Aktuell: Tugce-Prozess | FR-ArbeitsmarktindeX FRAX | Schwerpunkt "Arbeit - unsere Religion" | Kriegsende 1945 | Regionale Startseite

Wir über uns

Daniel Haufler

Politik-Autor

Daniel Haufler

Daniel Haufler arbeitet für uns als Politik-Autor und US-Experte in Berlin.

Aktuelle Beiträge von Daniel Haufler

Von  |
Radarkuppeln auf dem Gelände der Bad Aibling Station bei Bad Aibling in Bayern.

NSA, CIA & Co. spionieren in der EU, der BND soll geholfen haben - und kein deutscher Minister will darüber reden. Diese Zurückhaltung hat einen Grund - und der heißt Machtlosigkeit. Ein Kommentar. Mehr...

Der Journalist Alan Posener.

Der Journalist Alan Posener geißelt "Die empörte Republik" und insbesondere die Publizisten. Den Gipfel der publizistischen Unverschämtheit habe Udo Ulfkotte erklommen.  Mehr...

Baltimore und die Wut der schwarzen Bevölkerung. Mehr...

Die große Koalition und was sie alles (nicht) tut. Mehr...

Die NSA und ihre fleißigen Helferlein beim BND Mehr...

Rückblicke auf Christian Krachts Buch „Faserland“. Mehr...

Wikileaks veröffentlicht gestohlene Unterlagen von Sony Pictures.

Wikileaks stellt Zigtausende Dokumente und E-Mails von Sony ins Netz. Die Art und Weise, wie dies geschieht, ist unverantwortlich. Julian Assange schadet mit seiner Vorgehensweise em Kampf für Informationsfreiheit. Mehr...

Wie die Demokratin die US-Wahl gewinnen kann. Mehr...

Wer die Präsidentschaftswahlen 2016 gewinnen will, der muss Hillary Clinton schlagen.

Hillary Clinton ist die gesetzte Kandidatin der Demokraten für die Präsidentschaftswahlen in den USA. Ihr republikanischer Gegner wird wohl ein Abkömmling des Bush-Clans sein. Mehr...

Die Hackergruppe Anonymous hat eine Antwort für die Islamisten. Sie legte Hunderte IS-Accounts lahm und demonstrierte: Hacktivisten setzen sie sich für Vielfalt und Toleranz ein.

Frankreich, aber auch Deutschland müssen in ihre Cyberverteidigung personell und finanziell investieren. Denn der Kampf für Freiheit, Demokratie und Toleranz wird mehr denn je im Netz ausgefochten.  Mehr...

Der Anschlag von Tröglitz und die Reaktion der Politik. Mehr...

Die neuen, milden Töne der Ayaan Hirsi Ali. Mehr...

Hintergründe eines kaum beachteten Krieges. Mehr...

Allerdings daneben: Die Armee und ihr Gewehr. Mehr...

Die Medien und der Wettlauf der Spekulationen. Mehr...

Eva Illouz über Emotionen in der Arbeitswelt. Mehr...

Lebensgefährliche Situation, aber nicht für die Schleuser: Afrikanische Flüchtlinge vor der libyschen Küste.

Der Kriminologe Andrea Di Nicola und der Journalist Giampaolo Musumeci können in einem spannenden, bedrückenden Buch aus erster Hand von der extrem lukrativen Tätigkeit multinationaler Schleuserringe berichten. Mehr...

Joseph Clancy ist seit mehr als 25 Jahren im Dienst des Secret Service.

Joseph Clancy ist nun offiziell neuer Direktor des Secret Service. Er hat schon für die Sicherheit von George W. Bush und Bill Clinton gesorgt. Seine Vorgängerin war nach Pannen zurückgetreten Mehr...

Der amerikanische Schriftsteller T. C. Boyle behandelt in seinem neuen Roman „Hart und härter“ den Terror. Seine Hauptfigur, ein junger Waffennarr, verfällt mit der Zeit dem Wahn.  Mehr...

Eine Frau zündet, kniend vor einem Blumenmeer, eine Kerze für die Opfer von Kopenhagen an.

Nicht nur in Dänemark sind die Menschen erschüttert und trauern um die Opfer der Anschläge von Kopenhagen. Vor allem in Frankreich, wo vor gut einem Monat islamistische Attentäter 19 Menschen ermordeten, ist das Mitgefühl groß. Wie aber kann man dem Terror begegnen? Mehr...

Asylbewerber halten in einer Aufnahmeeinrichtung eine Deutschlandfahne hoch (Archivfoto).

Da die Zahl der Asylanträge aus dem Kosovo und Albanien ansteigt, fordern deutsche Bundesländer, dass beide Staaten mal eben zu sicheren Herkunftsländern erklärt werden. Warum die Menschen flüchten, interessiert nicht. Ein Kommentar. Mehr...

Anne Will diskutiert über den Russland-Ukraine-Konflikt.

Anne Will mit vier Gestalten, deren Aussagen zum Russland-Ukraine-Konflikt so vorhersehbar sind wie Gräten in einer Forelle, einem unsinnigen Untertitel der Sendung - und dem richtigen Thema zur falschen Zeit. Mehr...

Die HSBC, die Steuerflucht und wie man sie bekämpft. Mehr...

Anzeige

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.