kalaydo.de Anzeigen

Wir über uns

Daniel Haufler

Politik-Autor

Daniel Haufler

Daniel Haufler arbeitet für uns als Politik-Autor und US-Experte in Berlin.

Aktuelle Beiträge von Daniel Haufler

Aldi-Mitgründer Karl Albrecht ist tot.

Der Tod von Karl Albrecht und der deutsche Handel. Der Aldi-Mitgründer stirbt so abgeschieden, wie er gelebt hat. Bruder Theo Albrecht ist bereits vor vier Jahren gestorben. Mehr...

Ein Verkehrsschild weist die Autofahrer an der Stadtautobahn in Rostock auf die Mautpflicht für die Passage des Warnowtunnels hin.

Die CSU über ihr Lieblingsprojekt Pkw-Maut - und die Medien diskutieren fleißig mit. Eine Presseschau. Mehr...

Israelische Artillerie nimmt nahe der Grenze den Gazastreifen ins Visier.

Israel und die Hamas zeigen sich unbeeindruckt von den diplomatischen Bemühungen. Dabei wissen beide Seiten, dass sie nicht gewinnen können. Ein Kommentar. Mehr...

Der Soziologe Wieviorka über den Front National. Mehr...

Zum Tod des Historikers Hans-Ulrich Wehler. Mehr...

Autor Luke Harding interessiert sich für Edward Snowden, aber mehr noch die Journalisten, die ihn unterstützen.

Das Buch von Luke Harding über Edward Snowden beschäftigt sich auch mit den journalistischen Unterstützern des Whistleblowers. Vor allem interessiert ihn die Rolle der britischen Zeitung „Guardian“. Mehr...

Eurokritiker können sich bestätigt sehen - Europa scheint sich nämlich nie zu ändern. Mehr...

Seit Bundespräsident Joachim Gauck in einem Interview mehr deutsches Engagement bei internationalen Militäreinsätzen forderte, steht er immer mehr in der Kritik. Mehr...

Die CDU unternimmt einen Anlauf, sich zu reformieren. Mehr...

Ein großer, sammelwütiger Arbeitgeber: Die NSA-Zentrale in Fort Meade, Maryland.

Auch wer sich gut informiert fühlt, kann in Glenn Greenwalds Buch „Die globale Überwachung“ etwas lernen: Es ist noch schlimmer als gedacht. Mehr...

Noch keine Bundesregierung hat an den deutschen Waffenexporten bislang etwas geändert. Gerade Waffen an "kritische Drittländer" stehen massiv in der Kritik. Mehr...

Modis Sieg nährt die Sorge um die Religionsfreiheit. Mehr...

Eine von vielen Barrikaden vor öffentlichen Gebäuden in Donezk.

Der runde Tisch in Kiew vertagt sich ohne Ergebnis, die Separatisten werden nicht eingeladen. Nach den OSZE-Beobachtern werden ein ukrainischer Regisseur und ein Künstler verschleppt. Die Aussichten für die Ukraine sind düster. Eine Presseschau. Mehr...

Was der Terror in Nigeria für die Sahelzone bedeutet. Mehr...

Gut zwei Wochen nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Recht auf Vergessenwerden im Internet hat Google sein Verfahren für Löschanträge vorgestellt.

Die Praktiken vom Google-Konzern beeinträchtigen nicht nur die Geschäftswelt. Sie verändern das Wesen unseres Lebens, da sie den vernetzten öffentlichen Raum kommerziallisieren.  Mehr...

Entspannung im Gemüsegarten: Kanzlerin Merkel und US-Präsident Obama verhandeln über den Abbau von Handelsschranken.

Kanzlerin Angela Merkel spricht in Washington von einem wichtigen Impuls für die Weltwirtschaft und meint damit das Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA. Die Nachteile auch für den Rechtsstaat ignoriert sie geflissentlich. Mehr...

Die Kanzlerin besichtigt den Gemüsegarten des Weißen Hauses.

Kanzlerin Angela Merkel spricht in Washington von einem wichtigen Impuls für die Weltwirtschaft und meint damit Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA. Die Nachteile auch für den Rechtsstart ignoriert sie geflissentlich. Mehr...

Ein Syrer in der einstigen Rebellenhochburg Homs.

Die bewaffnete syrische Opposition verliert ihre einstige Hochburg Homs an die Regierungstruppen von Machthaber Baschar Al-Assad. Wie ist der Bürgerkrieg zu beenden? Eine Lösung ist nur in politischen Verhandlungen zu erreichen. Ein Kommentar. Mehr...

Der bekannte italienische Schauspieler und Filmproduzent Amedeo Letizia berichtet mutig von seinen Erinnerungen an Kindheit und Jugend unter dem mächtigen Einfluss der Camorra im kalabrischen Casal di Principe.  Mehr...

Werden künftig auch bei uns manche Daten schneller ans Ziel verschickt?

Die Kommunikationsaufsichtsbehörde in den USA plant, Datenpakete gegen Bezahlung schneller zu transportieren. Damit wird nicht nur die Netzneutralität abgeschafft, sondern auch der Raum für Innovationen und ökonomische Produktivität. Ein Kommentar. Mehr...

Bei Griechenland bleibt große Skepsis angesagt. Mehr...

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker auch zur Fußball-WM, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.