ferguson: Eine Frau sitzt in ihrem Wagen, der mit den Worten "Keine Gerechtigkeit, kein Frieden" bemalt ist.

US-Kommunen versuchen, sinkende Einnahmen durch hohe Geldbußen für banale Delikte auszugleichen. Arme können die aber oft nicht zahlen und wandern deshalb ins Gefängnis. Der Leitartikel.  Mehr...

Alphabet orientiert sich an Warren Buffets Firma. Mehr...

Trumps Auftritte dominieren die Medien - zum Wohlgefallen der Wähler.

Die Vorwahlen der US-Republikaner sind dank der Dominanz von Donald Trump wieder zu einer Clownsshow verkommen, wie die erste TV-Debatte ihrer Kandidaten offenbart. Je länger er im Rennen bleibt, desto mehr sinken die Chancen, dass ein Republikaner Präsident wird.  Mehr...

Geht es in die USA? Dann viel Glück.

Die Einreise in die USA wird Jahr für Jahr lästiger. Überflüssige Fragen sind noch das kleinste Problem - und wehe dem, der es wagt, einen Witz zu reißen. Ein Kommentar. Mehr...

So ist Sonneborn auf der Homepage der Kampagne abgebildet.

Es gibt einen Aufstand bei der Satirepartei „Die Partei“. Es geht um mehr Mitbestimmung. Die wird es aber mit Chef Martin Sonneborn nicht geben. Also werden auf dem Bundesparteitag bald die Fetzen fliegen. Oder auch nicht. Ein Kommentar. Mehr...

Das geplante Gesetz zum Schutz von Kulturgut erregt die Gemüter. Mehr...

Die französischen Landwirte können protestieren.

Die Landwirte leiden unter dem europäischem Preiskampf und protestieren gegen die niedrigen Preise. Sie sehen sich als Verlierer. Viele Zeitungskommentatoren zeigen Verständnis für die Proteste.  Mehr...

Der US-Präsident überzeugt in Kenia und Äthiopien. Mehr...

Wolfgang Schäuble hat in den letzten Wochen viele Sympathien verspielt.

Das Bild vom hässlichen Deutschen ist wieder zurückgekehrt. Die Rolle Deutschlands in den EU-Verhandlungen mit Griechenland sorgt für einen internationalen Image-Schaden. Mehr...

Erdogan muss auf das Attentat angemessen reagieren, wird gefordert.

Der Anschlag vom Montag geht laut der Regierung in Ankara auf die Kappe der Terrormiliz „Islamischer Staat“. Jetzt fordern viele in den Medien eine Änderung der türkischen Syrien-Politik.  Mehr...

Ein Vater eines der Opfer des Aurora-Amoklaufs hält ein T-Shirt in die Kamera.

Aurora, Newtown, Charleston: In den USA steigt die Zahl der Amokläufe seit über zehn Jahren an - und Hunderte sterben. Klar ist: Das Waffenrecht ist ein Grund für die vielen Opfer. Doch selbst US-Präsident Obama kommt gegen die mächtige Waffenlobby nicht an. Ein Kommentar. Mehr...

Ein Magazin erklärt Hegel in wenigen Sätzen. Mehr...

Lob für das Urteil im Fall des SS-Mannes Gröning. Mehr...

Der Iran-Deal und seine Folgen für die Region. Mehr...

Über die Südamerika-Reise von Papst Franziskus. Mehr...

Anne Will im Studio ihrer Talkshow in Berlin-Adlershof.

Anne Will fragt, ob „Merkels Europa noch zu retten“ ist. Eigentlich müsste sie fragen: Ist meine Talkshow noch zu retten, in der seit Wochen immer das Gleiche erzählt wird? Mehr...

Im Griechenland-Streit zählen Argumente kaum . Mehr...

Saint-Quentin-Fallavier: Gendarmerie und Rettungskräfte bei der Gas-Firma.

Die Anschläge in Frankreich und Tunesien zeigen, wie schwierig der Kampf gegen den Terrorismus geworden ist. Mit seiner quasi staatlichen Struktur und seiner schieren Größe ist der IS-Terrorismus mit militärischen Mitteln allein nicht zu bekämpfen. Kommentar Mehr...

Im NSA-Skandal wird die Kritik an den USA lauter. Mehr...

Im Kita-Tarifkonflikt rückt ein Kompromiss näher. Mehr...

Die USA suchen nach Gründen für die Morde in Charleston. Mehr...

Schuldenschnitt oder Grexit – das ist hier die Frage. Mehr...

Regierung und Behörden haben die Gefahr von Cyberangriffen unterschätzt.

Hacker dringen in das Computernetzwerk des Deutschen Bundestages ein. Erst allmählich wird das ganze Ausmaß des Schadens sichtbar. Die Politik hat die Gefahr dramatisch unterschätzt, die Abwehrmaßnahmen gegen Cyber-Angriffe sind ein schlechter Witz. Ein Kommentar. Mehr...

Historische Spaltungen und wie sie weiter wirken. Mehr...

Anzeige

Video

Wie wir arbeiten: Georg Leppert - Der Römer von innen

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Anzeige in eigener Sache

Das Buch zum Schwerpunkt

Nach dem großen Erfolg unseres Schwerpunkts hat die FR-Chefredaktion die wichtigsten Beiträge gesammelt und als Buch herausgegeben.

 

Bascha Mika, Arnd Festerling (Hg.): Was ist gerecht? Argumente für eine bessere Gesellschaft, Societäts-Verlag Frankfurt, 248 Seiten, 14,80 Euro.
Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.