Aktuell: Oscar-Verleihung | NSU-Prozess | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Terror in Paris | Ukraine

Wir über uns

Daniel Haufler

Politik-Autor

Daniel Haufler

Daniel Haufler arbeitet für uns als Politik-Autor und US-Experte in Berlin.

Aktuelle Beiträge von Daniel Haufler

Von  |
Joseph Clancy ist seit mehr als 25 Jahren im Dienst des Secret Service.

Joseph Clancy ist nun offiziell neuer Direktor des Secret Service. Er hat schon für die Sicherheit von George W. Bush und Bill Clinton gesorgt. Seine Vorgängerin war nach Pannen zurückgetreten Mehr...

Der amerikanische Schriftsteller T. C. Boyle behandelt in seinem neuen Roman „Hart und härter“ den Terror. Seine Hauptfigur, ein junger Waffennarr, verfällt mit der Zeit dem Wahn.  Mehr...

Eine Frau zündet, kniend vor einem Blumenmeer, eine Kerze für die Opfer von Kopenhagen an.

Nicht nur in Dänemark sind die Menschen erschüttert und trauern um die Opfer der Anschläge von Kopenhagen. Vor allem in Frankreich, wo vor gut einem Monat islamistische Attentäter 19 Menschen ermordeten, ist das Mitgefühl groß. Wie aber kann man dem Terror begegnen? Mehr...

Asylbewerber halten in einer Aufnahmeeinrichtung eine Deutschlandfahne hoch (Archivfoto).

Da die Zahl der Asylanträge aus dem Kosovo und Albanien ansteigt, fordern deutsche Bundesländer, dass beide Staaten mal eben zu sicheren Herkunftsländern erklärt werden. Warum die Menschen flüchten, interessiert nicht. Ein Kommentar. Mehr...

Anne Will diskutiert über den Russland-Ukraine-Konflikt.

Anne Will mit vier Gestalten, deren Aussagen zum Russland-Ukraine-Konflikt so vorhersehbar sind wie Gräten in einer Forelle, einem unsinnigen Untertitel der Sendung - und dem richtigen Thema zur falschen Zeit. Mehr...

Die HSBC, die Steuerflucht und wie man sie bekämpft. Mehr...

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel gibt eine Regierungserklärung zu Deutschlands und Europas Zukunft ab.

Im Aufschwung der Populisten spiegelt sich der Ansehensverlust der Politik. Die SPD wird nur durch überzeugende Inhalte Vertrauen zurückgewinnen – nicht durch Anbiederung nach rechts.  Mehr...

Anne Will im Studio ihrer Talkshow in Berlin-Adlershof.

Anne Will fragt in ihrer Sendung, ob der Islam zu Deutschland gehört - und erfährt von engagierten Muslimen, dass es gar nicht so schlecht bestellt ist um die Integration. Erika Steinbach bestätigt dagegen die schlimmsten Befürchtungen. Mehr...

Das sah bei Churchill souveräner aus.

Sigmar Gabriel und seine Begegnung mit Pegida. Seine Visite widersprach zwar der SPD-Linie, die Generalsekretärin Yasmin Fahimi zuvor ausführlich formuliert hatte, aber das kann den Vorsitzenden dieser Partei nicht verunsichern.  Mehr...

"American Sniper" wird für sechs Oscars nominiert.

Der Film „American Sniper“ über den zielsichersten US-Scharfschützen im Irak-Krieg spielt in den ersten zehn Tagen schon 200 Millionen Dollar in Amerika ein - und löst erregte Debatten aus. Kritische Linke verurteilen den Film, Konservative verteidigen ihn. Mehr...

US-Präsident Barack Obama und die First Lady Michelle Obama.

Sie strafen ihn ab, dann jubeln sie ihm zu: Die Amerikaner entdecken ihren Präsidenten wieder. Mehr...

Unionsparteien wollen mehr Daten sammeln - obwohl solche Maßnahmen in anderen Ländern Terroranschläge nicht verhindert haben.

Wer damit rechnen muss, überwacht zu werden, verhält sich nicht mehr frei. Deshalb gefährden die Maßnahmen, die jetzt wieder diskutiert werden, die Freiheit und das Gemeinwohl. Der Leitartikel. Mehr...

Die Attacken der Hacker und die Schwäche der USA. Mehr...

"The Interview" ist eine Polit-Satire, in der es um ein angebliches Mordkomplott gegen Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un geht. Eine Gruppe anonymer Hacker hatte  Sony angegriffen  und Angst vor Anschlägen vor dem Kinostart verbreitet - Sony zog den Film daraufhin zurück.

Zu Recht empören sich Hollywood-Stars wie George Clooney über das Einknicken von Sony im Fall "The Interview". Es ist eine Einladung an Autokraten und Idioten weltweit, in ähnlicher Weise gegen unliebsame Filme vorzugehen. Unser Kommentar. Mehr...

Trauer um die Studentin Tuğçe A.

Nach dem Tod von Tuğçe A. steht die Gewaltverherrlichung in vielen Medien am Pranger. Konkret wird der Offenbacher Rapper Haftbefehl für seine Texte kritisiert. Mehr...

Die Proteste mach dem Freispruch von Darren Wilson dauern an.

Die Proteste in Ferguson und weit über 100 US-Städten dauern an, während der Polizist Darren Wilson, der den unbewaffneten Teenager Michael Brown im August erschoss, ein kontroverses Fernsehinterview gegeben hat. Reaktionen auf den Freispruch von Ferguson. Mehr...

In eine US-Flagge eingehüllter Demonstrant vor dem Polizeirevier in Ferguson.

Die Rassentrennung in den USA sieht zwar heute anders aus als früher. Aber sie ist längst nicht verschwunden, meint unser Autor. Das ist das Ergebnis einer über Jahrzehnte betriebenen Politik der Segregation. Der Leitartikel. Mehr...

Keine "lahme Ente": Obama versucht weiterhin die politische Agenda zu bestimmen.

Die US-Republikaner sind in einer Zwickmühle: Um die nächsten Präsidentschaftswahlen zu gewinnen, brauchen sie die Stimmen der Latinos. Die werden sie nicht bekommen, wenn sie gegen den Abschiebestopp für Einwanderer vorgehen, den US-Präsident Obama beschlossen hat. Eine Presseschau. Mehr...

Westliche Politiker und Publizisten fordern, dass sich Muslime vom islamistischen Terror distanzieren, übersehen jedoch, dass fast alle relevanten muslimischen Verbände und islamische Autoritäten den IS als barbarische und unislamische Organisation verdammt haben. Eine Presseschau. Mehr...

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.