Aktuell: Griechenland | Ironman Frankfurt | Frauen-Fußball-WM | Flucht und Zuwanderung | Regionale Startseite
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Daniel Haufler

Politik-Autor

Daniel Haufler

Daniel Haufler arbeitet für uns als Politik-Autor und US-Experte in Berlin.

Aktuelle Beiträge von Daniel Haufler

Von  |

Im Griechenland-Streit zählen Argumente kaum . Mehr...

Saint-Quentin-Fallavier: Gendarmerie und Rettungskräfte bei der Gas-Firma.

Die Anschläge in Frankreich und Tunesien zeigen, wie schwierig der Kampf gegen den Terrorismus geworden ist. Mit seiner quasi staatlichen Struktur und seiner schieren Größe ist der IS-Terrorismus mit militärischen Mitteln allein nicht zu bekämpfen. Kommentar Mehr...

Im NSA-Skandal wird die Kritik an den USA lauter. Mehr...

Im Kita-Tarifkonflikt rückt ein Kompromiss näher. Mehr...

Die USA suchen nach Gründen für die Morde in Charleston. Mehr...

Schuldenschnitt oder Grexit – das ist hier die Frage. Mehr...

Regierung und Behörden haben die Gefahr von Cyberangriffen unterschätzt.

Hacker dringen in das Computernetzwerk des Deutschen Bundestages ein. Erst allmählich wird das ganze Ausmaß des Schadens sichtbar. Die Politik hat die Gefahr dramatisch unterschätzt, die Abwehrmaßnahmen gegen Cyber-Angriffe sind ein schlechter Witz. Ein Kommentar. Mehr...

Historische Spaltungen und wie sie weiter wirken. Mehr...

Wie der Iran dem Westen ein idealer Partner wäre. Mehr...

Homosexuelle sollten Heteros nicht kopieren. Mehr...

Vertraut voll und ganz den USA: BND-Chef Gerhard Schindler.

Der erste Satz im Grundrechte-Report ist erschütternd: „Die Gefährdung der Verfassung geht vom Staat aus.“ Doch der Satz steht dort vollkommen zu Recht. Ein Kommentar. Mehr...

Unmut über geplanten Sachverständigen-Einsatz. Mehr...

Bei der Talkrunde zu TTIP hat Anne Will nicht viel zu tun.

Es fehlt an Transparenz in den Verhandlungen um TTIP. Das ist der Konsens, den Befürworter und Gegner des Freihandelsabkommens in der Talkrunde bei Anne Will finden. Im Fokus der Debatte: die Investorenschutzklausel. Mehr...

Beliebtes Feindbild: Claus Weselsky.

Man kann den GDL-Boss für seine Rhetorik und seine Taktik kritisieren – doch er ist nicht der Grund für die Eskalation des Tarifstreits. Die Lokführergewerkschaft sieht im Konflikt die letzte Chance, ihr Überleben zu sichern, indem sie einen Tarifvertrag nicht nur für Lokführer erreicht. Ein Kommentar. Mehr...

Eine Kritik am EU-Vorgehen gegen Schleuserbanden. Mehr...

US-Kolumnist lobt deutsche Energiewende. Mehr...

Merkels Kritik an Putin ruft geteiltes Echo hervor. Mehr...

Radarkuppeln auf dem Gelände der Abhörstation des Bundesnachrichtendienstes (BND) in Bad Aibling.

Agenten und ihre Machenschaften faszinieren uns, das beweisen unzählige Bücher und Filme. Seit die Geheimdienste jedoch die eigenen Bürger ausspähen, ist das Vertrauen zerstört. Mehr...

Italiens Premier beeindruckt mit Wahlrechtsreform. Mehr...

Anne Will im Studio ihrer Talkshow in Berlin-Adlershof.

Müssen die Deutschen 70 Jahre nach der Befreiung Russland noch dankbar sein? Die Gäste von Anne Will argumentieren differenziert - trotz kleiner Aussetzer der Frankfurter Unionspolitikern Erika Steinbach.  Mehr...

Die Apple Watch, vorab schon mal getestet. Mehr...

Radarkuppeln auf dem Gelände der Bad Aibling Station bei Bad Aibling in Bayern.

NSA, CIA & Co. spionieren in der EU, der BND soll geholfen haben - und kein deutscher Minister will darüber reden. Diese Zurückhaltung hat einen Grund - und der heißt Machtlosigkeit. Ein Kommentar. Mehr...

Alan Posener geißelt die „empörte Republik“. Mehr...

Baltimore und die Wut der schwarzen Bevölkerung. Mehr...

Die große Koalition und was sie alles (nicht) tut. Mehr...

Die NSA und ihre fleißigen Helferlein beim BND Mehr...

Rückblicke auf Christian Krachts Buch „Faserland“. Mehr...

Anzeige

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.